Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Ausbau der Deutschen…

Dumm gelaufen Telekom...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dumm gelaufen Telekom...

    Autor: blablabla23 14.06.18 - 01:45

    Erst knallen die Sektkorken weil man mit Vektoring alle anderen Anbieter aussperren kann. Und dann kommt da so ein Anbieter bei dem der Basis Tarif euer high Speed Angebot ist.

    Und ja auch um 20Uhr Abends.

  2. Re: Dumm gelaufen Telekom...

    Autor: LinuxMcBook 14.06.18 - 01:58

    Also bei dir haben heute definitiv die Sektkorken geknallt...

  3. Re: Dumm gelaufen Telekom...

    Autor: bombinho 14.06.18 - 02:01

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also bei dir haben heute definitiv die Sektkorken geknallt...

    Argumentativ ausgereift, dabei noch Witz mit eingeflochten, sowas liest man gerne.

    [Hier muesste eigentlich ein Ironie/Sarkasmus Disclaimer stehen]

  4. Re: Dumm gelaufen Telekom...

    Autor: LinuxMcBook 14.06.18 - 02:09

    bombinho schrieb:
    > Argumentativ ausgereift, dabei noch Witz mit eingeflochten, sowas liest man
    > gerne.

    Wie soll ich argumentieren, wenn ich schlicht nicht verstehe, was blabla23 sagen will?

  5. Re: Dumm gelaufen Telekom...

    Autor: bombinho 14.06.18 - 02:15

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll ich argumentieren, wenn ich schlicht nicht verstehe, was blabla23
    > sagen will?

    Das ist freilich ein Dilemma :))))

    Aber nimm dir kein Beipsiel an mir.

  6. Re: Dumm gelaufen Telekom...

    Autor: Aki-San 14.06.18 - 07:06

    Das die "großen" Anbieter in Deutschland sich auf Ihrer Position ausruhen und einfach gewaltig hinter dem Markt herhinken...

    Der OP hat eben einen günstigeren Anbieter (vielleicht sogar Unity Media) der eben mehr Leistung für weniger Geld bietet..

    Nehmen wir doch mal Vodafon und Alditalk.
    30+¤ für 2 Gb bei Teuerfon - mehr 1gb für 7¤
    7,99 für 1,5 gb bei Alditalk. mehr 1gb für 3¤

    Ich bin auch nicht freiwillig bei der Telekomm. Die haben leider hier die Leitungshoheit und sorgen dafür, dass andere anbieter nicht mehr als "maximal" 6mbs anbieten können, selbst wenn die 50mbs Leitungen preislich bei unter 50% der Telekom liegen. Hinzu kommt noch das die 50er Leitung "anscheinend" nicht verfügbar ist, aber die 25er Leitung nur 5¤ Weniger kostet. Was bei 50¤ lächerlich wenig ist.

  7. Re: Dumm gelaufen Telekom...

    Autor: Faksimile 14.06.18 - 23:01

    Wieso vergleichst Du jetzt Mobilfunk mit Festnetz?

  8. Re: Dumm gelaufen Telekom...

    Autor: Proctrap 14.06.18 - 23:43

    sekt und so...
    Prost

    Golem & die fehlende "by Thread" Ansicht auf Mobilgeräten.. | kein JS für golem = keine Seitenhüpfer

  9. Re: Dumm gelaufen Telekom...

    Autor: Dwalinn 15.06.18 - 23:56

    blablabla23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst knallen die Sektkorken weil man mit Vektoring alle anderen Anbieter
    > aussperren kann.
    Nein man MUSS Vorprodukte Anbieten... im Gegensatz zu FTTH Anbietern und Kabel.
    Klar viele FTTH Anbieter setzen auf Open Access aber das wird nicht reguliert sodass man sich die Mietgebühren frei ausdenken kann.

    > Und dann kommt da so ein Anbieter bei dem der Basis Tarif
    > euer high Speed Angebot ist.
    Mag sein, das ändert nichts daran das jeder der kein High Speed benötig mit Telekom bzw. mit den Resellern günstiger fährt.

    Warum denken immer alle das man 100-200 Mbit zu leben braucht? Ich bin der einzige in meiner Familie der 50 Mbit zu würdigen weiß, der Rest wäre mit dem billigsten 1&1 Tarif zufrieden der auf 100GB im Monat beschränkt ist (25¤/Monat). Andere nutzen viel Netflix und haben daher eben den 50 Mbit Tarif (30¤/Monat) der immer noch schnell genug ist. Familien können 100 Mbit nutzen (35¤/Monat). DG fängt ab 45¤ an hat dabei aber nicht mal eine Telefon Flat... ja klar ich kann mir dann nicht 4 sondern 8 4k Stream gleichzeitig angucken, toll.

    In 30 vielleicht 20 Jahre können wir uns ein leben ohne Gbit Leitung nicht mehr vorstellen aber aktuelle ist VDSL gut genug. Wenn die Telekom jetzt anfängt 2 mio Haushalte/Jahr an FTTH anzuschließen und die Konkurrenz das auch macht haben wir in 15 Jahren locker 80-90% Netzabdeckung, ich finde das ist eine ausreichende Entwicklung.

    > Und ja auch um 20Uhr Abends.

  10. Re: Dumm gelaufen Telekom...

    Autor: Faksimile 16.06.18 - 09:22

    Redet irgendjemand von etwas anderem? Nur die Verpflichtung, jetzt aunzufangen um dann in 10 Jahren evtl. fertig zu sein, die gibt es nicht. DASS ist das Problem. Niemand weiß, wann bzw. ob jemals mit einem koordinierten und vollständig flächendeckenden Ausbau begonnen wird. Selbst neue Installationen werden teilweise in Kupfer statt in Glas ausgeführt.
    Dieses Durcheinander bzw. fehlende Verpflichtung ergibt große Chaos.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AXIT GmbH - A Siemens Company, Frankenthal
  2. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg
  3. MÜNCHENSTIFT GmbH, München
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  2. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)
  3. 131,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 172,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

    Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
    Live-Linux
    Knoppix 8.3 mit Docker

    Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
    Ein Bericht von Klaus Knopper