Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: CDU für Verkauf der…

Dagegen! [solution inside]

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dagegen! [solution inside]

    Autor: Buddhisto 24.09.17 - 15:56

    Die letzte Meile und ggf noch Teile des Netzes gegen die Shares eintauschen und damit eine Netz-Genossenschaft aufbauen. Provider können dann ihre Netze in die Genossenschaft einbringen und dann das "Gesamtnetz" gegen kleine Gebühr benutzen. Eigene eingebrachte Netze bringen Dividende über einen festgesetzten Zeitraum (Abhängig vom Investitionsvolumen). Sonstige Vorteile sind Verhandelbar. Mit der "Benutzungsgebühr" kann man dann auch den Netzausbau vorrantreiben. Subventionen versickern nicht, sondern bleiben in der Genossenschaft.

    Und bitte nicht "Genossenschaft" mit Kommunismus gleichsetzen. Es ist einfach eine Organisations Form.

    So long...

  2. Re: Dagegen! [solution inside]

    Autor: Ovaron 24.09.17 - 16:21

    Buddhisto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die letzte Meile und ggf noch Teile des Netzes
    > gegen die Shares eintauschen

    Der Bund hat 30% der Aktien. Der Wert der Telekom dürfte sich zu mehr als 80% im Boden befinden.

  3. Re: Dagegen! [solution inside]

    Autor: bombinho 25.09.17 - 02:20

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Bund hat 30% der Aktien. Der Wert der Telekom dürfte sich zu mehr als
    > 80% im Boden befinden.

    Hier empfehle ich noch einmal ein kleinen Blick in die veroeffentlichten Bilanzen.
    Dann wird schnell klar, dass sich der Wert aus den Werten der Tochtergesellschaften zusammensetzt und deren Wert wiederum aus deren Vermoegenswerten. Ein kleiner Blick auf Seite 46 der letzten Bilanzen zum Beispiel offenbart, dass der groesste Anteil am Vermoegen Intangibles sind. Die koennen sich nur schwerlich im Boden befinden, den es handelt sich dabei um nichtkoerperliche Werte. Der zweitgroesste Teil sind Maschinen, Ausruestung und Immobilien, also auch hier Fehlanzeige. Also auf zum 3. Teil: Anderes. Da es sich nicht um Au­ßen­staende handelt, welchen den 4. und kleinsten Teil ausmachen, koennen wir das im Boden befindliche immerhin in den 21% Anderes vermuten. Das sind 13 Mrd. Euro auf alle Tochtergesellschaften verteilt.

    Demzufolge koennen wir jetzt schon davon ausgehen, dass man fuer deutlich unter 13Mrd.¤ saemtliche in Deutschland im Boden befindlichen "Schaetze" ausgliedern kann. Immerhin ist der Staat in der Lage, einen solchen Beschluss auf der Aktionaersversammlung durchzudruecken.
    Aber es geht ja nur um Deutschlands "Bodenschaetze" also machen wir einen flotten Sprung nach vorn auf Seite 67.

    Dort finden wir "Anderes" fuer die DTAG ausgepreist mit 1,6 Mrd. ¤. Wir kommen langsam in den Bereich "Taschengeld" fuer einen Staat wie Deutschland.
    Noch interessanter ist ein Blick auf die Position "Finanzanlagen" mit heftigen 81,2 Mrd. ¤. Da kann man mal sehen, wo der Fokus liegt bei der Reinvestion der Gewinne.
    Diese Zahl sticht schon fast aufdringlich aus den Bilanzen heraus.

    Aber vielleicht hat man ja Sparbuecher bei der KfW, als Rueckversicherung.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.17 02:39 durch bombinho.

  4. Re: Dagegen! [solution inside]

    Autor: bombinho 25.09.17 - 03:02

    BTW: das mit den Sparbuechern war nicht ernst gemeint, sollte sich daran Jemand stoeren. Waere aber eine coole Idee, einfach klammheimlich den eigenen Besitzer aufkaufen. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.09.17 03:06 durch bombinho.

  5. Re: Dagegen! [solution inside]

    Autor: kayozz 25.09.17 - 09:15

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Bund hat 30% der Aktien. Der Wert der Telekom dürfte sich zu mehr als
    > 80% im Boden befinden.

    Rein vernünftig betrachtet schon, nur frage ich mich, in wie weit das in den Billanzen auftaucht, das sollte doch zum großen Teil schon abgeschrieben sein.

  6. Re: Dagegen! [solution inside]

    Autor: Ovaron 25.09.17 - 16:17

    bombinho schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------
    > Hier empfehle ich noch einmal ein kleinen Blick in
    > die veroeffentlichten Bilanzen.

    Eine weitere Runde in bombinhos "Wir interpretieren mal rein was uns gerade so eingeht"-Bingo?
    Da bin ich raus, ich lese Science-Fiction, da brauche ich Deine Bilanz-Fiktion nicht auch noch.

  7. Ohne Worte (kT)

    Autor: bombinho 29.09.17 - 00:16

    wirklich kein Text.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  2. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Furtwangen, Freiburg
  3. AIXTRON SE, Herzogenrath
  4. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  3. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

  1. Firefox Reality: Mozillas VR-Browser erreicht erste stabile Version
    Firefox Reality
    Mozillas VR-Browser erreicht erste stabile Version

    Der spezielle Mixed-Reality-Browser Firefox Reality von Mozilla ist in Version 1.0 erschienen. Dieser läuft in HTCs Vive, Oculus und Googles Daydream. Der Browser ist für AR und VR gedacht und ermöglicht Nutzern unter anderem eine Sprachsteuerung.

  2. Zero-Day: Überwachungskameras können übernommen und manipuliert werden
    Zero-Day
    Überwachungskameras können übernommen und manipuliert werden

    Sicherheitslücken ermöglichen den Zugriff und die Manipulation von Videoüberwachungsbildern in Banken, Kauf- und Krankenhäusern. Der betroffene Hersteller Nuuo hat Patches angekündigt. Aufgrund von Lizenzierungen sind auch Produkte anderer Firmen verwundbar.

  3. Apple: Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar
    Apple
    Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Mit den Siri-Kurzbefehlen hat Apple der neuen iOS-Version 12 eine interessante Möglichkeit gegeben, zahlreiche Prozesse zu verzahnen und per Sprachbefehl aufrufen zu können. Die umfangreiche Konfigurations-App ist jetzt verfügbar, inklusive Begleithandbuch.


  1. 15:00

  2. 13:40

  3. 13:20

  4. 12:55

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:01

  8. 11:59