1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTH: Grüne wollen Staatsanteil…

Wenn das passiert, dann...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn das passiert, dann...

    Autor: c.machold 28.09.15 - 19:13

    ist die Telekom ein gefundenes Fressen für eine Übernahme anderer Konzerne und dann wandert das Geld nicht in den Breitbandausbau in Deutschland, sondern zu den Aktionären des Käufers.

  2. Re: Wenn das passiert, dann...

    Autor: Pwnie2012 28.09.15 - 19:15

    man kann subventionen auch mit verwendungszweck vergeben. der ist dann rechtlich bindend.

  3. Re: Wenn das passiert, dann...

    Autor: N3RD 28.09.15 - 19:19

    Wie kommen denn bitte die Aktionäre des Käufers an die Kohle, die der Bund bzw. die KfW durch den Verkauf der Anteile einnimmt? Diebstahl?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.15 19:20 durch N3RD.

  4. Re: Wenn das passiert, dann...

    Autor: jdf 29.09.15 - 00:14

    N3RD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie kommen denn bitte die Aktionäre des Käufers an die Kohle, die der Bund
    > bzw. die KfW durch den Verkauf der Anteile einnimmt? Diebstahl?
    Wen interessieren diese 10 Mrd. Peanuts, die der Staat alleine durch die jährliche Partizipation an der Dividendenausschüttung in rund 10 Jahren reinholt?
    Schon mal nachgeschaut, wieviel die DTAG so insgesamt "Wert" ist? Schon mal überlegt, was 1,7 Mrd. Anteile, die mal eben auf den Markt geschwemmt würden, mit dem Kurs machen würden? Schon mal nachgedacht, was Deutschland ein Telekommunikationsunternehmen bringt, dem die Leitungswege (!) gehören, das aber mehrheitlich in der Hand ausländischer Investoren ist? Schon mal überlegt, wie "groß" das Interesse dieser Investoren wäre, die Infratruktur in D. auszubauen vs. "schnelle Gewinne mitnehmen"?

  5. Re: Wenn das passiert, dann...

    Autor: chewbacca0815 29.09.15 - 09:50

    Pwnie2012 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man kann subventionen auch mit verwendungszweck vergeben. der ist dann
    > rechtlich bindend.

    Psst! Nicht so laut! Am Ende wacht einer auf und macht das dann auch noch...

  6. Re: Wenn das passiert, dann...

    Autor: Quantium40 29.09.15 - 11:44

    Pwnie2012 schrieb:
    > man kann subventionen auch mit verwendungszweck vergeben. der ist dann
    > rechtlich bindend.

    Das hilft dann aber auch wenig, wenn die Milliarden erstmal ins Ausland entschwunden sind. Es findet sich dann zwar sicherlich ein Opferlämmchen aus der Geschäftsetage, dass pro Milliarde ein Jährchen in den Bau geht, aber das Geld ist trotzdem weg.

  7. Re: Wenn das passiert, dann...

    Autor: DrWatson 29.09.15 - 13:40

    jdf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon mal nachgeschaut, wieviel die DTAG so insgesamt "Wert" ist? Schon mal
    > überlegt, was 1,7 Mrd. Anteile, die mal eben auf den Markt geschwemmt
    > würden, mit dem Kurs machen würden?

    Wie kommst du zu der Annahme, das würde einfach so passieren?
    Man kann die Anteile auch langsam verkaufen.



    > Schon mal nachgedacht, was Deutschland
    > ein Telekommunikationsunternehmen bringt, dem die Leitungswege (!) gehören,
    > das aber mehrheitlich in der Hand ausländischer Investoren ist?

    Und? Auch deutsche Unternehmen besitzen Anlagen im Ausland. Daran ist nichts verwerflich.

    > Schon mal
    > überlegt, wie "groß" das Interesse dieser Investoren wäre, die Infratruktur
    > in D. auszubauen vs. "schnelle Gewinne mitnehmen"?

    Das ist eine sehr naive Frage. Wie groß ist denn z.B. das Interesse von Aldi in Läden zu investieren, vs. schnellen Gewinn zu machen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  4. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...
  2. 86,20€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  3. 110,93€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)
  4. 89,66€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht