Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Funklöcher: Telefónica spottet…

Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

    Autor: Cassiel 12.11.18 - 12:54

    Und sich mal die dortige Netzabdeckung angucken…

    Ich erinnere mich gerne an vergangenes Jahr zurück wo ich in Nordschweden, weit entfernt von jeglichen Städten und Dörfern auf im wahrsten Sinne des Wortes im Wald stand und dank vollem LTE-Netz ein Videotelefonat nach Deutschland führen konnte.

    Wohlgemerkt: Das Gesprächspartner saß Zuhause im WLAN, sonst hätte das ja wieder nur semi-gut funktioniert…

  2. Re: Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

    Autor: einglaskakao 12.11.18 - 14:32

    Ich erinnere mich an meinen Urlaub in Westjütland (Dänemark) wo mir mein Handy vollen Empfang anzeigte, aber dank per Richtfunk angebundener eNodeB kaum mehr als 3-5MBit über die Strecke möglich waren.

    Für ein Videotelefonat hätte es gereicht, aber für viel mehr auch wieder nicht.


    Alles immer relativ und "volle Balken" ist halt auch nicht alles auf der Welt.

  3. Beispiel Südkorea

    Autor: confuso 12.11.18 - 14:48

    Gleiches in Südkorea... selbst auf dem letzten Berg (und Korea hat quasi NUR Berge), bei irgendwelchen entlegenden Tempeln noch LTE Empfang gehabt...

  4. Re: Beispiel Südkorea

    Autor: yoyoyo 12.11.18 - 15:01

    Südkorea ist ein fieses Beispiel, denn das ist einfach mal führend. Bei uns wäre es schön, wenn wir den Anschluss an das Mittelfeld nicht verlöhren. Und selbst das sieht im Moment nicht so aus.

  5. Re: Beispiel Südkorea

    Autor: Umaru 12.11.18 - 15:08

    yoyoyo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Südkorea ist ein fieses Beispiel, denn das ist einfach mal führend. Bei uns
    > wäre es schön, wenn wir den Anschluss an das Mittelfeld nicht verlöhren.
    > Und selbst das sieht im Moment nicht so aus.

    Entschuldige, dass sich jemand mit zivilisierten Ländern vergleichen möchte und nicht mit Takatukaland. Wer nicht nach dem Bestmöglichen strebt, wird am Ende unter dem Mittelmaß bleiben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.18 15:10 durch Umaru.

  6. Re: Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

    Autor: Laforma 12.11.18 - 17:55

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und sich mal die dortige Netzabdeckung angucken…
    >
    > Ich erinnere mich gerne an vergangenes Jahr zurück wo ich in Nordschweden,
    > weit entfernt von jeglichen Städten und Dörfern auf im wahrsten Sinne des
    > Wortes im Wald stand und dank vollem LTE-Netz ein Videotelefonat nach
    > Deutschland führen konnte.
    >
    > Wohlgemerkt: Das Gesprächspartner saß Zuhause im WLAN, sonst hätte das ja
    > wieder nur semi-gut funktioniert…

    wir reden hier aber nicht von staedten oder orten, sondern von waldstuecken. und da siehts in skandinavien nicht besser aus. weiss immer nicht, woher die maer vom so gut ausgebauten netz dort herkommt.

  7. Re: Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

    Autor: firebird02 13.11.18 - 07:00

    Letztes Jahr in der USA in der Nähe von Las Vegas waren wir in einem Nationalpark in der Wüste auch da hatte ich LTE Empfang und konnte ausgezeichnet ein videotelefonat machen. Für mich war es etwas neues fast überall LTE Empfang zu haben. Ich habe auch die ganze Zeit mit dem Handy navigiert es hat wunderbar funktioniert. Auf sowas sollte man sich in Deutschland gar nicht erst einlassen müssen. Denn außerhalb von Ortschaften des Mann verloren.

  8. Re: Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

    Autor: NaruHina 13.11.18 - 07:16

    Ich hab absolut 0 Probleme mit der Navigation übers Smartphone.
    D1 oder D2 sollte man evtl haben, das 02 net ist deutlich löchriger als die Mitbewerber, mit Dual sim Smartphone, habe zumindest ich zu 98% guten Empfang in Deutschland.

  9. Re: Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

    Autor: berritorre 14.11.18 - 21:03

    Tja, auch ich war in den USA auf einem Roadtrip um den Grand Canyon herum und da war Empfang eher Glückssache. Und jetzt?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

  1. Kryptowährungen: Nutzer können für Razer minen und erhalten Spielgeld
    Kryptowährungen
    Nutzer können für Razer minen und erhalten Spielgeld

    Nutzer erhalten virtuelles Silber, wenn sie mit ihrer Grafikkarte für Razer Hashwerte errechnen. Das Geld können sie für Hardware oder Ingame-Inhalte ausgeben. Es ist nicht ganz klar, wie viel Gegenwert Gamer erhalten - der dürfte aber nicht an die Stromkosten heranreichen, die dadurch anfallen.

  2. Mutant Year Zero im Test: Xcom plus postnukleare Ente
    Mutant Year Zero im Test
    Xcom plus postnukleare Ente

    Die Taktiküberraschung der Saison schmeckt nach Geflügel: Das düstere, witzige und fordernde Mutant Year Zero macht vor, wie ein gutes Taktik-Rollenspiel funktioniert. Fans von Fallout und Xcom sollten zubeißen.

  3. Vivo Nex Dual Screen: Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor
    Vivo Nex Dual Screen
    Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor

    Nach Nubia stellt mit Vivo der zweite chinesische Hersteller binnen kurzer Zeit ein Smartphone mit zwei Displays vor: Neben dem Hauptbildschirm befindet sich ein zweiter, kleinerer auf der Rückseite. Eine Frontkamera hat das Nex Dual Screen entsprechend nicht mehr.


  1. 14:20

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 13:13

  5. 12:07

  6. 11:36

  7. 10:46

  8. 10:31