Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Funklöcher: Telefónica spottet…

Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

    Autor: Cassiel 12.11.18 - 12:54

    Und sich mal die dortige Netzabdeckung angucken…

    Ich erinnere mich gerne an vergangenes Jahr zurück wo ich in Nordschweden, weit entfernt von jeglichen Städten und Dörfern auf im wahrsten Sinne des Wortes im Wald stand und dank vollem LTE-Netz ein Videotelefonat nach Deutschland führen konnte.

    Wohlgemerkt: Das Gesprächspartner saß Zuhause im WLAN, sonst hätte das ja wieder nur semi-gut funktioniert…

  2. Re: Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

    Autor: einglaskakao 12.11.18 - 14:32

    Ich erinnere mich an meinen Urlaub in Westjütland (Dänemark) wo mir mein Handy vollen Empfang anzeigte, aber dank per Richtfunk angebundener eNodeB kaum mehr als 3-5MBit über die Strecke möglich waren.

    Für ein Videotelefonat hätte es gereicht, aber für viel mehr auch wieder nicht.


    Alles immer relativ und "volle Balken" ist halt auch nicht alles auf der Welt.

  3. Beispiel Südkorea

    Autor: confuso 12.11.18 - 14:48

    Gleiches in Südkorea... selbst auf dem letzten Berg (und Korea hat quasi NUR Berge), bei irgendwelchen entlegenden Tempeln noch LTE Empfang gehabt...

  4. Re: Beispiel Südkorea

    Autor: yoyoyo 12.11.18 - 15:01

    Südkorea ist ein fieses Beispiel, denn das ist einfach mal führend. Bei uns wäre es schön, wenn wir den Anschluss an das Mittelfeld nicht verlöhren. Und selbst das sieht im Moment nicht so aus.

  5. Re: Beispiel Südkorea

    Autor: Umaru 12.11.18 - 15:08

    yoyoyo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Südkorea ist ein fieses Beispiel, denn das ist einfach mal führend. Bei uns
    > wäre es schön, wenn wir den Anschluss an das Mittelfeld nicht verlöhren.
    > Und selbst das sieht im Moment nicht so aus.

    Entschuldige, dass sich jemand mit zivilisierten Ländern vergleichen möchte und nicht mit Takatukaland. Wer nicht nach dem Bestmöglichen strebt, wird am Ende unter dem Mittelmaß bleiben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.18 15:10 durch Umaru.

  6. Re: Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

    Autor: Laforma 12.11.18 - 17:55

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und sich mal die dortige Netzabdeckung angucken…
    >
    > Ich erinnere mich gerne an vergangenes Jahr zurück wo ich in Nordschweden,
    > weit entfernt von jeglichen Städten und Dörfern auf im wahrsten Sinne des
    > Wortes im Wald stand und dank vollem LTE-Netz ein Videotelefonat nach
    > Deutschland führen konnte.
    >
    > Wohlgemerkt: Das Gesprächspartner saß Zuhause im WLAN, sonst hätte das ja
    > wieder nur semi-gut funktioniert…

    wir reden hier aber nicht von staedten oder orten, sondern von waldstuecken. und da siehts in skandinavien nicht besser aus. weiss immer nicht, woher die maer vom so gut ausgebauten netz dort herkommt.

  7. Re: Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

    Autor: firebird02 13.11.18 - 07:00

    Letztes Jahr in der USA in der Nähe von Las Vegas waren wir in einem Nationalpark in der Wüste auch da hatte ich LTE Empfang und konnte ausgezeichnet ein videotelefonat machen. Für mich war es etwas neues fast überall LTE Empfang zu haben. Ich habe auch die ganze Zeit mit dem Handy navigiert es hat wunderbar funktioniert. Auf sowas sollte man sich in Deutschland gar nicht erst einlassen müssen. Denn außerhalb von Ortschaften des Mann verloren.

  8. Re: Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

    Autor: NaruHina 13.11.18 - 07:16

    Ich hab absolut 0 Probleme mit der Navigation übers Smartphone.
    D1 oder D2 sollte man evtl haben, das 02 net ist deutlich löchriger als die Mitbewerber, mit Dual sim Smartphone, habe zumindest ich zu 98% guten Empfang in Deutschland.

  9. Re: Der gute Mann sollte mal nach Skandinavien gehen

    Autor: berritorre 14.11.18 - 21:03

    Tja, auch ich war in den USA auf einem Roadtrip um den Grand Canyon herum und da war Empfang eher Glückssache. Und jetzt?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Streit Service & Solution GmbH & Co. KG, Hausach bei Villingen-Schwenningen
  2. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Sennheiser Momentum 2 Wireless für 199€ statt 229€ im Vergleich)
  3. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  2. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  3. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50