Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Funklöcher: Telefónica spottet…

Die Führungskraft eines Mobilproviders

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Führungskraft eines Mobilproviders

    Autor: M.P. 12.11.18 - 11:28

    die den Sinn eines mobilen Netzes anzweifelt.

    Ist da der sprichwörtliche Bock zum Gärtner gemacht worden?


    Aber wenn Versicherungsvertreter wie Regenschirmverkäufer sind, die den Regenschirm zurück haben wollen, wenn es regnet .... könnten natürlich auch Mobilprovider-Führungskräfte ....

    EDIT: für die Pilz-App im Wald sollte auch die Abdeckung mit einer Groß-Funkzelle aus den Frequenzen der Digitalen Dividende bei 700 .. 800 MHz ausreichen, wenn der Pilz-App-Programmierer kein kompletter Idiot war ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.11.18 11:31 durch M.P..

  2. Re: Die Führungskraft eines Mobilproviders

    Autor: VDSLKiste 12.11.18 - 11:40

    Ja es ist schon mehr als peinlich das auch nach Jahrzehnten bei den ANbietern anscheinend nicht angekommen ist:

    Ich will Netz...überall...nicht nur Zu Hause und im Ort. Ja auch im Wald oder wenigstens durchgängig auf der Autobahn und den Bundesstraßen. Aber selbst das ist nicht möglich.

    Ich will das Internet unterwegs nutzen. Wo bin ich unterwegs? Autobahn? Wald? Bundesstraße?
    Ich bin es Leid immer wieder kein Netz zu haben wenn man es dann gerne hätte.

    Ich bin wirklich überrascht über die Denke von Herrn Haas.
    Sicher mit 5G muss keine Waldfläche ausgebaut werden aber wenigstens mit 3G oder 4G sollte es doch möglich sein. Das er dass nicht im gleichen Satz nennt ist sehr schade...

  3. Re: Die Führungskraft eines Mobilproviders

    Autor: Rolf Schreiter 12.11.18 - 12:26

    Das geht doch beim O2/ePlus Netz seit Jahren so.
    Vor über 10 Jahren haben sie zum Beispiel noch gemeint schnelleres mobiles Internet als UMTS (ohne HSPA) braucht keiner...
    Seitdem weiß ich das ich diesen Netzanbieter nicht unbedingt brauche..

  4. Re: Die Führungskraft eines Mobilproviders

    Autor: yoyoyo 12.11.18 - 15:11

    Unterschätz das Pilze sammeln nicht. Wenn du serverseitig Möchtegern-KI-Bilderkennung machen willst, braucht es schon ein paar gute Bilder, damit sich der Pilzesammler ohne jede Kenntnis nicht umbringt. Und lad mal mit Edge ein Bild einer modernen Telefonkamera irgendwo hoch ...

  5. richtig

    Autor: flasherle 12.11.18 - 15:44

    ja genau das ist der denkfehler. ich brauche zu hause kein super lte sondern da wo ich unterwegs bin. und das ist nun mal auch im wald in den bergen oder sonst wo...

  6. Re: richtig

    Autor: incoherent 12.11.18 - 16:16

    Nun vermute (!) ich aber, O2 analysiert seine Netznutzung und sieht dann neben 999 Pendlern in der Großstadt exakt einen Pilzesammler im Wald. Dann setzen sie ihre Prioritäten bzw. betrachten ihre Wirtschaftlichkeit...

  7. Re: Die Führungskraft eines Mobilproviders

    Autor: andy01q 12.11.18 - 16:34

    yoyoyo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lad mal mit Edge ein Bild einer modernen Telefonkamera irgendwo hoch ...
    Sollte recht problemlos auf 1MB komprimierbar sein und dann in 1m14s hochladbar sein.
    Voll ausgebautes Edge hat 110kbit/s Up- und 220kbit/s downspeed, das wäre schon echt toll in Wäldern. Damit kann man z.B. fefes Blog 9-mal pro Sekunden herunterladen. (Oder google einmal pro Sekunde).
    Allerdings sind es dann meist doch nur 25 oder gar nur 0.005kbit/s und LTE ist günstiger auszubauen als Edge.

  8. Re: Die Führungskraft eines Mobilproviders

    Autor: andy01q 14.11.18 - 10:12

    Nachtrag: "Voll ausgebautes Edge" bedeutet voller Empfang auf mindestens 4 Funkstationen und nicht alle GPRS-Funkstationen sind auch Edge-fähig.

  9. Re: Die Führungskraft eines Mobilproviders

    Autor: Top-OR 14.11.18 - 13:25

    Rolf Schreiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seitdem weiß ich das ich diesen Netzanbieter nicht unbedingt brauche..
    So siehts aus. Dieser Anbieter ist auf so vielen Ebenen eine Krankheit ...

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    1. Firmware-Update: Philips macht die Hue-Lampen praktischer
      Firmware-Update
      Philips macht die Hue-Lampen praktischer

      Philips hat ein Firmware-Update für die Hue-Lampen verteilt. Damit merken sich die Lampen die zuletzt gewählte Farbe und Helligkeit. Bisher gingen die Hue-Lampen immer mit einer nicht änderbaren Standardeinstellung an, wenn sie einmal komplett vom Strom genommen wurden.

    2. Microsoft 365: Windows-10-Abo wird wohl auch für Verbraucher kommen
      Microsoft 365
      Windows-10-Abo wird wohl auch für Verbraucher kommen

      Derzeit sucht Microsoft nach einem Produkt-Manager, der in einem neuen Team für eine an Endkunden gerichtete Microsoft-365-Option arbeitet. Damit könnten Kunden in Zukunft auch privat Windows 10 und Office 365 zu einem monatlichen Preis mieten, was bisher Unternehmen vorbehalten war.

    3. Virgin Galactic: Raketenflugzeug VSS Unity steigt auf über 80 Kilometer auf
      Virgin Galactic
      Raketenflugzeug VSS Unity steigt auf über 80 Kilometer auf

      Virgin Galactics Raketenflugzeug VSS Unity ist erstmals über 80 Kilometer hoch aufgestiegen. Virgin Galactic feiert das als Erreichen des Weltraums. Das kommerzielle Raumfahrtprogramm des Unternehmens soll im kommenden Jahr starten.


    1. 10:31

    2. 10:16

    3. 10:03

    4. 09:35

    5. 09:11

    6. 07:45

    7. 07:31

    8. 07:20