Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › G-10: Bundesregierung setzt…

»Deutschland scheitert mit Kündigung Spitzel-Vertrag 1968 mit USA und Großbritannien«

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. »Deutschland scheitert mit Kündigung Spitzel-Vertrag 1968 mit USA und Großbritannien«

    Autor: Atalanttore 03.08.13 - 12:51

    URL:
    http://www.kriegsberichterstattung.com/id/2668/Deutschland-scheitert-mit-Kuendigung-der-Spitzel-Vereinbarung-1968-mit-USA-und-Grossbritannien-/

    Wie es scheint, gibt es noch viele weitere geheime Spionagevereinbarungen zwischen der BRD und den USA/GB.

    Das sich die USA als bedrohte Weltmacht sieht (China wird immer stärker) und sich an jeden Strohhalm klammert um den eigenen Einfluss in der Welt zu sichern ist schon nachvollziehbar, aber das ein EU-Land wie Großbritannien andere EU-Länder ausspioniert und die gesammelten Daten an Länder außerhalb der EU weitergibt ist IMHO unterste Schublade. Komischerweise zieht die EU daraus wieder mal keinerlei Konsequenzen und wirft GB nicht in hohem Bogen aus der Union.

  2. Re: »Deutschland scheitert mit Kündigung Spitzel-Vertrag 1968 mit USA und Großbritannien«

    Autor: Danse Macabre 03.08.13 - 13:22

    Atalanttore schrieb:

    > Das sich die USA als bedrohte Weltmacht sieht (China wird immer stärker)
    > und sich an jeden Strohhalm klammert um den eigenen Einfluss in der Welt zu
    > sichern ist schon nachvollziehbar

    Man kann es auch so sehen: eine im Niedergang befindliche Großmacht beißt wie ein tollwütiger Hund um sich, um den eigenen Einfluss in der Welt zu sichern. Die USA haben längst ihren Stellenwert verloren und ich vermute, die schrecken auch vor drastischen Maßnahmen der Machterhaltung nicht zurück, sollte "God's own country" weiter marginalisiert werden. Da kann man ja nur von Glück reden, dass der Euro derzeit schwächelt, so dass eine Ablösung des USD als Leitwährung derzeit wohl nicht in Frage kommt. Man stelle sich mal vor, die Chinesen würden ihre Dollar Reserven aufgeben und ihre Devisen in EUR anlegen, dann hätten wir bald amerikanische Panzer vor der Tür ;)

  3. Re: »Deutschland scheitert mit Kündigung Spitzel-Vertrag 1968 mit USA und Großbritannien«

    Autor: nf1n1ty 03.08.13 - 14:33

    Atalanttore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > URL:
    > www.kriegsberichterstattung.com
    >
    > Wie es scheint, gibt es noch viele weitere geheime Spionagevereinbarungen
    > zwischen der BRD und den USA/GB.
    >
    > Das sich die USA als bedrohte Weltmacht sieht (China wird immer stärker)
    > und sich an jeden Strohhalm klammert um den eigenen Einfluss in der Welt zu
    > sichern ist schon nachvollziehbar, aber das ein EU-Land wie Großbritannien
    > andere EU-Länder ausspioniert und die gesammelten Daten an Länder außerhalb
    > der EU weitergibt ist IMHO unterste Schublade. Komischerweise zieht die EU
    > daraus wieder mal keinerlei Konsequenzen und wirft GB nicht in hohem Bogen
    > aus der Union.

    Und was sitzt in GB en masse? Banken, genau. Hast du deine Antwort nun?

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  4. Re: »Deutschland scheitert mit Kündigung Spitzel-Vertrag 1968 mit USA und Großbritannien«

    Autor: zampata 04.08.13 - 00:41

    wo ist das Problem. zwei fliegen mit einer klappe.müssen wir die Banken demnächst nicht noch retten

  5. Re: »Deutschland scheitert mit Kündigung Spitzel-Vertrag 1968 mit USA und Großbritannien«

    Autor: KTVStudio 05.08.13 - 05:32

    Einfach mal den KGB einladen in Bad Aichlingen/ Bad Böbblingen oder sonst wo an Internetknotenpunkten im BaWü ein kleines Militärgelände bereitstellen. Ich würde zu Gern sehen wie unsere amerikanischen Freunde ausflippen...

  6. Re: »Deutschland scheitert mit Kündigung Spitzel-Vertrag 1968 mit USA und Großbritannien«

    Autor: Atalanttore 05.08.13 - 11:26

    KTVStudio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach mal den KGB einladen in Bad Aichlingen/ Bad Böbblingen oder sonst
    > wo an Internetknotenpunkten im BaWü ein kleines Militärgelände
    > bereitstellen.

    Eine schöne Gelegenheit für den Geheimdienst von Weißrussland, um das gute Verhältnis zu den russischen Geheimdiensten weiter auszubauen.


    > Ich würde zu Gern sehen wie unsere amerikanischen Freunde ausflippen...

    … oder ein alliieres Gesetz aus den Anfangszeiten der BRD anwenden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  3. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 3,30€
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49