Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galileo: Großbritannien plant…

welche zivile geräte nutzen es?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Vinnie 27.08.18 - 18:46

    unsere Geräte zeigen alle nur GPS an/aus von Galileo ist keine rede

  2. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Agina 27.08.18 - 18:50

    Auch Galileo ist ein "GPS". Die meisten Geräte nutzen daher für alle Globale Positionierungs Systeme das Synonym GPS. Zudem nutzen sie auch oft alle verfügbaren Systeme. Das Gerät empfängt Galileo, GPS und Glonass und mitteln diese drei Positionen dann zu deiner.

  3. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Sicaine 27.08.18 - 19:03

    Eigentlich sehr viele weil es wenige "GPS" Chips gibt.

    Mein S9 kann alle.

  4. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: HeroFeat 27.08.18 - 19:04

    Der "richtige" Begriff für ein weltweit einsetzbares Positionierungssystem ist "global navigation satellite system" - GNSS. Da gibt es dann GPS - USA, GLONASS - Russland , BeiDou (BDS) - China und Galileo - Europa.
    Die Chips die ebenfalls Galileo (in Kombination mit den anderen) nutzen und die Ergebnisse im Prinzip mitteln kommen aktuell langsam. Das iPhone 8 und das Samsung Galaxy S8 haben es z.B. bei den teuren Geräten. Billig kommt man an ein Gerät mit Galileo aktuell glaube ich z.B. bei BQ.

  5. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Its_Me 27.08.18 - 19:05

    Aktuelle Smartphones sollten das nutzen. Bein iPhone X zeigt mir z.B. gerade 9 GPS-, 8 Glonass-, 4 Galileo- und 0 Quasi-Zenit-Satelliten hatten. Letztere sind aber wohl nur in Japan zu sehen.
    (App: GPS Plan)

  6. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.08.18 - 19:21

    GLONASS wird glaube ich schon länger (seit 2010?) unterstützt, da die Russische Föderation mit Importverboten gedroht hatte für Geräte die das nicht mitbingen würden.

  7. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Nightdive 27.08.18 - 19:23

    Mein Oneplus 5 kann es ebenso wie deren neuere Nachfolger.
    Galileo geht in die Ortungsberechnung genauso mit rein wie das amerikanische GPS, das russische Glonass und das Chninesische Baidu

  8. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: DeVille 27.08.18 - 19:29

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (App: GPS Plan)

    Thanks! Sowas hatte mich schon interessiert.

  9. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: spezi 27.08.18 - 19:50

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aktuelle Smartphones sollten das nutzen. Bein iPhone X zeigt mir z.B.
    > gerade 9 GPS-, 8 Glonass-, 4 Galileo- und 0 Quasi-Zenit-Satelliten hatten.
    > Letztere sind aber wohl nur in Japan zu sehen.
    > (App: GPS Plan)

    Man kann in der App auch über die manuelle Einstellung einen beliebigen Standort auf der Welt aussuchen, und bekommt dann die Satelliten für diesen Standort angezeigt. Die App berechnet also nur aus den bekannten Positionen der Satelliten für einen vorgegebenen Standort, welche der Satelliten sichtbar sein müssten. Von daher gibt die App auch keine Belege dafür, welche GPS-Systeme das Smartphone unterstützt.

    Trotzdem hast Du natürlich recht dass die (noch) aktuelle iPhone-Generation Galileo unterstützt. :)

  10. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: xProcyonx 27.08.18 - 22:30

    Die meisten Handys vereinfachen GNSS zu GPS. Mittlerweilen können über 100 Handys schon Galileo, also an Endgeräten herrscht kein Mangel.
    Spezielle Tracker unterstützen das zivile Signal natürlich auch...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.08.18 22:31 durch xProcyonx.

  11. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: Avarion 28.08.18 - 09:59

    Die Geräte werden trotzdem weiterhin auf den Begriff GPS setzen, da den jeder Hans und Franz kennt. GNSS kennt kaum jemand. Mich interessieren solche Themen und trotzdem werde ich ihn morgen wieder vergessen haben.

  12. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: chefin 28.08.18 - 10:59

    Vinnie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > unsere Geräte zeigen alle nur GPS an/aus von Galileo ist keine rede


    Mein Note4 nutzt bereits 3 Systeme, GPS, Galileo, und die Russen. Je nach dem welche Satelliten am günstigsten stehen. ich kann dabei nicht differenzieren was ich nutzen will, ich schalte es nur ein oder aus.

  13. GPS Status

    Autor: Bouncy 28.08.18 - 14:17

    spezi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von daher gibt die App auch keine Belege dafür,
    > welche GPS-Systeme das Smartphone unterstützt.
    In "GPS Status" (Android) ist deutlicher erkennbar, was vom AGPS und was vom GNSS-Chip kommt (blau = Daten aus dem Almanach, grün und gelb = Daten aus dem Orbit, grau = gecachte Daten). Die Formen verraten, von welchem GNSS genau es empfangen wird. Alles allumfassend belegbar... ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.08.18 14:17 durch Bouncy.

  14. Re: welche zivile geräte nutzen es?

    Autor: dummzeuch 30.08.18 - 17:18

    Bei den bei uns (Straßenzustandserfassung) eingesetzten "GPS"en wird GPS, Glonass (Russisch), Beidu (Chinesisch) und auch Galileo unterstützt, einzeln oder auch in Kombination. Und das sind noch nicht mal besonders teure Geräte. In Kombination verbessert sich allerdings die Genauigkeit nicht unbedingt, nur die Verfügbarkeit ist höher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. intersoft AG, Hamburg
  2. Ragaller GmbH & Co. Betriebs KG, Langenweddingen
  3. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-55%) 44,99€
  3. 22,99€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11