Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gamma Group: Bundesregierung…

Spionage noch zeitgemäß?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spionage noch zeitgemäß?

    Autor: triplekiller 03.05.13 - 18:07

    Ich frage mich, ob in der heutigen Zeit, nicht allein durch facebook, etc., sondern auch durch "friedensfördernde Maßnahmen" (sagen wa mal...etwas wie in Richtung UNO) sowie Verschlüsselungsmethoden (ZRTP), das ausspionieren der lieben Bürger nicht überflüssig ist.

  2. Re: Spionage noch zeitgemäß?

    Autor: posix 03.05.13 - 20:24

    Der Mensch an sich ist und war nie vernünftig, ist gleichzusetzen mit einer egoistischen Bestie die nur zu ihrem Vorteil lebt.
    Anhand dieser Grundlage die leider auf viele Menschen zutrifft merkt man schon dass es immer welche geben wird die Kontrolle haben wollen, wie auch um jeden Preis an Informationen kommen wollen um ihre Ziele zu erreichen.

    Die Gier danach die eigene Macht immer weiter auszudehnen bewirkte schon etliche grausame Verhaltensweisen in der Menschheitsgeschichte, auch wenn wir heutzutage mit einer anderen Form dessen konfrontiert sind, nämlich der digitalen Form die überaus mächtig ist.

    Auch weiterhin wird man uns gewisse Maßnahmen als notwendig verkaufen oder zum Schutze der Gesellschaft, obwohl jeder normal Denkende sieht was wirklich passiert im Hintergrund und was auch schon in der Vergangenheit genug ausgenutzt wurde.

    Zu FB sag ich besser nix, ist ohnehin schädlich das knapp 1 Mrd Menschen derart dumm sein können und sich dort aufhalten. In einem Verein der laut US Gesetzen schon offen wie ein Buch zu sein hat was für Behörden und alle anderen wie ein 6er im Lotto ist. Und noch schlimmer ist dass viele in diesen Wahnsinn hineingeboren werden, dass es schon als normal angesehn wird alles von sich preis zu geben.

    Das richtige ausspionieren maßgeblich von privaten PCs wird auch weiterhin fortgeführt werden, man wird nach immer besseren Methoden suchen um das so einfach und effektiv wie möglich zu machen. Soeinigen Persönlichkeiten wäre es doch höchst willkommen, würde jeder einzelne von uns ein staatliches Programm installieren damit auch ja nichts entgeht was jeder tut.

    Darum ist es auch so wichtig sich zu informieren, sich zu schützen und zu lernen wie ein System funktioniert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.05.13 20:25 durch posix.

  3. Re: Spionage noch zeitgemäß?

    Autor: SaSi 03.05.13 - 20:34

    und die wirtschaft liefert mit bigdata den rest...

  4. Re: Spionage noch zeitgemäß?

    Autor: Casandro 04.05.13 - 22:45

    Der allergrößte Teil der Informationen von Geheimdiensten stammt aus öffentlich zugänglichen Quellen. Die Leute da verbringen viel Zeit damit Zeitungen maschinenlesbar zu machen, und die Differenzen von Telefonbüchern auszuwerten, usw.

    Spionage war da schon immer nur ein kleiner Teil. Spionage braucht man eher in der Strafverfolgung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. combine Consulting GmbH, Hamburg, München
  2. Universal Music GmbH, Berlin
  3. über experteer GmbH, Raum Sindelfingen
  4. Zech Management GmbH, Bremen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40