Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gegen Fake-Shops: Minister…

Müsste man sich im Detail anschauen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Müsste man sich im Detail anschauen...

    Autor: Belgarion2001 24.05.19 - 10:13

    ... finde ich aber im Grundgedanken richtig. Wer eine Domain registriert, sollte auch dafür geradestehen, was damit passiert. Ob ein Alleingang Deutschlands den großen Unterschied macht, ist fraglich. Aber es wäre sicher eine Art "Made in Germany"-Qualitätslogo, wenn sich nachvollziehen ließe wer für eine Seite geradesteht.

    Anonymität macht das Netz sicher erst interessant, fördert aber leider auch oft das Schlechte im Menschen zutage. Schwierig...

  2. Re: Müsste man sich im Detail anschauen...

    Autor: divStar 24.05.19 - 10:22

    Genau. Am besten gleich auch für Facebook und sonstige Konten die Ausweispflicht einführen. Weil ist ja nicht mehr Kontrolle vom Staat, sondern alles für das Wohlergehen der Bürger... wer`s glaubt wird selig...

    Im Ernst: mehr Sicherheit gewinnt man nicht unbedingt durch mehr Kontrolle; Freiheit büßt man dafür aber garantiert ein.
    Aber für freie Meinungsäußerungen ist das Internet - so wie es heute ist - sowieso nicht (mehr) gemacht.

  3. Re: Müsste man sich im Detail anschauen...

    Autor: mimimimichael 24.05.19 - 10:31

    Belgarion2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... Ob ein Alleingang
    > Deutschlands den großen Unterschied macht, ist fraglich...

    Richtig. Ist halt wieder mal nur halb durchdacht.

    > ...sicher eine Art "Made in Germany"-Qualitätslogo, wenn sich nachvollziehen
    > ließe wer für eine Seite geradesteht...

    Klingt auch toll, nur kommt das leider 30 Jahre zu spät. Mittlerweile kann man ja nur noch kryptische Wortkombinationen registrieren. Wer heute eine DE-Domain registrieren will startet ja schon mit einem Kompromiss.

    Für mich als Webentwickler gibt es bspw. mittlerweile keinen Grund mehr bei weit mehr als 1000 Domain-Endungen weltweit auf die piefige DE-Domain zurück zugreifen - auf gut Glück tippt schließlich keiner mehr was in die Adressleiste. Und mit Registraren wie Namecheap, ist der Prozess der Registrierung schmerzfrei innerhalb von 5 Minuten erledigt.

    Sucht euch eine Endung aus:
    https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Internet_top-level_domains



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.19 10:33 durch mimimimichael.

  4. Re: Müsste man sich im Detail anschauen...

    Autor: demon driver 24.05.19 - 10:44

    mimimimichael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf gut Glück tippt schließlich keiner mehr was in die Adressleiste

    Da irrst du aber. Es wird fast nur noch "auf gut Glück" eingetippt, weil's seit vielen Jahren überhaupt keine dedizierte Adressleiste mehr gibt. Den Link bzw. die exakte URL liefert dann Google, und kaum jemand merkt sich die überhaupt noch.

    Im Browser liegt aber gar nicht die Anwort auf die Frage, ob der Kunde mit einer .de-Domain besser bedient ist als mit einer .pipapo-Domain. Der Grund dafür, dass das auch weiterhin so ist, ist halt, dass die .de-Domain auf der Visitenkarte, im Firmenprospekt, in der Fahrzeugbeschriftung immer noch seriöser wirkt.

  5. Re: Müsste man sich im Detail anschauen...

    Autor: Akaruso 24.05.19 - 10:52

    Doch, die DE-Domain wird dann in Zukunft wieder einer größere Rolle spielen, da sie Vertrauen schafft.
    Auch jetzt schon würde ich Shops mit einer unbekannten bzw. seltsamen TLD meiden.

  6. Re: Müsste man sich im Detail anschauen...

    Autor: AllDayPiano 24.05.19 - 10:58

    Absolut.

    Wenn ich über eine nicht .de Adresse bestellte, dann ausschließlich nach Prüfung der Reputation.

  7. Re: Müsste man sich im Detail anschauen...

    Autor: mimimimichael 24.05.19 - 11:08

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mimimimichael schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > auf gut Glück tippt schließlich keiner mehr was in die Adressleiste
    >
    > Da irrst du aber. Es wird fast nur noch "auf gut Glück" eingetippt

    ich hätte mich klarer ausdrücken sollen. ich meinte auf gut glück gibt keiner mehr irgendwelche de-domains in die adresszeile ein. Sprich: niemand probiert www.klempner-berlin.de (oder so), das googlet man und deshalb ist die de-domain für mich auch nur noch eine von vielen möglichkeiten wenn man ein neues projekt startet, da der Google Suche die Domain-Endung (fast) egal ist.

  8. Re: Müsste man sich im Detail anschauen...

    Autor: mimimimichael 24.05.19 - 11:19

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... dass die .de-Domain auf
    > der Visitenkarte, im Firmenprospekt, in der Fahrzeugbeschriftung immer noch
    > seriöser wirkt...

    Kommt halt drauf an. Als Software-Entwickler mit internationale Kunden macht meine .engineer Adresse deutlich mehr her, als .de. Es gibt nämlich nicht nur ".pipapo" endungen.

    Ein paar Beispiele, die teilweise sogar national funktionieren würde:

    .services
    .design
    .club
    .fun
    .art
    .auto

    damit kann man deutlich kreativer - und vor allem ungegängelt - agieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.05.19 11:20 durch mimimimichael.

  9. Re: Müsste man sich im Detail anschauen...

    Autor: Belgarion2001 24.05.19 - 11:36

    mimimimichael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > Ein paar Beispiele, die teilweise sogar national funktionieren würde:
    >
    > .services
    > .design
    > .club
    > .fun
    > .art
    > .auto
    >
    > damit kann man deutlich kreativer - und vor allem ungegängelt - agieren.

    Die Frage ist, ob man sich damit nicht selbst ein Ei legt. Oft hat man eben die ungefähre Domain im Kopf, probiert dann .de, dann .com, vll noch .eu und googelt dann genervt die genaue Domain. Noch schwieriger bei E-Mailadressen, wo ich persönlich zu 95% davon ausgehe, dass sie mit .de oder .com endet. Wenn die Mail dann 2x zurück kommt, bin ich genervt und denk mir nicht "Wow, was für ne kreative Adresse!"

    Sicherlich kreativ, aber schade, wenn es sich rächt, weil der User das noch nicht gewohnt ist. Simplicty is key!

  10. Re: Müsste man sich im Detail anschauen...

    Autor: Private Paula 24.05.19 - 12:36

    Belgarion2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber es wäre
    > sicher eine Art "Made in Germany"-Qualitätslogo, wenn sich nachvollziehen
    > ließe wer für eine Seite geradesteht.

    Und dann taucht er ab, ist "unbekannt verzogen", und vor dem Zugriff sicher.

    Wenn man genug Kohle abgezockt hat, kann man sich irgendwo niederlassen, ohne sich ordentlich ummelden zu muessen. Die Huerden dafuer sind hoch, aber nicht unueberwindbar.

    --
    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!

  11. Re: Müsste man sich im Detail anschauen...

    Autor: Belgarion2001 24.05.19 - 12:41

    Private Paula schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn man genug Kohle abgezockt hat, kann man sich irgendwo niederlassen,
    > ohne sich ordentlich ummelden zu muessen. Die Huerden dafuer sind hoch,
    > aber nicht unueberwindbar.

    Klar, aber zumindest hat man dann ja eine Identität! Wäre ja offline dasselbe, wenn jemand ein Gewerbe anmeldet und sich dann absetzt. Nur im Moment sind die Hürden ja derart niedrig, dass praktisch jeder Straßenganove nen Fakeshop betreiben kann. Kriminelle werden immer nen Weg finden, aber man muss es ihnen ja nicht zu einladend gestalten ;)

  12. Re: Müsste man sich im Detail anschauen...

    Autor: 1ras 25.05.19 - 02:16

    Belgarion2001 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... finde ich aber im Grundgedanken richtig. Wer eine Domain registriert,
    > sollte auch dafür geradestehen, was damit passiert. Ob ein Alleingang
    > Deutschlands den großen Unterschied macht, ist fraglich. Aber es wäre
    > sicher eine Art "Made in Germany"-Qualitätslogo, wenn sich nachvollziehen
    > ließe wer für eine Seite geradesteht.

    Der Inhaber der Domain muss nichts mit dem Betrieb des Webservers zu tun haben der unter der Domain erreichbar ist und haftet damit auch nicht automatisch für den Inhalt der über die Domain abgerufen werden kann.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  2. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  3. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  4. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. 16-Kern-CPU: Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November
    16-Kern-CPU
    Ryzen 9 3950X erscheint mit Threadripper v3 im November

    AMD verschiebt den Start des Ryzen 9 3950X von September 2019 auf November, dann sollen auch die Threadripper v3 erhältlich sein. Man wolle erst die Verfügbarkeit der kleineren Ryzen-Modelle sicherstellen.

  2. IT-Konsolidierung des Bundes: Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung
    IT-Konsolidierung des Bundes
    Beschaffter Hardware droht vollständige Abschreibung

    Im Projekt IT-Konsolidierung der Bundesregierung droht jetzt eine teure Klage und die Abschreibung von bereits beschaffter Hardware. Der Streit läuft zwischen dem staatlichen Systemhaus BWI und dem Bundesinnenministerium.

  3. 1 bis 4 MBit/s: Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau
    1 bis 4 MBit/s
    Bürgerinitiative bringt Deutsche Glasfaser zum Ausbau

    Einige Dörfer in Niedersachsen machen es ähnlich wie früher Google Fiberhoods. Sie schließen sich zusammen, um eine bessere Versorgung durchzusetzen: Von 1 MBit/s auf 1 GBit/s, nur mit der Deutschen Glasfaser.


  1. 19:00

  2. 18:30

  3. 17:55

  4. 16:56

  5. 16:50

  6. 16:00

  7. 15:46

  8. 14:58