1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Generalstaatsanwaltschaft…

Gründe für illegalen Download

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gründe für illegalen Download

    Autor: vol1 26.07.13 - 10:55

    Hier mal ein paar Gründe für den illegalen Download:

    1. CDs/DVDs halten nicht "unbegrenzt" lange, also lange genug um sie, solange man lebt, sicher zu haben.
    2. DVDs haben region codes und andere Formate. Ich möchte in USA und D leben, aber kann nicht im jeweils anderen Land meine DVDs schauen, das ist doch sinnfrei?
    3. Ich kann DVDs nicht auf meinem Netbook oder Smartphone schauen
    4. Streamingangebote wie Netflix sind zwar nett, aber sehr viel ist einfach nicht verfügbar. Außerdem funktionieren sie nur mit Internetverbindung (über 3G geht das überhaupt nicht) und man bezahlt, ohne letztenendes etwas zu behalten. Ich möchte aber gerne Serien von heute auch noch in 20 Jahren sehen können. Oder 50. Und Silverlight möchte ich ehrlich gesagt nicht verwenden, da das den Zugriff auf Kamera und Mikrofon erlaubt (einfach aus Prinzip, nix Aluhut ;) ).
    5. Koperschutzschikane für den ehrlichen Benutzer - wenn man etwas "für immer" behalten möchte, kommt man nicht umhin eine DVD zu rippen. Vom Aufwand mal abgesehen, bei Onlinekopierschutz geht das gar nicht - wenn Windows Live oder Rockstar Social Club weg sind kann ich nicht mehr GTA 4 zocken -> cracken und neu packen.
    6. Unterschiedliche Preise. In Russland sind Spiele auf Steam 60% billiger. Ja ich weiß, Russland ist arm. Warum sind sie dann aber in Amerika 20% billiger?
    7. Zensierte Versionen, oder 1-language-only Versionen in Deutschland: Wer das richtige Spiel haben möchte, muss saugen oder irgendwie importieren. Das zensierte Titan Quest akzeptiert meinen Key zum Onlinespielen nicht und die Texte fehlen, ich musste sie manuell runterladen. Und dafür habe ich bezahlt?? Pft. Außerdem möchte ich Spiele auf Englisch spielen. Nicht weil ich gaanz toll bin, sondern weil das m.M.n. einfach besser klingt.
    8. DLC-eritis: Es werden Spiele entwickelt, dann nimmt man ein paar Teile raus und sagt "ok die verkaufen wir dann als DLC". Geht's noch? Eine richtige Erweiterung für 15¤ o.ä. ist mir recht, aber 99cent pro Spielerskin oder sonstiger Käse ist einfach inakzeptabel. Bei Tropico 4 habe ich alle DLCs gekauft, bis auf den letzten. Dann habe ich mir einfach das Komplettpack illegal runtergeladen.
    Sogar Musikalben haben extra tracks in Japan o.ä., ich meine wtf?? Soll ich mir das jetzt aus Japan importieren oder was?
    Auch ist es seit neuestem in Mode ein Spiel vorzubestellen, Monate bevor es überhaupt rauskommt. Musste man sich Borderlands 2 nicht bei Gamestop in den USA vorbestellen, damit man wirklich ALLE goodies hat?
    Oder Sim City 5, wenn man sich eine Zahnbürste bei WalMart in Amerika kauft, bekommt man irgendnen DLC. Geht's noch? Oder jetzt ein weiterer DLC für 8¤, mit dem man den Verkehr endlich eindämmen kann? Lächerlich!
    9. Nicht (auch qualitative nicht) ausreichend legale Downloadangebote: Ich will nunmal FLAC für Musik und eine Filmdatei zum downloaden, damit ich die Musik und die Videos auf jedem beliebigen Gerät genießen kann. Bei Filmen kann man sich beim illegalen Download aussuchen, was man haben möchte: BDRip, DVDRip, HDTV 720p, etc etc., da ist für jeden was dabei. Außerdem findet man manche Sachen einfach nicht, bei Musik ist dann oft what.cd die letzte Lösung.
    10. Überteuert: CoD Black Ops 2 kostet 8 Monate oder mehr nach Release immer noch 70¤ + jede Menge DLCs, tut mir Leid aber das ist einfach übertrieben. Ebooks kosten genauso viel wie ein richtiges Buch (hat das evtl. mit irgendeiner Buchpreisbindung zu tun?), das ich nach dem Lesen aber komplett legal weiterverkaufen kann.
    11. Accountbindung: Ebooks, Origin, Uplay, alles an einen Account gebunden. Steam erscheint mir wirklich moderat ( da wird einem ja auch versichert, man könne die Spiele weiterverwenden wenn Steam mal nicht mehr da ist), aber ich kaufe mir nur hin und wieder mal ein Spiel wenn es 75% off ist.
    12. Unterschiedliche release dates in unterschiedlichen Regionen. Wenn Game of Thrones nur in Amerika im TV läuft, laden sich die Australier das halt runter.

    Puh.. ich glaube das wars :-)

    Ich persönlich kaufe FLACs auf Bandcamp, Spiele von GoG.com und auf Steam, wenn sie auf Steam gerade billig sind und hatte ein Netflix Abo (aus obigen Gründen gecancelt). Alle meine CDs und DVDs habe ich kürzlich gerippt und entsorgt. Alles was nicht nach obigen Kriterien verfügbar ist, wird eben mit pirate discount beschafft. Alle Spiele, Filme und Musik "archiviere" ich (externe Festplatte und rsync mit meinem dedizierten Server [11.58¤/Monat]). Ich bin auch nicht mediensüchtig o.ä., mein Backupordner ist vllt. 250gb groß, ich mache aber auch gern mal ein Repack von einem Spiel, um die Größe um die Hälfte ö.ä. zu verringern (so wie GoG das macht)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.07.13 11:07 durch vol1.

  2. Re: Gründe für illegalen Download

    Autor: Donnergurgler 26.07.13 - 12:05

    +1
    spricht mir aus der Seele!

  3. Re: Gründe für illegalen Download

    Autor: R33p3r 28.07.13 - 00:44

    +1

    Besser kann man es nicht sagen.

  4. Re: Gründe für illegalen Download

    Autor: Anonymer Nutzer 29.07.13 - 02:22

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier mal ein paar Gründe für den illegalen Download:
    >
    > 1. CDs/DVDs halten nicht "unbegrenzt" lange, also lange genug um sie,
    > solange man lebt, sicher zu haben.

    Oder man sichert zum weitervererben digital. Ist ja kein Problem.



    > 2. DVDs haben region codes und andere Formate. Ich möchte in USA und D
    > leben, aber kann nicht im jeweils anderen Land meine DVDs schauen, das ist
    > doch sinnfrei?

    Du könntest dir für 50 euro einfach den passenden Abspieler kaufen.Codefree Player gibt es seit ich denken kann.
    -> 3. Ich kann DVDs nicht auf meinem Netbook oder Smartphone schauen

    Natürlich kann man das. Extern Usbplayer fangen bei 30 euro an. Nicht können und nicht wollen sind zweierlei.


    > 4. Streamingangebote wie Netflix sind zwar nett, aber sehr viel ist einfach
    > nicht verfügbar. Außerdem funktionieren sie nur mit Internetverbindung
    > (über 3G geht das überhaupt nicht) und man bezahlt, ohne letztenendes etwas
    > zu behalten. Ich möchte aber gerne Serien von heute auch noch in 20 Jahren
    > sehen können. Oder 50. Und Silverlight möchte ich ehrlich gesagt nicht
    > verwenden, da das den Zugriff auf Kamera und Mikrofon erlaubt (einfach aus
    > Prinzip, nix Aluhut ;) ).

    Als wenn du deine Serien 50 jahre speichern würdest! Denn quatsch kannst du mir nicht erzählen.




    > 5. Koperschutzschikane für den ehrlichen Benutzer - wenn man etwas "für
    > immer" behalten möchte, kommt man nicht umhin eine DVD zu rippen.

    Also ich hatte noch keine Disc die den alterstot erlebt hat. Daten verliert man der Wahrscheinlichkeit nach zu 98% Digital.
    Es gibt 100 Jahre alte Platten die laufen.

    Vom
    > Aufwand mal abgesehen, bei Onlinekopierschutz geht das gar nicht - wenn
    > Windows Live oder Rockstar Social Club weg sind kann ich nicht mehr GTA 4
    > zocken -> cracken und neu packen.
    > 6. Unterschiedliche Preise. In Russland sind Spiele auf Steam 60% billiger.
    > Ja ich weiß, Russland ist arm. Warum sind sie dann aber in Amerika 20%
    > billiger?

    Ja, dass würde ich am liebsten von dir erklärt bekommen!


    > 7. Zensierte Versionen, oder 1-language-only Versionen in Deutschland: Wer
    > das richtige Spiel haben möchte, muss saugen oder irgendwie importieren.
    > Das zensierte Titan Quest akzeptiert meinen Key zum Onlinespielen nicht und
    > die Texte fehlen, ich musste sie manuell runterladen. Und dafür habe ich
    > bezahlt?? Pft. Außerdem möchte ich Spiele auf Englisch spielen. Nicht weil
    > ich gaanz toll bin, sondern weil das m.M.n. einfach besser klingt.

    Nen mal bitte einige Beispiele für Games wo der Download die einzige Alternative war um das Problem zu lösen.



    > 8. DLC-eritis: Es werden Spiele entwickelt, dann nimmt man ein paar Teile
    > raus und sagt "ok die verkaufen wir dann als DLC". Geht's noch? Eine
    > richtige Erweiterung für 15¤ o.ä. ist mir recht, aber 99cent pro
    > Spielerskin oder sonstiger Käse ist einfach inakzeptabel.


    Und deswegen kauft das auch keiner. Ein spielerskin für 1 euro als Gründe für illegale Downloads anzuführen ist einfach nur unsachlich.





    >Dann hab
    > Sogar Musikalben haben extra tracks in Japan o.ä., ich meine wtf?? Soll ich
    > mir das jetzt aus Japan importieren oder was?

    Problem dabei wäre welches?

    > Auch ist es seit neuestem in Mode ein Spiel vorzubestellen, Monate bevor es
    > überhaupt rauskommt. Musste man sich Borderlands 2 nicht bei Gamestop in
    > den USA vorbestellen, damit man wirklich ALLE goodies hat?


    Nein.

    > Oder Sim City 5, wenn man sich eine Zahnbürste bei WalMart in Amerika
    > kauft, bekommt man irgendnen DLC. Geht's noch? Oder jetzt ein weiterer DLC
    > für 8¤, mit dem man den Verkehr endlich eindämmen kann?

    Und wieso ist art und Inhalt jetzt Grund für Downloads?


    Lächerlich!
    > 9. Nicht (auch qualitative nicht) ausreichend legale Downloadangebote: Ich
    > will nunmal FLAC für Musik und eine Filmdatei zum downloaden, damit ich die
    > Musik und die Videos auf jedem beliebigen Gerät genießen kann. Bei Filmen
    > kann man sich beim illegalen Download aussuchen, was man haben möchte:
    > BDRip, DVDRip, HDTV 720p, etc etc., da ist für jeden was dabei. Außerdem
    > findet man manche Sachen einfach nicht, bei Musik ist dann oft what.cd die
    > letzte Lösung.


    Ich kann eine CD während ich sie Höre als Flac zu meinem Nas rippen. Und die CD die man nicht legal findet ist eine absolute Ausnahme.

    > 10. Überteuert: CoD Black Ops 2 kostet 8 Monate oder mehr nach Release
    > immer noch 70¤ + jede Menge DLCs, tut mir Leid aber das ist einfach
    > übertrieben. Ebooks kosten genauso viel wie ein richtiges Buch (hat das
    > evtl. mit irgendeiner Buchpreisbindung zu tun?), das ich nach dem Lesen
    > aber komplett legal weiterverkaufen kann.
    > 11. Accountbindung: Ebooks, Origin, Uplay, alles an einen Account gebunden.


    Das mit den Ebooks stimmt mMn auch meist nicht. Man kann Ebooks soweit ich weiß auch leihen.


    > Steam erscheint mir wirklich moderat ( da wird einem ja auch versichert,
    > man könne die Spiele weiterverwenden wenn Steam mal nicht mehr da ist),
    > aber ich kaufe mir nur hin und wieder mal ein Spiel wenn es 75% off ist.
    > 12. Unterschiedliche release dates in unterschiedlichen Regionen. Wenn Game
    > of Thrones nur in Amerika im TV läuft, laden sich die Australier das halt
    > runter.

    Und wieso glaubst du das GOT nicht in Australien im tV lief?


    > Puh.. ich glaube das wars :-)

    > Ich persönlich kaufe FLACs auf Bandcamp, Spiele von GoG.com und auf Steam,
    > wenn sie auf Steam gerade billig sind und hatte ein Netflix Abo (aus obigen
    > Gründen gecancelt). Alle meine CDs und DVDs habe ich kürzlich gerippt und
    > entsorgt. Alles was nicht nach obigen Kriterien verfügbar ist, wird eben
    > mit pirate discount beschafft. Alle Spiele, Filme und Musik "archiviere"
    > ich (externe Festplatte und rsync mit meinem dedizierten Server
    > [11.58¤/Monat]). Ich bin auch nicht mediensüchtig o.ä., mein Backupordner
    > ist vllt. 250gb groß, ich mache aber auch gern mal ein Repack von einem
    > Spiel, um die Größe um die Hälfte ö.ä. zu verringern (so wie GoG das macht)

    Ja, billig und hochwertig muss es sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Test Engineer Buchhaltungssoftware (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)
  3. Anwendungsbetreuer ITWO SITE (m/w/d)
    Wesemann GmbH, Syke
  4. Mitarbeiter für Konzeption und Qualitätssicherung (m/w/d Abteilung Warenwirtschaft
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  2. (u. a. Elite Dangerous für 5,75€, Planet Zoo für 19,99€, The Walking Dead: The Telltale...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de