1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Georg T.: Wieder Haft…
  6. Thema

2500 euro wollen sie von mir.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Oktavian 14.06.21 - 15:47

    > Interessant, dass du die Transferleistungen der USA über 40 Jahre an
    > Westdeutschland in deiner "Analyse" komplett ignorierst.

    Ich denke, die Größenordnung überschätzt Du. Das European Recovery Program (vulgo Marshall Plan) hatte eine Gesamtumfang von 12,4 Mrd. Dollar. Davon flossen 1,5 Mrd. USD nach Westdeutschland, das Gros ging nach UK und Frankreich.

    1,5 Mrd. USD klingt nicht wenig, oder?

    Der Nettotransfer in die neuen Bundesländer zwischen 1990 und 2009 betrug rund 1,4 Billionen EUR, grob gerechnet also das 500 bis 1000-fache. Und da wohnt nur ein Bruchteil der Menschen wir nach dem Krieg im Westen.

  2. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Oktavian 14.06.21 - 15:48

    > > Nein, richtig so. Weil wenn das alle machen würden, wäre der GEZ Terror
    > > Morgen vorbei
    >
    > Gut, warum hockst du noch nicht? Ach, sollen andere machen?

    Das nennt man Maulheldentum. Ach nein, heute nennt man das Internet-Aktivisten.

  3. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: SoWhy 14.06.21 - 16:38

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Interessant, dass du die Transferleistungen der USA über 40 Jahre an
    > > Westdeutschland in deiner "Analyse" komplett ignorierst.
    >
    > Ich denke, die Größenordnung überschätzt Du. Das European Recovery Program
    > (vulgo Marshall Plan) hatte eine Gesamtumfang von 12,4 Mrd. Dollar. Davon
    > flossen 1,5 Mrd. USD nach Westdeutschland, das Gros ging nach UK und
    > Frankreich.
    >
    > 1,5 Mrd. USD klingt nicht wenig, oder?
    >
    > Der Nettotransfer in die neuen Bundesländer zwischen 1990 und 2009 betrug
    > rund 1,4 Billionen EUR, grob gerechnet also das 500 bis 1000-fache. Und da
    > wohnt nur ein Bruchteil der Menschen wir nach dem Krieg im Westen.


    Um korrekt zu bleiben, muss man aber auch erwähnen, dass die 1,5 Mrd USD von damals ca. 15 Mrd. USD heute entsprechen.

  4. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: tbol.inq 14.06.21 - 16:43

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Naja, immerhin Ostlinge, das geht doch noch. Orks, Uruks und Trolle
    > > wären
    > > > doch noch ein anderes Kaliber. Und unter König Elessar waren ja auch
    > die
    > > > Ostlinge irgendwann friedlich.
    > >
    > > Köstlich =))
    >
    > Das lustige ist, wenn jemand so offensichtlich rumjammert wie hier über den
    > ÖR und er sei nicht gefragt worden, bringe ich das Beispiel Soli und die
    > Ostlinge.
    >
    > Der Schuh passt immer, es funktioniert jedes mal. Das ist wie bei
    > Pawlowschen Hunden. Dingdong.

    1) Ich habe nicht über den ÖRR gejammert
    2) Du bist herablassend und machst dich über andere lustig. Das ist traurig.
    3) Die Menschen im Osten (deine "Ostlinge") sind keine Wilden, die irgendwann friedlich werden müssen, sondern, du wirst es nicht glauben Menschen, die genauso viel wert sind.
    4) Über den Soli habe ich nie was gesagt, aber du sprachst vermutlich im Allgemeinen.
    5) Die Erkenntnis, dass der Schuh immer passt, wenn man sich antisozial verhält und damit Leute triggert ist keine geistige Meisterleistung.

  5. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: tbol.inq 14.06.21 - 16:56

    Die BIP Werte sind nicht unterschiedlich weil die Ossis faul sind!

    Schonmal darüber nachgedacht, dass es daran liegen könnte, dass kein DAX-Konzern hier seinen Sitz hat und dass das daran liegen könnte, dass zur Zeit der sowjetischen Besatzung viele Konzerne in die westdeutschen gebiete abgewandert sind?

    Um es nochmal ganz deutlich zu sagen: Ossis sind nicht faul!

  6. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Oktavian 14.06.21 - 17:07

    > > 1,5 Mrd. USD klingt nicht wenig, oder?
    > >
    > > Der Nettotransfer in die neuen Bundesländer zwischen 1990 und 2009
    > betrug
    > > rund 1,4 Billionen EUR, grob gerechnet also das 500 bis 1000-fache. Und
    > da
    > > wohnt nur ein Bruchteil der Menschen wir nach dem Krieg im Westen.
    >
    > Um korrekt zu bleiben, muss man aber auch erwähnen, dass die 1,5 Mrd USD
    > von damals ca. 15 Mrd. USD heute entsprechen.

    Ja, kommt grob hin. Natürlich haben die ersten Milliarde, die 1990 in den Osten geschwappt sind, auch schon gehörig Inflation hinter sich. Die 1,4 Billionen EUR sind nicht kaufkraftbereinigt.

  7. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Oktavian 14.06.21 - 17:10

    > 1) Ich habe nicht über den ÖRR gejammert

    Hätte ich nie behauptet.

    > 2) Du bist herablassend und machst dich über andere lustig. Das ist
    > traurig.

    Niveau sieht von unten oft wie Arroganz aus.

    > 3) Die Menschen im Osten (deine "Ostlinge") sind keine Wilden, die
    > irgendwann friedlich werden müssen, sondern, du wirst es nicht glauben
    > Menschen, die genauso viel wert sind.

    Naja, da müsste man schon mal definieren, was "wert" ist. Man muss aber schon konstatieren, dass sie zu einem weitaus größeren Teil extremistische Ansichten haben, rechts wie links, und auch so wählen. Da ich als Bürger der Mitte mit solchen Leuten eher wenig anfangen kann, bin ich zum Osten schon auf Abstand.

    > 5) Die Erkenntnis, dass der Schuh immer passt, wenn man sich antisozial
    > verhält und damit Leute triggert ist keine geistige Meisterleistung.

    Nein, eine Erkenntnis. Als Meisterleistung würde ich es jetzt auch nicht sehen, Low Hanging Fruit nennt man das wohl.

  8. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Oktavian 14.06.21 - 17:13

    > Um es nochmal ganz deutlich zu sagen: Ossis sind nicht faul!

    Faul hätte ich jetzt auch nicht gesagt.

    Ich mach mal ein Beispiel. Auf einem Haufen liegen viele Steine. Nun kommt einer, und sortiert die Steine nach Größe. Und danach schmeißt er sie alle wieder auf einen Haufen. Man kann jetzt nicht sagen, dass derjenige faul war, das war schon viel Arbeit. Aber es war unproduktiv.

  9. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Wasweißichdennschon 14.06.21 - 17:33

    AlexKw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zensur_ist_Kacke schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für die ÖRR Befürworter:
    > > Warum wird das Programm nicht einfach verschlüsselt und es zahlt nur
    > > derjenige dem es das Geld tatsächlich Wert ist?
    >
    > Das steht im Rundfunkstaatsvertrag. Die kurze Version lautet: "Mit ihren
    > Angeboten sollen sie zum Prozess der freien individuellen und öffentlichen
    > Meinungsbildung beitragen und dadurch die demokratischen, sozialen und
    > kulturellen Bedürfnisse der Gesellschaft erfüllen. Sie sind dazu
    > verpflichtet, einen umfassenden Überblick über das Geschehen in allen
    > wesentlichen Lebensbereichen zu geben. Die Angebote müssen der Bildung,
    > Information, Beratung und Unterhaltung dienen. Explizit wird der besondere
    > Fokus auf die Kultur erwähnt." (bpb)

    Ist die Meinung, dass der Beitrag nicht gerechtfertigt ist, auch Teil der freien Meinungsbildung?

  10. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Wasweißichdennschon 14.06.21 - 17:34

    series3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Junge geh arbeiten wenn dir die 20¤ so weh tun

    Scheibt jemand, dem was ganz anderes wehzutun scheint.

  11. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Wasweißichdennschon 14.06.21 - 17:35

    HabeHandy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > don.redhorse schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für diese 2500¤ arbeitest du wie lange?
    > Vielleicht noch nie im leben gearbeitet. Die komplette Kenntnis über Arbeit
    > stammt aus den Physikunterricht.

    Und woher kommt Deine nicht unfreundliche Unterstellung? Aus dem Sozial-/Gemeinschaftskundeunterricht?

  12. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: sigii 14.06.21 - 18:26

    Das ist halt eine Milchmaedchenrechnung.

    Ich hab nicht behauptet, dass das Geld nicht relevant ist, ich argumentiere auch in genau der gleichen Richtung wenn es um das Budget geht.

    Fuer eine Verhaeltnissmaessigkeit von 20 euro im Monat zu dem was ich verdiene, steht die Art und der Aufwand des Widerstandes aber eben nicht im Verhaeltnis.

  13. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: sigii 14.06.21 - 18:29

    Huh antwortest du auf mich? Kann den Kontext nicht folgen.

    Unabhaengig davon ist eine Quersubventionierung eines Apothekenmagazin die Entscheidung einer Apotheke und ich als Konsument bin hier ja nicht Entscheidungstraeger und es betrifft ja auch keine Staatliche Apotheke.

  14. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: crazypsycho 14.06.21 - 19:59

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fuer eine Verhaeltnissmaessigkeit von 20 euro im Monat zu dem was ich
    > verdiene, steht die Art und der Aufwand des Widerstandes aber eben nicht im
    > Verhaeltnis.

    Wenn du über dem Pfändungsfreibetrag verdienst, dann steht dir die im Artikel erwähnte Art der Widerstands auch gar nicht zur Verfügung. Denn bevor es zur Vermögensauskunft kommt, wird erstmal gepfändet.

  15. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Oktavian 14.06.21 - 20:05

    > Wenn du über dem Pfändungsfreibetrag verdienst, dann steht dir die im
    > Artikel erwähnte Art der Widerstands auch gar nicht zur Verfügung.

    Und wenn Du unterm Pfändungsfreibetrag verdienst, steht Dir soviel anderes nicht zur Verfügung, dass Du eigentlich ganz andere Probleme haben solltest.

  16. Kann auch eine gute Lösung sein.

    Autor: HierIstMarco 14.06.21 - 22:13

    Im Gefängnis ist folgendes gratis: Zimmer, Essen, Strom, Wasser, Rundfunk :), Fitnessstudio, Bücherei.

    Also eigentlich alles, was man zum Leben braucht. Und: Die Kosten für den Staat von 3000 Euro pro Monat sind garnicht mal so viel. Ein Harzer ist da ganz in der nähe mit Wohnung+Nebenkosten+Geld+Sonstige Kosten.

  17. Re: Kann auch eine gute Lösung sein.

    Autor: Oktavian 14.06.21 - 23:14

    > Also eigentlich alles, was man zum Leben braucht. Und: Die Kosten für den
    > Staat von 3000 Euro pro Monat sind garnicht mal so viel. Ein Harzer ist da
    > ganz in der nähe mit Wohnung+Nebenkosten+Geld+Sonstige Kosten.

    Du überschätzt die Kosten fürs rumhartzen, Da dürfte man in den meisten Kommunen mit 1000 EUR gut über die Runden kommen.

  18. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: tbol.inq 15.06.21 - 09:06

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 1) Ich habe nicht über den ÖRR gejammert
    >
    > Hätte ich nie behauptet.

    Stimmt.

    >
    > > 2) Du bist herablassend und machst dich über andere lustig. Das ist
    > > traurig.
    >
    > Niveau sieht von unten oft wie Arroganz aus.

    mach dich bitte nicht lächerlicher als du schon bist.

    >
    > > 3) Die Menschen im Osten (deine "Ostlinge") sind keine Wilden, die
    > > irgendwann friedlich werden müssen, sondern, du wirst es nicht glauben
    > > Menschen, die genauso viel wert sind.
    >
    > Naja, da müsste man schon mal definieren, was "wert" ist. Man muss aber
    > schon konstatieren, dass sie zu einem weitaus größeren Teil extremistische
    > Ansichten haben, rechts wie links, und auch so wählen. Da ich als Bürger
    > der Mitte mit solchen Leuten eher wenig anfangen kann, bin ich zum Osten
    > schon auf Abstand.

    Diese Aussage zeigt sehr deutlich, dass du das Grundgesetz nicht achtest. Man muss gar nicht definieren, was "wert" ist, denn wir sind alle gleich wert. Deine fehlende Empathie ist ein trauriges Zeugnis deines asozialen Charackters.

  19. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: haschmich 15.06.21 - 17:14

    gadthrawn schrieb:

    > Sorry. Aktuell bekommt eine Freundin genau 0 ¤ vom Kindsvater.
    > Es kann also auch genau anders ausgehen.

    Das hat nichts mit dem Durchgriff auf alle Daten des Schuldners zu tun! Ist der Schuldner pleite, was soll dann gepfändet werden? Das ist ja auch bei dem Beitragsservice-Verweigerer der Fall. Hätte die Pfändung bei dem was ergeben, hätte er keine EV abgeben sollen und er wäre nicht ins Gefängnis gewandert. Die traurige Tatsache war aber: Es war nichts oder nicht genug pfändbares vorhanden.

    > Auch so ein Protestbürger: Lieber arbeitet er nie wieder
    > anstelle Unterhalt zahlen zu müssen.

    Leute, die nicht zahlen können sind bei dir also Protestbürger, Betrüger, Preller. Eine pauschale Betrugsvermutung. Das gehört auf die Trollwiese.

  20. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: crazypsycho 15.06.21 - 17:33

    haschmich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    >
    > > Sorry. Aktuell bekommt eine Freundin genau 0 ¤ vom Kindsvater.
    > > Es kann also auch genau anders ausgehen.
    >
    > Das hat nichts mit dem Durchgriff auf alle Daten des Schuldners zu tun! Ist
    > der Schuldner pleite, was soll dann gepfändet werden? Das ist ja auch bei
    > dem Beitragsservice-Verweigerer der Fall. Hätte die Pfändung bei dem was
    > ergeben, hätte er keine EV abgeben sollen und er wäre nicht ins Gefängnis
    > gewandert. Die traurige Tatsache war aber: Es war nichts oder nicht genug
    > pfändbares vorhanden.

    Und noch eine traurige Tatsache ist, dass er nur die EV hätte abgeben müssen und sofern er dort angibt nichts zu haben, er weder was hätte zahlen müssen, noch ins Gefängnis gegangen wäre.
    Er verbringt also 6 Monate im Gefängnis für nichts.

    > > Auch so ein Protestbürger: Lieber arbeitet er nie wieder
    > > anstelle Unterhalt zahlen zu müssen.
    >
    > Leute, die nicht zahlen können sind bei dir also Protestbürger, Betrüger,
    > Preller. Eine pauschale Betrugsvermutung. Das gehört auf die Trollwiese.

    Ich glaube er meint damit diese eine Person, also den Exfreund seiner Bekannten. Das kann also durchaus zutreffend sein.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. Ingenieur FH / Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Nachrichtentechnik, Hochfrequenztechnik ... (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, Königsbrunn
  3. Teamassistenz im Bereich IT (m/w/d)
    XENIOS AG, Heilbronn
  4. Embedded-Softwareentwickler*- in (w/m/d) Linux Kernel / Bootloader
    Guntermann & Drunck GmbH, Siegen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,49€
  2. 21,24€
  3. (u. a. Elite Dangerous für 6,99€, Planet Coaster für 10,50€, Struggling für 5,85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de