1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Georg T.: Wieder Haft gegen…
  6. Thema

2500 euro wollen sie von mir.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: piratentölpel 13.06.21 - 22:49

    Habe großen Respekt vor den Leuten die freiwillig ins Gefängnis gehen. Solche Eier haben die Wenigsten hier. Die GEZ/Rundfunk ist eine politisch kriminelle Vereinigung. Sie wird früher oder später zu Fall gebracht. Das alles ist antidemokratisch und nicht mehr zeitgemäß.

  2. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: mambokurt 13.06.21 - 22:53

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Wahr ist, dass beim kleinen Ost-Bürger direkt kein Cent von diesem Geld
    > angekommen ist, denn der durfte zwar prinzipiell dieselbe Steuerlast
    > mittragen, hat aber für gleiche Arbeit zum Dank deutlich weniger Geld
    > bekommen.

    Neeeee, weil wir kleinere Gehälter haben haben wir natürlich weniger Soli gezahlt, aber sags nicht weiter an den kapitalistischen Westen sonst handeln die ihr Gehalt runter und kopieren das Erfolgsmodell ;)

    So von meiner Seite genug offtopic (wobei golem wohl gewusst haben wird was beim Thema GEZ so unter den Steinen vorgekrochen kommt und was hier los sein würde ;))

  3. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: crazypsycho 13.06.21 - 23:52

    piratentölpel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe großen Respekt vor den Leuten die freiwillig ins Gefängnis gehen.
    > Solche Eier haben die Wenigsten hier. Die GEZ/Rundfunk ist eine politisch
    > kriminelle Vereinigung. Sie wird früher oder später zu Fall gebracht. Das
    > alles ist antidemokratisch und nicht mehr zeitgemäß.

    Man darf zur GEZ stehen wie man will. Aber Respekt verdient haben Leute die deswegen ins Gefängnis gehen nicht. Wofür denn auch? Sowas ist einfach nur selten dämlich.

  4. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: mfgchen 14.06.21 - 00:01

    Und dazu noch ziemlich asozial - denn wenn bei denen am Ende des Tages wirklich nix zu holen ist, bleibt irgendjemand anderes auf den Verfahrens- und Gefängniskosten sitzen, meist der Steuerzahler

  5. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: crazypsycho 14.06.21 - 00:12

    mfgchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und dazu noch ziemlich asozial - denn wenn bei denen am Ende des Tages
    > wirklich nix zu holen ist, bleibt irgendjemand anderes auf den Verfahrens-
    > und Gefängniskosten sitzen, meist der Steuerzahler

    Wenn nichts zu holen ist, ist es um so dämlicher. Weil dann hätte er mit der Vermögensauskunft sich das Gefängnis erspart und hätte nichts zahlen müssen.

  6. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Auspuffanlage 14.06.21 - 00:35

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Hier geht es um Prinzip... Habe keinen Vertrag mit denn unterschrieben.
    > > somit zahle ich auch nix..
    >
    > Naja, ich hab den Einigungsvertrag auch nicht unterschrieben, trotzdem hab
    > ich über Jahrzehnte den Soli bezahlt. Dabei gehören wir weder Ostlinge noch
    > ein Rittergut in Dunkeldeutschland.
    Ich dachte immer Dunkeldeutschland wäre eine Beleidigung :(
    >
    > So ist das eben in einer Demokratie, da herrscht nicht das Prinzip der
    > Einstimmigkeit.

  7. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Auspuffanlage 14.06.21 - 00:37

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > An der Stelle vllt mal der kurze Einwurf aus Dunkeldeutschland dass wir
    > > genauso Soli gezahlt haben
    >
    > Ich schlage Dir ein Spiel vor. Wir beide legen jeweils einen Euro auf den
    > Tisch. Dann nehm ich mir beide. Danach legen wir wieder jeder einen Euro
    > auf den Tisch und ich nehme mir wieder beide.
    >
    > Klingt unfair? Wieso? Wir haben doch beide genau gleich viel Geld auf den
    > Tisch gelegt.
    >
    > Merkst Du auch, es kommt nicht nur drauf an, wer wieviel bezahlt, sondern
    > auch, wer den Topf dann bekommt.

    Sorry aber nein! Dieser Logik nach müssten auch Steuern "unfair" sein. Wir zahlen alle Lohnsteuer und der eine profitiert mehr und ein anderer vielleicht gar nicht davon.

  8. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Bondra81 14.06.21 - 00:59

    Die GEZ ist neben Steuern die einzige Gebühr, die jeder zahlen muss. Egal ob der Dienst genutzt wird oder nicht. Man hat gar keine Wahl. Bei allen anderen hat man eine Wahl und kann sich aktiv entscheiden.
    Der Dienst gehört sich endlich massiv reduziert auf die Kernthemen und die Gebühr dann wieder an ein normales Niveau angepasst. All unsere europäischen Nachbarn zahlen deutlich weniger und haben auch ein vernünftiges Informationsangebot.

    Und genau wie bei der Autobahn wird unser ÖR in ganz Europa kostenlos genutzt aber zahlen tut nur der deutsche Bürger.
    Immer wieder witzig, wenn in Quizshows Teilnehmer aus Österreich oder der Schweiz dabei sind, die keinen Cent zahlen.

  9. "Demokratie"

    Autor: Blaubeerchen 14.06.21 - 01:44

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Hier geht es um Prinzip... Habe keinen Vertrag mit denn unterschrieben.
    > > somit zahle ich auch nix..
    >
    > Naja, ich hab den Einigungsvertrag auch nicht unterschrieben, trotzdem hab
    > ich über Jahrzehnte den Soli bezahlt. Dabei gehören wir weder Ostlinge noch
    > ein Rittergut in Dunkeldeutschland.
    >
    > So ist das eben in einer Demokratie, da herrscht nicht das Prinzip der
    > Einstimmigkeit.

    Wir sprechen in Deutschland ja auch von einer parlamentarischen Demokratie, und damit auch "nur" von parlamentarischen Mehrheiten.

    Wenn ich z.B. für eine Reform (oder sogar Abschaffung) des ÖRR bin, wie trage ich diesen Wunsch effektiv in ein Parlament? Die einzige Partei, die das Thema ernsthaft angeht, ist die AfD. Da müsste ich dann aber andere, riesige Kröten schlucken - und das will ich (und wohl auch viele andere auch) nicht. Und selbst wenn ich bereit wäre, die rechten Kröten zu schlucken - da alle Parteien die Zusammenarbeit mit der AfD ausschließen und die Partei nirgendwo eine absolute Mehrheit hat, ist es für einen ÖRR-Kritiker *unmöglich* seine Meinung zum ÖRR aktuell im parlamentarischen System vertreten zu lassen.

    Wer damals den Soli nicht zahlen wollte hatte zumindest die Möglichkeit Parteien zu wählen, die das auch abgelehnt hatten.

    Aber ich war ja schon immer der Meinung, dass Parteien und Fraktionen die Demokratie kaputt machen.
    Und dieses Thema ist mal wieder ein gutes Beispiel dafür. Der einzige Trost ist, dass wir es immerhin noch besser haben als die USA mit ihrem 2-Parteien-System. Trotzdem bin ich am Ende einfach nur neidisch auf die Schweizer.

    Die haben sich ja für ein ÖRR entschieden. Allerdings ist deren ÖRR auch wesentlich schlanker, bei weitem billiger und journalistisch sorgfältiger, als der deutsche. Wenn das unser ÖR auch bieten würde, hätten wir die ganze Debatte wohl gar nicht erst.

  10. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Zensur_ist_Kacke 14.06.21 - 01:48

    thrust26 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann gegen alles Mögliche in diesem Land protestieren. Nur sollte man
    > sich überlegen, ob der Rundfunkbeitrag wirklich so schlimm ist, dass man
    > dafür in den Knast geht und als Spinner wahrgenommen wird. Es gibt viele,
    > viel wichtigere Probleme.

    Es ist ein wichtiger Unterschied ob man freiwillig 10000¤ für sinnvolle Dinge ausgibt, oder gezwungen wird 200¤ für niveaulosen Inhalt, Zweckentfremdung und Verschwendung zu zahlen. Das hat etwas mit Menschenwürde und Demütigung zu tun.

    Ich bin froh dass es ein paar Mutige gibt die sogar bereit sind dafür in in den Knast zu gehen, so mutig bin ich nicht, aber ich kann sehr gut nachvollziehen warum sie das machen.

    Für die ÖRR Befürworter:
    Warum wird das Programm nicht einfach verschlüsselt und es zahlt nur derjenige dem es das Geld tatsächlich Wert ist?

    Die Antwort kann ich selbst nur vermuten:
    Es würde dann zurecht kaum jemanden geben der dafür freiwillig Geld ausgibt.
    Darum muss es eben mit Zwang gemacht werden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.21 01:52 durch Zensur_ist_Kacke.

  11. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: ibecf 14.06.21 - 02:02

    madroh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier geht es um Prinzip... Habe keinen Vertrag mit denn unterschrieben.
    > somit zahle ich auch nix..
    > Dir muss dein Geld ja ziemlich unwichtig sein.. mir nicht.

    Dein Unterschrift ist gar nicht nötig.
    Es gibt ein gültigen Medienstaatsvertrag( früher Rundfunkstaatsvertrag)


    Das Thema ist auch juristisch gegessen der Rundfunkbeitrag und deren Erhebung wurde Bundesverfassungsgericht für Rechtskonform erklärt.

    Und die bekommen ihr Geld ein rechtskräftiger Festsetzungsbescheid über Beitragsforderungen verjährt erst nach 30 Jahren.

    Mir ist Geld wichtig, deshalb versuche Handlung zu vermeiden die die Kosten unnötig höher treiben, als Sie schon sind.

    Zu den Rundfunkgebühren komm da zusätzlich noch Mahngebühren, Zinsen drauf.


    Mit deinem Prinzip, verbrennst du im Prinzip unnötig mehr Geld als nötig

  12. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: AlexKw 14.06.21 - 02:45

    Zensur_ist_Kacke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für die ÖRR Befürworter:
    > Warum wird das Programm nicht einfach verschlüsselt und es zahlt nur
    > derjenige dem es das Geld tatsächlich Wert ist?

    Das steht im Rundfunkstaatsvertrag. Die kurze Version lautet: "Mit ihren Angeboten sollen sie zum Prozess der freien individuellen und öffentlichen Meinungsbildung beitragen und dadurch die demokratischen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse der Gesellschaft erfüllen. Sie sind dazu verpflichtet, einen umfassenden Überblick über das Geschehen in allen wesentlichen Lebensbereichen zu geben. Die Angebote müssen der Bildung, Information, Beratung und Unterhaltung dienen. Explizit wird der besondere Fokus auf die Kultur erwähnt." (bpb)

    Wenn es auf freiwilliger Basis wäre, könnten Bürger, die sich den Beitrag nicht leisten können/wollen, das Angebot nicht wahrnehmen. Also treten stattdessen andere Bürger dafür ein (Solidarmodell). Oder vereinfacht ausgedrückt, um hier auch alle Leser zu erreichen: Der Staat möchte, dass jeder Bürger informiert bleibt und dazu ist es nun mal erforderlich, dass jeder zahlt, der zahlen kann.

    Über die Höhe des Beitrages, ob Koch-Shows, Volksmusik u. a. wirklich zu einem sinnvollen Auftrag beitragen und wie hoch die Gehälter der Intendanten sein müssen - darüber kann man gerne diskutieren.

  13. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: HoffiKnoffu 14.06.21 - 06:34

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist halt leider wirklich wirklich kein intelligenter Kommentar
    > deinerseits.
    >
    > 1. Wenn das alle Deutschen machen wuerden, wuerde es den OERR gar nicht
    > geben
    > 2. Es gibt auch in Deutschland genug Dinge die dir die Gesellschaft
    > auferlegen darf. Gurt tragen z.B. Schulpflicht, Krankenkassenpflicht. Wenn
    > du hier argumentativ nichts beitraegst und nur 'dagegen' bist, traegst du
    > schon nicht mehr zur Gesellschaftsbildung bei.
    >
    > Im klartext: Fang an zu argumentieren wenn du was beitragen moechtest.
    >
    > Ach und btw. man kann keine Geldstrafe mit einem Gefaengnisaufenthalt
    > abbezahlen und wir muessen hier schon mal was klar stellen: Wenn du als
    > Mensch, wegen 20,- Euro im Monat, freiwillig deine Freiheit aufgibts, hast
    > du nicht mehr alle Tassen im Schrank. Schwarz/Weis vs. Grau vs. Ganz oder
    > gar nicht.


    Du willst also ehrlich alles an Medien abschaffen? Denn: Du gibst auch für die Apotheken-Umschau Geld….über den Kauf von Medikamenten. Wenn man Deinen Gedanken der Erpressung weiter denkt gibt es auch keine Werbung mehr, kein Kino, kein Theater…..alles wird quersubventioniert. Wenn dir das nicht passt: Wander doch dahin aus, wo es so etwas nicht (mehr) gibt: Syrien zum Beispiel. Da hast du keinen ÖRR, keine Medien, für die Du bezahlst, obwohl du sie nicht nutzt (nutzen willst).

  14. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: Oktavian 14.06.21 - 06:49

    > Neeeee, weil wir kleinere Gehälter haben

    Naja, Gehälter orientieren sich üblicherweise schon an der Leistung.

    > haben wir natürlich weniger Soli
    > gezahlt,

    Der Haupteffekt dürfte daher kommen, dass es einfach weniger Ostlinge gibt, und weniger von denen arbeiten. In meinem Spiel hat der Westen also immer 5 EUR auf den Tisch gelegt, der Osten 80 Cent, und der Osten durfte alles behalten. Und dann gab es die nächste Runde mit gleichem Ausgang.

  15. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: jens_b 14.06.21 - 07:29

    Bondra81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die GEZ ist neben Steuern die einzige Gebühr, die jeder zahlen muss. Egal


    Das stimmt nicht, die GEZ ist je nach Gusto, mal Personenbezogen oder auch mal Haushaltsbezogen oder auch mal Gerätebezogen…. Und das ist doch das eigentlich bescheuerte da dran….

  16. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: ohinrichs 14.06.21 - 07:39

    sigii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn du lieber auswanderst als stolz auf unser Land zu sein, dann wander
    > aus und halt dann bitte auch die Klappe.

    Stolz auf unser Land?? Bist du stolz, Deutscher zu sein? Stolz kann man sein, wenn man etwas aus eigener Kraft geschafft hat! Aber beim letzten Teil des Satzes bin ich ganz bei dir.

  17. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: folfolfol 14.06.21 - 07:41

    Nein, richtig so. Weil wenn das alle machen würden, wäre der GEZ Terror Morgen vorbei

  18. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: RuID 14.06.21 - 07:53

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Hier geht es um Prinzip... Habe keinen Vertrag mit denn unterschrieben.
    > > somit zahle ich auch nix..
    >
    > Naja, ich hab den Einigungsvertrag auch nicht unterschrieben, trotzdem hab
    > ich über Jahrzehnte den Soli bezahlt. Dabei gehören wir weder Ostlinge noch
    > ein Rittergut in Dunkeldeutschland.
    >
    > So ist das eben in einer Demokratie, da herrscht nicht das Prinzip der
    > Einstimmigkeit.

    Den Soli, den den du ansprichst, den du über Jahrzehnte bezahlt hast, den haben auch die Menschen die du "Ostlinge" bezeichnest und deiner Ansicht nach alle in Dunkeldeutschland leben, bezahlt! Unvorstellbar nicht wahr? Einfach mal in den Lohnauszug eines Arbeiters aus "Dunkeldeutschland" schauen. Deine Mauer im Kopf steht scheinbar immer noch.

    Angelehnt an deine Aussage: "So ist das eben in einer Demokratie, da herrscht nicht"... immer Bildung in den Köpfen der vermeintlich denkenden.

  19. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: series3 14.06.21 - 08:00

    Junge geh arbeiten wenn dir die 20¤ so weh tun

  20. Re: 2500 euro wollen sie von mir.

    Autor: HabeHandy 14.06.21 - 08:09

    don.redhorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für diese 2500¤ arbeitest du wie lange?
    Vielleicht noch nie im leben gearbeitet. Die komplette Kenntnis über Arbeit stammt aus den Physikunterricht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java - Entwickler (m/w/d) für Webanwendungen
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Systemadministrator (w/m/d)
    Zimmer + Kreim GmbH & Co. KG, Brensbach
  3. Requirements Engineer / Anforderungsmanager (w/m/d) - Bildungstransfer
    Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Freiburg im Breisgau
  4. Software-Entwickler (gn) SAP / Schnittstellen
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de