1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Georg T.: Wieder Haft…
  6. Thema

Wir leben halt in einem Sozialstaat

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wir leben halt in einem Sozialstaat

    Autor: Mumu 14.06.21 - 22:54

    Blackbird schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und das ist gut so.
    >
    > Ein fundamentales Prinzip des Sozialstaates ist es, für Dinge zu zahlen,
    > die man selbst eventuell nicht nutzt. Weil unterm Strich so alle
    > profitieren.
    >
    > Über die Inhalte und Höhe des Rundfunkbeitrages lässt sich sicherlich
    > streiten aber dass einige Erwachsene sich wegen knapp 18¤ wie kleine Kinder
    > benehmen, da hört mein Mitleid wirklich auf.
    >
    > Ja, ich nutze nen öffentlichen Rundfunk, wie viele auch. Primär um mich
    > politisch und inhaltlich zu informieren, was anderen indirekt wieder zu
    > gute kommt, die vielleicht nicht so an Bildung interessiert sind.
    >
    > Dafür zahle ich im Gegenzug viele Abgaben, auch deutlich höhere, für Dinge
    > die ich wahrscheinlich nie nutzen werde. Das ist halt der Deal, nicht
    > perfekt aber wenn man sich nüchtern den internationalen Vergleich anschaut
    > - zumindest aktuell das beste System was die Welt zu bieten hat.
    >
    > Funktioniert natürlich nur, wenn sich alle an die Spielregeln halten.
    > Gefängnis ist tatsächlich etwas unschön und drastisch aber in gewisser
    > Weise selbst verschuldet.

    Du bist aber ein ganz braver. Wie du dir die GEZ schön redest muß man auch erst mal hinkriegen.

    Ein Firma will Geld für Dinge die viele nicht haben wollen und du bist vorne mit dabei zu bezahlen. Zu Hause hast du mit höchster Wahrscheinlichkeit auch keine eigene Meinung.

  2. Re: Wir leben halt in einem Sozialstaat

    Autor: Mumu 14.06.21 - 22:57

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blackbird schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und das ist gut so.
    > >
    > > Ein fundamentales Prinzip des Sozialstaates ist es, für Dinge zu zahlen,
    > > die man selbst eventuell nicht nutzt. Weil unterm Strich so alle
    > > profitieren.
    > >
    > > Über die Inhalte und Höhe des Rundfunkbeitrages lässt sich sicherlich
    > > streiten aber dass einige Erwachsene sich wegen knapp 18¤ wie kleine
    > Kinder
    > > benehmen, da hört mein Mitleid wirklich auf.
    > >
    > > Ja, ich nutze nen öffentlichen Rundfunk, wie viele auch. Primär um mich
    > > politisch und inhaltlich zu informieren, was anderen indirekt wieder zu
    > > gute kommt, die vielleicht nicht so an Bildung interessiert sind.
    > >
    > > Dafür zahle ich im Gegenzug viele Abgaben, auch deutlich höhere, für
    > Dinge
    > > die ich wahrscheinlich nie nutzen werde. Das ist halt der Deal, nicht
    > > perfekt aber wenn man sich nüchtern den internationalen Vergleich
    > anschaut
    > > - zumindest aktuell das beste System was die Welt zu bieten hat.
    > >
    > > Funktioniert natürlich nur, wenn sich alle an die Spielregeln halten.
    > > Gefängnis ist tatsächlich etwas unschön und drastisch aber in gewisser
    > > Weise selbst verschuldet.
    >
    > Danke für diese schönen Beitrag. Es ist wirklich traurig, wie kindisch und
    > trotzig sich viele hier im Forum verhalten, wenn es um die GEZ geht. Man
    > kann ja durchaus über die Höhe der Gebühren im Allgemeinen zu diskutieren
    > oder Modernisierungsmaßnahmen fordern, aber hier wird meist unsachlich über
    > die ÖR hergefahren und jeder meint zu wissen, wie viel genau die ÖR pro
    > Monat zu kosten haben.

    Kleiner naiver Irrtum von dir. Wir möchten über den Zwang streiten. Der ÖR kann doch gerne weiter senden, aber in einem freiwilligen Abomodell. Warum soll das nicht gehen? Ich wäre sofort dabei und bezahle ein Abo. Ich möchte aber nichtsw mit Firmen zu tun haben die sich wie Behörden aufführen und Menschen wegen erzwungenen Medienkonsum hinter Gitter bringen. Du scheinst da ja null moralische Bedenken zu haben. So weit bückst du sich schon.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Head of ML Operations (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München
  2. Teamleiter (m/w/d) Systemadministration
    BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG, Fürth bei Nürnberg
  3. Teamleiter (m/w/d) Softwareentwicklung
    nox NachtExpress, Mannheim
  4. IT-Schnittstellenentwickler Subsystemanbindungen (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch, deutschlandweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de