1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Georg T.: Wieder Haft…

Wirklich 1827 Euro

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich 1827 Euro

    Autor: Plumpaquatsch 14.06.21 - 08:53

    Kann der Beitragsservice das Belegen? Wenn ich eine detailierte Aufstellung angefordert habe, bekam ich immer ca. 3 Varianten, jede mit einem anderen Betrag. Fakt ist einfach, dass der BS nicht weiß, wie viel offen ist, sondern schlicht vermutet.
    Er gehört abgeschafft und durch etwas ersetzt, was Gesetzlichen Maßstäben in Buchführung etc. entspricht.

  2. Re: Wirklich 1827 Euro

    Autor: Oktavian 14.06.21 - 08:56

    > Kann der Beitragsservice das Belegen? Wenn ich eine detailierte Aufstellung
    > angefordert habe, bekam ich immer ca. 3 Varianten, jede mit einem anderen
    > Betrag. Fakt ist einfach, dass der BS nicht weiß, wie viel offen ist,

    Das könnte spannend sein. Bei Herrn T scheint es sich ja um einen Totalverweigerer zu handeln, er verweigert jede Kommunikation.

    Nun prüft das Mahngericht im Mahnverfahren nicht die sachliche Richtigkeit der Forderungen. Der Schuldner muss der gerichtlichen Mahnung widersprechen, erst dann kann der Gläubiger die Schuld im Zivilverfahren einklagen und muss sie auch belegen.

    Wenn man es aber mit einem Totalverweigerer zu tun hat, kann man faktisch über jeden Betrag einen vollstreckbaren Titel bekommen.

  3. Re: Wirklich 1827 Euro

    Autor: smonkey 14.06.21 - 09:01

    17,50 ¤ * 12 Monate * 8 Jahre = 1680 + Gebühren für Mahnung / Mahnbescheid etc. scheint mir die Größenordnung nicht völlig verkehrt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Head of ML Operations (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, München
  2. Young Professional Technology Consultant (m/w/d)
    CONSILIO GmbH, Walldorf
  3. Projektmanager Digitalisierung Geschäftsprozesse (d/m/w)
    VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  4. Softwareentwickler für Embedded Systems (m/w/d)
    MRU Messgeräte für Rauchgase und Umweltschutz GmbH, Neckarsulm-Obereisesheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Desperados 3 für 15,99€, Anno 1404 History Edition für 6,99€, The Sherlock Holmes...
  2. (u. a. Alienware AW2521HFA 25 Zoll Full HD 240Hz für 279€)
  3. (u. a. Ultragear 34GN73A-B 34 Zoll Curved Full HD 144Hz für 359€)
  4. (u. a. LG OLED65A19LA 65 Zoll OLED für 1.299€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Roku Express im Test: Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel
Roku Express im Test
Die Fire-TV-Konkurrenz hat ein paar Schwächen zu viel

Die ersten Roku-Geräte für den deutschen Markt sind vor allem eine Konkurrenz zum Fire TV Stick. Die Neulinge bieten Besonderheiten - nicht nur positive.
Von Ingo Pakalski

  1. Roku Streambar Soundbar mit Streamingfunktionen kostet 150 Euro
  2. Konkurrenz zu Fire-TV-Sticks Roku bringt Streaming-Gerät für 30 Euro
  3. Roku TV-Stick mit angepasstem Linux kommt nach Deutschland

Thinkpad E14 Gen3 im Test: Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis
Thinkpad E14 Gen3 im Test
Ryzen-Laptop mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis

Schon das Thinkpad E14 Gen2 war exzellent, bei der Gen3 aber hat Lenovo die zwei Schwachstellen - Akku und Display - behoben. Bravo!
Ein Test von Marc Sauter

  1. X1 Extreme Gen4 Lenovos großes Thinkpad kommt mit Nvidia Ampere und 16 zu 10
  2. Thinkpad E14 Gen3 Ryzen-5000-Laptop bekommt größeren Akku
  3. Bastelprojekt Altes Thinkpad bekommt E-Ink-Bildschirm

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller