1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gericht: Kim Dotcom erhält…

tolle taktik...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. tolle taktik...

    Autor: Rulf 17.11.14 - 16:14

    ...irgendwann greift dann nämlich die verjährung, weil die zeit von der anklage bis zur prozesseröffnung zu lang war...und diese punkte dürfen dann nicht mehr angeklagt werden...

  2. Re: tolle taktik...

    Autor: zu Gast 17.11.14 - 16:23

    Nein. Wenn überhaupt, ruht die Zeit und läuft nicht weiter.

  3. Re: tolle taktik...

    Autor: CarstenKnuth 17.11.14 - 16:40

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...irgendwann greift dann nämlich die verjährung, weil die zeit von der
    > anklage bis zur prozesseröffnung zu lang war...und diese punkte dürfen dann
    > nicht mehr angeklagt werden...

    du scheinst da was zuverkennen anklage bedeutet ebvor gericht die klage annerkennt diese is aber berreits anerkannt er is ja vor gericht zwecks einer verhandlung somit kann es auch nich verjähren

  4. Re: tolle taktik...

    Autor: Anonymer Nutzer 17.11.14 - 17:05

    Rulf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...irgendwann greift dann nämlich die verjährung, weil die zeit von der
    > anklage bis zur prozesseröffnung zu lang war...und diese punkte dürfen dann
    > nicht mehr angeklagt werden...

    Ist das in Neuseeland tatsächlich so? Denn in Deutschland ist das nicht der Fall, da wird die Verjährung unterbrochen, vgl. § 78c StGB.

  5. Re: tolle taktik...

    Autor: MikeMan 17.11.14 - 18:03

    zu Gast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Wenn überhaupt, ruht die Zeit und läuft nicht weiter.


    Oh, wäre das schön, wenn die Zeit mal ruhen würde. Bei mir läuft und läuft sie immer nur....

  6. Re: tolle taktik...

    Autor: Niantic 17.11.14 - 20:26

    CarstenKnuth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rulf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...irgendwann greift dann nämlich die verjährung, weil die zeit von der
    > > anklage bis zur prozesseröffnung zu lang war...und diese punkte dürfen
    > dann
    > > nicht mehr angeklagt werden...
    >
    > du scheinst da was zuverkennen anklage bedeutet ebvor gericht die klage
    > annerkennt diese is aber berreits anerkannt er is ja vor gericht zwecks
    > einer verhandlung somit kann es auch nich verjähren

    Die frage bleibt. Wenn in den usa anklage erhoben wurde bleiben eigentlich nur 180 tage bis zur einstellung weil der 5. Ein recht auf ein zeitiges verfahren gibt.

  7. Re: tolle taktik...

    Autor: Rulf 18.11.14 - 14:18

    ausgeliefert werden soll er ja in die usa...und da gibt es sowas...und da in neuseeland wahrscheinlich angelsächsische rechtssprechung gilt, wird das da so ähnlich sein...de ist da kein vergleich...hier wurden aber wohl auch schon verfahren eingestellt, weil die staatsanwaltschaft überlastet/zufaul war...einen gescheiten anwalt braucht man dafür aber schon, ansonsten kann man auch egen nichtigkeiten in untersuchungshaft verotten...

  8. Re: tolle taktik...

    Autor: Komischer_Phreak 02.12.14 - 09:19

    CarstenKnuth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rulf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...irgendwann greift dann nämlich die verjährung, weil die zeit von der
    > > anklage bis zur prozesseröffnung zu lang war...und diese punkte dürfen
    > dann
    > > nicht mehr angeklagt werden...
    >
    > du scheinst da was zuverkennen anklage bedeutet ebvor gericht die klage
    > annerkennt diese is aber berreits anerkannt er is ja vor gericht zwecks
    > einer verhandlung somit kann es auch nich verjähren

    In Deutschland: Ja. In anderen Ländern: Kommt darauf an. In Italien kann eine Tat in einem laufenden Prozess verjähren, um ein Beispiel zu nennen. Aber in Neuseeland? Ist denn kein Kiwi hier?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
  2. Stadt Hildesheim, Hildesheim
  3. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
  4. ECOM Trading GmbH, Dachau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  2. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  3. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  4. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme