Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerichtsentscheidung: Hostel…

30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

    Autor: DY 01.10.17 - 18:21

    Und da Sportrechte immer teurer werden, kann man sich ausrechnen was da mit der Zeit beim Rest noch ankommt....

  2. Re: 30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

    Autor: violator 01.10.17 - 18:24

    Welche Sportrechte? Die für die CL, die sie nicht mehr haben? Oder die für die Olympischen Spiele, die sie nicht mehr haben?

    Aber war natürlich klar, dass der Wegfall nichts an den Kosten ändert...

  3. Re: 30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

    Autor: stiGGG 01.10.17 - 18:43

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche Sportrechte? Die für die CL, die sie nicht mehr haben?

    Lief nicht die Woche Paris gegen Bayern auf ZDF?

  4. Re: 30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

    Autor: fr33styl3r 01.10.17 - 20:12

    Für diese Saison haben sie die Rechte ja noch...

  5. Re: 30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

    Autor: Oktavian 01.10.17 - 23:12

    > Und da Sportrechte immer teurer werden, kann man sich ausrechnen was da mit
    > der Zeit beim Rest noch ankommt....

    Hast Du dafür eine zitierfähige Quelle?

  6. Re: 30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

    Autor: HagbardCeline 02.10.17 - 01:54

    Und deswegen muss man endlich und dann regelmäßig klären lassen was eigentlich die Grundversorgung noch abdeckt.

  7. Re: 30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

    Autor: forenuser 02.10.17 - 09:16

    Das ist bei Sport recht einfach: Stets bei nationaler Beteiligung. Also typischer Weise EM, WM, Olympia, CL...

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Android</del> Windows Phone - und wünscht' es wäre webOS.

  8. Re: 30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

    Autor: Anonymer Nutzer 02.10.17 - 11:17

    Es geht sogar noch einfacher. Wie wäre es, wenn sich die ÖR ausnahmsweise mal mit der Realität befassen und einsehen, dass diverse Sportevents sowie Fußballwm/em/cl nicht zur Grundversorgung gehören und wir im Grunde genommen Geld abdrücken, damit sich ARD/ZDF mit der Lizenz an diversen Events brüsten kann.

  9. Re: 30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

    Autor: Trockenobst 02.10.17 - 11:56

    Blacee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fußballwm/em/cl nicht zur Grundversorgung gehören und wir im Grunde
    > genommen Geld abdrücken, damit sich ARD/ZDF mit der Lizenz an diversen
    > Events brüsten kann.

    Ihr wollt Deutschland gegen England im WM Endspiel sehen? Das gibt es beim Streaming-Anbieter "Jajhahahahahaha" der 100.000¤ pro Public Viewing will und 500¤ für den Weltmeitster-Home Pass. Und bei jedem deutschen Tor ausblendet und sofort Windelwerbung zeigt.

    Wann hat man jemals im freien Markt genau das bekommen was man will und nicht das was irgendeine kleine Gruppe von Menschen wollen?

    Es ist ja auch ok, wenn man nur noch pay-per-view für alles macht, aber dann weint am Ende nicht wenn die "armen Leute" sich nicht 10 verschiedene Kanäle für die Teilhabe an der gesellschaftlichen Diskussion leisten können. Mehr Konkurrenz erfordert Dopplung der Arbeitsplätze und damit steigen die Kosten für den Einzelnen.

    Wenn ich den Leuten erzähle, ich habe Prime, Netflix und Crunchyroll, dann wird schnell das Thema gewechselt. Die Masse hatte schon vorher kaum Geld für Sky, und nun braucht man zukünftig 5 oder 6.

  10. Re: 30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

    Autor: jmhk1103 02.10.17 - 12:20

    Und dann gibt es für die Harzer nur noch RTL und Bibel TV in SD, der Rest bleibt dunkel. Aber wenn dann auch noch die Tagesschau und das "gute" Programm weg ist hat die AfD sicher bald noch mehr Stimmen, weil nur noch Bauer sucht ... und Streifen Bullizei ... da wird man ja Plemplem-> AfD.

  11. Re: 30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

    Autor: tingelchen 02.10.17 - 15:59

    Hier gibt es so einiges:
    http://www.ard.de/home/die-ard/fakten/Womit_wir_arbeiten___Budget/4181676/index.html

  12. Re: 30% geht ins Programm, vor allem für Sportrechte, der Rest ist für den Wasserkopf

    Autor: DY 02.10.17 - 17:13

    Hier nur eines, aber das reicht schon um zu durchblicken was die abziehen:

    https://www.welt.de/vermischtes/article158895004/Rundfunkbeitrag-verweigert-Alleinerziehende-soll-in-Haft.html

    Es ist eine Zwangsgebühr, weil der ÖR keine Staatliche Stelle ist. Und damit ist es ein Privatrechtlicher Vertrag, den nur eine Partei abgenickt hat. Die andere Partei (der Zuschauer) hat gar nichts zu sagen dabei. Das sind Strukuren wie......

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  2. EOS GmbH Electro Optical Systems, Freiberg
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 169,99€ bzw. 15€ günstiger bei Newsletter-Anmeldung
  2. (u. a. Wolfenstein II 24,99€, Destiny 2 37,99€, The Evil Within 2 24,99€, Assassins Creed...
  3. 199€ (Normalpreis 250€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Verbraucherzentrale: Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung
    Verbraucherzentrale
    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

    Die Verbraucherzentrale hat untersuchen lassen, was die Aufhebung der Regulierung für den Glasfaserausbau bringt. Ergebnis: Höhere Preise wegen fehlendem Wettbewerb für FTTH/B.

  2. WW2: Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar
    WW2
    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

    Eine kleine britische Firma will Profispieler für Call of Duty WW2 vermitteln - etwa, um Extras freizuschalten. Damit können Poser nun dank der offiziell von Activision freigeschalteten Mikrotransaktionen richtig viel Geld ins Aufhübschen ihrer Statistiken stecken.

  3. Firefox Nightly Build 58: Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
    Firefox Nightly Build 58
    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

    Im Nightly Build 58 testet Mozilla einige neue Funktionen: So sollen Nutzer bald personalisierte Artikelvorschläge von Pocket bekommen. Außerdem werden Nutzer womöglich bald vor Webseiten gewarnt, die im großen Stil Nutzerdaten verloren haben.


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56