1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerichtsentscheidung: Hostel…

Und was ist mit Streaming über Handy?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: mbirth 01.10.17 - 16:32

    Auf dem Smartphone mit Datentarif und/oder Laptop mit entsprechendem UMTS/LTE-Modul kann man sicher auch auf den Zimmern die Sender "empfangen".

    Ich könnte mir vorstellen, dass die Blutsaugereinzugszentrale so ähnlich argumentieren wird…

  2. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: HorkheimerAnders 01.10.17 - 16:52

    Ist doch auch so! Was wären wir ohne Fußball, Anne Will und Tatort?
    Deutsche Kultur pur. AFD AFD AFD AFD AFD.

  3. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: __destruct() 01.10.17 - 16:58

    Und paradoxerweise ist die AfD so ziemlich die einzige Partei, die gegen den Zwangsbeitrag ist. Ich verstehe Deutschland nicht. Ihr seid doch alle bekloppt.

  4. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: violator 01.10.17 - 17:11

    Das Handy wird aber nicht vom Hostel bereitgestellt. Warum sollte das Leistungen vom Kunden bezahlen?

  5. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: Seismoid 01.10.17 - 17:19

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Handy wird aber nicht vom Hostel bereitgestellt. Warum sollte das
    > Leistungen vom Kunden bezahlen?
    Ach was! Nach Logik der GEZ ist allein die Möglichkeit zu vergüten. Zimmer muss also voll elektrostatisch geschirmt sein, wenn man den Beitrag sparen möchte. Alles andere ergibt keinen Sinn!

  6. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: ipodtouch 01.10.17 - 17:38

    Doch, das ergibt sogar nach GEZ-Logik Sinn. Für DEIN Handy zahlst du ja DEINEN Rundfunkbeitrag - auch wenn du keinen TV in der Wohnung hast.
    Das Hotel muss für jedes Zimmer mit TV für DEREN TV zahlen. Da aber keiner vorhanden ist (und auch kein Radiogerät), müssen sie auch nix extra zahlen. Finde ich auch ne Frechheit, wenn ein Hostel ein Zimmer für 15¤/Nacht anbietet, dass sie davon auch noch GEZ zahlen müssen

  7. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: xMarwyc 01.10.17 - 17:39

    ipodtouch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch, das ergibt sogar nach GEZ-Logik Sinn. Für DEIN Handy zahlst du ja
    > DEINEN Rundfunkbeitrag - auch wenn du keinen TV in der Wohnung hast.
    > Das Hotel muss für jedes Zimmer mit TV für DEREN TV zahlen. Da aber keiner
    > vorhanden ist (und auch kein Radiogerät), müssen sie auch nix extra zahlen.
    > Finde ich auch ne Frechheit, wenn ein Hostel ein Zimmer für 15¤/Nacht
    > anbietet, dass sie davon auch noch GEZ zahlen müssen

    Was ist wenn ich obdachlos bin und ein Handy besitze?

  8. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: mbirth 01.10.17 - 17:41

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Handy wird aber nicht vom Hostel bereitgestellt. Warum sollte das
    > Leistungen vom Kunden bezahlen?

    Wenn Aldi für originalverpackte TVs bezahlen musste, die im Lager herum standen und anderen Leuten ohne DVB-T-Receiver unterstellt haben, dass die sich ja mit geringem Aufwand einen Receiver besorgen könnten, dann fällt der GEZ sicher auch hierzu was ein.

  9. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: ipodtouch 01.10.17 - 17:42

    Dann bist du ein steuerhinterziehender, rundfunksschnorrender Raubmordkopierer und gehörst sofort nach Panama abgeschoben!

  10. What the actual fuck!?

    Autor: __destruct() 01.10.17 - 17:49

    "Die Internetseite computerbild.de hat einige seltsam anmutende Urteile in Sachen GEZ-Forderungen veröffentlicht. So sollte zum Beispiel der Discounter Aldi Gebühren zahlen, da er Geräte verkaufte, die den Empfang von Radio- und Fernsehsendungen ermöglichen.

    Das Verwaltungsgericht in Frankfurt urteilte, dass die Forderung gerechtfertigt sei. Auch wenn keine Möglichkeit der Vorführung bestünde, wäre der Empfang theoretisch möglich, also müsse der Discounter Gebühren zahlen.

    Das Urteil wurde vom Oberverwaltungsgericht in Rheinland-Pfalz aber nicht bestätigt. Der Discounter müsse nicht bezahlen. Dagegen bezahlen Elektrofachmärkte pauschal GEZ-Gebühren für je ein Gerät." (http://www.shortnews.de/id/723760/gez-aldi-sollte-gebuehren-zahlen-weil-radios-und-fernseher-verkauft-werden#)

    Danke für den Hinweis. D ist so behindert.

  11. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: bombinho 01.10.17 - 17:51

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und paradoxerweise ist die AfD so ziemlich die einzige Partei, die gegen
    > den Zwangsbeitrag ist. Ich verstehe Deutschland nicht. Ihr seid doch alle
    > bekloppt.
    Auf Facebook muesstest Du das aber anders formulieren ;).

  12. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: robinx999 01.10.17 - 17:52

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ipodtouch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch, das ergibt sogar nach GEZ-Logik Sinn. Für DEIN Handy zahlst du ja
    > > DEINEN Rundfunkbeitrag - auch wenn du keinen TV in der Wohnung hast.
    > > Das Hotel muss für jedes Zimmer mit TV für DEREN TV zahlen. Da aber
    > keiner
    > > vorhanden ist (und auch kein Radiogerät), müssen sie auch nix extra
    > zahlen.
    > > Finde ich auch ne Frechheit, wenn ein Hostel ein Zimmer für 15¤/Nacht
    > > anbietet, dass sie davon auch noch GEZ zahlen müssen
    >
    > Was ist wenn ich obdachlos bin und ein Handy besitze?

    Ohne Wohnung dürfte man da in der Tat außen vor sein, wobei dort ja in der Regel auch eine Befreiung in Frage kommen dürfte.
    Wäre höchstens bei Personen interessant die keine eigene Wohnung haben sondern permanent in einem Hotel wohnen, aber davon dürfte es auch nicht so viele geben, aufgrund der Preise, diese Leute kommen evtl. auch an der Rundfunkgebühr vorbei

  13. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: __destruct() 01.10.17 - 17:53

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __destruct() schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und paradoxerweise ist die AfD so ziemlich die einzige Partei, die gegen
    > > den Zwangsbeitrag ist. Ich verstehe Deutschland nicht. Ihr seid doch
    > alle
    > > bekloppt.
    > Auf Facebook muesstest Du das aber anders formulieren ;).

    Ja, da sind wir schon beim nächsten "What the actual fuck!?"-Thema.

  14. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: bombinho 01.10.17 - 17:55

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wäre höchstens bei Personen interessant die keine eigene Wohnung haben
    > sondern permanent in einem Hotel wohnen, aber davon dürfte es auch nicht so
    > viele geben, aufgrund der Preise, diese Leute kommen evtl. auch an der
    > Rundfunkgebühr vorbei

    Nur an einer direkten Zahlung. Das Hotel wird sicherlich zahlen muessen und diese Zahlung schlicht umlegen.

  15. Re: What the actual fuck!?

    Autor: violator 01.10.17 - 18:22

    Nachrichten von 2008 sind voll cool. ;)

  16. Re: What the actual fuck!?

    Autor: __destruct() 01.10.17 - 19:24

    /s/cool/beängstigend

  17. Re: What the actual fuck!?

    Autor: powa 01.10.17 - 19:25

    Im Prinzip ist das Erheben der GEZ im Hotel eine Doppelbelastung für den Verbraucher. (Ausser bei Ausländischen Gästen) Ich bezahle für meinen Haushalt die GEZ und erwerbe damit das Recht unabhängige Medien zu konsumieren. Warum muss ich im Hotelzimmer das Recht erneut kaufen? Es ist ja nur logisch, dass der Hotelbetreiber die Kosten 1:1 an den Besucher weiter gibt. Als Besucher zahle ich damit doppelten Beitrag. Da stellt sich die Frage warum bei Privathaushalten nicht der Vermieter die GEZ bezahlen muss? Absurd.

  18. Re: What the actual fuck!?

    Autor: Thaodan 01.10.17 - 19:28

    ist es nicht s/cool/beängstigend/ ?

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  19. Re: Und was ist mit Streaming über Handy?

    Autor: flow77 01.10.17 - 20:10

    mbirth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf dem Smartphone mit Datentarif und/oder Laptop mit entsprechendem
    > UMTS/LTE-Modul kann man sicher auch auf den Zimmern die Sender
    > "empfangen".
    >
    > Ich könnte mir vorstellen, dass die Blutsaugereinzugszentrale so ähnlich
    > argumentieren wird…

    Deswegen war früher die Regel dass man nie einen GEZ-Mitarbeiter in die Wohnung lassen sollte. Nicht aus Angst dass er einen alten Volksempfänger entdeckt, der rein theoretisch noch funktionieren könnte, sondern weil die immer einen tragbaren Radio unterm Sakko hatte.

  20. Re: What the actual fuck!?

    Autor: Nibbels 01.10.17 - 20:12

    powa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Prinzip ist das Erheben der GEZ im Hotel eine Doppelbelastung für den
    > Verbraucher. (Ausser bei Ausländischen Gästen) Ich bezahle für meinen
    > Haushalt die GEZ und erwerbe damit das Recht unabhängige Medien zu
    > konsumieren. Warum muss ich im Hotelzimmer das Recht erneut kaufen? Es ist
    > ja nur logisch, dass der Hotelbetreiber die Kosten 1:1 an den Besucher
    > weiter gibt. Als Besucher zahle ich damit doppelten Beitrag. Da stellt sich
    > die Frage warum bei Privathaushalten nicht der Vermieter die GEZ bezahlen
    > muss? Absurd.

    Genau meine Meinung!

    Das gilt aber nur für Kunden, die außer dem Hotel noch einen Wohnsitz haben. Ansonsten fände ich es Gerecht, dass diese Hotel-Bewohner für die Zeit im Hotelzimmer auch GEZ bezahlen müssen.

    LG

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Berlin
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Herne
  4. FLYERALARM Digital GmbH, Berlin, Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.149 (mit Rabattcode "POWERSUMMER20" - Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. LG 65SM82007LA NanoCell für 681,38€, Acer Chromebook 15 für 359,21€, DELL S...
  3. (u. a. Transport Fever 2 für 23,99€, Milanoir für 4,50€, Anno 1602 History Edition für 9...
  4. 50€-Gutschein für 44€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

PC-Hardware: Das kann DDR5-Arbeitsspeicher
PC-Hardware
Das kann DDR5-Arbeitsspeicher

Vierfache Kapazität, doppelte Geschwindigkeit: Ein Überblick zum DDR5-Speicher für Server und Desktop-PCs.
Ein Bericht von Marc Sauter


    1. 3D-Druck: 3D-Drucker baut zweistöckiges Haus
      3D-Druck
      3D-Drucker baut zweistöckiges Haus

      Per 3D-Drucker aufgebaute Häuser gibt es schon. Ein Gebäude in Belgien soll das erste zweistöckig gedruckte Haus Europas sein.

    2. Valve: Half-Life 3 sollte zum Teil prozedural generiert werden
      Valve
      Half-Life 3 sollte zum Teil prozedural generiert werden

      In einem neuen Dokumentarfilm ist endlich mehr über die Pläne von Valve für Half-Life 3 und andere Spiele zu erfahren.

    3. Entwicklung: Microsoft beendet Windows-Support für PHP
      Entwicklung
      Microsoft beendet Windows-Support für PHP

      Die kommende Version 8.0 von PHP wird nicht mehr offiziell von Microsoft für Windows gepflegt. Die Community könnte den Support übernehmen.


    1. 17:20

    2. 15:21

    3. 14:59

    4. 14:17

    5. 12:48

    6. 12:31

    7. 12:20

    8. 12:06