Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerichtshof der Europäischen…

Demokratie und Zwangsbeitrag

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: azeu 14.12.18 - 08:47

    Passt ja auch irgendwie zusammen.

    DU bist ...

  2. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: Mingfu 14.12.18 - 09:58

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Demokratie ist ja nur die Bezeichnung der Regierungsform. Trotzdem braucht es auch in demokratischen Staaten eine Finanzierung des Gemeinwesens - aus nachvollziehbaren Gründen als Pflicht ausgelegt in Form von Steuern, Sozialabgaben oder eben eines Rundfunkbeitrags.

  3. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: teenriot* 14.12.18 - 10:02

    Exakt,
    Demokratie != jeder wie er will, grenzenlos

  4. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: Kay_Ahnung 14.12.18 - 10:05

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Passt ja auch irgendwie zusammen.

    Es gibt in jedem Staat Zwangsbeiträge, die meisten davon nennt man Steuern oder Sozialabgaben.

  5. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: highfive 14.12.18 - 10:10

    Die Idee der Rundfunkgebühren und die Gebühren / das du Sie zahlen mußt sind doch nicht das Problem, sondern wie sie eingesetzt werden. Würden die Sender unseren Geschmack treffen und sich das für uns auszahlen, würden wir uns nicht drüber aufregen.

  6. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: Anonymer Nutzer 14.12.18 - 10:16

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Passt ja auch irgendwie zusammen.

    Na selbstverständlich passt das zusammen. Es sitzt ja kein tyrannisches Regime am Hebel, das seine Macht auf das Militär stützt, oder sowas ähnliches. Alle die in Berlin etwas zu sagen haben, wurden dorthin gewählt. Und das war vorher in Bonn nicht anders.

  7. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: azeu 14.12.18 - 10:24

    Genau, ohne ÖR hätten wir gleich wieder das Dritte Reich...

    DU bist ...

  8. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: Kay_Ahnung 14.12.18 - 10:25

    highfive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Idee der Rundfunkgebühren und die Gebühren / das du Sie zahlen mußt
    > sind doch nicht das Problem, sondern wie sie eingesetzt werden. Würden die
    > Sender unseren Geschmack treffen und sich das für uns auszahlen, würden wir
    > uns nicht drüber aufregen.

    Das stimmt jedoch muss man sich mal anschauen was Privatsender wie RTL oder Pro7 so senden. Ich würde bei 90% der Sendungen sagen das sowas nicht in den ÖR gehört.

  9. Wo ist das Problem?

    Autor: DooMRunneR 14.12.18 - 10:26

    Hier in Österreich gabs ein Volksbegehren zur Abschaffung, waren zu wenig dafür....
    In der Schweiz gabs ne Volksbefragung zur Abschaffung, waren zu wenig dafür...

    Wenn der Souverän der Meinung ist man braucht das....

  10. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: azeu 14.12.18 - 10:32

    Rundfunk ist ein Konsumgut welches Dir aufgezwungen wird.

    DU bist ...

  11. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: teenriot* 14.12.18 - 10:32

    Dein Eingangsbeitrag geht doch in die Richtung, dass man mit entsprechendes hat. Deine geschmacklose Übertreibung fällt somit wieder auf dich zurück.

  12. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: teenriot* 14.12.18 - 10:32

    Wie wirst du denn zum Konsum gezwungen?

  13. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: Anonymer Nutzer 14.12.18 - 11:07

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rundfunk ist ein Konsumgut welches Dir aufgezwungen wird.

    Geh wählen oder sag Deinen Eltern, dass sie wählen gehen sollen. Aber bitte hör mit dem Unsinn auf.

  14. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: ello 14.12.18 - 13:04

    Es werden nicht nur Fernsehen und Radio damit unterhalten. Wenn es dort nichts für dich gibt, dann schau mal bei YouTube vorbei. Stichwort Funk (funk.net / funk Medienangebot). Da kannste dir auch so Sachen wie Doctor Who, Fargo anschauen oder Spezialthemengebiete wie MrWissen2Go (Politik), maiLab (Science) oder ca. 100 Andere Sachen mit Teilweise sehr speziellem Interessenbereich.

  15. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: violator 14.12.18 - 15:30

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geh wählen

    Wen muss man denn wählen, damit das abgeschafft oder zumindest fair gemacht wird?

  16. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: teenriot* 14.12.18 - 16:50

    Das herauszufinden ist dein Job. Wen du keinen findest kannst du dich immer noch selbst aufstellen.

  17. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: conker 14.12.18 - 17:11

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Geh wählen
    >
    > Wen muss man denn wählen, damit das abgeschafft oder zumindest fair gemacht
    > wird?

    Ich vermute mal AfD. Sind zumindest die einzigen, die sich lautstark dagegen äußern. Alle anderen Parteien haben diesen GEZ Mist ja mitgetragen.

  18. Re: Demokratie und Zwangsbeitrag

    Autor: Anonymer Nutzer 14.12.18 - 17:23

    > Wen muss man denn wählen, damit das abgeschafft oder zumindest fair gemacht
    > wird?

    Ist das Dein Ernst? Informiere Dich, wenn Du ein informierter Bürger sein willst. Ich kann doch jetzt hier nicht aufholen, was dem halben Forum an Politischer (Selbst-) Bildung fehlt.
    Tipp 1: Die sog. AfD hat sich das z.B. als Ziel gesetzt.
    Tipp 2: Sollte Dir diese (oder eine andere) Partei nicht zusagen, steht es Dir und allen anderen frei, mit einer eigenen Bewegung eine Mehrheit zu erreichen.

    "Wen muss man denn wählen?"....Ich fass es nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim
  2. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz
  3. KaiTech IT-Systems GmbH, Paderborn
  4. Golem Media GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. Autonomes Fahren: Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei
    Autonomes Fahren
    Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei

    Nur wenige Firmen haben so viele Daten für das autonome Fahren gesammelt wie Waymo. Googles Schwesterfirma gibt ein Terabyte davon frei - allerdings nicht für den Einsatz in Fahrzeugen.

  2. Elektromobilität: Dänemark stellt größte Elektrofähre in Dienst
    Elektromobilität
    Dänemark stellt größte Elektrofähre in Dienst

    Viele der dänischen Inseln sind inzwischen über Brücken verbunden. Aber einige sind nur per Schiff erreichbar. Nach Ærø setzt künftig die Elektrofähre Ellen über.

  3. Musikstreaming: Spotify Premium für Neukunden dauerhaft drei Monate gratis
    Musikstreaming
    Spotify Premium für Neukunden dauerhaft drei Monate gratis

    Spotify erweitert den Testzeitraum für sein kostenpflichtiges Musikstreamingabo. Statt einem Monat können Neukunden den Dienst künftig drei Monate ohne Bezahlung nutzen.


  1. 14:39

  2. 14:12

  3. 13:45

  4. 13:17

  5. 12:47

  6. 12:39

  7. 12:01

  8. 11:56