Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerichtshof der Europäischen…

hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: dopemanone 13.12.18 - 15:01

    hört denn jetzt vielleicht mal das ewige gejammer endlich auf?

    "mimimi, ich schaue keine ÖR und will nicht zahlen"...

    ja, dann wandert halt aus. ich will auch nicht so viel lohnsteuer zahlen, aber das kann ich mir auch nicht aussuchen.

    macht euch doch nicht das leben so schwer und akzeptiert einfach, dass es viele gibt die die ÖR gerne nutzen (ich persönlich auch sehr wenig) und das ganze einfach von allen getragen wird.
    #isso

    und dass wir froh sein können einen (mehr oder weniger) vom staat unabhängigen ÖR zu haben, leuchtet leider auch vielen nicht ein... für mich ist das einfach logisch. tja...

  2. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: svnshadow 13.12.18 - 15:04

    Alternativ könnte die "ich zahl einfach nicht, sollen die doch kommen" sich in ner Partei stark machen und den Bildungsauftrag und das gesamte Konstrukt ändern.... oder erstmal den Hintern von der Couch hochbekommen und bei ihren gewählten Volksvertretern ihr Anliegen einreichen...

    oh warte, dazu müssten sie sich dann ja einbringen und bemühen

  3. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: teenriot* 13.12.18 - 15:06

    ...und Mehrheiten hinter sich bringen...

  4. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: ZeldaFreak 13.12.18 - 15:07

    Dann sollten die das als Steuer deklarieren und Einfordern. Bei der Lohnsteuer kann ich mich auch nicht befreien lassen. Wenn ich zu wenig/nichts verdiene, zahle ich auch keine Lohnsteuer.

    Mir geht es ja noch nicht mal um die Thematik dass man es guckt oder nicht. Mir geht es alleine darum, wie man das Geld einsammelt und das ist in meinen Augen nicht okay.

  5. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: Niaxa 13.12.18 - 15:09

    Ich finde nicht das legalisierte Abzocke ein Grund ist, nicht mehr dagegen zu kämpfen. Hier gibt es einen absoluten Overhead an Sendern, Chefs und Bildungsfremden Inhalten, die als Bildungsauftrag verkauft werden, damit darf man sich nicht zufrieden geben. Lasst mich entscheiden ob ich 20¤ an diese Abzocke oder 150 an eine allgemeinnützige Einrichtung zahlen will und ich wähle letzteres. Wer für die Abzocker auch noch arbeitet, gehört angespuckt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.18 15:10 durch Niaxa.

  6. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: dopemanone 13.12.18 - 15:10

    ZeldaFreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann sollten die das als Steuer deklarieren und Einfordern. Bei der
    > Lohnsteuer kann ich mich auch nicht befreien lassen. Wenn ich zu
    > wenig/nichts verdiene, zahle ich auch keine Lohnsteuer.
    >
    > Mir geht es ja noch nicht mal um die Thematik dass man es guckt oder nicht.
    > Mir geht es alleine darum, wie man das Geld einsammelt und das ist in
    > meinen Augen nicht okay.

    auch du solltest nochmal in den geschichtsbüchern ca. 85 jahre zurück blicken und evtl. verstehst du warum es KEINE steuer sein sollte.

    ansonsten: keep calm and kill ganon ;)

  7. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: flasherle 13.12.18 - 15:10

    Was spricht dagegen, das ganze zu verschlüsseln und wers will kauft es sich für die gez gebühr und wer nicht lässt es sein?

  8. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: Niaxa 13.12.18 - 15:11

    Na die Tatsache, das dieses Konstruckt dann noch 3 Monate lebt und danach wars das.

  9. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: dopemanone 13.12.18 - 15:12

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht dagegen, das ganze zu verschlüsseln und wers will kauft es sich
    > für die gez gebühr und wer nicht lässt es sein?

    jeder bürger soll die möglichkeit haben die ÖR zu konsumieren. somit ist eine paywall keine option.

  10. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: svnshadow 13.12.18 - 15:13

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was spricht dagegen, das ganze zu verschlüsseln und wers will kauft es sich
    > für die gez gebühr und wer nicht lässt es sein?


    Weil die Grundlage vorschreibt das informationen und Kultur ALLEN Bürgern frei zugänglich sein müssen....somit is eine paywall keine option

  11. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: flasherle 13.12.18 - 15:15

    ist es ja nicht, jeder kann sich diese karte doch einfach bestellen. es darf nur keiner abgelehnt werden, damit ist es immer noch allen frei verfügbar...

  12. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: dopemanone 13.12.18 - 15:16

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde nicht das legalisierte Abzocke ein Grund ist, nicht mehr dagegen
    > zu kämpfen. Hier gibt es einen absoluten Overhead an Sendern, Chefs und
    > Bildungsfremden Inhalten, die als Bildungsauftrag verkauft werden, damit
    > darf man sich nicht zufrieden geben. Lasst mich entscheiden ob ich 20¤ an
    > diese Abzocke oder 150 an eine allgemeinnützige Einrichtung zahlen will und
    > ich wähle letzteres. Wer für die Abzocker auch noch arbeitet, gehört
    > angespuckt.

    nen overhead gibts in jedem unternehmen. klar besteht immer optimierungspotenzial.

    an sender, weiß ich nicht. ich schaue selber wenn mal den böhmermann oder höre nachrichten/staumeldungen beim autofahren. aber es gibt halt viele verschiedene leute. und einige interessiert bestimmt auch was regional so passiert usw.
    und wie hier schon geschrieben wurde ist das mit dem bildunsauftrag ein hartnäckiges und falsches gerücht, dass ihr immer wieder auf den tisch bringt.

    wie schon gesagt, was mit meinen steuern passiert kann ich auch nicht entscheiden. ich kann nur selber aktiv werden (und damit meine ich nicht in foren zum anspucken von leuten aufzufordern wie ein 12 jähriger) oder auswandern. es wird keiner gezwungen hier zu bleiben.

  13. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: Niaxa 13.12.18 - 15:16

    Die können es wenn sie es bezahlen. Sie müssen es ja jetzt auch bezahlen. Wo ist also jetzt der Unterschied?

  14. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: teenriot* 13.12.18 - 15:16

    Die Tatsache, dass Medien für eine aufgeklärte, freiheitlich demokratische Gesellschaft so wichtig ist wie Wasser. Es muss jedem zur Verfügung stehen, es muss unabhängig stattfinden können und die Grundversorgung muss, wie bei allem anderen auch, von allen zusammen gestemmt werden.

  15. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: dopemanone 13.12.18 - 15:16

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist es ja nicht, jeder kann sich diese karte doch einfach bestellen. es
    > darf nur keiner abgelehnt werden, damit ist es immer noch allen frei
    > verfügbar...

    damit dann keiner zahlt und alle gucken? a...ha... voll logisch.

  16. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: dopemanone 13.12.18 - 15:18

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die können es wenn sie es bezahlen. Sie müssen es ja jetzt auch bezahlen.
    > Wo ist also jetzt der Unterschied?

    nein... JEDER bürger. j-e-d-e-r! nicht nur die die möchten.

  17. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: Niaxa 13.12.18 - 15:19

    Das Gerücht ist aber oft als Argument genutzt worden um für den Beitrag zu schwadronieren. Von mir aus dürfen die gerne ne Vollversorgung anstrengen. Das aber eben dann als Abo, für diejenigen, die sich für den Mist interessieren. Das dies nicht viele sein werden, ist der Grund warum es immernoch Zwang ist. Die ÖR könnten in ein paar Monaten einpacken, wäre deren Inhalt freiwillig bezahlbar.

  18. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: dopemanone 13.12.18 - 15:19

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Tatsache, dass Medien für eine aufgeklärte, freiheitlich demokratische
    > Gesellschaft so wichtig ist wie Wasser. Es muss jedem zur Verfügung stehen,
    > es muss unabhängig stattfinden können und die Grundversorgung muss, wie bei
    > allem anderen auch, von allen zusammen gestemmt werden.

    gut in 40 wörtern zusammengefasst :)

  19. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: Kakiss 13.12.18 - 15:20

    Weil die Gefahr sehr hoch ist, dass wir dann nur noch Medien haben wie die Bild oder RTL.

    Bei aller Kritik, so schlecht wie hier immer dargestellt wird, sind die öffentlichen nicht.
    Ich habe in letzter Zeit zum Vergleich immer öfter auf den Seiten und Kanälen rumgestöbert.
    Auf der Seite der Tagesschau kann man bei Nachrichten oft Textfenster mit Erklärungen zu Hintergründen öffnen, das würde ich mir bei anderen Medien auch oft wünschen, da dies dann den wilden Theorien den Wind nehmen kann.

    Und kritisch sind sie gegenüber jeder Partei, da hab ich noch keine erlebt, die ihr Fett nicht abbekommen hat.
    Berichten tun sie mit meiner jetzigen Erfahrung erstaunlich neutral.

  20. Re: hat das gejammer jetzt endlich ein ende?

    Autor: Niaxa 13.12.18 - 15:20

    Ja diese Möglichkeit der freiwilligen Nutzeung hat dann JEDER also J.E.D.E.R also A.L.L.E.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.18 15:21 durch Niaxa.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 12,49€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

  1. iPhones: Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen
    iPhones
    Apple-Zulieferer korrigieren Umsatz- und Gewinnerwartungen

    Wegen schwächelnder Absatzzahlen von iPhones in China korrigieren erste Zulieferer Apples ihre wirtschaftlichen Prognosen. Grund ist ein Rückgang der Nachfrage nach Oberklasse-Smartphones und Unsicherheiten aufgrund des Handelskriegs zwischen den USA und China.

  2. 7 Prozent müssen gehen: Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten
    7 Prozent müssen gehen
    Massenentlassungen bei Tesla wegen zu hoher Kosten

    Tesla muss seine Kosten reduzieren, um seine Elektrofahrzeuge günstiger anbieten zu können und entlässt deshalb 7 Prozent seiner Belegschaft. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen noch zahlreiche neue Mitarbeiter eingestellt.

  3. Multicopter-Hersteller: DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption
    Multicopter-Hersteller
    DJI erleidet Millionenverluste durch interne Korruption

    Mehrere Fälle von schwerer Korruption innerhalb des Unternehmens führen beim Drohnen-Hersteller DJI zu deutlichen Verlusten: Im Jahr 2018 verliert das chinesische Unternehmen dadurch insgesamt umgerechnet mehr als 130 Millionen Euro.


  1. 15:39

  2. 15:13

  3. 14:16

  4. 13:17

  5. 09:02

  6. 18:04

  7. 15:51

  8. 15:08