Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerichtshof der Europäischen…

Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: Bosancero 13.12.18 - 16:54

    Wenn ich lese "wandert doch aus, muss auch Lohnsteuer zahlen" - einfach sprachlos! Eine Steuer wird mit Zwangsgebühren gleich gestellt :D

    Ich nutze Netflix, Spotify, habe DAZN und für Amazon würde ich auch wohl zahlen aber Radio und TV kann und werde ich mir nicht mehr geben. In anderen Worten muss ich für etwas zahlen, was ich nicht nutze bzw. ich zahle für andere, damit die weiterhin dies schauen können. Wenn man bedenkt, wie hoch die Einnahmen sind und was geboten wird... ohne Worte.

    Aber auch hier... Das Volk bekommt das, was es verdient hat.

  2. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: Keksmonster226 13.12.18 - 17:20

    Bosancero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich lese "wandert doch aus, muss auch Lohnsteuer zahlen" - einfach
    > sprachlos! Eine Steuer wird mit Zwangsgebühren gleich gestellt :D
    >
    > Ich nutze Netflix, Spotify, habe DAZN und für Amazon würde ich auch wohl
    > zahlen aber Radio und TV kann und werde ich mir nicht mehr geben. In
    > anderen Worten muss ich für etwas zahlen, was ich nicht nutze bzw. ich
    > zahle für andere, damit die weiterhin dies schauen können. Wenn man
    > bedenkt, wie hoch die Einnahmen sind und was geboten wird... ohne Worte.
    >
    > Aber auch hier... Das Volk bekommt das, was es verdient hat.


    Solidaritätsprinzip.


    Ich möchte auch ungern für deine ärztlichen Behandlungen aufkommen. Hinterher muss ja jeder zahlen..ach halt.

    Würde nicht jeder in die Krankenkasse einzahlen, würde es für den einzelnen extrem teuer und existenzgefährdend.


    Aber dein Egoismus ist heute in Mode.

  3. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: waldschote 13.12.18 - 17:34

    Nun ja. Solidarität ist auch mehr ein Totschlagargument. Man kann nicht alles mit Solidarität abtun. Wo bleibt dann die Solidarität für meine Inliner? Meinen Fußball? Meinen Tennisplatz? Wo ist sie denn für meinen Modellbau? Oder was auch immer man so in seiner Freizeit macht.

    Richtig. Nirgendwo. Da gilt das Prinzip Solidarität auf einmal nicht mehr. Dabei ist TV und Radio auch nichts anderes als eben diese Hobbys. Es ist Freizeit.

    Wenn es um das solidarische Prinzip geht, dann sollte man das Geld statt den ÖR zu geben, lieber den Gemeinden in die Hand geben, damit diese Spielplätze und Parks bauen bzw. Renovieren. Das wäre deutlich solidarischer und sozialer als ÖR ;)

  4. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: Seismoid 13.12.18 - 17:35

    Naja, wenn ich ein Befürworter des Rundfunkbeitrags wäre würde ich mir trotzdem noch Sorgen machen, denn in Zukunft wird mit der "Generation Youbtube" die Zahlungsbereitschaft sicher nicht steigen. Irgendwann steht dann der selbe Haufen von heute wieder da und ist sprachlos, weil alles abgeschafft wird ...

  5. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: Faksimile 13.12.18 - 18:15

    Vor allen Dingen sollte man erst einmal dafür sorgen, das Steuervermeidung und Hinterziehung unmöglich werden und "die Grosskopferten" auch solidarisch in die gesetzlichen Sozialversicherungen abdrücken ...

  6. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: bombinho 13.12.18 - 18:41

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allen Dingen sollte man erst einmal dafür sorgen, das Steuervermeidung
    > und Hinterziehung unmöglich werden und "die Grosskopferten" auch
    > solidarisch in die gesetzlichen Sozialversicherungen abdrücken ...

    Das ist Wasser auf die Muehlen von Vertretern der totalen finanziellen Ueberwachung.
    Abschaffung von Bargeld und Echtzeitzugriff fuer das Finanzamt. Fuer den kleinen Rest der "Grosskopferten" gibt es dann entsprechende Kann-Regulierungen und (regionale/temporaere) Ausnahmen und schon wurden feuchte Traeume wahr fuer Alle, die es sich leisten koennen.

  7. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: redmord 13.12.18 - 19:26

    Bosancero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In
    > anderen Worten muss ich für etwas zahlen, was ich nicht nutze

    Das ist so als würdest du behaupten, du würdest nie was von Reuters/DPA nutzen.

    Sofern du dich in Deutschland auf irgend einer Weise über die gesellschaftliche oder politische Situation informierst, konsumierst du direkt oder indirekt andauernd die Arbeit des ÖR.

    Leute, die sowas von sich geben, scheinen nur Knastdokus und Bauer sucht Frau zu konsumieren.

    > bzw. ich
    > zahle für andere, damit die weiterhin dies schauen können. Wenn man
    > bedenkt, wie hoch die Einnahmen sind und was geboten wird... ohne Worte.
    >
    > Aber auch hier... Das Volk bekommt das, was es verdient hat.

    Deine Denkweise steht schon für sich selbst.

  8. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: Niaxa 13.12.18 - 19:28

    Jup Lindenstraße (ja abgeschafft) und Krankenversicherungen haben bei GEZ Verteidigern den gleichen Stellenwert. Wieso dürfen eigentlich nicht alle solidarisch Lamborghini fahren? Die Rate wäre viel geringer, da ja einige nicht fahren können wollen oder dürfen. Aber aus Solidarität sollen die meinen doch bitte mitfinanzieren. Schließlich zahlen ja alle auch in die Krankenkasse oder auch für Arbeitslosengeld ein.

  9. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: redmord 13.12.18 - 19:33

    Seismoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, wenn ich ein Befürworter des Rundfunkbeitrags wäre würde ich mir
    > trotzdem noch Sorgen machen, denn in Zukunft wird mit der "Generation
    > Youbtube" die Zahlungsbereitschaft sicher nicht steigen. Irgendwann steht
    > dann der selbe Haufen von heute wieder da und ist sprachlos, weil alles
    > abgeschafft wird ...

    Ihr vergesst bei dem Gejammer, dass der ÖR in der Bevölkerung mit Abstand die größte Glaubwürdigkeit genießt.

  10. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: Decius 13.12.18 - 20:00

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr vergesst bei dem Gejammer, dass der ÖR in der Bevölkerung mit Abstand
    > die größte Glaubwürdigkeit genießt.

    Ja... schlimm genug!

  11. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: Faksimile 13.12.18 - 21:46

    Es darf da keine Ausnahmen geben. Für Niemanden.

  12. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: Faksimile 13.12.18 - 21:50

    Wirklich?
    Also sind Informationen, die von einem kommerziellen Veranstalter kommen, der also definitiv damit Gewinn erwirtschaften soll, für Dich glaubwürdiger und weniger beinflusst oder beeinflussbar?

    Da würde also niemand Einfluss ausüben oder erwarten, das nach "seinem Willen" berichtet wird?

  13. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: Antigonos3 13.12.18 - 23:54

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirklich?
    > Also sind Informationen, die von einem kommerziellen Veranstalter kommen,
    > der also definitiv damit Gewinn erwirtschaften soll, für Dich glaubwürdiger
    > und weniger beinflusst oder beeinflussbar?
    >
    > Da würde also niemand Einfluss ausüben oder erwarten, das nach "seinem
    > Willen" berichtet wird?
    Eben. Selbst wenn so eine Organisation sich als unabhängig und objektiv darstellen würde... weiß man nie zu 100% ob das stimmt.
    Wenn man schon in einem Staat und nach dessen Gesetzen lebt, dann sollte man auch die Möglichkeit geboten bekommen, sich offiziell von diesem Staat informieren und unterhalten zu lassen. Sonst würde dieses ganze Mensch-in-Staat auch nur noch halb so viel Sinn machen, immerhin sind wir gemeinsam eine Nationalität und damit eine Gesellschaft, die nicht Auseinanderbrechen sollte. Eine zentrale Informationsstelle ist einfach vorteilhaft, und sei es nur weil man durch den Glauben an eine vorgestellte Gemeinschaft geeint wird. Selbst wenn wir eine total dezentral angelegte Regierung hätten wäre ein zentraler ÖR für alle von Vorteil.
    ÖR zu konsumieren ist in gewisser Weise ein Akt der Integration; selbst wenn das Weltbild einen Konsum aus moralischer Sicht verbietet oder man einfach kein Interesse daran hat sollte man es trotzdem tun, allein schon um zu wissen wie der Großteil der Mitmenschen bzw. die Regierung tickt. ÖR ist der direkteste und sicherste Weg hierfür. Außer natürlich wenn klein Max Mustermann nicht mitbekommt, dass die Regierung den ÖR manipuliert und auf dem Weg zu einer Diktatur ist, aber das sollte ja hoffentlich heute nicht mehr passieren

    Ich denke man sollte nicht über die Notwendigkeit streiten, sondern viel mehr über die Art der Durchführung bzw. Finanzierung!
    - mehr auf's Internet konzentrieren (der Telegram-Bot der bpb ist hierfür ein gutes Konzept-Beispiel. Manchmal merkt man, dass er noch in seinen "Kinderschuhen" steckt -> https://t.me/bpb_bot)
    - Beitragszahlungen individuell an Lohnniveau anpassen



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.18 00:08 durch Antigonos3.

  14. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: teenriot* 14.12.18 - 00:36

    Man braucht sich ja nun mal anschauen was es an deutscher Auslandskorrespondenz gibt.
    Dürfte zu 90% auf den ÖR entfallen.

  15. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: interlingueX 14.12.18 - 00:39

    waldschote schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dabei ist TV und Radio auch nichts anderes als eben diese Hobbys. Es ist
    > Freizeit.

    *"sind TV und Radio [...]" wolltest du sagen, oder du hast "sehen/hören" vergessen

    Nun ja... Man sieht in der Freizeit fern, das ist korrekt. Aber ich würde die "Tagesschau" oder "heute" nicht mit Rosamunde Pilcher oder dem Traumschiff gleichsetzen (oder was halt so im ÖR an Unterhaltung läuft). Mit anderen Worten: sich zu informieren hat einen anderen Stellenwert als sich zu unterhalten (bzw. sich unterhalten zu lassen), ich würde da eher von Allgemeinbildung sprechen.

    Ich finde, bei Bildung ist Solidarität angebracht. Die Solidarität für materielle Luxusgüter wie deine Inliner oder den weiter unten erwähnten Rasermati hingegen dürfte selten die sprichwörtliche Runde Mitleid für das Beklagen deren Nichtbesitzen übersteigen ;)

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    I don't judge people based on race, creed, color or gender. I judge people based on spelling, grammar, punctuation and sentence structure.

  16. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: interlingueX 14.12.18 - 00:46

    Antigonos3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faksimile schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Eben. Selbst wenn so eine Organisation sich als unabhängig und objektiv
    > darstellen würde... weiß man nie zu 100% ob das stimmt.
    > Wenn man schon in einem Staat und nach dessen Gesetzen lebt, dann sollte
    > man auch die Möglichkeit geboten bekommen, sich offiziell von diesem Staat
    > informieren und unterhalten zu lassen.

    Der ÖR ist aber nicht staatlich, oder wie meinst du den letzten Satz? Staatsfernsehen braucht's nun wirklich nicht in Deutschland.

    ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
    I don't judge people based on race, creed, color or gender. I judge people based on spelling, grammar, punctuation and sentence structure.

  17. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: burzum 14.12.18 - 01:56

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr vergesst bei dem Gejammer, dass der ÖR in der Bevölkerung mit Abstand
    > die größte Glaubwürdigkeit genießt.

    Das glaube ich erst wenn du mir eine seriöse Quelle für diese Behauptung auftischen kannst und eine, weitere das neben dem Glauben daran, auch die Realität so aussieht bei den Sendern...

    Man kann auch einfach durch das Weglassen von bestimmten Themen Meinung machen, dafür braucht man dann auch keine falschen Meldungen bringen. Oder man sendet unbequeme Themen, wenn man es denn schon muß, einfach zu Zeiten in denen keiner mehr vor der Glotze hängt. Damit ist der Schein der Seriösität gewahrt, man nimmt dennoch Einfluß und ergreift damit Partei.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.18 01:56 durch burzum.

  18. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: User_x 14.12.18 - 02:27

    Dass der ÖR die Politik im Griff hat, sieht man doch daran, das er mit allem durchkommt. Die Politik will keine schlechte Presse und fördert damit den ÖR. Der ÖR bekommt, was er will und macht gute Presse. So funktioniert unabhängiger ÖR. Klasse.

    Bei Meinungsmache macht der ÖR auch ganz gut mit und braucht sich nicht vor den Privaten verstecken.

  19. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: Gehirnkrampf 14.12.18 - 07:56

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allen Dingen sollte man erst einmal dafür sorgen, das Steuervermeidung
    > und Hinterziehung unmöglich werden

    dass!

  20. Re: Menschen in Deutschland einfach kein Bezug zur Realität

    Autor: DerCaveman 14.12.18 - 08:32

    Bosancero schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn man
    > bedenkt, wie hoch die Einnahmen sind und was geboten wird... ohne Worte.

    Da liegt wohl eher das Problem.
    Ansonsten habe ich kein Problem damit, dass jeder für den ÖR zahlt.
    Ich finde er müsste noch mehr von der Legislative entfernt sein, unabhängig geht anders...
    Gebührenerhöhungen sollten nicht von Politikern sondern vom Volk geprüft und beschlossen werden.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München
  2. Conduent, Poole (England)
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG Holding, Karlsruhe
  4. LahrLogistics GmbH, Lahr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-69%) 12,50€
  2. 2,99€
  3. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
      Ada und Spark
      Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

      Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
      Von Johannes Kanig

      1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
      2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
      3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

      1. Libra: Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung
        Libra
        Politiker kritisieren Facebooks Kryptowährung

        Facebooks Pläne zur Einführung der Kryptowährung Libra sollen besser kontrolliert oder sogar ausgesetzt werden, lauten die Forderungen von Politikern aus den USA und Europa. Erst sollten mögliche Probleme geklärt werden.

      2. Bamboo Ink Plus: Wacoms neuer Dual-Digitizer-Stift ist per USB-C aufladbar
        Bamboo Ink Plus
        Wacoms neuer Dual-Digitizer-Stift ist per USB-C aufladbar

        Wacoms Bamboo Ink Plus braucht keine Primärzelle mehr, wie das beim Vorgänger noch der Fall war. Dafür ist die Akkulaufzeit aber für Zeichner ziemlich kurz. Wie der Vorgänger werden zudem sowohl Wacoms als auch Microsofts aktives Protokoll unterstützt.

      3. iPhones und Co.: Apple will offenbar Produktion aus China verlagern
        iPhones und Co.
        Apple will offenbar Produktion aus China verlagern

        Der Wirtschaftsstreit zwischen den USA und China scheint sich nicht so bald zu beruhigen - und Apple wird offenbar langsam nervös. Das Unternehmen soll sich nach alternativen Produktionsstandorten umschauen und bis zu 30 Prozent der Produktion umsiedeln wollen.


      1. 15:18

      2. 15:00

      3. 14:46

      4. 14:26

      5. 14:12

      6. 13:09

      7. 12:11

      8. 12:05