1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gerichtsurteile: Wann fristlose…

Ungeschriebener Ehrenkodex

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: Lemo 21.09.20 - 13:25

    In unserer Branche gibt es doch so etwas wie einen ungeschriebenen Ehrenkodex.
    Grade DB- oder Systemadmins haben viele Freiheiten, aber dadurch auch Verantwortung.

    und eigentlich nutzen das ehrenhafte Admins auch nicht aus.

  2. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: s10 21.09.20 - 14:24

    Lol. Und nach Feierabend reiten diese heldenhaften Ritter in ihrer glänzenden Rüstung auf ihrem Ross ins Abendrot und retten die Jungfrau aus dem Turm.

    Träum weiter...

    Sowas wie einen Ehrenkodex unter Admins gab es noch nie wirklich. Zumindest nicht in den letzten 20-25 Jahren wo ich mich daran erinnern könnte. Und selbst wenn, dann kann man davon ausgehen, dass sich 50% der Leute eh nicht daran halten (wie bei allen anderen ungeschriebenen Ehrenkodexe auch).

  3. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: John2k 21.09.20 - 14:42

    s10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lol. Und nach Feierabend reiten diese heldenhaften Ritter in ihrer
    > glänzenden Rüstung auf ihrem Ross ins Abendrot und retten die Jungfrau aus
    > dem Turm.
    >
    > Träum weiter...
    >
    > Sowas wie einen Ehrenkodex unter Admins gab es noch nie wirklich. Zumindest
    > nicht in den letzten 20-25 Jahren wo ich mich daran erinnern könnte. Und
    > selbst wenn, dann kann man davon ausgehen, dass sich 50% der Leute eh nicht
    > daran halten (wie bei allen anderen ungeschriebenen Ehrenkodexe auch).


    Spätestens ab 100 Mitarbeiter hat der Admin anderes zu tun als irgendwelche Mails von anderen zu lesen.

  4. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: s1ou 21.09.20 - 14:47

    Spätestens ab 10.000 Mitarbeitern haben die Admins keine Zeit mehr andere Sachen zu tun als die Vorstands e-Mails zu lesen um den richtigen Zeitpunkt für Aktienkäufe und Verkäufe abzuschätzen.

    Kleines Späßchen, natürlich.

  5. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: s10 21.09.20 - 14:51

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Spätestens ab 100 Mitarbeiter hat der Admin anderes zu tun als irgendwelche
    > Mails von anderen zu lesen.

    Mag sein. Hat aber nichts mit der Behauptung zu tun, dass alle Admins automatisch Ehrenmänner sind.

  6. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: Oktavian 21.09.20 - 15:04

    > Spätestens ab 100 Mitarbeiter hat der Admin anderes zu tun als irgendwelche
    > Mails von anderen zu lesen.

    Es geht ja nicht um die Mails von irgendwem. Aber wenn man weiß, dass gerade etwas im Busch ist (Entlassungen, Merger, Firmenverkauf, Insolvenz), kann man schon mal ein paar Minuten der knappen Zeit investieren, im Postfach des Vorstandsvorsitzenden etwas zu schauen. Man muss ja nicht jede Mail lesen, nur die mit den interessanten Betreffs.

  7. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: John2k 21.09.20 - 15:18

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Spätestens ab 100 Mitarbeiter hat der Admin anderes zu tun als
    > irgendwelche
    > > Mails von anderen zu lesen.
    >
    > Es geht ja nicht um die Mails von irgendwem. Aber wenn man weiß, dass
    > gerade etwas im Busch ist (Entlassungen, Merger, Firmenverkauf, Insolvenz),
    > kann man schon mal ein paar Minuten der knappen Zeit investieren, im
    > Postfach des Vorstandsvorsitzenden etwas zu schauen. Man muss ja nicht jede
    > Mail lesen, nur die mit den interessanten Betreffs.

    Und dann? Vielleicht bin ich da auch zu unkreativ.

    Womit man vielleicht Geld machen könnte wäre gegen die Firma zu Wetten, Für die Firma bei der Börse. Aber als Admin fehlt einem eher das Kapital für solche Spielereien.

    Solange das Geld jeden Monat überwiesen wird, kann man auch lieber News bei Golem lesen :-)
    Wenn nicht mehr, Arbeitslos melden und News bei Golem lesen :-)

  8. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: Lemo 21.09.20 - 15:22

    News bei Golem lesen und in den Kommentaren über die schlimmen Praktiken der deutschen Arbeitgeber schimpfen ;)

  9. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: Oktavian 21.09.20 - 15:25

    > Und dann? Vielleicht bin ich da auch zu unkreativ.

    Das "und dann" geht vielen gar nicht durch den Kopf. Es ist eher das Gefühl von Macht, das Gefühl des Informationsvorsprungs, etwas zu wissen, was die anderen nicht wissen, wissend in sich grinsen zu können, während die anderen rätseln.

    Hoffentlich ist Dir dieses Begehren fremd, aber am sieht es erstaunlich oft. Ich war mal in einer ähnliches Situation, hatte Vollzugriff auf alle Unterlagen des Unternehmens. Und dann liegt da die Gehaltsliste von allen (inkl. meinem Chef, Geschäftsführer, Vorstände, Aufsichtsrat, etc.). Ich habe nicht reingeguckt. Es kann nichts darin stehen, was mich glücklich macht. Entweder sehe ich, ich stehe ganz oben, das war mir aber eh klar, weil ich ja der hellste, wichtigste und beste Mitarbeiter überhaupt bin. Oder ich sehe, dass der Vollpfosten deutlich mehr bekommt als ich, und ich kann diese Information nicht mal in den nächsten Gehaltsverhandlungen nutzen.

    > Solange das Geld jeden Monat überwiesen wird, kann man auch lieber News bei
    > Golem lesen :-)
    > Wenn nicht mehr, Arbeitslos melden und News bei Golem lesen :-)

    Naja, eher Status bei Xing auf "suchend" setzen und Angebote lesen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.20 15:27 durch Oktavian.

  10. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: BeatYa 21.09.20 - 15:27

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > News bei Golem lesen und in den Kommentaren über die schlimmen Praktiken
    > der deutschen Arbeitgeber schimpfen ;)


    Hier liest doch jeder nur in der Pause oder nach vvx Feierabend.
    In der IT hat man sonst doch niemals Zeit dafür^^

  11. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: John2k 21.09.20 - 16:01

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und dann? Vielleicht bin ich da auch zu unkreativ.
    >
    > Das "und dann" geht vielen gar nicht durch den Kopf. Es ist eher das Gefühl
    > von Macht, das Gefühl des Informationsvorsprungs, etwas zu wissen, was die
    > anderen nicht wissen, wissend in sich grinsen zu können, während die
    > anderen rätseln.
    >
    > Hoffentlich ist Dir dieses Begehren fremd, aber am sieht es erstaunlich
    > oft. Ich war mal in einer ähnliches Situation, hatte Vollzugriff auf alle
    > Unterlagen des Unternehmens. Und dann liegt da die Gehaltsliste von allen
    > (inkl. meinem Chef, Geschäftsführer, Vorstände, Aufsichtsrat, etc.). Ich
    > habe nicht reingeguckt. Es kann nichts darin stehen, was mich glücklich
    > macht. Entweder sehe ich, ich stehe ganz oben, das war mir aber eh klar,
    > weil ich ja der hellste, wichtigste und beste Mitarbeiter überhaupt bin.
    > Oder ich sehe, dass der Vollpfosten deutlich mehr bekommt als ich, und ich
    > kann diese Information nicht mal in den nächsten Gehaltsverhandlungen
    > nutzen.

    Klar kenne ich das auch. Gibt ja genug Gelegenheiten, wo man mal über Unterlagen in einem Büro drüber blicken kann oder bei Freunden. Oder wenn man den falschen Aktenordner erwischt und da sind dann private Rechnungen für Immobilien des Chefs etc...

    Nunja, glücklicher macht es einen nicht. Ändern kann man auch nichts dran :-/

    > Naja, eher Status bei Xing auf "suchend" setzen und Angebote lesen.

    Kann man auch machen :-)

  12. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: Oktavian 21.09.20 - 16:11

    > Nunja, glücklicher macht es einen nicht. Ändern kann man auch nichts dran
    > :-/

    Eben, und wenn es mich nicht glücklicher macht, allenfalls unglücklicher, und es mir auch keine Möglichkeit bietet, die Faktoren zu ändern, dann möchte ich meinen Kopf damit nicht belasten. Warum das in mich gesetzte Vertrauen missbrauchen, wenn es mir danach auch noch schlechter geht?

  13. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: isaccdr 21.09.20 - 16:27

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > s10 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Lol. Und nach Feierabend reiten diese heldenhaften Ritter in ihrer
    > > glänzenden Rüstung auf ihrem Ross ins Abendrot und retten die Jungfrau
    > aus
    > > dem Turm.
    > >
    > > Träum weiter...
    > >
    > > Sowas wie einen Ehrenkodex unter Admins gab es noch nie wirklich.
    > Zumindest
    > > nicht in den letzten 20-25 Jahren wo ich mich daran erinnern könnte. Und
    > > selbst wenn, dann kann man davon ausgehen, dass sich 50% der Leute eh
    > nicht
    > > daran halten (wie bei allen anderen ungeschriebenen Ehrenkodexe auch).
    >
    > Spätestens ab 100 Mitarbeiter hat der Admin anderes zu tun als irgendwelche
    > Mails von anderen zu lesen.

    So sieht es halt aus.

    Betreue unsere Firewall und den Exchange für mehrere tausend Mitarbeiter. Wir machen Deep packet inspection auf den gesamten traffic. Wenn ich wollte, könnte ich in den gesamten traffic reinschauen und mir die ganzen Logins im Klartext abfischiffen. Würde mich nicht wundern, wenn da hunderte Mitarbeiter allerlei privates machen, obwohl sie das nicht dürfen.

    Abgesehen davon das ich nichts illegales tue und meinen Job gerne behalten will, wäre ich da viel zu faul für. Ich krieg ja schon plack wenn ich jobtechnisch traffic analysieren muss. xD



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.20 16:28 durch isaccdr.

  14. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: 486dx4-160 21.09.20 - 21:25

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In unserer Branche gibt es doch so etwas wie einen ungeschriebenen
    > Ehrenkodex.
    > Grade DB- oder Systemadmins haben viele Freiheiten, aber dadurch auch
    > Verantwortung.
    >
    > und eigentlich nutzen das ehrenhafte Admins auch nicht aus.

    Irgendwann gab's auch ehrbare Kaufleute, die Personalabteilung war noch nicht für Humanressourcen zuständig, die Angestellten waren solidarisch und noch nicht zu egoistisch für den Gewerkschaftsbeitrag, Personalverantwortliche fühlten sich für ihr Personal verantwortlich und Firmen bauten für ihre Angstellten Wohnungen, Sportplätze und Kindergärten.

    Aber kaum hat man ein paar Jahrzehnte Wirtschaftsaufschwung schon, kann man sich das nicht mehr leisten.

  15. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: divStar 21.09.20 - 23:43

    Beste Möglichkeit: bist du unzufrieden und einigermaßen gut in dem, was du tust, sich dir etwas neues, von dem du glaubst, dass du da besser bezahlt wirst. Fertig. Habe ich in der Vergangenheit zu selten gemacht, werde ich heutzutage aber öfter machen. Gründe gibt es genug und es muss gänzlich nicht an Kollegen oder den Aufgaben liegen. Neue Herausforderungen werden gesucht, neue Entwicklungsmöglichkeiten usw. Dann überlegt man sich, was man noch nicht kann und setzt es sich als Ziel (bei mir z.B. IoT- und Cloud-Computing). Schön hat man gute Gründe für ein Bewerbungsgespräch.

  16. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: drdoolittle 22.09.20 - 08:31

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In unserer Branche gibt es doch so etwas wie einen ungeschriebenen
    > Ehrenkodex.
    > Grade DB- oder Systemadmins haben viele Freiheiten, aber dadurch auch
    > Verantwortung.
    >
    > und eigentlich nutzen das ehrenhafte Admins auch nicht aus.

    Sich darauf zu verlassen wäre aber grob fahrlässig. Normalerweise gibts für sowas Auditierungen bei den auch stichprobenartig die Doings solcher Admins angeschaut werden. Da kann dann schon mal schnell auffallen, wenn z.B. ein Admin Dokumente der Geschäftsführung am Fileserver öffnet etc.

  17. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: Truster 22.09.20 - 12:48

    ist das aufbrechen der HTTPS Kommunikation denn legitim? Zugegeben, rechtlich kenne ich mich hier nicht aus.

  18. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: Lemo 22.09.20 - 12:52

    Truster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist das aufbrechen der HTTPS Kommunikation denn legitim? Zugegeben,
    > rechtlich kenne ich mich hier nicht aus.

    Nur wenn private Nutzung vollständig verboten wird, auch in Pausen. Ansonsten ist selbst eine Einwilligung höchst fraglich aus rechtlicher Sicht.

  19. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: quineloe 22.09.20 - 13:00

    Du kannst aber diese Zahlen benutzen um dich woanders zu bewerben. Wenn du weißt, dass Kollegen A B und C die das gleiche machen wie du 20 tsd Euro im Jahr mehr bekommen, kannst du dich ja mit dieser Zahl +10% rumbewerben.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  20. Re: Ungeschriebener Ehrenkodex

    Autor: isaccdr 22.09.20 - 23:21

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Truster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist das aufbrechen der HTTPS Kommunikation denn legitim? Zugegeben,
    > > rechtlich kenne ich mich hier nicht aus.
    >
    > Nur wenn private Nutzung vollständig verboten wird, auch in Pausen.
    > Ansonsten ist selbst eine Einwilligung höchst fraglich aus rechtlicher
    > Sicht.

    Jop privates surfen ist verboten. Ging vor meiner Zeit durch unsere Rechtsabteilung und unser CSO hat da auch seine Hände drauf. Datenschutz wird da sehr ernst genommen. Die Frage ist wohl am Ende was man genau tut. Https traffic aufbrechen zum scannen von Schadcode ist jetzt nichts ungewöhnliches.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. GCP - Grand City Property, Berlin
  3. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  4. ING Deutschland, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 4,86€
  3. 39,99€ (PS4, Xbox One, Nintendo Switch)
  4. 17,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
    The Secret of Monkey Island
    "Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

    Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


      1. Schifffahrt: P&O lässt Kanalfähren mit Hybridantrieb bauen
        Schifffahrt
        P&O lässt Kanalfähren mit Hybridantrieb bauen

        Durch den Hybridantrieb sowie ihre Bauweise sollen die Schiffe deutlich weniger Treibstoff verbrauchen als konventionelle, wenn sie 2023 ihren regulären Betrieb aufnehmen.

      2. Amazon: Alexa-App für Windows 10 erhält Anruffunktionen
        Amazon
        Alexa-App für Windows 10 erhält Anruffunktionen

        Für Windows 10 gibt es bei der Alexa-App fast so viel Komfort wie auf Android und iOS.

      3. CPU: ME-Hacker knacken Intel-Microcode-Updates
        CPU
        ME-Hacker knacken Intel-Microcode-Updates

        Sicherheitsforscher können die Microcode-Updates für Intel-CPUs entschlüsseln und untersuchen. Eine Übernahme ist damit noch nicht möglich.


      1. 11:38

      2. 11:26

      3. 10:51

      4. 10:04

      5. 08:47

      6. 08:21

      7. 08:15

      8. 08:01