Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesellschaft für Informatik…

Einfach verschlüsseln

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einfach verschlüsseln

    Autor: Telesto 16.04.13 - 23:02

    Wenn sich rausstellt, dass die Cloud-Anbieter für die Ermittlungsbehörden Backdoors einbauen, muss eben der Nutzer selbst verschlüsseln. Ist sicher nicht ganz so komfortabel, wie ein Drag&Drop-Webinterface, aber mit ein paar Handgriffen ist auch so was praxistauglich umzusetzen.

    Klar, damit provoziert man nur, dass als nächster Schritt alle Verschlüsselungsstandards ohne Backdoor verboten werden. Aber spätestens, wenn unbescholtene Bürger wegen reihenweise in Passwort-Beugehaft kommen, wird auch der letzte Idiot raffen, dass hier was gewaltig schiefläuft.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.13 23:03 durch Telesto.

  2. Re: Einfach verschlüsseln

    Autor: Anonymer Nutzer 17.04.13 - 01:20

    Telesto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sich rausstellt, dass die Cloud-Anbieter für die Ermittlungsbehörden
    > Backdoors einbauen,

    Das Ermittler rund um den Globus auf Datenbestände (jedweder Art)
    die sich auf externen Servern befinden zugreifen, ist ja nun wirklich
    nichts neues. Das war schon so, lange bevor das Buzzword "Cloud"
    überhaupt in die Welt gesetzt wurde.

    Backdoors müssen dazu keine eingebaut werden. Im konkreten
    Fall, werden einfach die inländischen Anbieter per Gesetz dazu
    verpflichtet einen entsprechenden Zugang zu den Servern
    einzurichten. Ähnlich wie man das bei den Banken (Stichwort:
    Kontodatenabfragen durch Behörden) ja schon länger
    praktiziert.

    Zwischenbemerkung:
    2012 gab es in Deutschland statistisch gemittelte
    481 Kontodatenabfragen durch Behörden...pro Tag.
    Das interessiert aber scheinbar kein Schwein..

    Der Wirkungsbereich dieses Gesetzes endet natürlich an
    der Landesgrenze....aber für Server die z.B. in den USA
    stehen es gibt ja immer noch die US-amerikanischen Kollegen
    (mit ihren deutlich größeren Möglichkeiten) und das sog.
    Rechtshilfeersuchen.

    Kurz:
    Eigentlich ändert sich nicht wirklich viel.

  3. Re: Einfach verschlüsseln

    Autor: chiefmasterbridgebuilder 17.04.13 - 06:51

    Pergamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telesto schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Kurz:
    > Eigentlich ändert sich nicht wirklich viel.

    Du weißt schon, dass 1. jetzt Hinz und Kunz Behörden Zugriff auf Deine Daten u. Passwörter erhalten können (was im Moment noch nicht so ist) selbst wenn Du nur mal falsch geparkt hast (Ordnungswidrigkeit) (eine Ordnungswidrigkeit reicht bisher für keinerlei Datenauskünfte)?
    Wie kommst Du dann darauf, dass sich nicht wirklich viel ändert?

    Der Punkt ist ja auch der, dass nach und nach unsere Rechte flöten gehen.
    Und wenn wir bei jeder Kleinigkeit sagen (selbst WENN es nur eine Kleinigkeit wäre, was hier nicht mal der Fall ist), dass sich nicht viel ändert, haben wir in einigen Jahren einen großen Haufen von Kleinigkeiten und haben dann überhaupt keine Rechte mehr auf Privatsphäre etc.
    Ganz nach dem Motto "Wehret den Anfängen!".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.13 06:54 durch chiefmasterbridgebuilder.

  4. Re: Einfach verschlüsseln

    Autor: SeveQ 17.04.13 - 07:37

    Pergamon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Telesto schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn sich rausstellt, dass die Cloud-Anbieter für die
    > Ermittlungsbehörden
    > > Backdoors einbauen,
    >
    > Das Ermittler rund um den Globus auf Datenbestände (jedweder Art)
    > die sich auf externen Servern befinden zugreifen, ist ja nun wirklich
    > nichts neues. Das war schon so, lange bevor das Buzzword "Cloud"
    > überhaupt in die Welt gesetzt wurde.

    Das macht es nicht unbedingt besser oder richtiger oder erträglicher.

    >
    > Backdoors müssen dazu keine eingebaut werden. Im konkreten
    > Fall, werden einfach die inländischen Anbieter per Gesetz dazu
    > verpflichtet einen entsprechenden Zugang zu den Servern
    > einzurichten. Ähnlich wie man das bei den Banken (Stichwort:
    > Kontodatenabfragen durch Behörden) ja schon länger
    > praktiziert.
    >

    Was ist das anderes als eine Backdoor?

    > Zwischenbemerkung:
    > 2012 gab es in Deutschland statistisch gemittelte
    > 481 Kontodatenabfragen durch Behörden...pro Tag.
    > Das interessiert aber scheinbar kein Schwein..
    >

    Doch. Mindestens ein Schwein schon: mich!

    > Der Wirkungsbereich dieses Gesetzes endet natürlich an
    > der Landesgrenze....aber für Server die z.B. in den USA
    > stehen es gibt ja immer noch die US-amerikanischen Kollegen
    > (mit ihren deutlich größeren Möglichkeiten) und das sog.
    > Rechtshilfeersuchen.
    >

    Ja. Theoretisch. Aber seit wann interessieren die Amerikaner irgendwelche Grenzen?

    > Kurz:
    > Eigentlich ändert sich nicht wirklich viel.

    Nein. Wieder nicht viel. Nächstesmal auch nicht viel. Dann auch wieder nicht viel und so weiter bis sich eben doch viel geändert hat und wir uns fragen, wie es so weit hat kommen können. Frosch und heißes Wasser und so, wissen schon.

    Für "Wehret den Anfängen" ist es zu spät. Wir können nur noch jeden kleinen Schritt in Richtung der Konsolidierung eines vollständigen Überwachungsstaates verhindern - UND SOLLTEN DAS AUCH TUN! und uns nicht davon beruhigen und wieder einlullen lassen, dass sich ja "nicht viel" ändert.

  5. Re: Einfach verschlüsseln

    Autor: enteKross 17.04.13 - 12:31

    Dann sag mir mal...
    - Wie verschlüssel ich Daten die mein iPhone in der Cloud speichert?
    - Wie bringe ich GMail dazu meine Mails verschlüsselt zu speichern?
    - Wie bringe ich Evernote dazu meine Notizen zu verschlüsseln?

    Antwort: Gar nicht!
    Nun gut, ich als besorgter Informatiker kann dazu übergehen diese Dienste nicht mehr zu nutzen. Aber jeder "Normalo" mit iPhone macht sich darüber keine Gedanken und hat wahrscheinlich nicht mal eine Ahnung davon, dass es solche Gesetze gibt / geben wird.

  6. Re: Einfach verschlüsseln

    Autor: tingelchen 17.04.13 - 12:45

    Dir ist aber schon klar, das die Kontodaten ohne Angabe irgendwelcher Gründe an die USA übermittelt werden und zwar alle. Wobei sich die USA das Recht vorbehält diese an dritte weiter zu verkaufen.

    Was sind da dann schon ein paar Passwörter. Deine PIN will eh keiner haben. Die PUK reicht vollkommen aus um dein Handy zu übernehmen. Der Rest kann eh nicht ausgehändigt werden, weil verschlüsselt in der Datenbank... hoffentlich...

    Geheimdienste kümmern sich auch jetzt einen Dreck um Gesetze irgend eines Landes und brechen fröhlich überall ein, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Der einzige Unterschied ist nur, das es damit legitimiert wird.

    Sollte man das gut heißen? Natürlich nicht... ist mittlerweile ja schlimmer als wenn der Staat erlangt für jedes Haus einen Generalschlüssel ab geben zu müssen, damit sie mal eben vorbei schauen können... natürlich nur zur eigenen Sicherheit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Dataport, verschiedene Einsatzorte
  3. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  4. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Mobile-Games-Auslese: Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Ein zauberhaftes Denksportspiel wie Rooms, ansteckende Zombies in Infectonator 3 Apocalypse und Sky - Children of the Light, das neue Werk der Journey-Entwickler: Für die Urlaubszeit hat Golem.de besonders schöne und vielfälige Mobile Games gefunden!
Eine Rezension von Rainer Sigl

  1. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  2. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  3. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29