1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetzentwurf zum…

Ursprünglich war ich ja dagegen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ursprünglich war ich ja dagegen

    Autor: vvwolf 04.04.20 - 03:39

    Leider bin ich zwischenzeitlich mal in ein Loch mit Newsaggregatoren gefallen; das war ziemlich interessant. Der eine schreibt vom anderen ab, teilautomatisch in der Regel, und schon der zweite in der Kette hatte die Nachricht nicht verstanden. Die war aber auch etwas missverständlich formuliert. Willst du die Ursprungsnachricht lesen? Viel Glück dabei, sie zu suchen!

    Merke: Jede einzelne Stufe dieser Aggregatoren verdient damit Geld. Jeder einzelne schei?t darauf, ob die Nachricht stimmt oder ob sie nützlich oder schädlich ist, sie wird ja eh nur durchgeschoben. Man hätte zum Beispiel einen Euro für ein dpa-Abo ausgeben können. Nein, stattdessen wird einfach kopiert, kost' ja nix, automatisch, per Script.

    Man klatscht sein Taboola-JS darunter, dann erfährt der Leser auch noch wichtige Info über die Flache Erde und welche Stars heute wie aussehen, und die vierzehn Anzeigen, die oben, daneben und darüber auftauchen lassen den Rubel rollen.

    Mit ein bisschen Suchmaschinenoptimierung (kostet, ja, aber *dafür* geben die ihr Geld gerne aus) schieben sich die Nachrichtenkopien in der Suchmaschine über die eigentliche Ursprungsnachricht.

    Das ist wie bei Amazon, wo die Produktfälschungen Priorität über die Originale genießen.

    Muss das so? Die Leute, die das Original hergestellt haben, werden bestraft, und die Plagiateure machen den Reibach. Und damit meine ich *nicht* primär Google, obwohl die zahlreichen Axel-Springer-Organisationen natürlich diese Firma als Goldesel im Auge haben.

  2. Unsinn

    Autor: Kaiser Ming 04.04.20 - 10:13

    vvwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bin ich zwischenzeitlich mal in ein Loch mit Newsaggregatoren
    > gefallen; das war ziemlich interessant. Der eine schreibt vom anderen ab,
    > teilautomatisch in der Regel, und schon der zweite in der Kette hatte die
    > Nachricht nicht verstanden. Die war aber auch etwas missverständlich
    > formuliert. Willst du die Ursprungsnachricht lesen? Viel Glück dabei, sie
    > zu suchen!
    >
    > Merke: Jede einzelne Stufe dieser Aggregatoren verdient damit Geld. Jeder
    > einzelne schei?t darauf, ob die Nachricht stimmt oder ob sie nützlich oder
    > schädlich ist, sie wird ja eh nur durchgeschoben. Man hätte zum Beispiel
    > einen Euro für ein dpa-Abo ausgeben können. Nein, stattdessen wird einfach
    > kopiert, kost' ja nix, automatisch, per Script.
    >
    > Man klatscht sein Taboola-JS darunter, dann erfährt der Leser auch noch
    > wichtige Info über die Flache Erde und welche Stars heute wie aussehen, und
    > die vierzehn Anzeigen, die oben, daneben und darüber auftauchen lassen den
    > Rubel rollen.
    >
    > Mit ein bisschen Suchmaschinenoptimierung (kostet, ja, aber *dafür* geben
    > die ihr Geld gerne aus) schieben sich die Nachrichtenkopien in der
    > Suchmaschine über die eigentliche Ursprungsnachricht.
    >
    > Das ist wie bei Amazon, wo die Produktfälschungen Priorität über die
    > Originale genießen.
    >
    > Muss das so? Die Leute, die das Original hergestellt haben, werden
    > bestraft, und die Plagiateure machen den Reibach. Und damit meine ich
    > *nicht* primär Google, obwohl die zahlreichen Axel-Springer-Organisationen
    > natürlich diese Firma als Goldesel im Auge haben.


    Es geht hier um Teaser für Newsaggregatoren.
    Wenn Leute ganze Artikel kopieren, was ich nicht glaube, dann war das noch nie erlaubt.
    Und wie oft Teaser kopiert werden ist vollkommen egal, weil du brauchst für alle Infos dann trotzdem den Originalbeitrag in der jeweiligen Zeitung.

  3. Re: Ursprünglich war ich ja dagegen

    Autor: redmord 04.04.20 - 10:26

    Eben. Es geht hier darum sich Einnahmen der Page Impressions anderer zu sichern, die für User z.b. Nachrichten unterschiedlicher Quellen in Apps und auf Webseiten übersichtlich darstellen.

    http://spiegel.de ist zur Monetarisierung wahrscheinlich deutlich mehr bedeutend als alle Unterseiten zusammen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.20 10:26 durch redmord.

  4. Re: Ursprünglich war ich ja dagegen

    Autor: LH 04.04.20 - 10:39

    vvwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider bin ich zwischenzeitlich mal in ein Loch mit Newsaggregatoren
    > gefallen; das war ziemlich interessant. Der eine schreibt vom anderen ab,
    > teilautomatisch in der Regel, und schon der zweite in der Kette hatte die
    > Nachricht nicht verstanden.

    Das bleibt auch weiterhin erlaubt, da die Nachrichten selbst nicht schützenswert sind. Wer also eine Nachricht abschreibt, und diese als eigene ausgibt, hat auch weiterhin kein Problem, getroffen werden nur die Aggregatoren, die eine News anteasern und dann auf die Originalquelle verweisen.
    Was du befürchtest, wird also dank der neuen Gesetze sogar häufiger und schlimmer. Insofern solltest du auch weiterhin dagegen sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wildeboer Bauteile GmbH, Weener
  2. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, Koblenz
  3. Metabo AG, Nürtingen
  4. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Anno 2205 für 8,88€, Loop Hero für 12,74€, Lovecraft's Untold Stories für 3,50€)
  2. (u. a. Turtle Beach Stealth 600 Gen 2 Gaming-Headset für 84,99€)
  3. (u. a. Digitus HDMI-Switch 4K UHD 3x HDMI > 1x HDMI für 23,99€, Emtec C410 Color Mix 2.0...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de