Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gesetzesentwurf: Regierung will…

Wirklich alle Konzerne?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich alle Konzerne?

    Autor: azeu 07.10.19 - 16:27

    Oder nur die bei welchen man nach der politischen Laufbahn keinen Posten im Aufsichtsrat zugesichert bekommt?

    DU bist ...

  2. Re: Wirklich alle Konzerne?

    Autor: knabba 07.10.19 - 19:23

    Richtig, ist auch eh Blödsinn mit den "Digitalkonzernen". Starbucks ist sicher keiner und ist einer der besten beim Steuervermeiden. Das ist dann ok?
    Am Ende ist es ganz einfach die EU will diese Lücken, diese Lücken sollen nicht geschlossen werden. Sie wurden ja extra erschaffen.
    So wie Irland auch das Geld von Apple nicht wollte was die EU ihnen aufzwingen wollte. Die Länder wollen alle das Maximale rausholen auf Kosten der anderen.

    So und nicht anders ist der europäische Geist der Politik. Das sieht man an solchen verlogenen Diskussionen wie der "Digitalsteuer".
    Denn es sind nicht nur die digitalen Konzerne die keine Steuern zahlen nur eben die die man treffen möchte (aus deutscher/französischer Sicht).

  3. Re: Wirklich alle Konzerne?

    Autor: TW1920 07.10.19 - 22:14

    So als Info, für die, die das Thema nicht so ganz verstanden haben:
    1. Die Anpassung hat nichts mit Steuern zu tun
    2. Auf die Anwendung haben die Politiker keinen direkten Einfluss mehr, das wird dann bei Gerichtsverfahren verhandelt...

    Dass viel Politik für die eigene Tasche oder nur für's eigene land gemacht wird, das ist ein anderes Thema...

    Auch heißt das nicht, dass man bzgl. Steuern nicht auch noch dringend Änderungen machen müsste...

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  4. Re: Wirklich alle Konzerne?

    Autor: QuisCustodietIpsosCustodes 08.10.19 - 13:31

    @TW1920:
    Das bedeutet aber nicht automatisch / zwingend, dass man das Thema "Besteuerung von Konzernen" außen vor lassen muss. Im Gegenteil: eine Verknüpfung dieser hier angesprochenen Themen kann imho SEHR sinnvoll sein, denn die Konzerne und deren Handeln kann man NUR über's Geld beeinflussen. Freiwillige Basis und Appelle an Ethik und Moral sind da sinnlos.
    Gruß
    Q.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin
  3. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  2. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)
  3. (u. a. GRID - Day One Edition (2019) für 27,99€ und Hunt Showdown für 26,99€)
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 32,99€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07