1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glasfaser: Telekom beginnt…

P2P oder P2MP?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. P2P oder P2MP?

    Autor: kernash 16.06.21 - 15:13

    Baut die Telekom P2P oder P2MP (PON)?

  2. Re: P2P oder P2MP?

    Autor: M.P. 16.06.21 - 15:34

    Soweit ich weiß, PON. Aber zumindest nur mit maximal 32 Teilnehmern pro Segment.

  3. Re: P2P oder P2MP?

    Autor: Bonarewitz 16.06.21 - 16:12

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich weiß, PON. Aber zumindest nur mit maximal 32 Teilnehmern pro
    > Segment.

    Korrekt.
    Ab Verteiler geht aber eine Faser pro Haushalt raus.
    Ein Split ist später also ohne neu buddeln möglich.

  4. Re: P2P oder P2MP?

    Autor: kernash 16.06.21 - 16:26

    Dann gibt es keine freie Providerwahl? Bei PON muss ja alles über einen Anbieter laufen.

  5. Re: P2P oder P2MP?

    Autor: Bonarewitz 16.06.21 - 18:09

    kernash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann gibt es keine freie Providerwahl? Bei PON muss ja alles über einen
    > Anbieter laufen.

    Bei FTTH - Abkommen gibt es häufig (es wird von vielen Betreibern nur PON gebaut) Verträge über Bitstrom.

    Die Kooperationen starten aber gerade erst.
    Langfristig wird es eine Providerwahl geben, wenn der spezielle Betreiber nicht bockt.

  6. Re: P2P oder P2MP?

    Autor: spezi 16.06.21 - 19:59

    kernash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann gibt es keine freie Providerwahl? Bei PON muss ja alles über einen
    > Anbieter laufen.

    Das wird über Bitstrom-Zugang laufen, wie bei Vectoring auch (und auch vor Vectoring bei den meisten VDSL-Anschlüssen).

    Hat für Telefonica, 1&1 und Co auch den Vorteil, dass sie dafür vermutlich die bestehenden Übergabepunkte mit der Telekom nutzen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent für Business Intelligence / Datenbereitstellung / Datenanalyse (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. Senior Solution Architekt - Netzwerk (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, München
  3. IT-Mitarbeiter Application MES (m/w/d)
    Craemer GmbH, Herzebrock-Clarholz
  4. IT-Systembetreuer (w/m/d)
    Seele GmbH, Gersthofen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitale Souveränität: Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt
Digitale Souveränität
Die gefährliche Idee des Schlandnet neu aufgelegt

Mit dem Schlagwort Digitale Souveränität gehen Provider nun gegen Apples Private Relay vor. Das Internet Chinas sollte hierzulande aber kein Vorbild sein.
Ein IMHO von Sebastian Grüner und Moritz Tremmel

  1. Lieferengpässe Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
  2. Samsung Falt-Smartphones sind noch nichts für den Massenmarkt
  3. Corona Der digitale Impfpass ist Security-Theater mit Ansage

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt


    IT Trends 2022: Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger
    IT Trends 2022
    Gartners magische Jahresvorschau für ahnungslose Anzugträger

    Bei Gartner sind nicht nur die Quadranten magisch, auch die Jahresvorschau samt Trends hat nur bedingt mit der Realität zu tun.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner