Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Google+ und Street View…

StreetView wäre absolut überhaupt nicht erfolglos

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. StreetView wäre absolut überhaupt nicht erfolglos

    Autor: Zwangsangemeldet 02.04.15 - 22:42

    wenn es nicht in einer Schmierenkampagne seitens der Politik, unterstützt von den Medien, diffamiert worden wäre, um von staatlicher Überwachung und Schnüffelei abzulenken.

    Gerade, wenn man nicht (nur) mit Navi fährt oder sich anders, als mit dem Auto fortbewegt, ist StreetView dort, wo es existiert, absolut Gold wert, um eine Adresse zu finden. OK, inzwischen sind die Bilder leider ziemlich stark veraltet, aber wenn es deutschlandweit Streetview gäbe, wäre das mal absolut *Awesome* - aber das wollten die Überwachungsfetischisten aus der Regierung ja nicht, bzw. haben diesen tollen Service propagandistisch geopfert, damit sie was haben, wo sie drauf zeigen und sagen können "guck mal, der da überwacht auch und noch viel mehr!" (obwohl es nicht mal stimmt, aber mit Populismus kommt man leider ziemlich weit)...

  2. Re: StreetView wäre absolut überhaupt nicht erfolglos

    Autor: motzerator 03.04.15 - 00:29

    Man hat dem Bürger halt das Gefühl gegeben, das seine eigene Meinung gefragt ist, er durfte "Nein" sagen zur Darstellung seines Hauses in Street View.

    Wenn der Fotograf "Max Mustermann" das gleich Haus von der Straße aus fotografiert, dann kann der Hausbesitzer auch nichts machen.

    Aber bei Google Street View hat man ihm das Recht eingeräumt. Vielen war wohl auch nicht klar, das es letztendlich statische Fotos sind, die dort zum Einsatz kommen.

    Dabei hätte es viel sinnvollere Lösungen gegeben. Der Staat hätte das Produkt unterstützen und rechtlich auf sichere Beine stellen können. Denn es ist gut und sinnvoll. Es schont die Umwelt, wenn Menschen sich Wege sparen können.

    Natürlich könnte man alles noch optimieren, beispielsweise sollten die Bilder in viel höherer Auflösung gemacht werden, die Fotos sollten zudem bereits bei der Fahrt analysiert und Schilder mit Zoom-Kameras fotografiert werden, so das man hinterher solche Details wie Hausnummern oder Firmenschilder gut lesen kann, während die restlichen Informationen stärker komprimiert werden.

    Aber auch in der aktuellen Form hat Street View mir viele Wege erspart.

  3. Re: StreetView wäre absolut überhaupt nicht erfolglos

    Autor: Zwangsangemeldet 03.04.15 - 02:07

    Ja, in Deinem Fall (wie ich es aus anderen Postings von Dir herausgelesen habe) ist es ja auch geradezu medizinisch relevant, denn es hilft Dir, mit Deiner "social anxiety" besser zu leben (mir fällt kein deutscher Begriff für das Problem ein, aber ich denke, Du weißt, was ich meine).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. IMD Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Berlin-Steglitz
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 4,75€
  2. 32,99€
  3. 29,95€
  4. 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

  1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
    Zweiter Sender
    Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

    Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

  2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten. Wie wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


  1. 19:12

  2. 18:32

  3. 17:59

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:30

  7. 16:10

  8. 15:43