Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google: Kein Autocomplete mehr…

Abstimmung mit den Füßen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abstimmung mit den Füßen

    Autor: C. Stubbe 27.01.11 - 19:56

    Google hat die Autovervollständigung abgeschaltet, weil die Ergebnisse für Tauschbörsen immer ganz oben waren und damit auch Nutzer, die davon nichts wussten dahingeführt hat, anstatt dass sie zu den legalen angeboten geführt wurden.

    Mir sagt das eigentlich nur, dass kopieren der *Normalfall* ist. Die Mehrheit der Internetnutzer macht das. Man sollte also endlich aufhören das zu kriminalisieren.

    Chris

  2. FULLACK! (kwT.)

    Autor: Der Kaiser! 27.01.11 - 23:41

    > Google hat die Autovervollständigung abgeschaltet, weil die Ergebnisse für Tauschbörsen immer ganz oben waren und damit auch Nutzer, die davon nichts wussten dahingeführt hat, anstatt dass sie zu den legalen angeboten geführt wurden.

    > Mir sagt das eigentlich nur, dass kopieren der *Normalfall* ist. Die Mehrheit der Internetnutzer macht das. Man sollte also endlich aufhören das zu kriminalisieren.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  3. Re: Abstimmung mit den Füßen

    Autor: snapy666 28.01.11 - 01:46

    C. Stubbe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google hat die Autovervollständigung abgeschaltet, weil die Ergebnisse für
    > Tauschbörsen immer ganz oben waren und damit auch Nutzer, die davon nichts
    > wussten dahingeführt hat, anstatt dass sie zu den legalen angeboten geführt
    > wurden.
    >
    > Mir sagt das eigentlich nur, dass kopieren der *Normalfall* ist. Die
    > Mehrheit der Internetnutzer macht das. Man sollte also endlich aufhören das
    > zu kriminalisieren.

    Dem kann ich mich nur anschließen.

  4. Re: Abstimmung mit den Füßen

    Autor: redwolf 28.01.11 - 02:48

    Wahre sache das.

  5. Re: Abstimmung mit den Füßen

    Autor: The Howler 28.01.11 - 09:24

    Verliert ein Verbrechen rein durch öffentliche Akzeptanz und verbreitetes Begehen seinen Status ein Verbrechen zu sein?

    Damit will ich niemandem von euch widersprechen. Aber das ist eine grundlegende Frage die grundlegend beantwortet werden muss, dann allerdings auch eine erschreckende Allgemeingültigkeit erhalten würde... Ist wie Plündern in Krisensituationen... nur dass die meisten Warezloader in keiner konkreten Krise stecken (außer vllt. charakterlicher Art :D).

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  6. Re: Abstimmung mit den Füßen

    Autor: Freepascal 28.01.11 - 09:42

    > Verliert ein Verbrechen rein durch öffentliche Akzeptanz und verbreitetes
    > Begehen seinen Status ein Verbrechen zu sein?

    Was ein Verbrechen ist und was nicht ist zunächst mal Definitionssache. Bei Mord sind sich die meisten Menschen wahrscheinlich einig, aber in einigen Bundesstaaten in den USA sind z.B. bestimmte recht gängige Liebespraktiken ein Verbrechen und da dürften die Meinungen weit auseinander gehen.

    Wenn Gesetze eine demokratische Legitimation haben wollen, dann müssen sie durch eine breite (mehrheitliche), öffentliche Akzeptanz gedeckt sein, alles andere widerspräche dem Prinzip einer Demokratie.

    > Damit will ich niemandem von euch widersprechen. Aber das ist eine
    > grundlegende Frage die grundlegend beantwortet werden muss, dann allerdings
    > auch eine erschreckende Allgemeingültigkeit erhalten würde... Ist wie
    > Plündern in Krisensituationen... nur dass die meisten Warezloader in keiner
    > konkreten Krise stecken (außer vllt. charakterlicher Art :D).

    Wahrscheinlich wären auch in Krisenzeiten die meisten Menschen gegen eine Legitimation der Plünderung, weil das im Umkehrschluss natürlich heißt, dass man selbst ganz legal ausgeplündert werden darf.

  7. Re: Abstimmung mit den Füßen

    Autor: The Howler 31.01.11 - 13:16

    Absolut richtig :)

    Nichtsdestotrotz legitimiert allgemeine Akzeptanz alleine allerdings noch nichts. Zuerst müsste daraus ein allgemein gültiges Gesetz abgeleitet werden, welches keinen Grundrechten, oder bestehen unumstößlichen Gesetzen widerspricht. Für Warez sehe ich da keine Chance :)

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum Abt. Personal- und Sozialwesen (M210), Heidelberg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. Aktuell nicht bestellbar. Gelegentlich bezüglich Verfügbarkeit auf der Bestellseite nachschauen.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Globalfoundries: AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung
    Globalfoundries
    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

    Kommende Ryzen-CPUs und Vega-GPUs von AMD werden mit Globalfoundries' 12LP-Verfahren hergestellt. Anders als der Name es vermuten lässt, handelt es sich dabei um verbesserte 14-nm-Technik statt einen echten Zwischenschritt zum 7-nm-Prozess.

  2. Pocketbeagle: Beaglebone passt in die Hosentasche
    Pocketbeagle
    Beaglebone passt in die Hosentasche

    Beagleboards stellt ein neues Mitglied der Beaglebone-Familie vor. Der kleine Bastelrechner taugt auch als Schlüsselanhänger - allerdings ist er dafür vergleichsweise teuer.

  3. Fifa 18 im Test: Kick mit mehr Taktik und mehr Story
    Fifa 18 im Test
    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

    Konami hat mit PES 2018 spielerisch vorgelegt, Electronic Arts zieht jetzt mit Fifa 18 nach - und verspricht ebenfalls tiefgreifende Neuerungen. Erfahrene Kicker wissen aber natürlich schon, dass die Veränderungen einmal mehr im Detail zu finden sind.


  1. 08:11

  2. 07:21

  3. 18:13

  4. 17:49

  5. 17:39

  6. 17:16

  7. 17:11

  8. 16:49