Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-News-Urteil: Belgische…

Vollkommen richtige Entscheidung von Google

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: Vanger 18.07.11 - 13:55

    Zum einen mal ohne wirkliche Begründung: meinen die Verlage mit einer imho vollkommen absurden Begründung klagen zu müssen, müssen sie auch mit den Konsequenzen leben.
    Und zum anderen eine Begründung: Die Aufnahme der Seiten erfolgen vollautomatisch, Google wurde aber verboten auf die Artikel zuzugreifen - und das mit nicht gerade kleinen Strafen betont. Wie will Google das alleine (!) realisieren dass die Zeitungen im Index erscheinen, die Artikel aber nicht. Ja, die Verlage müssten mitarbeiten, im Urteil müsste aber die Pflicht für die Verlage mitzuarbeiten verankert sein. Ist sie das nicht ist es für Google ein zu großes Risiko und vollkommen nachvollziehbar dass die Zeitungen komplett aus dem Index verschwinden.
    Jetzt das Ganze bitte noch mit Klopapier wie der BILD in Deutschland...

  2. Re: Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: Skinzone 18.07.11 - 13:57

    Das wäre mal eine News!
    --Bild aus dem Internet vertrieben - Deutschland erster Platz bei der Pisa Studie--

  3. Re: Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: taudorinon 18.07.11 - 14:28

    Und auf Bild steht

    -Internet-Monster gefährdet Pressefreiheit-

  4. Re: Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: redex 18.07.11 - 14:36

    +1

  5. Re: Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: TreoJaner 18.07.11 - 14:49

    +1

  6. Re: Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: Der braune Lurch 18.07.11 - 15:37

    Noch nie vom Leistungsschutzrecht gehört? Da geht es doch GENAU darum - Google und andere für Snippets zur Kasse zu bitten. Und immer vorne dabei ist Springer. Was ist eigentlich aus deren iPad-Hype geworden?

    ------------------------------
    Der Molch macht's.
    ------------------------------

  7. Re: Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: DaScorp 18.07.11 - 15:42

    Der braune Lurch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch nie vom Leistungsschutzrecht gehört? Da geht es doch GENAU darum -
    > Google und andere für Snippets zur Kasse zu bitten. Und immer vorne dabei
    > ist Springer. Was ist eigentlich aus deren iPad-Hype geworden?


    der kommt noch sobald die Flash erlauben...
    Was eh passieren wird damit Apple sich nicht mehr dieses Totschlagargument anhören muss... :-D

    Asow und zum Thema:
    +1



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.11 15:42 durch DaScorp.

  8. Re: Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: spanther 18.07.11 - 16:42

    taudorinon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und auf Bild steht
    >
    > -Internet-Monster gefährdet Pressefreiheit-

    Ja xD

    Nur das "Pressefreiheit" nur so weit gehen sollen dürfte, wie man nicht anderen Mitmenschen damit Schaden zufügt. Die BILD hat das schon mehrfach deutlich verursacht...

    Wenn die BILD verschwindet, trauere ich kein bisschen! O.o

  9. Re: Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: Anonymer Nutzer 19.07.11 - 09:27

    spanther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das "Pressefreiheit" nur so weit gehen sollen dürfte, wie man nicht
    > anderen Mitmenschen damit Schaden zufügt. Die BILD hat das schon mehrfach
    > deutlich verursacht...

    Und existiert immer noch, weil die Einnahmen grösser sind als das was sie an Strafe zahlen. Es ist auch klar, dass die Bild Pressefreiheit immer nur zu ihren Gunsten interpretiert.

  10. Re: Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: Elvenpath 19.07.11 - 09:51

    Richtig so. Die Verlage kriegen den Hals nicht voll und wollen eine Symbiose sprengen.

    +1

  11. Re: Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: taudorinon 19.07.11 - 10:02

    Fizze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > spanther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur das "Pressefreiheit" nur so weit gehen sollen dürfte, wie man nicht
    > > anderen Mitmenschen damit Schaden zufügt. Die BILD hat das schon
    > mehrfach
    > > deutlich verursacht...
    >
    > Und existiert immer noch, weil die Einnahmen grösser sind als das was sie
    > an Strafe zahlen. Es ist auch klar, dass die Bild Pressefreiheit immer nur
    > zu ihren Gunsten interpretiert.

    Zur weiteren Meinungsbildung empfehle ich Bildblog.de, da steht dann auch die ein oder andere Klarstellung, die Bild keinen Schadenersatz kostet.

  12. Re: Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: spanther 21.07.11 - 16:37

    Fizze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und existiert immer noch, weil die Einnahmen grösser sind als das was sie
    > an Strafe zahlen. Es ist auch klar, dass die Bild Pressefreiheit immer nur
    > zu ihren Gunsten interpretiert.

    Richtig!

    Die berufen sich auf Pressefreiheit, um ständig zu stänkern, zu diffamieren und Lügen verbreiten zu können, womit sie fett Kasse machen!

    Das sind Parasiten, welche die Freiheiten eiskalt und schamlos ausnutzen!

  13. Re: Vollkommen richtige Entscheidung von Google

    Autor: spanther 21.07.11 - 16:43

    taudorinon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur weiteren Meinungsbildung empfehle ich Bildblog.de, da steht dann auch
    > die ein oder andere Klarstellung, die Bild keinen Schadenersatz kostet.

    Echt eine Frechheit...
    Ist Volksverhetzung nicht eine Straftat? Wieso darf BILD volksverhetzendes Material verbreiten, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen werden zu können?

    Diese "Redaktion" sollte man niederbrennen!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  3. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  4. SV Informatik GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. 55€ + 1,99€ Versand
  3. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

  1. Graswang: Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast
    Graswang
    Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

    Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht.

  2. ProArt PA90: Asus' Zylinder fährt den Deckel aus
    ProArt PA90
    Asus' Zylinder fährt den Deckel aus

    Der ProArt PA90 ist eine tonnenförmige Workstation mit Hexacore-CPU und Quadro-Grafikkarte. Asus kühlt einen Teil der Komponenten per Wasser, den anderen per Luft - und oben hebt sich die Kappe an.

  3. Magenta Zuhause Surf: Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein
    Magenta Zuhause Surf
    Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein

    Ein spezieller Tarif für DSL ohne Telefonie soll abgeschafft werden. Bereits ab Februar soll es das Angebot für junge Leute von der Deutschen Telekom nicht mehr geben.


  1. 19:23

  2. 19:11

  3. 18:39

  4. 18:27

  5. 17:43

  6. 16:51

  7. 16:37

  8. 15:57