1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Großbritannien: Abgeordnete…

Niemand muss vor Pornographie geschützt werden, auch Kinder nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Niemand muss vor Pornographie geschützt werden, auch Kinder nicht.

    Autor: Mumbel 24.11.10 - 18:35

    Dass die nämlich einen schädlichen Einfluss hat stimmt überhaupt nicht, dass ist so 'ne ähnliche Sache wie mit den Amokläufer produzierenden Spielen.

  2. Re: Niemand muss vor Pornographie geschützt werden, auch Kinder nicht.

    Autor: quark 24.11.10 - 18:43

    Dass die nämlich einen schädlichen Einfluss hat
    > stimmt überhaupt nicht, dass ist so 'ne ähnliche
    > Sache wie mit den Amokläufer produzierenden
    > Spielen.

    völliger bullshit.
    dieser artikel ist zwar aus dem stern, aber die, die zu wort kommen, sind sozialarbeiter, ehrenamtliche helfer - leute, die täglich mit kids zu tun haben:
    http://www.stern.de/politik/deutschland/sexuelle-verwahrlosung-voll-porno-581936.html
    wenn du weiter googlest findest du auch die entsprechenden studien.

  3. Re: Niemand muss vor Pornographie geschützt werden, auch Kinder nicht.

    Autor: Mumbel 24.11.10 - 19:04

    http://www.amazon.de/product-reviews/3865913466/ref=cm_cr_dp_hist_1?ie=UTF8&showViewpoints=0&filterBy=addOneStar

    Ich bin keiner der Rezendenten, aber es hilft am Meisten sich die negativen anzusehen.

  4. Re: Niemand muss vor Pornographie geschützt werden, auch Kinder nicht.

    Autor: Mumbel 24.11.10 - 19:06

    Mumbel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Rezendenten

    Rezensenten, sorry mein Fehler.

  5. Re: Niemand muss vor Pornographie geschützt werden, auch Kinder nicht.

    Autor: Sozialarbeiter 25.11.10 - 12:41

    Sozialarbeiter und ehrenamtliche Helfer haben die Weisheit natürlich mim Löffel gefressen.

  6. Re: Niemand muss vor Pornographie geschützt werden, auch Kinder nicht.

    Autor: Aufklärung 25.11.10 - 12:50

    Also wenn man die Jugendlichen ordentlich aufkären würde und sie nicht dumm wie Brot sind, dann sollten sie mit ihrer Sexualität umgehen können.

    In der DDR wurde Freikörperkultur gelebt, bin zwar Wessi, aber habe noch nicht gehört, dass es denen geschadet hat. Und Eis am Stil und Woodstock gabs auch füher schon und die Leute konnten auch damit umgehen.

    Also was haben unsere Eltern richtig gemacht, was wir heute falsch machen und unsere Kinder nicht mehr mit dem Thema vernünftig umgehen können?

    Sexualität und Pornographie ist etwas natürliches und sollte nicht verboten werden, da können wir ja gleich anfangen uns aus dem Reagenzglas zu vermehren. Bizzare Sexpraktiken sind durchaus fragwürdig, aber wenn man keine klare Vorstellung davon hat was richtig und falsch ist, dann würde ich in unserer heutigen Welt auch in einer Irrenanstalt landen.

    Manchmal denkt man wirklich man sollte sich freiwillig einweisen lassen, um von dem Wahnsinn der sich in der Welt verbreitet geschützt zu sein. Es laufen mehr Irre durch die Welt die eine verzehrte Weltanschauung vertreten als in allen Anstalten dieser Welt zusammen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  3. über experteer GmbH, Hannover
  4. über experteer GmbH, Raum Gießen, Wetzlar, Limburg, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 304€ (Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  4. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind