Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grüne: "Wir sind die Partei der…

Verräterpartei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verräterpartei

    Autor: Liegerad-Andreas 28.08.09 - 13:08

    Hallo,

    hier vor Ort sind die grünen eine Autolobby. Fahrradfahrer sollen auf unsichere und längere Wege gezwungen werden. Von mir kein Kreuz bei der Kommunalwahl.

    Die Bundestagswahl wird schwieriger, Piraten sind gut, aber CDU verhindern ist wichtiger.

    Gruß
    Andreas

  2. Re: Verräterpartei

    Autor: Berndoooo 28.08.09 - 14:37

    Ich den am wichstigsten ist es, die Partei zu wählen, dessen Program einem am Besten gefällt und nicht aus irgerndwelchen taktischen Gründen. Die eigenen Werte nicht zu verraten ist ein gutes Gefühl.

  3. Re: Verräterpartei

    Autor: Anonymer Nutzer 28.08.09 - 14:42

    Liegerad-Andreas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hier vor Ort sind die grünen eine Autolobby.

    Sind sie eigentlich schon immer gewesen.

    > Fahrradfahrer sollen auf unsichere und längere Wege gezwungen werden.

    Mit dieser deutschen Tradition (begründet 1937) wollen auch die Grünen nicht brechen. Da hängt zuviel dran, genau wie am Tempolimit.

    > Die Bundestagswahl wird schwieriger, Piraten sind gut, aber CDU verhindern
    > ist wichtiger.

    Grüne verhindern ist wichtiger, notfalls mit Stimme an die CDU. So sieht das der größte Teil der Wähler, Du befindest Dich in einer Minderheit.

  4. Re: Verräterpartei

    Autor: Toreon 28.08.09 - 14:53

    Wenn du zu den Piraten tendierst, dann solltest Du zweierlei berücksichtigen.

    1) Jede Stimme bringt Geld für den nächsten Wahlkampf.
    2) Wenn das Wunder von Berlin geschafft wird und die 5% Hürde übersprungen werden sollte dann sind die Piraten das Züngleich an der Waage. Diese 5% sind dann genau was CDU und FDP oder Rot-rot-grün fehlen. Mit einer solchen Macht werden dann tatsächlich Inhalte für die Bürger umgesetzt.

  5. Re: Verräterpartei

    Autor: Mär 28.08.09 - 14:55

    Das einzige was man hier verhindern muss ist die Wiederwahl der gängigen Parteien.

    Ob man nun CDU, SPD, FDP, Grün oder Links wählt ... es ändert sich nichts. Die Kluft zwischen Arm und Reich steigt sowieso weiter an und gegen den Überwachungsstaat werden die etablierten Parteien eh nichts machen, sonst wären wir doch nicht wo wir jetzt sind !!!

    Onlinedurchsuchungen? Vorratsdatenspeicherung? Internetzensur?

    Wo waren denn die Stimmen der Personen die hier für ein freies Internet eintreten ??? Alles Lug und Trug. Da wähle ich lieber garnicht als den Leuten auch noch meine Unterstützung zu zeigen.

    Deswegen Piraten. Die haben wenigstens noch nicht ihre Prinzipien verraten.

  6. Re: Verräterpartei

    Autor: Berta 28.08.09 - 15:04

    Mär schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das einzige was man hier verhindern muss ist die Wiederwahl der gängigen
    > Parteien.
    >
    > Ob man nun CDU, SPD, FDP, Grün oder Links wählt ... es ändert sich nichts.
    > Die Kluft zwischen Arm und Reich steigt sowieso weiter an und gegen den
    > Überwachungsstaat werden die etablierten Parteien eh nichts machen, sonst
    > wären wir doch nicht wo wir jetzt sind !!!
    >
    > Onlinedurchsuchungen? Vorratsdatenspeicherung? Internetzensur?
    >
    > Wo waren denn die Stimmen der Personen die hier für ein freies Internet
    > eintreten ??? Alles Lug und Trug. Da wähle ich lieber garnicht als den
    > Leuten auch noch meine Unterstützung zu zeigen.
    >
    > Deswegen Piraten. Die haben wenigstens noch nicht ihre Prinzipien verraten.


    Geil, ich dachte, ich bin der einzige der so denkt. Wir werden doch eh von der Horst-Schlämmer-Partei regiert (Rot+Grün+Schwarz+Gelb+Lila - ist sowieso ein einziger Lobbyhaufen).

  7. Re: Verräterpartei

    Autor: Marvinh 28.08.09 - 15:06

    Mär schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Da wähle ich lieber garnicht als den
    > Leuten auch noch meine Unterstützung zu zeigen.
    >

    Wenn du nicht wählst oder eine Partei die die 5% Hürde nicht schafft wählst du die größte Partei mit.

    Sollte die CDU 40% erhalten geht DEINE Stimme dann zu 40% an die CDU.

    DANKE Nichtwähler und Kleinparteiwähler!!!

  8. Re: Verräterpartei

    Autor: Mär 28.08.09 - 15:14

    Marvinh schrieb:

    > Wenn du nicht wählst oder eine Partei die die 5% Hürde nicht schafft wählst
    > du die größte Partei mit.
    >
    > Sollte die CDU 40% erhalten geht DEINE Stimme dann zu 40% an die CDU.
    >
    > DANKE Nichtwähler und Kleinparteiwähler!!!

    Dieses Argument ist für Kleingeister. Damit wird man gedrängt doch "irgendwas" zu wählen. Solange die Wahlbeteiligung im Rahmen bleibt gibt es für die Politiker keinen Grund was zu ändern. Erst durch massiven Wahlboykott kann man Zeichen setzen. Alles andere ist halbgares Zeug ...

  9. Re: Verräterpartei

    Autor: Marvinh 28.08.09 - 16:22

    Na du bist hier ein Kleingeist. Rechne doch mal anhand der letzten Europawahl nach :

    Es waren 99 Sitze zu vergeben. Nehmen wir einmal 100 Sitze, damit es auch für dich einfach bleibt.

    100 Sitze sind also zu vergeben und WERDEN vergeben.

    Nun wählen 40% die CDU, 20% SPD, 10% Grüne, 10% Linke, 10% FDP, Kleinparteien 10%

    Die kleinen schaffen die 5% hürde nicht. Im grunde währen das ja 10 Sitze gewesen... da 1% ja 1 Sitz bedeutet.

    Ok, nun haben wir also nurnoch 90% der Stimmen für 100 Sitze gehabt.
    Somit sind aus den 40% CDU Wählern bzw. eigentlichen 40 Sitzen durch die wegfallenden 10% 44 Sitze geworden. Anteilig haben die anderen Parteien natürlich auch von diesen wegfallenden 10% profitiert.

    Dazu muss man sagen : Die wahlbeteiligung war bei ca. 50% ... somit konnten WENIGE doppelte Stimmabgaben erreichen.

    Die einzigen die scheinbar zur Wahl gegangen sind waren die CDU Wähler. Da das gemeine Volk nicht in der Lage ist zu erkennen, dass NICHTWÄHLEN genau das Gegenteil von dem erwirkt was sie eigentlich erreichen wollen, werden wir auch dieses Jahr wieder die CDU ganz vorn haben.

    Schönen dank an die Kleingeister!

  10. Re: Verräterpartei

    Autor: Marvinh 28.08.09 - 16:31

    Was passiert denn deiner Meinung nach bei geringer Wahlbeteiligung für die CDU? Wird die Partei dadurch geschwächt oder gestärkt? :D

  11. Re: Verräterpartei

    Autor: r3v 28.08.09 - 16:39

    Eine geringe Wahlbeteiligung reicht vielleicht für ein paar Schlagzeilen mit Schriftgröße 108 in der Bild oder der Süddeutschen aber sie macht die Wahl nunmal nicht ungültig.

  12. Re: Verräterpartei

    Autor: custin 28.08.09 - 17:12

    Eine Partei nicht zu wählen, weil man ihr die 5% Hürde nicht zutraut, obwohl man ihre Ziele teilt und ihr ihr die Überzeugung für diese Ziele einzustehen abnimmt, wäre aus meine Sicht der größere Fehler.

    Im übrigen: Wenn man eine Kleinpartei wählt und diese die 5% Hürde nicht überspringt wählt man eben nicht zu bspw. 40% die CDU. Die CDU erhält vielleicht 40% der zu vergebenen Sitze aber deren prozentualer Anteil an den Gesamtstimmen sinkt.
    Ein kleiner aber feiner Unterschied.
    Wenn das Feld der "sonstigen Parteien" wächst, wird diesen Parteien geholfen. Ausschüttungen gibt es ab 0,5 Prozentpunkte in Gesamtdeutschland. Auch das ist für viele eine hohe Hürde.

  13. Re: Verräterpartei

    Autor: Vorteile nutzen 28.08.09 - 17:40

    Na, dann musste aber die Linken wählen - der liebe Oskar verspricht doch jedem alles. Traurig genug, das sich so viele Leute von den Dampfplauderern aus der LINKEN Ecke so einwickeln lassen.

  14. Re: Verräterpartei

    Autor: Callahan 28.08.09 - 18:00

    Mär schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deswegen Piraten. Die haben wenigstens noch nicht ihre Prinzipien verraten.

    Stimmt, wenn man keine Prinzipien hat, kann man auch nix verraten!

  15. Re: Verräterpartei

    Autor: spanther 06.09.09 - 19:37

    Callahan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stimmt, wenn man keine Prinzipien hat, kann man auch nix verraten!

    Viel Spaß in deiner kleinen Welt aus Überwachung und angeblicher Sicherheit, Herr Piraten Kritisierer...
    Wetter du mal schön weiter gegen die Gerechtigkeit, bis dir irgendwann mal das Fallbeil Sinnbildlich das Genick bricht und du in einem Käfig hausen darfst :-)

    Oder was die sich halt für kranke Sachen einfallen lassen inkl. Folter etc.

    DU willst es ja so! Sonst würdest du neue Ansätze nicht einfach dumm kritisieren, wenn du es selbst nicht besser kannst und dich selbst aber auch nicht in die Partei einbringen willst. Nichtmal deren Programm richtig kennst aber dann pauschal als schlecht hinstellst...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.09 19:38 durch spanther.

  16. Re: Verräterpartei

    Autor: Oberpirat 26.09.09 - 01:01

    Hahaha die Piraten. Mal ehrlich: Die sind doch vollkommen weltfremd! Am Infostand konnten sie mir jedenfalls nicht so richtig erklären, was sie denn nun eigentlich wollen. Am lustigsten aber letztens in ihrem Internetforum wird die Frage gestellt und seitenlang diskutiert, ob Männer auch im Haushalt mithelfen sollten. Da ist ja die CDU progressiver....

    Das Programm zu ihrem spezifischen Bereich gut und schön, bei allem anderen möchte ich wirklich wirklich nicht, dass sie irgendetwas mitzuentscheiden haben.

  17. Re: Verräterpartei

    Autor: spanther 26.09.09 - 01:16

    Oberpirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hahaha die Piraten. Mal ehrlich: Die sind doch vollkommen weltfremd! Am
    > Infostand konnten sie mir jedenfalls nicht so richtig erklären, was sie
    > denn nun eigentlich wollen. Am lustigsten aber letztens in ihrem
    > Internetforum wird die Frage gestellt und seitenlang diskutiert, ob Männer
    > auch im Haushalt mithelfen sollten. Da ist ja die CDU progressiver....

    Niemand soll irgendetwas! Aber es wäre doch schön, wenn ihr auch mal mithelfen würdet x)

    > Das Programm zu ihrem spezifischen Bereich gut und schön, bei allem anderen
    > möchte ich wirklich wirklich nicht, dass sie irgendetwas mitzuentscheiden
    > haben.

    Nun gönne ihnen doch ihre Diskussionsrunden! O.o
    Sei doch froh, das sich da wirklich mal ernsthaft jemand über was nen Kopf macht! Andere entscheiden einfach nur ohne das zu besprechen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. JENOPTIK AG, Jena
  2. itsc GmbH, Hannover
  3. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  4. Auswärtiges Amt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 51,95€
  3. (-40%) 29,99€
  4. 4,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55