Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grundversorgung: Kanada macht…

Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: genab.de 23.12.16 - 13:31

    Ich glaube es würde reichen 5% Sondersteuer auf alles zu machen, und schwups die Wupps könnte man alles auf Glasfaser ausbauen.

    Den Soli haben wir ja auch immer noch...

    Und dann noch der Länder Finanzausgleich...

    Da könntest als Bayer, der auf dem Land wohn an die Decke gehen....

  2. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: Gwels 23.12.16 - 13:35

    es geht ja nicht um ganz oder gar nicht, sondern um ne gescheitere ausbaupolitik, losgelöst von rein wirtschaftlichen Interessen .. wenn man selbst in Großstädten nicht problemlos mehr als 1mbps upload bekommt, ist das traurig .. dagegen ist jetzt ne 1000/1000 Leitung für jedes Dorf sicherlich übertrieben .. ein vernünftiger, moderner Standard bzw Zielsetzung halt, darum geht's ..

  3. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: gast22 23.12.16 - 13:36

    Genau. Ist nur der politische Wille. Und der beschränkt sich auf Sprechblasen. Und wenn Geld zur Verfügung steht will gleich jeder, dass er der wichtigste ist. Aber letztlich ist der Staat immer noch Miteigentümer der TELEKOM. Nur davon merken wir nichts. Warum?

  4. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: Sphinx2k 23.12.16 - 14:08

    Ach wenn man von den Geschätzten 90 Millarden ausgeht für FFTB für alle...einfach mal die GEZ Fragen die Wuppen das in 10 Jahren.

    Also ja es ist absolut albern das unser reiches Land das nicht auf die Kette bekommt.

  5. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: Anonymer Nutzer 23.12.16 - 14:48

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube es würde reichen 5% Sondersteuer auf alles zu machen, und
    > schwups die Wupps könnte man alles auf Glasfaser ausbauen.
    >
    > Den Soli haben wir ja auch immer noch...
    >
    > Und dann noch der Länder Finanzausgleich...
    >
    > Da könntest als Bayer, der auf dem Land wohn an die Decke gehen....


    Das BIP Deutschlands lag 2015 bei ca. 3.640 Milliarden ¤. 5 % "auf alles" wären demnach etwas viel ;-)

    Man sagt nach einer Faustformel, dass eine Erhöhung der Mineralölsteuer um 1 Cent (nicht 1 Euro, sondern einen Cent), Mehreinnahmen von ca. 700 Mio. ¤ im Jahr bringt.

    Wenn wir jetzt die kolportierten 80 Mrd. ¤ finanzieren, indem der Bund dazu ein Sondervermögen aufbaut, das die nötige Summe am Kapitalmarkt aufnimmt, derzeit kann sich der Bund quasi zinsfrei neue Schulden am Kapitalmarkt holen, und wenn wir das dann auf 10 Jahre "abstottern", bis dieses Sondervermögen auf 0 zurückgeführt ist, dann sind das 8 Mrd. ¤ im Jahr - oder 11,4 Cent mehr pro Liter Sprit an der Tanksäule.

    Zu machen ist das schon.

  6. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: neocron 23.12.16 - 14:48

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube es würde reichen 5% Sondersteuer auf alles zu machen, und
    > schwups die Wupps könnte man alles auf Glasfaser ausbauen.
    >
    > Den Soli haben wir ja auch immer noch...
    >
    > Und dann noch der Länder Finanzausgleich...
    >
    > Da könntest als Bayer, der auf dem Land wohn an die Decke gehen....
    richtig, der Heuchler ignoriert dabei, dass er selbst jahre Lang den Finanzausgleich kassiert hat ...
    Ist es nicht schoen, dass Bayern das Gleuck hatte nach dem Krieg auf der 'richtigen' Seite Deutschlands zu liegen ...
    Was soll solche Heuchelei?
    Zuerst Solidaritaet vorschlagen, jeder solle doch 5% mehr bezahlen, obwohl fuer die Meisten ueberhaupt nicht die Notwendigkeit besteht einen FTTH Anschluss zu erhalten
    Und gleichzeitig andere solidarische Elemente kritisieren ...
    Ich kann den Wunsch nach FTTH nachvollziehen ... aber es ist eben auch nur das ... ein Wunsch, und eben keine Notwendigkeit ...
    Und Wuensche sollten wohl kaum solidarisch bezahlt werden, oder?
    Wer FTTH moechte, hat derzeit bereits die Chance es zu erhalten gegen entsprechende Bezahlung! Dies geht soger als Gruppe.
    Und die Nachteile des laendlichen Wohnens zu ermitteln ist nun auch keine hoehere Mathematik ...

  7. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: Anonymer Nutzer 23.12.16 - 14:55

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    Ist es nicht schoen, dass Bayern das Gleuck hatte nach dem Krieg auf der
    > 'richtigen' Seite Deutschlands zu liegen ...
    > Was soll solche Heuchelei?

    Und was soll dieser Wutausbruch? Nur so zur Info, Bayern hat zuletzt 1992 und 1986 Geld aus dem Länderfinanzausgleich bekommen, wer weiss, ob da genab.de überhaupt schon am Leben war. 1992 waren das ganze 28 Mio. und 1986 ganze 25 Mio. - für ganz Bayern und das ganze Jahr. Ja, supi, da konnte dann jeder Bayer einmal im Jahr auf Kosten von NRW einen Kaffee trinken gehen. Wahnsinn, alleine darauf beruht natürlich der heutige Erfolg Bayerns. Dass sich nicht alle Bayern jeden Tag zu Dankesgebeten in den Staub werfen ist eine Ungeheuerlichkeit!

    Das, was vor der Wende mal als Länderfinanzausgleich bezeichnet wurde hat mit dem Monstrum, wozu das heute herangewachsen ist, NICHTS mehr zu tun. Das ist der selbe Name, das ist aber auch schon die einzige Übereinstimmung.

    Und wo wir schon dabei sind, der "Soli" alleine hat bis heute ca. 270 Mrd. ¤ erlöst. Davon hättest du Deutschland dreimal mit einem FTTH Vollausbau segnen können. Ging aber alles einzig in die Neuen Länder, damit Hoyerswerda leerstehende Plattenbauten zuerst gefördert sanieren und dann nochmal gefördert abreißen kann.

    Geld ist genug da in unserem Staat, es wird nur für alles rausgeschmissen, außer für eine Zukunftsinvestition zB in das Digitalnetz. Das hat genab.de absolut korrekt erfasst und kritisiert. Wenn du deine Bayernhass-Reflexe nicht unter Kontrolle hast ist dies dein Problem.

  8. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: neocron 23.12.16 - 16:42

    Lügenbold schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Ist es nicht schoen, dass Bayern das Gleuck hatte nach dem Krieg auf der
    > > 'richtigen' Seite Deutschlands zu liegen ...
    > > Was soll solche Heuchelei?
    >
    > Und was soll dieser Wutausbruch?
    welcher Wutausbruch? Wenn jemand Ironie benutzt, oder Heuchelei benennt, ist dies schon ein Wutausbruch?

    > Nur so zur Info, Bayern hat zuletzt 1992
    > und 1986 Geld aus dem Länderfinanzausgleich bekommen, wer weiss, ob da
    > genab.de überhaupt schon am Leben war.
    wen interessiert ob er da schon am Leben war?
    Bayern hat zuvor ueber 30 Jahre kassiert ...
    dies ist voellig ohne Wertung ... Fakt ist, sie waren Nehmerland ueber Jahrzehnte hinweg ...
    die Annahme, dass auch er, selbst wenn er danach geboren worden ist, davon profitierte ist wohl kaum von der Hand zu weisen, oder?

    > 1992 waren das ganze 28 Mio. und
    > 1986 ganze 25 Mio. - für ganz Bayern und das ganze Jahr. Ja, supi, da
    > konnte dann jeder Bayer einmal im Jahr auf Kosten von NRW einen Kaffee
    > trinken gehen. Wahnsinn, alleine darauf beruht natürlich der heutige Erfolg
    > Bayerns. Dass sich nicht alle Bayern jeden Tag zu Dankesgebeten in den
    > Staub werfen ist eine Ungeheuerlichkeit!
    Bist du nicht in der Lage oder Willens zu differenzieren?
    Nirgends habe ich gesagt es sei der alleinige Grund fuer die Situation Bayerns!?
    Aber darueber beschwert hat sich Bayern die ganze zeit sicherlich auch nicht ... warum also jetzt, wo mal bayern am Zahlen ist?
    Solidaritaet ist immer nur dann gut, wenn man erhaelt, nicht wahr?

    > Das, was vor der Wende mal als Länderfinanzausgleich bezeichnet wurde hat
    > mit dem Monstrum, wozu das heute herangewachsen ist, NICHTS mehr zu tun.
    > Das ist der selbe Name, das ist aber auch schon die einzige
    > Übereinstimmung.
    tatsaechlich? welche immensen Unterschiede waeren es denn?
    magst elaborieren?

    > Und wo wir schon dabei sind, der "Soli" alleine hat bis heute ca. 270 Mrd.
    > ¤ erlöst. Davon hättest du Deutschland dreimal mit einem FTTH Vollausbau
    > segnen können. Ging aber alles einzig in die Neuen Länder, damit
    > Hoyerswerda leerstehende Plattenbauten zuerst gefördert sanieren und dann
    > nochmal gefördert abreißen kann.
    jupp, Bayern ist eben nicht das einzige Bundesland, was Geld verschwenden kann ...
    Wenn Bayern es macht, ists super, wenn andere es tun, ists natuerlich scheisse ... ich versteh schon :)

    > Geld ist genug da in unserem Staat, es wird nur für alles rausgeschmissen,
    > außer für eine Zukunftsinvestition zB in das Digitalnetz.
    Geld wird auch dafuer bereitgestellt ... nur bist du eben nicht der erste der davon profitiert ... du armer aber auch!

    > Das hat genab.de
    > absolut korrekt erfasst und kritisiert.
    nur weil an einer Ecke Geld verschwendet wird (was durchaus zu kritisieren ist) macht es die Forderung nach solidarisch finanziertem Luxus auch nicht glaubwuerdiger ...

    > Wenn du deine Bayernhass-Reflexe
    > nicht unter Kontrolle hast ist dies dein Problem.
    Bayern hass? Es ist die Heuchelei die ich kritisiere ... lern den Unterschied ... es sei denn du siehst da keinen, damit kann ich auch leben ...

  9. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: neocron 23.12.16 - 16:50

    Lügenbold schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu machen ist das schon.
    die Frage ist nicht, ob dies zu machen ist ... die Frage ist, wozu sollte man dies tun, wenn am Ende hauptsaechlich ein paar Nerds davon profitieren, der rest aber, ausser dafuer zu zahlen bisher keinerlei Vorteil daraus zieht!?

    Ist man hier ehrlich der Meinung, dass flaechendeckendes FTTH notwendig ist um derzeit eine Grundversorgung zu schaffen?
    Ist FullHD Videostreams Grundversorgung? Sind zig GB Steamspiele Grundversorgung?
    Ich bin bei dir, dass eine gewisse Bandbreite jedem zur Verfuegung gestellt werden sollte ... notfalls auch mit Staatshilfen.
    Dass diese Bandbreiten aber derzeit nur ueber FTTH angeboten werden, halte ich fuer sehr zweifelhaft ...

  10. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: divStar 23.12.16 - 17:08

    ICH bin der Meinung, dass flächendeckendes FTTH notwendig ist - durchgängig und überall. Warum? DERZEIT mag es noch bei weitem nicht erforderlich sein und eigentlich könnte es mir egal sein, da ich keine Kinder habe und vermutlich keine zeugen werde (ich könnte es nicht verantworten sie in so eine Welt zu werfen). Trotzdem: gerade der Nachwuchs wird von flächendeckendem FTTH massiv profitieren, denn es wird definitiv genug Anwendungen geben, die die große Bandbreite durchaus ausreizen könnten (z.B. irgendwann holographische Konferenzen, OP-Räume oder Telefonate; vielleicht auch Spiele, die genug Daten liefern, um stereoskopisch gemeinsam zu spielen).

    Bei weitem nicht jeder benötigt die ÖR Sender - und dennoch bezahlt nahe zu jeder Depp den Quatsch mit. Da wäre FTTH wesentlich sinnvoller (und vermutlich ähnlich teuer / "günstig").

  11. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: Anonymer Nutzer 23.12.16 - 17:35

    Du hast ganz einfach KEINE Ahnung wofür der länderfinanzausgleich da ist.

  12. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: neocron 23.12.16 - 17:49

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trotzdem: gerade der Nachwuchs wird von
    > flächendeckendem FTTH massiv profitieren, denn es wird definitiv genug
    > Anwendungen geben, die die große Bandbreite durchaus ausreizen könnten
    das steht ueberhaupt nicht zur Debatte ob es Anwendungsmoeglichkeiten gibt.
    Sondern ob diese auch als Notwendig angesehen werden ...
    um sich von einem youtubevideo zu Bilden (sofern moeglich) braucht es kein FullHD ... und schon gar keine Bandbreiten jenseits von 100 Mbit ...


    > (z.B. irgendwann holographische Konferenzen, OP-Räume oder Telefonate;
    voellig andere Szenarien ... Krankenhaeuser und Unternehmen koennen fuer Infrastruktur selbst aufkommen ... sie haben sowohl die Mittel als auch in vielen Faellen die Standorte (Krankenhaeuser sind zumeist in groesseren Staedten gelegen ...)
    Unternehmen muessen fuer so viele andere Dinge auch aufkommen, teils viel Geld berappen um sich entsprechend versorgen zu lassen. Da ist Internet nur ein weiterer Posten. Fuer Geld gibt es dort eine Loesung!

    > vielleicht auch Spiele, die genug Daten liefern, um stereoskopisch
    > gemeinsam zu spielen).
    Um Positionsdaten zu uebertragen in einem Spiel benoetigt es keine hiesigen Bandbreiten ...
    Ob das Spiel da Steroskopisch ist oder nicht, ist irrelevant, denn die Daten fuer die Berechnungen, und die Berechnungen selbst liegen bereits lokal vor! Kann sich in Zukunft aendern, nur sind Spiele wohl kaum "Grundversorgung" oder?
    Sicherlich werden stereoskopische Inhalte wichtiger ... nur sind diese alles andere als fuer eine Grundversorgung notwendig!

    > Bei weitem nicht jeder benötigt die ÖR Sender - und dennoch bezahlt nahe zu
    > jeder Depp den Quatsch mit. Da wäre FTTH wesentlich sinnvoller (und
    > vermutlich ähnlich teuer / "günstig").
    Nur weil in einem Punkt Geld verschwendet wird, ist das keine Begruendung fuer Geldverschwendung in einem anderen Punkt, der dir besser gefaellt ...

  13. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: M.P. 23.12.16 - 18:57

    Ich finde, man sollte mir vorher eine Bier-Pipeline nach Hause legen ...

  14. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: Gandalf2210 23.12.16 - 23:16

    Ooooder du lässt dir einfach Glasfaser legen wenn du welche willst

  15. Re: Ich bin für 5% Sondersteuer auf alles, Hauptsache überall ausgebaut

    Autor: ICH_DU 24.12.16 - 10:55

    Man sollte vielleicht erstmal anfangen an den Stellen wo sowieso die Straße aufgerissen wird oder gar neu angelegt wird (Neubaugebiete) FTTH realisieren. Aber selbst das bekommt man nicht hin.

    FTTH wird kommen, Kupfer ist am Ende und es wird notwendig sein dem steigenden Bedarf nach schnellen Internetzugängen gerecht zu werden. Vectoring ist nur ein Provisorium, sorgt aber wenigstens dafür das Glasfaser schonmal dichter an die Kunden gebracht wird. Von da ist es nicht mehr weit zu FTTH und wie hier schon erwähnt wer jez schon FTTH will, kann es sich legen lassen - gegen Gebühr !

    Es wird auch nicht ohne Subventionen gehen. Eine Art Netzausbau Umlage ist da eine gute Idee. Jeder Internetanbieter muss 0,5-1% des Rechnunsbetrags in einen Netzausbau Fond übertragen und aus diesem kann der Staat dann Ausbauprojekte Fördern.

    Gruß vom Stadtrand einer Niedersächsischen Großstadt in der es nur 2Mbit DSL gibt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. TÜV SÜD Gruppe, München
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
      Disney
      4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

      Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

    2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
      Kickstarter
      Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

      Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

    3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
      Taleworlds
      Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

      Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


    1. 13:13

    2. 12:34

    3. 11:35

    4. 10:51

    5. 10:27

    6. 18:00

    7. 18:00

    8. 17:41