1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Günther Oettinger: EU…

Es ist Realsatire

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist Realsatire

    Autor: Gamma Ray Burst 31.10.14 - 21:07

    Stellt euch einfach mal vor ihr müsst einem dreijaehrigen das Alphabet erklären, oder Zahlen.

    Das ist so ähnlich. Nur das dreijährige keine Gesetze erlassen...

    Aber gut mit TTIP wird das schnell verschwinden...

  2. Re: Es ist Realsatire

    Autor: nykiel.marek 31.10.14 - 21:50

    Dreijährige sind auch weitaus lernfähiger :D
    LG, MN

  3. Re: Es ist Realsatire

    Autor: Lapje 31.10.14 - 22:05

    Gamma Ray Burst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stellt euch einfach mal vor ihr müsst einem dreijaehrigen das Alphabet
    > erklären, oder Zahlen.
    >
    > Das ist so ähnlich. Nur das dreijährige keine Gesetze erlassen...
    >
    > Aber gut mit TTIP wird das schnell verschwinden...

    also unser Kleiner kann mit 2 1/2 schon das komplette Alphabet (groß und klein) sowie bis 20 zählen und Mengen bis drei erkennen...

    Also dürfte er dann weiter sein als Oettinger?

  4. Re: Es ist Realsatire

    Autor: __destruct() 31.10.14 - 22:26

    Es sagt ein Dreijähriger "Stift rot!" und bezogen auf den !*#$&!»!`_[!(/\\#|}!…]=%$}%^!& im Artikel würde daraufhin ein Gesetz für über 500 Millionen Menschen erlassen werden, das entweder besagt, dass es nur noch rote Stifte geben darf, oder, dass alle Stifte in einer staatlichen Einrichtung gegen die geringe Unkostengebühr von 893,74 ¤ pro cm Länge rot angemalt werden müssen. Bei letzterer Variante ist der Gang über 4 bis 8 Behörden, einen Monat Bearbeitungszeit und 3 bis 5 Monate Wartezeit, bis man dran ist, natürlich vollkommen normal.

  5. Re: Es ist Realsatire

    Autor: plutoniumsulfat 03.11.14 - 09:06

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gamma Ray Burst schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Stellt euch einfach mal vor ihr müsst einem dreijaehrigen das Alphabet
    > > erklären, oder Zahlen.
    > >
    > > Das ist so ähnlich. Nur das dreijährige keine Gesetze erlassen...
    > >
    > > Aber gut mit TTIP wird das schnell verschwinden...
    >
    > also unser Kleiner kann mit 2 1/2 schon das komplette Alphabet (groß und
    > klein) sowie bis 20 zählen und Mengen bis drei erkennen...

    Wozu dann noch in die Grundschule? :D

  6. Re: Es ist Realsatire

    Autor: __destruct() 04.11.14 - 23:34

    Damit sich das Kind langweilt und keinen Bock mehr hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  3. GRAPHISOFT Deutschland GmbH, Nürnberg,München
  4. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. 11,99€
  3. 8,99€
  4. (u. a. Sniper Ghost Warrior 3 - Season Pass Edition für 4,99€, Sherlock Holmes: The Devil's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme