1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Günther Oettinger: EU…

Urheberabgabe

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Urheberabgabe

    Autor: __max__ 31.10.14 - 16:54

    Wir in Deutschland sind wohl raus, denn wir zahlen bereits für USB-Sticks, Mobiltelefone, generell alle Speichermedien und für Drucker eine Urheberabgabe. Damit sollte das bereits alles abgegolten sein.

  2. Re: Urheberabgabe

    Autor: Vaako 31.10.14 - 18:17

    __max__ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir in Deutschland sind wohl raus, denn wir zahlen bereits für USB-Sticks,
    > Mobiltelefone, generell alle Speichermedien und für Drucker eine
    > Urheberabgabe. Damit sollte das bereits alles abgegolten sein.

    Sollte aber wenn man den Bürgern noch mehr aus der Tasche ziehen kann ist Logik nicht relevant für die Regierung.

  3. Re: Urheberabgabe

    Autor: Wallbreaker 31.10.14 - 18:30

    __max__ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir in Deutschland sind wohl raus, denn wir zahlen bereits für USB-Sticks,
    > Mobiltelefone, generell alle Speichermedien und für Drucker eine
    > Urheberabgabe. Damit sollte das bereits alles abgegolten sein.

    Damit werden nur mögliche Privatkopien bezahlt, und nicht das geschützte Material selbst.

  4. Re: Urheberabgabe

    Autor: Koto 31.10.14 - 18:52

    >Damit werden nur mögliche Privatkopien bezahlt, und nicht das geschützte Material >selbst.

    Aber das Material ist doch selten kostenlos?

    Und wenn es kostenlos ist, ist es absichtlich kostenlos?

    Man zahlt Abgaben zb auf Medien für legale Kopien. Und man zahlt die Sachen die nicht kostenlos sind.

    Will man nun abgaben auf illegale kopien?
    Wie will man diese denn ermitteln?

    Und wenn das für alles gilt. Müssen andere das zahlen wenn ich hier was Poste?

    Weil das ist auch Geistiges Eigentum das andere Kostenlos lesen dürfen.

    Wie ich das auch drehe klingt nach einer Schnaps Idee.

    Wenn man gebühren fürs illegale Kopieren nimmt. Dann mag das rechtlich nicht das kopieren erlauben. Aber dann kann man die Akzeptanz der Steuer komplett vergessen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.14 18:55 durch Koto.

  5. Re: Urheberabgabe

    Autor: M. 31.10.14 - 19:03

    Gegen eine moderate 'Urheberrechtssteuer' für Kopien aus dem Internet hätte ich nichts einzuwenden - aber nur unter der Bedingung, dass dann Kopien zum privaten Gebrauch aus beliebigen Quellen legalisiert werden und damit abgegolten sind. Das könnte man dann auch 'Kluturflatrate' nennen, um einen etwas älteren Begriff wieder aufzugreifen.

  6. Re: Urheberabgabe

    Autor: Moe479 31.10.14 - 19:03

    das eine ist eine abgabe oder gebühr und das andere sind steuern, steuern bedeuten immer, dass der erhobene betrag mehr oder weniger zweckentfremdet verwendet werden kann/wird um auch andere dinge zu steuern.

    es geht also nicht um die urherber/verwerter selbst, sondern nur deren sonst nicht erfassbaren/nicht existenten umsatz anders zu besteuern.

    herr öttinger möchte also mehreinahmen für den staat generieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.10.14 19:09 durch Moe479.

  7. Re: Urheberabgabe

    Autor: __destruct() 31.10.14 - 22:12

    Meine Damen und Herren, bitte aufpasst! Alle herschauen! Nun gibt es hier etwas zu sehen! Ich präsentiere Ihnen dat Logik:

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit werden nur mögliche Privatkopien bezahlt, und nicht das geschützte
    > Material selbst.

  8. Re: Urheberabgabe

    Autor: PiranhA 03.11.14 - 10:09

    Wo er Recht hat, hat er nunmal Recht. Eine Privatkopie setzt immer noch den Kauf des Originals vorraus. Echt urkomisch, wie manche glauben die Abgaben auf Speichermedien würden Raubkopien rechtfertigen oder gar legalsieren.
    Die Logik die manche an den Tag legen ist echt unglaublich. Man zahlt für eine externe Festplatte > 1TB einmalig 9 Euro und davon leben die Urheber dann ihr Leben lang.

    Nicht dass ich die Pauschalbabgabe verteidigen möchte. Den Sinn dahinter verstehe ich auch nicht und sollte meiner Meinung ganz abgeschafft werden. Wenn das vorraussetzt, dass die Privatkopie generell abgeschafft werden muss, hätte ich auch kein Problem damit. Wenn ich keine Privatkopie einer BluRay machen kann wegen des Kopierschutzes, dann bringt mir das sowieso nichts mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.14 10:17 durch PiranhA.

  9. Re: Urheberabgabe

    Autor: __destruct() 04.11.14 - 23:36

    Meine Damen und Herren, bitte aufpasst! Alle herschauen! Nun gibt es hier etwas zu sehen! Ich präsentiere Ihnen dat Wissen:


    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo er Recht hat, hat er nunmal Recht. Eine Privatkopie setzt immer noch den
    > Kauf des Originals vorraus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GRAPHISOFT Deutschland GmbH, Nürnberg,München
  2. ABS Team GmbH, Bovenden
  3. RENA Technologies GmbH, Gütenbach
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,49€
  2. 8,75€
  3. 8,99€
  4. 34,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme