Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Günther Oettinger: Überschriften…

Günther Oettinger: Überschriften und Indexierung von Texten sollen Geld kosten

Dürfen Überschriften wie "Wir sind Papst" künftig nicht mehr frei verlinkt werden? Die Pläne von EU-Digitalkommissar Oettinger zum EU-weiten Leistungsschutzrecht werden nicht nur Google, sondern auch normalen Nutzern Probleme bereiten.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Für die Smartphone-Jammer 1

    Yian | 13.09.16 21:56 13.09.16 21:56

  2. Feiste moralische Verlierer 1

    Yian | 13.09.16 21:52 13.09.16 21:52

  3. Wohin führt das? 12

    Crass Spektakel | 06.09.16 19:32 11.09.16 03:15

  4. Oettinger = Demokratiefeind? 2

    Bandi | 07.09.16 21:45 10.09.16 21:05

  5. Ist der Oetinger wirklich so unglaublich doof? 15

    xmaniac | 06.09.16 14:36 10.09.16 21:03

  6. Paywall für den Google-Indexer-Bot, mit Micro-Payment per Sofortüberweisung 2

    maze_1980 | 07.09.16 13:47 08.09.16 01:30

  7. Einfach eine GEZ-Abgabe fürs Internet! 4

    AlexanderSchäfer | 06.09.16 16:43 07.09.16 21:55

  8. "Es muss schon um eine eigene intellektuelle Leistung gehen." 4

    tomate.salat.inc | 06.09.16 16:09 07.09.16 17:28

  9. Ötti benimmt sich wie ein Idiot 4

    Crass Spektakel | 06.09.16 19:13 07.09.16 17:10

  10. Oettinger labbert Scheisse (TM) 7

    dabbes | 06.09.16 14:44 07.09.16 16:16

  11. Wenn meine Daten indiziert werden... 1

    sedremier | 07.09.16 14:43 07.09.16 14:43

  12. Was ist eigentlich wenn Google... 3

    John2k | 07.09.16 07:35 07.09.16 14:14

  13. Abschaffung des Internets? 1

    SchreibenderLeser | 07.09.16 14:13 07.09.16 14:13

  14. Wenn der Öttinger den Mund aufmacht... 1

    mindfuckedAngel | 07.09.16 09:18 07.09.16 09:18

  15. Hoffentlich blacklistet google alle news für die EU 4

    GenXRoad | 07.09.16 00:52 07.09.16 08:57

  16. Das Ende der Suchmaschinen 8

    eXXogene | 06.09.16 17:58 07.09.16 08:51

  17. Reaktion von Google? 1

    against | 07.09.16 08:02 07.09.16 08:02

  18. Das Problem ist durchaus nachvollziehbar 19

    mrgenie | 06.09.16 15:48 07.09.16 07:55

  19. ACTA 1

    Hardcoreler | 07.09.16 05:19 07.09.16 05:19

  20. So stelle ich mir eine Zurückgebliebene Stinkmumie vor 2

    Zensurfeind | 06.09.16 23:57 07.09.16 00:57

  21. Totengräber der EU 1

    Anonymer Nutzer | 07.09.16 00:00 07.09.16 00:00

  22. Oettinger go home! 1

    A. T. R. | 06.09.16 23:41 06.09.16 23:41

  23. Das Ende der freien Schrift... 2

    HelpbotDeluxe | 06.09.16 21:14 06.09.16 23:22

  24. Verlage ins Darknet 4

    jsm | 06.09.16 14:41 06.09.16 23:14

  25. Mehr Infos 1

    486dx4-160 | 06.09.16 22:51 06.09.16 22:51

  26. Dann schaltet Google halt seine Dienste für Europa ab. 2

    Sinnfrei | 06.09.16 20:55 06.09.16 22:05

  27. na hoffentlich ... 2

    serra.avatar | 06.09.16 20:20 06.09.16 20:28

  28. Ernste Frage 3

    hle.ogr | 06.09.16 19:27 06.09.16 20:26

  29. hahahahahahahaha 1

    ElMario | 06.09.16 20:12 06.09.16 20:12

  30. "schaden sie damit potenziell den Pressearchiven." 9

    x-beliebig | 06.09.16 14:19 06.09.16 19:55

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Esslingen am Neckar
  3. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  4. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49