Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gutachten der…

Snowden könnte auch in Deutschland befragt werden, wenn die wollten ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Snowden könnte auch in Deutschland befragt werden, wenn die wollten ...

    Autor: Sinnfrei 08.09.14 - 12:08

    Wenn alle Stricke reißen, könnte man Snowden immer noch eine Ermessenseinbürgerung anbieten. Wenn Snowden ein Deutscher Staatsbürger wäre, dürfte er nicht an die USA ausgeliefert werden.

    __________________
    ...

  2. Re: Snowden könnte auch in Deutschland befragt werden, wenn die wollten ...

    Autor: sirbender 08.09.14 - 12:10

    Wie jetzt? Innerhalb Europas darf jeder Staatsbuerger hin- und hergeschoben werden. Willst du jetzt behaupten, dass die USA da schlechtere Konditionen hat?

  3. Re: Snowden könnte auch in Deutschland befragt werden, wenn die wollten ...

    Autor: Sinnfrei 08.09.14 - 12:45

    Du scheinst unser Grundgesetz nicht besonders gut zu kennen?

    __________________
    ...

  4. Re: Snowden könnte auch in Deutschland befragt werden, wenn die wollten ...

    Autor: Korashen 08.09.14 - 12:47

    Hab mal wo gelesen, dass auch deutsche Staatsbürger von der deutschen Regierung an die USA ausgeliefert werden können/dürfen.

    Weiß allerdings nicht mehr, wo ich das gelesen habe. Vllt. war das auch nur ein Kommentar von jemandem, der es nicht weiß. Wer also ne Quelle hat, obs stimmt oder nicht, immer her damit ;-)

  5. Re: Snowden könnte auch in Deutschland befragt werden, wenn die wollten ...

    Autor: Lord LASER 08.09.14 - 13:11

    Jaja, und plötzlich hat er angeblich in Schweden jemanden vergewaltigt und soll dort "befragt" werden ....

  6. Re: Snowden könnte auch in Deutschland befragt werden, wenn die wollten ...

    Autor: smirg0l 08.09.14 - 13:24

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn alle Stricke reißen, könnte man Snowden immer noch eine
    > Ermessenseinbürgerung anbieten. Wenn Snowden ein Deutscher Staatsbürger
    > wäre, dürfte er nicht an die USA ausgeliefert werden.

    Geht ja auch völlig ohne selber aktiv ausliefern. Einfach im passenden Moment mal wieder weggucken und die Amis den Rest erledigen lassen. Wäre ja nicht das erste Mal...

  7. Re: Snowden könnte auch in Deutschland befragt werden, wenn die wollten ...

    Autor: Lari Fari 08.09.14 - 14:47

    Aha. Ich nehme an eine solche Aussage ist mit mindestens einem konkreten Beispiel zu belegen? Ich bin gespannt...

  8. Re: Snowden könnte auch in Deutschland befragt werden, wenn die wollten ...

    Autor: pythoneer 08.09.14 - 15:01

    Das* vielleicht oder zählt nur auf deutschem Boden? Von CIA Entführungen gibt es ja genug Beispiele**. Der Omar wurde ja auch nach Deutschland verschleppt ( Ramstein ).

    "Im März 2006 berichtete das Nachrichtenmagazin SPIEGEL ONLINE, dass das Bundeskriminalamt der amerikanischen Bundespolizei FBI schon am 26. November 2001 den Aufenthaltsort von Zammar und dessen Flugdaten übermittelt und somit die Gefangennahme des eigenen Staatsbürgers erst ermöglicht habe.

    Der Fall Zammar ist Gegenstand des BND-Untersuchungsausschusses. Dieser soll klären inwieweit deutsche Behörden 2001 an Festnahme und Verschleppung beteiligt waren, oder ob sie diese billigend in Kauf genommen haben z.B. durch Übermittlung von Informationen über Zammars Aufenthalt an die CIA." *¹

    weiteres zum Thema: "Anfang 2007 war bekannt geworden, dass der US-Geheimdienst über Deutschland mehr als 400 Flüge abgewickelt haben soll." ***

    *¹ http://de.wikipedia.org/wiki/Khaled_al-Masri
    *² http://de.wikipedia.org/wiki/Muhammad_Haidar_Zammar
    *³ & ** http://de.wikipedia.org/wiki/Abu_Omar

    ** http://www.zeit.de/politik/ausland/2009-11/urteil-entfuehrung-abu-omar-cia

    *** http://www.welt.de/politik/article1790212/Regierung-wusste-von-CIA-Entfuehrungen.html



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.14 15:20 durch pythoneer.

  9. Re: Snowden könnte auch in Deutschland befragt werden, wenn die wollten ...

    Autor: daarkside 08.09.14 - 15:34

    Richtig, allem was nicht mal versucht wird, kann man definitiv den politischen Willen absprechen.

  10. Re: Snowden könnte auch in Deutschland befragt werden, wenn die wollten ...

    Autor: Gesut 08.09.14 - 23:36

    Der Hype um diese Person wird mir schon langsam zuviel.

  11. Re: Snowden könnte auch in Deutschland befragt werden, wenn die wollten ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.09.14 - 08:04

    Warum liest und kommentierst du dann diese News und beteiligst dich damit an diesem Hype?

    Zumal ich finde, dass der "Hype" in letzter Zeit ganz schön nachgelassen hat und es vielleicht gar nicht so schlecht ist, das ab und zu mal wieder zum Thema zu machen.

    Selbst wenn man kein Interesse an der Person hat (für manche ist er halt auch "nur ein Promi") so steht der Name doch stellvertretend für die Sache an sich und die sollte einen schon interessieren, bis sie erledigt ist (Achtung Verwechslungsgefahr: NICHT für beendet erklärt, sondern erledigt!)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig
  2. PKS Software GmbH, München
  3. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  4. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 51,99€
  3. 21,99€
  4. (-90%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

  1. IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
    IAA 2019
    PS-Wahn statt Visionen

    IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?

  2. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  3. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.


  1. 07:02

  2. 14:21

  3. 12:41

  4. 11:39

  5. 15:47

  6. 15:11

  7. 14:49

  8. 13:52