Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gutachten der…

Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: dotduck 08.09.14 - 11:50

    Wäre nicht das erstemal das die Schweizer bünzlis ihre Meinung ändern nur weil, Sie plötzlich angst vor dem "grosen bösen Wolf" haben.

    Die momentane Regierung ist nicht in de Lage auch nur ansatzweise einer ausländischen Regierung die Stirn zu bieten.

    Ich weis wovon ich rede, bin in der Schweiz geboren und Lebe da auch.

  2. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: thorsten thorben kai uwe 08.09.14 - 13:43

    "Wenn ich Ihn wäre"
    Hilfeeeeeeeeeeeeee

  3. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: freddypad 08.09.14 - 14:22

    thorsten thorben kai uwe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wenn ich Ihn wäre"
    > Hilfeeeeeeeeeeeeee


    Da steht doch, dass er Schweizer ist. Vielleicht ist das ja in der Schweiz korrekt so. :-)

  4. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: Lari Fari 08.09.14 - 14:41

    Diese Anschuldigungen bitte mit Beweisen/Beispielen hinterlegen. Sonst sind sie wertlos.

    Es mag nicht alles gefallen, was die Schweiz so treibt, aber sie haben in der Vergangenheit hanz klar bewiesen, dass sie selbst in größten Konflikten Unabhängigkeit bewahren können. Wenn sich ein Land für die Aufnahme Snowdens eignet, dann die Schweiz.

    Außerdem ist es da sehr schön. An seiner Stelle würde ich zugreifen, wenn ein Angebot kommt!

  5. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: kiian 08.09.14 - 15:02

    freddypad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thorsten thorben kai uwe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > "Wenn ich Ihn wäre"
    > > Hilfeeeeeeeeeeeeee
    >
    > Da steht doch, dass er Schweizer ist. Vielleicht ist das ja in der Schweiz
    > korrekt so. :-)

    In CH - Deutsch ist das korrekt.

  6. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: pythoneer 08.09.14 - 15:40

    kiian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In CH - Deutsch ist das korrekt.

    Jetzt ernsthaft?

    Standardsprachlich ist das natürlich falsch. Hier gehört der prädikativer Nominativ hin, der Akkusativ hat hier normalerweise nichts zu suchen. Aber sehr interessant, das kannte ich noch nicht.

    Sagt man dann auch zu:

    wenn ich du wäre
    wenn du ich wärst
    wenn ich er wäre

    in CH

    wenn ich dich wäre
    wenn du mich wärst
    wenn ich ihn wäre

    das würde mich jetzt interessieren. Man könnte dem natürlich aus dem Weg gehen in dem man sagt "An Seiner Stelle". Fände ich sprachlich eleganter :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.14 15:50 durch pythoneer.

  7. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: megaseppl 08.09.14 - 15:52

    Lari Fari schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Anschuldigungen bitte mit Beweisen/Beispielen hinterlegen. Sonst sind
    > sie wertlos.
    >
    > Es mag nicht alles gefallen, was die Schweiz so treibt, aber sie haben in
    > der Vergangenheit hanz klar bewiesen, dass sie selbst in größten Konflikten
    > Unabhängigkeit bewahren können. Wenn sich ein Land für die Aufnahme
    > Snowdens eignet, dann die Schweiz.

    So ganz tacko fand ich die Polanski-Festnahme damals nicht: http://de.wikipedia.org/wiki/Roman_Pola%C5%84ski#Revisionsverfahren.2C_Festnahme_und_Freilassung

  8. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: Schnarchnase 08.09.14 - 15:54

    Die Regel dazu würde mich auch mal interessieren. Ich kann mir kaum vorstellen, dass das nach schweizer Grammatik korrekt sein soll.

  9. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: Lari Fari 08.09.14 - 16:06

    Der Mann hat mutmaßlich eine damals 13-jährige unter Drogen gesetzt und vergewaltigt. Nach 42 Tagen Knast hat er die USA verlassen und seither nie wieder betreten. UND TROTZDEM hat die Schweiz ihn damals NICHT augeliefert. Das Beispiel halte ich für wenig geeignet.

  10. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: megaseppl 08.09.14 - 16:32

    Lari Fari schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Mann hat mutmaßlich eine damals 13-jährige unter Drogen gesetzt und
    > vergewaltigt.
    1977. Nach schweizerischem Recht wäre dies schon lange verjährt.
    Zudem lautete die Anklage „außerehelicher Geschlechtsverkehr mit einer Minderjährigen“.

    > Nach 42 Tagen Knast hat er die USA verlassen und seither nie
    > wieder betreten. UND TROTZDEM hat die Schweiz ihn damals NICHT augeliefert.
    Aber anderthalb Monate im Gefängnis sitzen lassen - bevor er Fußfesseln tragen durfte. Für eine mutmaßliche Tat die nach schweizerischem Recht nicht mehr belangt werden kann, ziemlich merkwürdig wie ich finde...

  11. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: Smiled 08.09.14 - 17:05

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sagt man dann auch zu:
    >
    > wenn ich du wäre
    > wenn du ich wärst
    > wenn ich er wäre
    >
    > in CH
    >
    > wenn ich dich wäre
    > wenn du mich wärst
    > wenn ich ihn wäre
    >
    > das würde mich jetzt interessieren. Man könnte dem natürlich aus dem Weg
    > gehen in dem man sagt "An Seiner Stelle". Fände ich sprachlich eleganter :)

    Bitte fallt jetzt nicht gleich über mich her, aber das tönt für mich als Schweizer wirklich korrekt.

  12. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: pumok 08.09.14 - 17:41

    Smiled schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pythoneer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sagt man dann auch zu:
    > >
    > > wenn ich du wäre
    > > wenn du ich wärst
    > > wenn ich er wäre
    > >
    > > in CH
    > >
    > > wenn ich dich wäre
    > > wenn du mich wärst
    > > wenn ich ihn wäre
    > >
    > > das würde mich jetzt interessieren. Man könnte dem natürlich aus dem Weg
    > > gehen in dem man sagt "An Seiner Stelle". Fände ich sprachlich eleganter
    > :)
    >
    > Bitte fallt jetzt nicht gleich über mich her, aber das tönt für mich als
    > Schweizer wirklich korrekt.

    naja, ich würde behaupten wegen einem detail nicht ganz :)
    in (meinem) dialekt würde es korrekt heisen:

    wenn i dech wäre
    wenn du mech wärsch
    wenn i ehn wär

    so gesehen ist es tatsächlich korrekt. ABER: wenn man dies auf deutsch übersetzt, dann ist es nicht mehr korrekt, weil deutsch auch bei uns deutsch ist und nicht dialekt :)

  13. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: dotduck 08.09.14 - 18:01

    Danke Dir für Deine Grammatik Lektion.

    Wie oberflächlich die Leute geworden sind, man macht aus einem Grammatik Fehler eine Staatsaffäre, man hätte sich ja sich dem Inhalt auseinander setzen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.14 18:06 durch dotduck.

  14. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: pythoneer 08.09.14 - 18:37

    dotduck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke Dir für Deine Grammatik Lektion.
    >
    > Wie oberflächlich die Leute geworden sind, man macht aus einem Grammatik
    > Fehler eine Staatsaffäre, man hätte sich ja sich dem Inhalt auseinander
    > setzen können.

    Hätte man machen können. Nur finde ich gerade den interkulturelle Austausch viel interessanter und das hat absolut nichts mit Oberflächlichkeit zu tun. Es ist gerade der Kern, was vielen Konflikten innewohnt. Ein fehlen von Kommunikation, Austausch und Diskurs. Wenn sich die Menschen besser verstehen würden, sich mehr für andere und ihre Eigenheiten ( hier Beispielhaft eine Grammatikbesonderheit ) interessierten – dann hätten wir viele Probleme gar nicht. Besonders das mit Snowden nicht! Ein weiteres Problem, was wir mit einem besseren Verständnis des anderen hätten lösen können wäre der aktuelle Ukraine Konflikt mit den Parteien der NATO und Russland. Dieses Fehlen an Verständnis und Austausch manifestiert sich wunderbar am neu gebildeten Kampfbegriff "Putinversteher". Als wäre es schon sträflich sein Gegenüber zu verstehen, ist es doch die Grundlage eines jeden politischen Diskurses die andere Seite doch zumindest zu verstehen.

    In diesem Sinne diskutieren wir weit ab der Oberflächlichkeit – behandelt es doch den Kern vieler Probleme. Wir behandeln hier, in friedlicher und aufgeschlossener Weise, ein Verständigungsproblem. Die Weltpolitik kann sich in dieser Hinsicht ein Beispiel am Golemforum und dessen schweizerischen und deutschen Teilnehmer nehmen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.14 18:37 durch pythoneer.

  15. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: freddypad 08.09.14 - 21:35

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dotduck schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Danke Dir für Deine Grammatik Lektion.
    > >
    > > Wie oberflächlich die Leute geworden sind, man macht aus einem Grammatik
    > > Fehler eine Staatsaffäre, man hätte sich ja sich dem Inhalt auseinander
    > > setzen können.
    >
    > Hätte man machen können. Nur finde ich gerade den interkulturelle Austausch
    > viel interessanter und das hat absolut nichts mit Oberflächlichkeit zu tun.
    > Es ist gerade der Kern, was vielen Konflikten innewohnt. Ein fehlen von
    > Kommunikation, Austausch und Diskurs. Wenn sich die Menschen besser
    > verstehen würden, sich mehr für andere und ihre Eigenheiten ( hier
    > Beispielhaft eine Grammatikbesonderheit ) interessierten – dann
    > hätten wir viele Probleme gar nicht. Besonders das mit Snowden nicht! Ein
    > weiteres Problem, was wir mit einem besseren Verständnis des anderen hätten
    > lösen können wäre der aktuelle Ukraine Konflikt mit den Parteien der NATO
    > und Russland. Dieses Fehlen an Verständnis und Austausch manifestiert sich
    > wunderbar am neu gebildeten Kampfbegriff "Putinversteher". Als wäre es
    > schon sträflich sein Gegenüber zu verstehen, ist es doch die Grundlage
    > eines jeden politischen Diskurses die andere Seite doch zumindest zu
    > verstehen.
    >
    > In diesem Sinne diskutieren wir weit ab der Oberflächlichkeit –
    > behandelt es doch den Kern vieler Probleme. Wir behandeln hier, in
    > friedlicher und aufgeschlossener Weise, ein Verständigungsproblem. Die
    > Weltpolitik kann sich in dieser Hinsicht ein Beispiel am Golemforum und
    > dessen schweizerischen und deutschen Teilnehmer nehmen!


    Wow, Wahnsinn. Da reicht kein mickriges +1 mehr aus.
    Sehr guter und durchdachter Beitrag!

  16. Re: Wenn ich Ihn wäre würde ich das sein lassen.

    Autor: Himmerlarschundzwirn 09.09.14 - 08:09

    Inhaltlich hatte dein Beitrag halt leider nicht viel zu bieten. Ich als Nichtschweizer hätte wenigstens ein Beispiel erwartet, wenn du deiner Regierung (die im Rest der Welt eigentlich als sehr freiheitlich gilt) schon solche Vorwürfe machst. Aber da war irgendwie nichts, was man für eine Diskussion nutzen könnte. Bis auf bereits besprochenen Grammatikfehler halt, also sieh es den anderen doch bitte nach :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BASF SE, Ludwigshafen
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. DATAGROUP Köln GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Fraunhofer Fokus: Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken
    Fraunhofer Fokus
    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

    Trackingschutz für Apps - das will ein Fraunhofer-Institut bald anbieten. Ein erster Prototyp von Metaminer existiert bereits und soll auch ohne Rooten des Smartphones einen guten Schutz bieten.

  2. Onlinehandel: Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an
    Onlinehandel
    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

    Paypals Käuferschutz ist weniger sicher. Wenn der Käufer sein Geld zurückbucht, hat der Händler weiterhin ein Recht, die Zahlung zu erhalten. Doch immerhin müssen die Verkäufer klagen.

  3. Verbraucherschutz: Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
    Verbraucherschutz
    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

    Herzfrequenz und Schlafphasen: Apple, Garmin und andere Hersteller von Sportuhren und Fitnesstrackern speichern auf ihren Portalen sehr persönliche Nutzerdaten. Bei einem Praxistest sind nur zwei Hersteller korrekt mit dem Auskunftsrecht des Kunden umgegangen.


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11