1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hackintosh-Anbieter wollte…

wundert mich nicht

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. wundert mich nicht

    Autor: verständlich 29.11.09 - 14:26

    also ich mag mac os auch nicht. einen apple-rechner kauft man sich wenn dann wegen des designs und der relativ guten verarbeitung. ich würde da dann als erstes mac-os runter-schmeißen und linux oder zum zocken auch windows drauf machen.

  2. Re: wundert mich nicht

    Autor: Krest 29.11.09 - 15:05

    Dann mach das doch einfach und leb zufrieden damit. Lass die Win user Win benutzen und die Mac user Mac OS.

  3. Re: wundert mich nicht

    Autor: verständlich 29.11.09 - 15:08

    mach ich ja. und zusätzlich verstehe ich, warum psystar so wenig verkauft hat ;)

  4. Re: wundert mich nicht

    Autor: unverständlich 29.11.09 - 15:41

    Was willst du mit der lebenden Sicherheitslücke Windows oder der Frickelsoftware Linux wenn das Betriebssystem mitgeliefert wird das optimal auf das System angepasst ist. Kennst du überhaupt MacOSX 10.6.2??? (und ja, ich kenne die anderen Systeme sehr gut. BSD, Linux, Win, BeOS/Zeta, etc.) Kenne kein besseres System.

    Sicherlich soll jeder mach was er will (innerhalb der Lizenzen), aber mich wundert dieser Masochismus sehr.

    Linux auf Mac. Möglich aber sinnlos.

  5. Re: wundert mich nicht

    Autor: zetaner 29.11.09 - 15:45

    hehe,wenn du zeta nennst, kennst du ja doch ein besseres os ;)

  6. Re: wundert mich nicht

    Autor: verständlich 29.11.09 - 15:55

    unverständlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux auf Mac. Möglich aber sinnlos.

    ich kenne auch all diese systeme. ich finde mac os vor allen dingen hässlich. allein schon die schäbige schriftenglättung bzw. das schwache subpixel-rendering regt mich auf. auf mac sind da immer so widerliche fransen.

    da hab ich das aktuelle ubuntu karmic koala aber viel lieber. es sieht schicker aus und es funktioniert auch alles reibungslos. und wem der desktop-stil nicht gefällt, obwohl er seit karmic koala sogar inkl. dem schöneren dock avant-window-navigator absolut stimmig ist, der kann ihn bequemst anpassen, indem bspw. einfach was bei gnome-look ausgewählt wird und fertig :)
    http://www.gnome-look.org/

    mac os wird definitiv überbewertet.

  7. Re: wundert mich nicht

    Autor: oni 29.11.09 - 15:58

    verständlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > da hab ich das aktuelle ubuntu karmic koala aber viel lieber. es sieht
    > schicker aus und es funktioniert auch alles reibungslos.

    Solange bis du FinalCut, Avid, Aperture, Lightroom, Logic oder irgendwas anderes derart benutzen willst.

  8. Re: wundert mich nicht

    Autor: verständlich 29.11.09 - 15:59

    einen font-rendering vergleich gibt es z. B. auch hier:

    http://www.codinghorror.com/blog/archives/000884.html

    für viele ist es wohl auch geschmackssache, aber auf mac-os ist die schrift DEFINITIV ausgefranster, was man insbesondere an der gezoomten darstellung sieht.

  9. Re: wundert mich nicht

    Autor: verständlich 29.11.09 - 16:01

    oni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > verständlich schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > da hab ich das aktuelle ubuntu karmic koala aber viel lieber. es sieht
    > > schicker aus und es funktioniert auch alles reibungslos.
    >
    > Solange bis du FinalCut, Avid, Aperture, Lightroom, Logic oder irgendwas
    > anderes derart benutzen willst.

    ich benutze kinoDV, cinelerra, GIMP, Inkscape, Scribus oder irgendwas anderes derart. ;)

  10. Re: wundert mich nicht

    Autor: oni 29.11.09 - 16:04

    verständlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > verständlich schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > da hab ich das aktuelle ubuntu karmic koala aber viel lieber. es sieht
    > > > schicker aus und es funktioniert auch alles reibungslos.
    > >
    > > Solange bis du FinalCut, Avid, Aperture, Lightroom, Logic oder irgendwas
    > > anderes derart benutzen willst.
    >
    > ich benutze kinoDV, cinelerra, GIMP, Inkscape, Scribus oder irgendwas
    > anderes derart. ;)

    Und du meinst, Kino und Cinelerra können mit FinalCut mithalten? Wenn, dann sind die eher zwischen iMovie und FinalCut Express.

    GIMP ist keine Alternative zu Photoshop, wenn es auch für die meisten Sachen ausreicht.

    Inkscape und Scribus ist OK.

    Was nun aber noch fehlt: Eine Software zum Batch-Entwickeln und Organisieren von RAW-Fotos aus der DSLR, die es mit Aperture oder Lightroom aufnehmen kann. Aber lass mich raten: Du knipst in JPEG und deine Fotoverwaltung ist das Ordnersystem. Alben und Tags brauchst du nicht.

  11. Re: wundert mich nicht

    Autor: oni 29.11.09 - 16:05

    verständlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einen font-rendering vergleich gibt es z. B. auch hier:
    >
    > www.codinghorror.com
    >
    > für viele ist es wohl auch geschmackssache, aber auf mac-os ist die schrift
    > DEFINITIV ausgefranster, was man insbesondere an der gezoomten darstellung
    > sieht.

    Und wer arbeitet ständig in der gezoomten Darstellung? Sowas, genauso wie "Labor-Ergebnisse" in Hinsicht auf Klangqualität, ist nie aussagekräftig. Es ist richtig, dass man unter bestimmten Umständen mit Linux nach langen Einstell-Orgien bessere Font-Rendering-Ergebnisse erzielen kann, aber kann Linux auch die Typographie richtig (Stichwort z.B. Kerning)?

  12. Re: wundert mich nicht

    Autor: verständlich 29.11.09 - 16:10

    oni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was nun aber noch fehlt: Eine Software zum Batch-Entwickeln und
    > Organisieren von RAW-Fotos aus der DSLR, die es mit Aperture oder Lightroom
    > aufnehmen kann. Aber lass mich raten: Du knipst in JPEG und deine
    > Fotoverwaltung ist das Ordnersystem. Alben und Tags brauchst du nicht.

    picasa kann doch raw. das gibt es auch für linux.

    außerdem kann ich ImageMagick, das ist für mich die perfekte möglichkeit zur batch-verarbeitung und es kann über 100 formate und zwar auch versch. raw-formate
    http://www.imagemagick.org/script/formats.php?ImageMagick=h0gr14sf8j6mvte837oup6m4d3

  13. Re: wundert mich nicht

    Autor: verständlich 29.11.09 - 16:14

    oni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > verständlich schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > einen font-rendering vergleich gibt es z. B. auch hier:
    > >
    > > www.codinghorror.com
    > >
    > > für viele ist es wohl auch geschmackssache, aber auf mac-os ist die
    > schrift
    > > DEFINITIV ausgefranster, was man insbesondere an der gezoomten
    > darstellung
    > > sieht.
    >
    > Und wer arbeitet ständig in der gezoomten Darstellung? Sowas, genauso wie
    > "Labor-Ergebnisse" in Hinsicht auf Klangqualität, ist nie aussagekräftig.
    > Es ist richtig, dass man unter bestimmten Umständen mit Linux nach langen
    > Einstell-Orgien bessere Font-Rendering-Ergebnisse erzielen kann, aber kann
    > Linux auch die Typographie richtig (Stichwort z.B. Kerning)?

    also ich sehe es auch ohne zoom. das sieht bei mac fast aus wie fettgedruckt, so ausgefranst ist das. und was will ich mit einer druckreifen darstellung (bzgl. kerning) in einer software, die mir primär die schrift auf dem bildschirm darstellen soll?

    und was heißt langen einstell-orgien? bei ubuntu ist es genau ein klick im einstellungsdialog, nämlich bei "Voll":

  14. Re: wundert mich nicht

    Autor: oni 29.11.09 - 16:18

    verständlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was nun aber noch fehlt: Eine Software zum Batch-Entwickeln und
    > > Organisieren von RAW-Fotos aus der DSLR, die es mit Aperture oder
    > Lightroom
    > > aufnehmen kann. Aber lass mich raten: Du knipst in JPEG und deine
    > > Fotoverwaltung ist das Ordnersystem. Alben und Tags brauchst du nicht.
    >
    > picasa kann doch raw. das gibt es auch für linux.
    >

    Picasa entspricht eher iPhoto. Guck dir mal Aperture/Lightroom an, bevor du drüber diskutierst.

    > außerdem kann ich ImageMagick, das ist für mich die perfekte möglichkeit
    > zur batch-verarbeitung und es kann über 100 formate und zwar auch versch.
    > raw-formate
    > www.imagemagick.org

    Das ist doch nicht dein Ernst? RAW-DSLR-Fotos mit Imagemagick verarbeiten? Ich glaube, du hast noch nie wirklich fotografiert. Hint: Dabei geht es nicht einfach darum, das in 16bit-TIFF zu konvertieren, sondern erstmal verlustfrei Korrekturen wie Belichtung/Sättigung etc. vorzunehmen. Bei RAW-Bildern wird die Korrektur dann nämlich nicht fest "eingebacken", sondern als eine Art "to-do-Liste" abgespeichert. So kann man zerstörungsfrei Ausschnittsvergrößerungen, Farbkorrekturen etc. machen und später jederzeit rückgängig machen. Man kann zu einem Bild dann auch mehrere Bearbeitungs-Abläufe abspeichern. Ein endgültiges JPEG, TIFF, PNG etc. wird erst zum Schluss zum Weitergeben gerendert.

    Ich will sehen wie du das mit Imagemagick machst.

  15. Re: wundert mich nicht

    Autor: oni 29.11.09 - 16:21

    verständlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > also ich sehe es auch ohne zoom. das sieht bei mac fast aus wie
    > fettgedruckt, so ausgefranst ist das.

    Du kannst die Schriftglättung auf "schwach" stellen, dann sieht es weniger fransig aus.

    > und was will ich mit einer
    > druckreifen darstellung (bzgl. kerning) in einer software, die mir primär
    > die schrift auf dem bildschirm darstellen soll?
    >

    Du weißt schon, weswegen es Typographie, Kerning etc. gibt? Nämlich, damit die Schrift "schöner" aussieht und "besser lesbar" ist. Und da ist es auch wichtig, dass solche Dinge auch in Programmen richtig sind, die Schrift primär am Bildschirm anzeigen sollen.

  16. Re: wundert mich nicht

    Autor: esr 29.11.09 - 17:30

    unverständlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Linux auf Mac. Möglich aber sinnlos.
    Gar nicht sinnlos.

    Außerdem ist doch Apple ein HARDWARE-Hersteller.
    Oder etwa inzwischen (seit sie auf Int*l migriert sind) nicht mehr?

  17. Re: wundert mich nicht

    Autor: verständlich 29.11.09 - 17:36

    oni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch nicht dein Ernst? RAW-DSLR-Fotos mit Imagemagick verarbeiten?
    > Ich glaube, du hast noch nie wirklich fotografiert. Hint: Dabei geht es
    > nicht einfach darum, das in 16bit-TIFF zu konvertieren, sondern erstmal
    > verlustfrei Korrekturen wie Belichtung/Sättigung etc. vorzunehmen. Bei
    > RAW-Bildern wird die Korrektur dann nämlich nicht fest "eingebacken",
    > sondern als eine Art "to-do-Liste" abgespeichert. So kann man
    > zerstörungsfrei Ausschnittsvergrößerungen, Farbkorrekturen etc. machen und
    > später jederzeit rückgängig machen. Man kann zu einem Bild dann auch
    > mehrere Bearbeitungs-Abläufe abspeichern. Ein endgültiges JPEG, TIFF, PNG
    > etc. wird erst zum Schluss zum Weitergeben gerendert.
    >
    > Ich will sehen wie du das mit Imagemagick machst.

    ich meinte batch-bearbeitung. die farbkurve anpassen oder ähnliches macht man natürlich visuell. da gibt es ein schönes plugin für gimp.
    es heißt ufraw:
    http://ufraw.sourceforge.net/

    wenn man lust hat kann man natürlich auch gleich mit gimp batch-bearbeitung machen. da gibt es ja auch genügend möglichkeiten und plugins. ne ganz nette sammlung ist z. B. gimpfx-foundry
    http://gimpfx-foundry.sourceforge.net/

    und mit picasa meinte ich eher das taggen und verwalten von fotos. zur bearbeitung ist gimp da natürlich schon das feinere werkzeug.

  18. haha

    Autor: fail 29.11.09 - 17:38

    leute, es geht um macs und hacs und ihr schwadroniert über bildbearbeitung?
    themaverfehlung, fünf.

  19. Re: wundert mich nicht

    Autor: dozzel 29.11.09 - 17:46

    verständlich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mach ich ja. und zusätzlich verstehe ich, warum psystar so wenig verkauft
    > hat ;)


    sehr gut, kann den hype um dieses frickelteil eh nicht verstehen. Mac osx braucht kein mensch

  20. Re: haha

    Autor: verständlich 29.11.09 - 17:47

    fail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leute, es geht um macs und hacs und ihr schwadroniert über bildbearbeitung?
    >
    > themaverfehlung, fünf.

    w0rd! wie gesagt, ich verstehe warum psystar failt, mac os ist eher das was gegen einen mac spricht. was dafür spricht ist das design der hardware und die relativ gute verarbeitung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur Software-in-the-Loop Testing (m|w|d)
    Bertrandt Technologie GmbH, Mönsheim
  2. BI Applikationsarchitekt (m/w/d) in Voll- oder Teilzeit
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  3. Data Scientist (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  4. Trainee im Bereich Projektkoordination Strategie m/w/d
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (basierend auf Anzahl der Bestellungen, stündlich aktualisiert)
  2. 15,99€ (-30%)
  3. (u. a. Lego Star Wars: Die Skywalker Saga, The Quarry, Sonic Frontiers)
  4. 31,48€ (Tiefstpreis, UVP 79€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de