Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Halal-Netzwerk: Iran will…

Lasst uns alles aufzählen, was zensiert werden könnte

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lasst uns alles aufzählen, was zensiert werden könnte

    Autor: renegade334 30.05.11 - 22:00

    Lasst uns mal abschätzen, was zensiert werden könnte:
    - Nachrichten
    - Softwareumfang, darunter Ballerspiele
    - Seiten schlimmer Menschen, raubkopieren etc.
    - Solche Seiten wie Wikipedia
    - Ebay und Google

    Ich vermute ohne Sch***, dass einige Seiten zensiert werden könnten, darunter (erst ab 18 Jahren schauen!) http://de.wikipedia.org/wiki/Vulva
    Vielleicht streicht man auch etwas "Unsinn" weg (zuschauen empfohlen): http://de.wikipedia.org/wiki/Nasenbohren
    (Auf ersten Blick komisch, dass das einen eigenen ICD10 F-Schlüssel bekommen hat)


    Ich will die Vermutung ziehen, dass das Halal-Netzwerk sich auf andere Länder ausdehnt, wobei die das Internet nicht zwingend abstellen.

  2. Re: Lasst uns alles aufzählen, was zensiert werden könnte

    Autor: 7hyrael 31.05.11 - 08:23

    Was man bei uns abstellen lassen würde:
    - webauftritte der Piratenpartei
    - Facebook (da gibts Gruppen, welche die "großen Parteien" nicht mögen -> Gruppierungen mit terroristischer Energie würde man in der Parteizentrale der CDU sagen)
    - Youtube (siehe 1 oben dran)
    - Suchmaschinen (da kann man obige finden)

  3. Re: Lasst uns alles aufzählen, was zensiert werden könnte

    Autor: Der Kaiser! 31.05.11 - 15:55

    > Lasst uns alles aufzählen, was zensiert werden könnte

    Lass uns den Aasgeiern Futter geben..

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  4. Re: Lasst uns alles aufzählen, was zensiert werden könnte

    Autor: antares 31.05.11 - 16:07

    warum kommt hier keiner auf das offensichtliche?
    -Porn
    -Bombenbauanleitungen

    Warum UNIX/Linux schaedlich ist:
    'kill' macht Menschen zu brutalen, blutruenstigen Bestien,
    'killall' zuechtet regelrecht Massenmoerder,
    'whoami' loest bei psychisch labilen Personen Existenzkrisen aus!
    'touch /dev/breasts' macht root zum Sex-Offender
    ******
    macht aus nutzern raubmordhörer ohne klickibuntigui!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  3. Compana Software GmbH, Feucht
  4. Auswärtiges Amt, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
    Innovationen auf der IAA
    Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

    IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
      Open Source
      NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

      Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

    2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
      Google
      Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

      Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

    3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
      Samsung
      Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

      Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


    1. 12:30

    2. 11:51

    3. 11:21

    4. 10:51

    5. 09:57

    6. 19:00

    7. 18:30

    8. 17:55