1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hasskommentare: Soziale…

"aller beanstandeten Inhalte"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "aller beanstandeten Inhalte"

    Autor: jsm 19.01.18 - 13:33

    Warum liest sich der Artikel als wäre das vermehrte Löschen etwas gutes?

    "aller beanstandeten Inhalte"
    Was sind denn "aller beanstandeten Inhalte"?
    Entweder etwas ist illegal, DANN und NUR DANN gehört es gelöscht, oder etwas ist legal. DANN gehört es nicht angerührt!
    Dieses Löschen auf "freiwilliger Basis" ist ein Angriff auf die Meinungsfreiheit, Rechtsstaatlichkeit und die Persönlichkeitsentfaltung jedes einzelnen Menschen und so zu tun als wäre Löschen ohne richterliche Anordnung etwas gutes ist demokratiefeindlich und sollte verboten und bestraft werden.

  2. Re: "aller beanstandeten Inhalte"

    Autor: Cyber1999 19.01.18 - 16:10

    jsm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses Löschen auf "freiwilliger Basis" ist ein Angriff auf die
    > Meinungsfreiheit, Rechtsstaatlichkeit und die Persönlichkeitsentfaltung
    > jedes einzelnen Menschen und so zu tun als wäre Löschen ohne richterliche
    > Anordnung etwas gutes ist demokratiefeindlich und sollte verboten und
    > bestraft werden.

    Niemand zwingt Dich dazu bei FB deine 2 Cents dazu zu geben. FB z.B. will Werbung verkaufen und seinen Kunden (das bist nicht Du) eine Plattform bieten, wo die gewünschte Zielgruppe event. vorhanden ist. Wenn schlechte Presse der Plattform schadet, wird dieser Einfluss eliminiert oder mitigiert.

    Offtopic:
    Da Zuckerberg ja als Neujahrsvorsatz "Facebook fixen" gewählt hat, ist auch schon bei dem angekommen, das was im Argen liegt.

  3. Re: "aller beanstandeten Inhalte"

    Autor: divStar 19.01.18 - 16:34

    Das Ding ist einfach: man wird auch Möglichkeiten finden den Blödsinn namens NetzDG zu umgehen - z.B. indem soziale Seiten ins Ausland verlegt werden und auch die Abrechnungen dadurch erfolgen. Das ist nicht das Thema.

    Und soziale Netzwerke leben davon, dass immer irgendwer irgendwelche 2 Cent von sich gibt, @Cyber1999. Es ist abenteuerlich wie du in Kauf nimmst, dass solch demokratiefeindlichen Gesetze, die man ja von der AfD erwarten würde so böse wie diese angeblich ist, ungestraft bleiben. DAS ist der Skandal und da sollte man eben nicht wie ich oben meinte eine "Lücke" suchen, sondern das Gesetz mit Maximalgeschwindigkeit gegen die Wand fahren und hoffen, dass dieses beim Auseinanderfliegen auch das Image der Schöpfer desselbigen trifft.

  4. Re: "aller beanstandeten Inhalte"

    Autor: Cyber1999 19.01.18 - 17:44

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist abenteuerlich wie du in Kauf nimmst, dass
    > solch demokratiefeindlichen Gesetze, die man ja von der AfD erwarten würde
    > so böse wie diese angeblich ist, ungestraft bleiben. DAS ist der Skandal
    > und da sollte man eben nicht wie ich oben meinte eine "Lücke" suchen,
    > sondern das Gesetz mit Maximalgeschwindigkeit gegen die Wand fahren und
    > hoffen, dass dieses beim Auseinanderfliegen auch das Image der Schöpfer
    > desselbigen trifft.

    Wo bitte nehme ich den persönlich etwas in Kauf ?
    Das Gesetz ist nicht Demokratiefeindlich, es zwingt nur Online-Netzwerke "offenkundig strafbare Inhalte" binnen 24 Stunden nach einer Meldung zu löschen. Der Betreiber trägt bei nicht Einhaltung die Verantwortung. Sollte ein RICHTER später feststellen, dass es sich dabei wirklich um etwas strafrechtlich Relevantes handelte, kann der Betreiber für jeden Tag den dieser Beitrag nach der Meldung mit bis zu 50M¤ belangt werden. Wichtig hier: Der Richter.
    Da weder Facebook, Twitter oder YouTube in der Lage sind ihre Netzwerke gescheit zu moderieren (und das wissen die auch), haben die sich dazu entschlossen lieber ihre Contentprovider anzupissen und die Gewinne (jaja nicht Twitter) zu behalten.
    Bitte nicht falsch verstehen, das NetzDG ist ein schlampig zusammengeschustertes Regelwerk. Beide Seiten des politischen Spektrums benutzen es um sich gegenseitig Mundtot zu machen. Was auch eine Menge über uns als Gesellschaft sagt und wie es um die Debattenkultur steht.
    ABER, ich kann Feststellen, das in Foren inzwischen ein anderer Ton herrscht und es hin und wieder sogar zu sachlichen Debatten kommt.

    [EDIT:Typo]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.18 17:46 durch Cyber1999.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Northrop Grumman LITEF GmbH, Freiburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen, Köln
  3. Schaeffler Monitoring Services GmbH, Herzogenrath
  4. über duerenhoff GmbH, Wien (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. (-83%) 6,99€
  3. (-74%) 15,99€
  4. 69,99€ (Release am 10. April)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Videostreaming: So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky
Videostreaming
So verändert Disney+ auch Netflix, Prime Video und Sky

Der Markt für Videostreamingabos in Deutschland ist jetzt anders: Mit dem Start von Disney+ erhalten Amazon Prime Video, Netflix sowie Sky Ticket ganz besondere Konkurrenz.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
  2. Telekom-Kunden Verzögerungen bei der Aktivierung für Disney+
  3. Coronavirus-Krise Disney+ startet mit reduzierter Streaming-Bitrate

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17