Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haushaltsabgabe: GEZ-Gebühr auch…
  6. Thema

Da platzt mir echt der Ar...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: 7hyrael 17.12.11 - 08:22

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich sollte man einen Beitrag entrichten, um unabhängige Nachrichten
    > zu empfangen und ein Grundbestand an Kulturgut, was sich sonst wohl schwer
    > finanzieren lassen würde. Das die Medienanstalten das nicht umsetzen ist
    > ein anderes Lied - Generell ist, nach meiner Meinung, solch eine Abgabe
    > berechtigt.



    - unabhängige nachrichten aber die halbe CDU/CSU im vorstand sitzen haben
    - kultur? der Mutantenstadel ist das einzige was läuft was man mit kultur evtl noch in verbindung bringen könnte, aber auch nur, weil es sich lediglich relikte aus grauer vorzeit antun das einzuschalten. die paar kulturell wertvollen inhalte die tatsächlich kommen, kannst du an einer hand abzählen.

    Die ÖR sollen sich gefälligst mit einem Pay-TV-Model finanzieren. ich zahle gerne im Monat 5¤. Für EINEN Fernsehsender, EINEN Internetauftritt und EINEN Radiosender, die jeweils AUSSCHLIEßLICH ihrem informations- und bildungsauftrag nachkommen. Meinetwegen auch nochmal gesondert davon 2¤/M für die dpa.
    Das hier ist nur staatlich organisierte Vetternwirtschaft.

    - stimmt, schwer finanzierbar wäre es ohne so viel geld abzuschöpfen, vor allem wenn man die privaten bei dingen wie den teuersten exclusiv-senderechten für Fußball aussticht. Ich möchte kein Fußball finanzieren. Das gehört ins Pay TV. und warum muss man einen Günther Jauch als Moderator einstellen, in anbetracht seiner eklatanten gehaltsansprüche? klar mögen ihn viele aber muss man so das geld rauspfeffern? und dann noch die nette selbstbereicherung div. "Entscheider", die ihre eigenen Firmen mit Aufträgen der ÖR-Sendeanstalten versorgen... und Mondpreise natürlich dann gerne in kauf nehmen.

  2. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: wohvenomous 17.12.11 - 09:42

    Darktrooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > PKW-Steuern sollte auch alle zahlen. Die Leute die kein Auto haben,laufen
    > ja über die Straßen.
    >


    Recht haste .. gleich mal ne Email an die Regierung

  3. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: gez-boykott 17.12.11 - 10:03

    Und nun läuft die PR-Maschine seitens der ÖR. Jede Nachricht sagt uns dummen Bürgern, die von nichts eine Ahnung haben, wie toll und gerecht das System sei. Überall sind die Rundfunkpäbste präsent und erzählen uns, dass sich nichts ändert, dass man sogar entlastet wird, dass es sich um ein zukunftsfähiges Modell handelt – wessen Zukunft ist wohl hier gemeint? –, es sei alles im Lot.

    Aber warum bekommen wir auch heute noch keine Antwort auf diesen beiden Fragen?

    1.
    Warum benötigen wir 23 Fernseh- und 77 Radioprogramme plus Hunderte von Internetauftritten für die Grundversorgung?

    2.
    Ist es für die Politik wichtiger, 8 Milliarden für Fernsehen und Radio auszugeben, während z. B. viele Schulen marode sind und Einrichtungen für Jugendliche geschlossen werden? – Wie sehen hier die Prioritäten aus?

    Ich verstehe, dass man gewisse Infrastrukturen mit Steuern und Gebühren finanziert, aber Rundfunk im 21. Jahrhundert? Fragt sich überhaupt jemand, ob das in diesen riesigen Dimensionen überhaut notwendig ist?

    Der öffentlich-rechtlich Rundfunk – Ein außer Kontrolle geratener Staat im Staate

  4. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: towbsen 17.12.11 - 10:11

    ... ich muss auch mal meinen Senf dazu geben!

    Ich finde das nicht korrekt! es wird wieder nicht an die "wenig-verdiener" gedacht.... was ist denn mit jemandem, der zuviel für hartz 4 verdient aber grade mal 1000 euro netto im monat bekommt? da sind knappe 18 euro ne menge geld! dafür kann ich ne ganze menge lebensmittel von kaufen! die politiker interessiert das wieder nicht, die haben keine geldsorgen!

    naja mal sehen, wer dafür auf die straße geht!

  5. eine Kleinigkeit vergessen...

    Autor: dabbes 17.12.11 - 13:09

    du brauchst (wenn überhaupt) nur eine Polizei und keine 70 unterschiedliche Behörden und nochmal 130 angeschlossene Nebenbehörden... oder ?

    Ich habe nichts gegen die Gebühr, auch nicht gegen das ÖR-TV oder Radio.... aber eingeschränkt:

    Es genügt 1 Info-TV Kanal
    Es genügt 1 Unterhaltungs Kanal (tagsüber Kinderprogramm, abends ältere Spielfilme, Blockbuster können sich dir privaten zulegen).
    Es genügt 1 Radiosender
    Es genügt 1 Auslands-Sender
    Es genügt 1 Auslands-Radio-Sender
    Es genügt auch 1 Internetplattform (für alle oben erwähnten!)

    Und nein, für mich gehört kein Gottschalk, kein Jauch, kein Fussball und keine Philharmonie zur Grundaufgabe der ÖR.

    Damit könnten die Gesamtkosten locker auf unter 1 Milliarde gedrückt werden.

  6. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: blablub 17.12.11 - 13:31

    Also die Menschen haben Tausende Jahre ohne Fernseher gelebt. Fernsehen in der heutigen Form gibt es seit ~50 Jahren. Und du glaubst, wenn man nur das ÖR heute abschaltet, würde sich IRGENDETWAS ändern (von ein paar 1 Woche lang verärgerten Rentnern mal abgesehen)?

    Zumindest kann das ÖR-Programm massiv eingedämmt werden:
    EIN Allgemein-Sender mit Filmen, Serien, "Kultur" und Nachrichten
    EIN Wissenschaftssender
    EIN Kindersender
    EIN Deutschlandweiter allgemeiner Radiosender
    Für Moderatoren werden nicht mehr Millionen ausgegeben, die Regionalen werden abgeschafft (wieso zahl ich für einen Sender im anderen Bundesland?), ausgestrahlt wird NUR in der aktuellen Technik (digital, HDTV). Sobald das geschehen ist, DANN ERST kann man über eine stark verringerte, solidarische Pauschalabgabe nachdenken (z.B. 5 Euro), die direkt vom Staat eingezogen wird (GEZ wird abgeschafft).

    Es könnte so einfach und doch fair sein.

  7. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: pythoneer 17.12.11 - 15:43

    @Danse Macabre, 7hyrael:
    Ihr seid leider nicht in der Lage zu lesen, darum mache ich mir auch nicht die Mühe euch richtig zu antworten, wenn ihr euch nicht die Mühe macht zu lesen.

    Ihr habt leider ein ziemlich einfaches Weltbild, was nur zwei Seiten kennt. Gut oder Böse, so wie wir es als Kinder gelernt haben. Einige sind über diesen Zustand hinaus gekommen, andere nicht. Es gibt nun einmal nicht nur die beiden Extreme, ÖR und alles damit verbundene abzulehnen wie die Pest oder es zu lieben und anzuhimmeln. Es gibt außerdem noch Leute die meinen, dass es gut sein könnte "freie" durch die Gemeinschaft finanzierte Medien zu haben, sich aber im Gegenzug dagegen ausspricht wie dieses in unserer Gesellschaft umgesetzt ist.

    Mir dann zu unterstellen, weil ich für freie gemeinschaftliche Medien bin, dass ich mit der jetzigen Umsetzung vollends zufrieden bin, obschon ich mich mehrmals dagegen ausgesprochen habe, Zeugt doch sehr von der eben angesprochenen infantilen Denkweise. Ich mache mir jetzt, nicht schon wieder die Mühe, wie bei anderen hier, eure Kommentare zu nehmen und sie durch meine früheren zu wiederlegen, das ist mir langsam zu dumm. Wer nicht lesen will, kann auch keine vernünftigen Antworten erwarten. Wenn ihr einfach nur, wie kleine Mädchen, rumzicken wollt, die Arena sei hiermit für euch eröffnet.

  8. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: tomek 17.12.11 - 16:07

    gez-boykott schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1.
    > Warum benötigen wir 23 Fernseh- und 77 Radioprogramme plus Hunderte von
    > Internetauftritten für die Grundversorgung?
    Warum nicht? Gerade die regionalen Programme mach da einen Großteil aus.

    > 2.
    > Ist es für die Politik wichtiger, 8 Milliarden für Fernsehen und Radio
    > auszugeben, während z. B. viele Schulen marode sind und Einrichtungen für
    > Jugendliche geschlossen werden? – Wie sehen hier die Prioritäten
    > aus?
    Dies ist aus zwei Gründen ein invalides Argument:
    1.) Wir der öffentlich-rechtliche Rundfunk nicht aus Steuermitteln bezahlt - im Gegensatz zur Bildung in Deutschland.
    2.) Steigt der Bildungsetat momentan - auch wenn er nach wie vor zu niedrig ist.

    > Grundversorgung ja, aber bitte, im 21. Jahrhundert braucht kein Mensch
    > diesen Apparat (außer den Parasiten, natürlich).
    Welchen Apparat?

  9. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: tomek 17.12.11 - 16:22

    blablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also die Menschen haben Tausende Jahre ohne Fernseher gelebt. Fernsehen in
    > der heutigen Form gibt es seit ~50 Jahren. Und du glaubst, wenn man nur das
    > ÖR heute abschaltet, würde sich IRGENDETWAS ändern (von ein paar 1 Woche
    > lang verärgerten Rentnern mal abgesehen)?
    Das Volk von damals war ungebildet, uninformiert, kaum in der Lage sich zu einem Thema eine eigene, differenzierte Meinung zu bilden, rannte falschen Führern hinterher... allerdings, wenn ich so manche Beiträge hier lese, dann bin ich in der Tat geneigt, dir zuzustimmen.

    > Zumindest kann das ÖR-Programm massiv eingedämmt werden:
    > EIN Allgemein-Sender mit Filmen, Serien, "Kultur" und Nachrichten
    > EIN Wissenschaftssender
    > EIN Kindersender
    > EIN Deutschlandweiter allgemeiner Radiosender
    Meinetwegen können es auch mehrere sein. Bei nur einem Sender läuft man Gefahr auch nur eine Ansicht zu hören.

    > Für Moderatoren werden nicht mehr Millionen ausgegeben, die Regionalen
    > werden abgeschafft (wieso zahl ich für einen Sender im anderen
    > Bundesland?), ausgestrahlt wird NUR in der aktuellen Technik (digital,
    > HDTV). Sobald das geschehen ist, DANN ERST kann man über eine stark
    > verringerte, solidarische Pauschalabgabe nachdenken (z.B. 5 Euro), die
    > direkt vom Staat eingezogen wird (GEZ wird abgeschafft).
    Okay. Du hast das Prinzip der Finanzierung nicht verstanden. Oder zumindest ist dir der Grundgedanke dahinter nicht bekannt.

    > Es könnte so einfach und doch fair sein.
    Machen die doch gerade. Wenn alle Zahlen gibt es weniger bürokratischen Aufwand und mehr Datenschutz (keine Außendienstmitarbeiter mehr, weniger zu bearbeitende Anträge, niemand muss mehr angeben, welche Geräte er nun wirklich besitzt usw.). Ob die Summe von knapp 18,- Euro gerechtfertigt ist, darüber kann man sich sicherlich Streiten. Die Umstellung auf ein solidarisch finanziertes System finde ich schon richtig und seit langem überfällig.

  10. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: Haiko42 17.12.11 - 17:09

    Nochmal für diejenigen die nicht rechnen können: 7Mrd. im Jahr bedeutet 7000 Millionäre im Jahr! Und nun ja, echte Produktionskosten werden durch Werbeverträge hereingespült (das sollte man nicht vergessen).
    MfG

  11. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: azeu 17.12.11 - 17:47

    > Wären die ÖRs nichtmehr, würden auchnoch die 20% echten Nachrichten, wirkliche, real geschehene Ereignisse über die im Internet berichtet wird, verdrängt durch das 127. Justin Bieber Fanblog.

    Und das rechtfertigt jetzt die tausend (gebühren-finanzierten) Folgen von Marienhof & Co.?

    Man muss die Gebühren ja nicht gleich komplett abschaffen, nur ein bisschen konstruktive Kritik wird ja wohl erlaubt sein, oder?

    z.B. Unabhängigkeit vs. SPDler und CDUler in den Gremien
    oder Bildungsauftrag vs. reine Quoten-Sendungen

    und noch ein paar mehr...

    DU bist ...

  12. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: Lapje 17.12.11 - 17:50

    Darktrooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundbestand an Kulturgut ? Ja ist klar... Musikantenstadel oder was ?
    > Nachrichten schaue ich entweder bei N24 oder NTV.
    >
    > Mir fällt echt nichts ein was die Öffentlich rechtlichen so tolles machen.
    >
    > Dein Vergleich mit Krankenhäuser, Polizei und Feuerwehr hinkt ja total....
    > Das sind dinge die ich eventuell mal brauche ohne das ich es will.
    >
    > Öffentlich Rechtliches TV-Radio brauche ich aber niemals nicht und werde
    > auch nicht durch besondere Umstände dazu gezwungen sie zu nutzen.
    >
    > Sollen die es halt verschlüsseln und die Leute die es sehen wollen können
    > zahlen. Wo ist das Problem ?
    > Ach stimmt..... Das Problem ist das es dann niemand mehr schauen würde ;)


    Und nur weil Du bei denen nichts schaust oder nichts gut findest, gilt das direkt für alle? Ich finde es erschreckend wieviele Menschen hier in diesem Lande ihren eigenen geistigen Horizont als eine art Allgmeingültigkeit ansehen!

    auch wenn ich diese Art von Abgabe alles andere als gut finde, geht mir bei solchen Leuten wie Dir regelmäßig die Hutkrempe hoch, denn so ein denken ist an Egoismus kaum zu überbieten.

    Ich zahle gerne meine Gebühren, weil ich viele Dinge sehen kann, welche auf den privaten nie laufen würden.

    Wo sind denn die ausgezeichneten Dokumentationen? Und komm mir jetzt nicht mit dem Infotainmentmüll von N24 & Co.

    Wo laufen denn auf den privaten solche Sendungen wie Pixelmacher? Ijon Tichy? Die diversen Musiksendungen auf ZDF-Kultur? Senden die privaten den ganzen Tag von Rock am Ring? Zeigen die was von Wacken? Haben die privaten die aktuellen Sherlock Holmes-Folgen aus England in HD gezeigt? Wo kann ich auf den privaten vernünftiges, anspruchsvolles Kabarett sehen (und nicht diesen Volksverblödete Comedy wie auf den Privaten?

    Und auch wenn es Dir nicht passt: Auch der Musikantenstadl hat seine Berechtigung! Solange es noch eine große Anzahl von Leuten gibt, welche diesen gerne schauen.

    Was sollte denn Deiner Meinung nach auf den ÖR laufen? Und was wäre, wenn das keinem anderen gefällt?

    Ich finanziere den anderen gerne ihre Volksmusik-Sendungen oder Berg-Serien mit, weil ich weiß, dass durch deren Gebühren auch Dinge finanziert werden, welche ich gerne sehe. So etwas nennt sich Solidargemeinschaft, scheint aber bis zu Dir noch nicht vorgedrungen zu sein!

    Dieses ständige Gemeckere über die ÖR nerven einfach! Was machen die privaten denn besser? Das einzige, was ich mir noch mehr oder weniger freiwillig auf den Privaten antuhe ist die Formel 1 auf RTL - und ertrage das sinnfreie Geblubbere von Heiko Wasser mit Geduld.

    @7hyrael
    Auch Du hast anscheinend keine Ahnung, wovon Du redest. Es gibt auf den ÖR weitaus mehr Kultur als Volksmusik. Schon mal bei ZDF-Kultur reingeschaut? Bei ARTE? Es gibt auch Menschen, welche gerne philosophosche Diskurse verfolgen, sollen die jetzt draußen bleiben nur weil Du das nicht magst? Oder bist Du so arrogant dass meinst dass Deine Ansicht von "Kultur" die einzig vernünftige ist?

    Was würdest Du überhaupt als "Kultur" bezeichnen?


    Haiko42 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nochmal für diejenigen die nicht rechnen können: 7Mrd. im Jahr bedeutet
    > 7000 Millionäre im Jahr! Und nun ja, echte Produktionskosten werden durch
    > Werbeverträge hereingespült (das sollte man nicht vergessen).
    > MfG


    Du scheinst da etwas zu verwechseln: Das sind die privaten! Ich habe auf den ÖR noch keine Doku gesehen, welche mir vom Autohaus Hirnweich präsentiert wurde. Aber klar, die ÖR produzieren ja nur Volksmusik und Marienhof...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 17.12.11 18:06 durch Lapje.

  13. Re: eine Kleinigkeit vergessen...

    Autor: Pierre Dole 17.12.11 - 18:05

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es genügt 1 Info-TV Kanal
    > Es genügt 1 Unterhaltungs Kanal (tagsüber Kinderprogramm, abends ältere
    > Spielfilme, Blockbuster können sich dir privaten zulegen).
    > Es genügt 1 Radiosender
    > Es genügt 1 Auslands-Sender
    > Es genügt 1 Auslands-Radio-Sender
    > Es genügt auch 1 Internetplattform (für alle oben erwähnten!)

    Von mir aus kann es auch nur einen Sender mit nem Testbild geben. Es würde an meinem Fernsehverhalten nichts ändern.

  14. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: Danse Macabre 17.12.11 - 20:39

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Danse Macabre, 7hyrael:
    > Ihr seid leider nicht in der Lage zu lesen, darum mache ich mir auch nicht
    > die Mühe euch richtig zu antworten, wenn ihr euch nicht die Mühe macht zu
    > lesen.

    Deine Argumente sind alle für die Tonne, deine Vergleiche (Notwendigkeit von Fernsehen, vgl. mit Polizei, Feuerwehr etc.) schräg. Warum, das habe ich ausführlich geschildert.

    > Ihr habt leider ein ziemlich einfaches Weltbild, was nur zwei Seiten kennt.
    > Gut oder Böse, so wie wir es als Kinder gelernt haben. Einige sind über
    > diesen Zustand hinaus gekommen, andere nicht. Es gibt nun einmal nicht nur
    > die beiden Extreme,

    Beim Fernsehen gibt es kein "Gut und Böse". Es gibt anspruchsvolles und weniger anspruchsvolles. Und das ÖR TV geht den Weg der privaten, nämlich das Niveau herabzusetzen um die tumbe Masse der TV Konsumenten zu bedienen und letztlich damit Quote zu erzielen. Übrigens war ich selbst als Kind in der Lage, besser zu differenzieren. Keine Ahnung, was du so gelernt hast.

    > ÖR und alles damit verbundene abzulehnen wie die Pest
    > oder es zu lieben und anzuhimmeln. Es gibt außerdem noch Leute die meinen,
    > dass es gut sein könnte "freie" durch die Gemeinschaft finanzierte Medien
    > zu haben, sich aber im Gegenzug dagegen ausspricht wie dieses in unserer
    > Gesellschaft umgesetzt ist.

    Du hast nicht verstanden, um was es eigentlich geht. Das insgesamt miese Niveau auch des ÖR Fernsehens ist nicht der Punkt. Es geht darum, eine Zwangsabgabe einzuführen, gleich ob ein Haushalt ein TV hat, oder nicht. Das ist verfassungsrechtlich sicherlich bedenklich.

    > Mir dann zu unterstellen, weil ich für freie gemeinschaftliche Medien bin,
    > dass ich mit der jetzigen Umsetzung vollends zufrieden bin, obschon ich
    > mich mehrmals dagegen ausgesprochen habe, Zeugt doch sehr von der eben
    > angesprochenen infantilen Denkweise.

    Infantil? Ich vermute, du wirfst mit Fremdwörtern um dich, ohne genau zu wissen, was sie bedeuten. Aber zurück zum Thema. Es geht nicht darum, was dich oder mich zufrieden stellt. Das Problem ist eben die Zwangsabgabe. Und wo du das Thema freie Medien ansprichst: das ÖR Fernsehen ist nicht frei. Ich und andere Foristen haben bereits darauf hingewiesen, dass die Aufsichtsräte der ÖR Fernsehsender durchsetzt sind von Politikern diverser Parteien. Und die nehmen Einfluss, vor allem auf politische Formate wie Talk-Shows, Politmagazine etc. Vor einigen Jahren hat sich sogar die INSM in einer dieser unsäglichen Seifenopern (auch für diesen Schrott zahlt man Zwangsgebühren) eingekauft, um ihre Propaganda unters Volk zu bringen. Auch Product Placement kommt nicht selten vor. Wer also glaubt, das ÖR sei frei, der ist schon reichlich naiv.

    > Ich mache mir jetzt, nicht schon
    > wieder die Mühe, wie bei anderen hier, eure Kommentare zu nehmen und sie
    > durch meine früheren zu wiederlegen,

    Du widerlegst gar nichts.

    > Wer nicht lesen will,

    Wer nicht verstehen will,

    > kann auch keine vernünftigen Antworten erwarten.

    kann trotzdem vernünftige Antworten erwarten, in vager Hoffnung, dass sie doch noch durchsickern.

    > Wenn ihr
    > einfach nur, wie kleine Mädchen, rumzicken wollt, die Arena sei hiermit für
    > euch eröffnet.

    Einen offensichtlicheren Weg gibt es nicht, um einzugestehen, dass dir die Argumente ausgehen, sofern du je welche hattest.

    Wie auch immer, dieser Blödsinn wird vom BVerfG kassiert.

  15. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: Lapje 18.12.11 - 18:05

    @Danse Macabre

    dann nenn doch mal bitte Beispiele wo die ÖR das Niveau herabsetzen? Und bitte nichts vom Stadl...ich bin gespannt...

  16. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: Sebbi 18.12.11 - 21:01

    Ray.Go3m schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie haben den Unterschied zwischen Abzocke für Volksverdummung und Leistung
    > fürs Allgemeingut nicht begriffen.
    > Wenn sie heute eine Steuer in Höhe der Rundfunkgebühren einführen und diese
    > Summe über 50 Jahre zu 5% anlegen, ist Deutschland am Ende dieser 50 Jahre
    > schuldenfrei, kann Europa durchfüttern, das Klima weltweit retten, die USA
    > aufkaufen und den Mars besiedeln. Aber sie wollten ja lieber öffentlich
    > rechtliches Fernsehen.

    Das mit der Schuldenfreiheit kann nicht klappen, weil wir jedes Jahr über 30 Milliarden an Zinsen zahlen. Da sind 8 Milliarden Euro Steuern nicht ausreichend. Die anderen Pläne könnten allerdings durchaus klappen. 8 Milliarden Einzahlung auf 50 Jahre angelegt sind knapp 1759 Milliarden Euro. Durch Inflation sind die natürlich mehr ganz so viel Wert, aber für eine Reise zum Mars sollte es reichen, ja ;) ... wenn auch - wie gesagt - niemals zum Schulden abbezahlen :(

  17. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: Danse Macabre 18.12.11 - 23:05

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Danse Macabre
    >
    > dann nenn doch mal bitte Beispiele wo die ÖR das Niveau herabsetzen? Und
    > bitte nichts vom Stadl...ich bin gespannt...

    Die privaten ziehen das Niveau herunter, die ÖR ziehen nach. Billigserien wo man hinschaut (einige ganz verbrämt "Telenovela" genannt). Tittytainment (auch Trivialunterhaltung genannt) bis weit ins Abendprogramm.

    Aber das ist immer noch nicht das eigentliche Thema. Es geht um die Zwangsgeldeintreibung, wobei es völlig gleichgültig ist, ob jemand ein TV hat, oder nicht. Damit kommen die nicht durch.

  18. Fehlplatzierte Diskkussionen sind nicht Zielführend!

    Autor: RioDerReiser 19.12.11 - 07:18

    Darktrooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann doch wohl nicht wahr sein. Die bringen doch eh nur Schrott im TV und
    > Radio.
    > Die Privaten finanzieren ihren Schrott auch durch Werbung, warum können das
    > die Öffentlich Rechtlichen nicht auch ?

    Während die privaten keinen Versorgungsauftrag haben, haben diesen eben die öffentlich rechtlichen. Richtig ist, das diese dann natürlich Werbefrei sein sollten.

    > Ich habe TV, Computer,Radio aber
    > zahle bis heute keine GEZ. Wozu auch ? Ich schaue nur die Privaten.

    Dann bist Du also der A*** wegen dem dies alles veranstaltet wird.


    > Na dann bin ich aber dafür das SKY auch von jedem 30 Euro im Monat verlangt
    > für sein TV angebot. Sehen zwar die wenigsten aber gleiches Recht für
    > alle.
    > PKW-Steuern sollte auch alle zahlen. Die Leute die kein Auto haben,laufen
    > ja über die Straßen.

    Die GEZ-Abgabe ist keine Steuer.

    >
    > Werde morgen erstmal Kindergeld beantragen, habe zwar noch keine Kinder
    > aber das Gerät dafür ist vorhanden.
    >

    ;-) was zu beweisen wäre. Manche dieser Dinger spüken auch nur trübes Wasser aus.


    > Da fällt mir echt nichts mehr zu ein.

  19. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: Lapje 19.12.11 - 09:50

    @Danse Macabre

    Werd mal konkret! Wo werde ich die ganze Zeit mit irgendwelchen Billigserien genervt? Zähl mal auf!

  20. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: Trollfeeder 19.12.11 - 14:29

    Darktrooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Privaten finanzieren ihren Schrott auch durch Werbung, warum können das
    > die Öffentlich Rechtlichen nicht auch ? Ich habe TV, Computer,Radio aber
    > zahle bis heute keine GEZ. Wozu auch ?

    Ach ja. Was glaubst du wer die Werbung bezahlt? Wenn du den mal sehen willst, schau in den Spiegel. Achso das gilt auch für Produkte die du kaufst und die Sendung in der sie beworben wurden nicht einmal gesehen hast.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Berlin, Hamburg
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. BWI GmbH, Stetten am kalten Markt
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  2. 349,99€
  3. 229,99€
  4. 43,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  2. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.

  3. Epic Games: Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite
    Epic Games
    Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite

    Nach dem Start des zweiten Kapitels von Fortnite gibt es Frust in der Community: Es ist nun noch mehr Zeitaufwand oder Geld nötig, um alle Stufen des Battle Pass freizuschalten - und dabei wirbt Epic Games mit "Mehr Spaß, weniger Grinden".


  1. 17:38

  2. 17:23

  3. 16:54

  4. 16:39

  5. 15:47

  6. 15:00

  7. 13:27

  8. 12:55