Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haushaltsabgabe: GEZ-Gebühr auch…
  6. Thema

finde ich super!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: finde ich super!

    Autor: __destruct() 18.12.11 - 13:36

    Höchstens, dass du dich damit angesprochen gefühlt hast. Ich habe nämlich gar nicht auf deinen Beitrag geantwortet. Das, das ich geschrieben habe, war an Lapje gerichtet und zu dem hast du selbst
    > Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht die "Bildungskeule" auspacken!
    geschrieben ;) .

  2. Re: finde ich super!

    Autor: ChMu 18.12.11 - 14:08

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann gez-boykott nur zustimmen.
    >
    > Wer seine Kinder zur Bildung vor den Fernseher setzt, der macht einen ganz
    > gewaltigen Fehler. Wo sind KONKRET die pädagogisch wertvollen Inhalte im
    > Vorabendprogramm, wenn die ganze Familie Zeit hat?

    Wer setzt seine Kinder zur Bildung vor den Fernseher? Welche paedagogischen wertvollen Sendungen wuerden Sie akzeptieren? Wie alt sind die Kinder?
    >
    > Warum überlässt man das Feld der Boulevard-Nachrichten und der Seifenopern
    > nicht den Privatsendern? Solche Sendungen laufen zeitgleich auf mehreren
    > öffentlich-rechtlichen Kanälen. Das Argument, dass man so viele Kanäle
    > braucht, ist einfach nicht wahr.
    also ich habe mal an einem normalen Wochentag durch ein dutzend oeffentlich rechtlicher Sender geschaut, so zwischen 17:00 und 20:00 und habe keine einzige Seifenoper oder Boulevard Nachrichten gefunden, von Arte ueber den KiKa bis Phoenix, von 3 Sat ueber ZDF info oder neo bis Bayern Alpha, nix. Aber gut, es gibt auch Leute die meinen, RTL bringt gutes Fernsehen (irgendwann um 2am)
    Der Vorteil den ich bei den oeffentlichen sehe ist, das man die Wahl hat, man kann wirklich jederzeit schauen was einen interressiert. Anders bei den Privaten wo die Film oder Serien Schnipsel zwischen den Werbebloecken kaum noch anzuschauen sind.

  3. Re: finde ich super!

    Autor: bärllorT 18.12.11 - 16:19

    Ihr diskutiert alle soviel um den heißen Brei rum...

    Eins ist doch klar: Man MUSS zahlen, auch wenn man es nicht nutzt.
    Da ist von "Schmarotzern die nicht zahlen" gar keine Rede.

    Ich nutze das Angebot gar nicht, ob ich nun durch das Internet schlechter/falsch informiert werde ist meine Sache.
    Logische Schlussfolgerung: Ich will dafür auch nicht zahlen.

  4. Re: finde ich super!

    Autor: omo 18.12.11 - 16:54

    Wer für fremde Finanzbelange zuständig erklärt ist, bezahlt eben auch GEZ.
    Das ist Sozialstaatsprinzip:
    Viele für Wenige.
    Zumindest ist D damit superreich.

  5. Re: finde ich super!

    Autor: Little_Green_Bot 18.12.11 - 17:53

    ChMu schrieb:
    > Wer setzt seine Kinder zur Bildung vor den Fernseher? Welche paedagogischen
    > wertvollen Sendungen wuerden Sie akzeptieren? Wie alt sind die Kinder?

    Natürlich muss Bildung attraktiv verpackt werden. Insbesondere so, dass auch die Eltern nicht völlig genervt weglaufen. Wird gemeinsames und lehrreiches TV-Sehen erreicht, so stellt das meiner Meinung nach das Optimum dar. Um dieses Optimum zu erreichen, bedarf es Wettbewerb. Sendezeit dafür sollte das Vorabend-Programm sein, weil da die Familie gemeinsam Zeit hat. Leider sehe ich nicht, dass das realisiert wird.

    > also ich habe mal an einem normalen Wochentag durch ein dutzend oeffentlich
    > rechtlicher Sender geschaut, so zwischen 17:00 und 20:00 und habe keine
    > einzige Seifenoper oder Boulevard Nachrichten gefunden, von Arte ueber den
    > KiKa bis Phoenix, von 3 Sat ueber ZDF info oder neo bis Bayern Alpha, nix.
    > Aber gut, es gibt auch Leute die meinen, RTL bringt gutes Fernsehen
    > (irgendwann um 2am)
    > Der Vorteil den ich bei den oeffentlichen sehe ist, das man die Wahl hat,
    > man kann wirklich jederzeit schauen was einen interressiert. Anders bei den
    > Privaten wo die Film oder Serien Schnipsel zwischen den Werbebloecken kaum
    > noch anzuschauen sind.

    Schon mal "Brisant" oder "Leute heute" gesehen? Das sind Boulevard-Nachrichten - zeitgleich.

  6. Re: finde ich super!

    Autor: omo 18.12.11 - 17:58

    Bildung soll dazu führen, den individuellen mentalen %Rang in diesen Eink.- und auch Verm.-%Rang umzumünzen.
    Das ist das Leistungsprinzip einer freiheitlich marktwirtschaftlichen Gesellschaft.
    Es wird arbeitsgesetzlich unterbunden.
    Damit hat die ökonomische mit der mentalen Verteilung nix zu tun.

  7. Re: finde ich super!

    Autor: GodsBoss 18.12.11 - 18:06

    > So zahle ich nicht mehr für die 30% der deutschen Schmarotzer mit die sich
    > nicht angemeldet haben! Vielleicht sinken nun auch die Abgaben.

    Steht im Artikel: „Die Höhe soll pro Haushalt bei monatlich 17,98 Euro liegen.“

    Das ist auf Höhe der bisherigen Fernsehgebühr. Wer also bisher voll bezahlt hat, tut das weiterhin. Wer bisher nur die Gebühr für Radio und/oder „neuartiges Rundfunkgerät“ (eine dümmlichere Bezeichnung fiel wohl niemandem ein) bezahlt, muss jetzt mehr löhnen. Wer bisher nichts gezahlt hat, zahlt ab dann auch die volle Gebühr. Wenn eine Senkung der Abgaben geplant wäre, wäre direkt beim Übergang der richtige Zeitpunkt. Die Anzahl der Haushalte in Deutschland sollte ungefähr bekannt sein, es ist klar, wieviel Rundfunkgebühren im Moment eingenommen werden, die reine Rechnung ist also relativ leicht.

    Geplant ist offensichtlich nichts, eine Senkung ist also sehr unwahrscheinlich.

    > An alle Nichtzahler mit Endgerät selber Schuld. Alle Nichtzahler ohne
    > Geräte kann sich bei ersteren bedanken.

    Belege, dass ohne Nichtzahler mit Endgeräten keine Haushaltsabgabe käme!

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  8. Re: finde ich super!

    Autor: ChMu 18.12.11 - 18:36

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Schon mal "Brisant" oder "Leute heute" gesehen? Das sind
    > Boulevard-Nachrichten - zeitgleich.

    Keine Ahnung, ich kenne beide Sendungen nicht, aber den Quoten nach zu urteilen, wollen viele das sehen. Wenn Dir das nicht gefaellt, so hast Du bei den oeffentlichen wenigstens die Wahl, etwas anderes einzuschalten. Ausserdem, wenn "die Familie" ( auch so eine aussterbende Gemeinschaft) zusammen Zeit hat, angeblich am fruehen Abend, das sollte sie etwas besseres zu tun haben, als Fernzusehen. Das ist wohl eher das letzte, was ich machen wuerde.

  9. Re: finde ich super!

    Autor: omo 18.12.11 - 18:40

    "die Familie":
    ich kenne Leute, die für ExEhe(n) samt NachwuchsUnterhalt bis zu 3/4 Mio ¤ zahlten.
    Gottseidank war ich nie verheiratet, hatte nur Exen ohne Trauschein, habe keine kids, denen ich das Leben als sog. "Arbeitnehmer" nur versauen würde.
    GEZ wird auch mir enteignet.
    Wer viel hat, der merkt doch die paar Groschen gar nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.11 18:41 durch omo.

  10. Re: Wer schmarotzt denn in Wahrheit?

    Autor: book 18.12.11 - 18:59

    Little_Green_Bot schrieb:

    > Smartcard einführen, und das Thema ist vom Hof.

    Weisst Du, was das für Folgekosten hat?

    > Gerade im medialen Bereich wäre ein gesunder Wettbewerb um die besten
    > Inhalte wichtig

    BWL-Denke ist hier fehl am Platz. Wenn es einen Wettbewerb gibt, dann nur um die meisten Zuschauer und NICHT um die "besten Inhalte".

    > Das schwachsinnige Vorabend-Programm zeigt doch deutlich, wie
    > sehr es um das Einlullen der Unterschicht geht

    Vergleiche mal das Vorabend-Programm zwischen ÖR und den Privaten.

  11. Re: finde ich super!

    Autor: /mecki78 19.12.11 - 12:21

    lape schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht sinken nun auch die Abgaben.

    So ein Unfug, die nächste Gebührenerhöhung ist doch schon fast beschlossene Sache. Hast du die Newsmeldung dazu nicht gelesen?

    /Mecki

  12. Re: finde ich super!

    Autor: Affenkind 19.12.11 - 12:39

    lape schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So zahle ich nicht mehr für die 30% der deutschen Schmarotzer mit die sich
    > nicht angemeldet haben! Vielleicht sinken nun auch die Abgaben.
    > An alle Nichtzahler mit Endgerät selber Schuld. Alle Nichtzahler ohne
    > Geräte kann sich bei ersteren bedanken.
    > Ich finde das gut!
    Sehe das auch so.
    Ich zahle seit zig Jahren an die GEZ.
    Für mich erhöhen sich die Gebühren nicht, bleibt gleich.
    Von daher finde ich es auch gerecht, dass die Drückeberger bald ebenfalls zahlen dürfen.

    http://dieoxidiertenschweine.de/randomsig.jpg

  13. Re: finde ich super!

    Autor: gez-boykott 19.12.11 - 12:53

    Affenkind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > lape schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So zahle ich nicht mehr für die 30% der deutschen Schmarotzer mit die
    > sich
    > > nicht angemeldet haben! Vielleicht sinken nun auch die Abgaben.
    > > An alle Nichtzahler mit Endgerät selber Schuld. Alle Nichtzahler ohne
    > > Geräte kann sich bei ersteren bedanken.
    > > Ich finde das gut!
    > Sehe das auch so.
    > Ich zahle seit zig Jahren an die GEZ.
    > Für mich erhöhen sich die Gebühren nicht, bleibt gleich.
    > Von daher finde ich es auch gerecht, dass die Drückeberger bald ebenfalls
    > zahlen dürfen.

    Soviel zum Solidargedanken...

    Was würdest du sagen, wenn ich behaupte, dass du der Drückeberger bist? Du bezahlst für deinen Luxus minimal, weil viele anderen zwangsverpflichtet werden.

    Stell den Scheiß auf Smartcard um und das Problem ist gelöst: Die Drückeberger können nicht mehr kostenlos gucken und du musst auf deine Programme nicht mehr verzichten Wo ist das Problem?

    Aber Leute als Drückeberger bezeichen, während man selbst ein Nutznießer ist, ist wirklich dreist von dir.

  14. Re: finde ich super!

    Autor: dertester 19.12.11 - 13:39

    Naja - aber so ist das nun mal, wenn man sich entscheiden muss zwischen "öffentlichen" Gütern und dem "Zahlen für Leistung".
    Warum zahl ich Gebühren für Strassenbeleuchtung, wenn ich nachts nicht rausgehe? Warum zahle ich Steuer für den Ausbau der Strassen, wenn ich gar kein Auto habe? Warum zahl ich Gebühren an die GEZ, wenn ich nur selber Musik mache und nix höre?
    ...
    Entweder man zahlt wirklich nur immer das, was man auch verbraucht oder man nutzt (in welcher Form auch evtl. abgeschwächt) das solidarisch Finanzierungsmodell. Letzteres führt natürlich dann dazu, dass die erhaltene Leistung soviel wie möglich genutzt wird - wenn man schon dafür zahlen MUSS.

  15. Re: finde ich super!

    Autor: SunnyS 19.12.11 - 13:51

    @lape:

    Buch lesen bringt ja nichts, kostet ab 01.01.2013 ja auch die Grundabgabe von 17,98 ¤/Monat.

  16. Re: Wer schmarotzt denn in Wahrheit?

    Autor: SunnyS 19.12.11 - 13:55

    Ich kann zwischen dem ÖR und den privaten keinen nennenswerten Unterschied entdecken.

    Ehrlich gesagt sehe ich zu annehmbaren Zeiten wenig bildendes im Fernsehen, egal welcher Sender.
    Wenn etwas wirklich interessantes kommt, dann ist das in der Nacht zwischen 01:00 und 04:00 Uhr frühs. Da kann ich aber nicht schauen, da ich meinen Schönheitsschlaf brauche.

    Und wenn es um Bildung geht und im selben Atemzug Guido Knopp und seine sogennanten Geschichtsformate geht, dann hat sich das offensichtlich nie einer angeschaut.

  17. Re: finde ich super!

    Autor: chrisu 19.12.11 - 14:03

    lape schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So zahle ich nicht mehr für die 30% der deutschen Schmarotzer mit die sich
    > nicht angemeldet haben! Vielleicht sinken nun auch die Abgaben.
    > An alle Nichtzahler mit Endgerät selber Schuld. Alle Nichtzahler ohne
    > Geräte kann sich bei ersteren bedanken.
    > Ich finde das gut!

    Korrekt!

    Würde sich eh jeder korrekt Anmelden und Zahlen, gäbe es ja keinen Grund das Finanzierungsmodell zu ändern.

    Außerdem war ich auch noch nie Arbeitslos und muss trotzdem Arbeitslosen Geld abdrücken, so es es aber im Sozialstaat, und da bin ich froh drum. Nur halbwegs fair muss es sein!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.11 14:04 durch chrisu.

  18. Re: finde ich super!

    Autor: SunnyS 19.12.11 - 14:05

    23 TV Programm ?
    Wenn ich durch meinen Receiver schalte kommt es mir so vor, als ob der WDR allein 20 TV- und 40 Radioprogramme hat, dann kommt der MDR, NDR, SWR, ... Und die bringen alle das selbe ( je Bundesland )
    Sogar ein Bundesland wie das Saarland in dem man von Grenze zu Grenze spucken kann, braucht eine eigene Rundfunkanstalt.
    Was man an Geld sparen würde, wenn man allein die Doppelt belegten Programme einstreicht.
    Des weiteren würde ich von diesem Bundeslandbasierten System auf ein Spartensystem wechseln (wer weiß, heißt das so). Also Fernsehsender die eine bestimmte Klientel, bzw. Programmrichtung bedienen. In diesem Zusammenhang haben wir bereits gelernt, Kinder schauen nach 20 Uhr keinen Kinderkanal mehr, da könnte man ja die Erwachsenencomedy drauf ausstrahlen ... hups, das machen wir ja schon

  19. Re: finde ich super!

    Autor: SunnyS 19.12.11 - 14:14

    Ich behaupte aus den Ausführungen in diesem Thread herausgelesen zu haben, dass die meisten Zahlen würden, wenn die Gelder:

    - gerecht
    - sinnvoll
    - fördernd

    verteilt würden.
    Ich habe ein Problem damit, dass wir Sendungen und Sender bezahlen, die wir nie verlangt haben. Mittlerweile ist die ARD so weit, dass sie die Sendungen der privaten kopiert. Ja warum soll ich mir denn das Plagiat der ARD anschauen, wenn ich das miese Original sehen könnte ...

    Die ARD dreht (oder lässt drehen) im großen Maße Filme, die sie anschließend noch auf DVD verkaufen will. Ja wie oft sollen wir denn noch dafür bezahlen.

    Dir ÖRs schmeißen das Geld vorn und hinten raus und sind nicht mal in der Lage, ein anständiges, modernes, bildendes Programm zu gestalten.

    Ich zitiere gerne noch einen ehemaligen Kollegen von mir:

    Warum ist die BBC in der Lage mit dem halben Etat ein doppelt so gutes Programm zu produzieren ?

  20. Re: finde ich super!

    Autor: gez-boykott 19.12.11 - 14:18

    dertester schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja - aber so ist das nun mal, wenn man sich entscheiden muss zwischen
    > "öffentlichen" Gütern und dem "Zahlen für Leistung".
    > Warum zahl ich Gebühren für Strassenbeleuchtung, wenn ich nachts nicht
    > rausgehe? Warum zahle ich Steuer für den Ausbau der Strassen, wenn ich gar
    > kein Auto habe? Warum zahl ich Gebühren an die GEZ, wenn ich nur selber
    > Musik mache und nix höre?
    > ...
    > Entweder man zahlt wirklich nur immer das, was man auch verbraucht oder man
    > nutzt (in welcher Form auch evtl. abgeschwächt) das solidarisch
    > Finanzierungsmodell. Letzteres führt natürlich dann dazu, dass die
    > erhaltene Leistung soviel wie möglich genutzt wird - wenn man schon dafür
    > zahlen MUSS.

    Deine Vergleich hinken. Der Staat ist wohl für vieles zuständig, aber wahrlich nicht für deine persönliche Unterhaltung. Was zu viel ist, ist zuviel, ohne Wenn und Aber 2.400 Programmstunden am Tag oder anders ausgedrückt: 100 Tage Programm an nur einem Tag ist entschieden zu viel. Das hat mit einer Grundversorgung nichts zu tun. Und wenn der Begriff der Grundversorgung es hergibt, dann muss er neu definiert werden. Grundversorgung ist kein mathematisches Gesetz wie 1+1=2, sondern von Menschen gemacht und daher auch änderbar.

    Wo sind wir denn, dass man glaubt, man müsste die Vorlieben anderer für Filme und Musik mitfinanzieren? Wie beliebig ist das denn? Ich könnte mir auch viele anderen Beispiele ausdenken: Porsche für alle? Kaviar für alle?

    Dekadent



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 19.12.11 14:20 durch gez-boykott.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
  2. 3Tec automation GmbH u. Co. KG, Herford, Bielefeld
  3. Karle Recycling GmbH, Stuttgart
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 289€
  3. 73,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. SpaceIL: Der Mond ist keine Herausforderung mehr
    SpaceIL
    Der Mond ist keine Herausforderung mehr

    Die Landung auf dem Mond hat zwar nicht geklappt, aber ein zweiter Versuch wäre langweilig: Die israelische Raumfahrtorganisation SpaceIL will ihr zweites Raumfahrzeug zu einem anderen Himmelskörper schicken. Welcher das sein wird, verrät sie noch nicht.

  2. 5. TKG-Änderungsgesetz: Bundesnetzagentur kann jede Funkzelle genau prüfen
    5. TKG-Änderungsgesetz
    Bundesnetzagentur kann jede Funkzelle genau prüfen

    Durch eine Änderung im Telekommunikationsgesetz werden hohe Zwangsgelder möglich, wenn Mobilfunk-Betreiber die Ausbauauflagen nicht erfüllen. In Ausnahmefällen kann künftig lokales Roaming angeordnet werden.

  3. IBM und Oracle: China migriert schneller von US-Hardware auf lokale Chips
    IBM und Oracle
    China migriert schneller von US-Hardware auf lokale Chips

    Immer mehr chinesische Unternehmen wollen anscheinend von amerikanischen Produkten auf lokal hergestellte Hardware setzen. Davon betroffen sind beispielsweise IBM und Oracle, die einen großen Teil ihres Umsatzes in Asien machen. Noch sei die chinesische Technik aber nicht weit genug.


  1. 13:48

  2. 13:39

  3. 13:15

  4. 12:58

  5. 12:43

  6. 12:35

  7. 12:22

  8. 12:00