Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haushaltsabgabe: GEZ-Gebühr auch…

Was bilden die sich eigentlich ein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: martin.wolf 19.12.11 - 10:44

    Jeder Haushalt soll jeden Monat 17,98 bezahlen, für Dienste die nicht mal jeder nutzen will? Wenn ich sowas imme höre, GEZ soll die Sender mit Gelder versorgen damit Sie ihr Programm anbieten können. WTF, wozu schaltet dann jeder Sender Werbung zwischendurch? Weil Deutschland anderen Ländern unsere Steuergelder in den allerwertesten bläst sollen wir Steuerzahler jetzt noch tiefer in die Tasche greifen? Das ist Nötigung! Das sind Mafiamethoden! Zahlst du nicht, dann gibt's Bußgeld!

    Achja, wie sieht es denn mit den ganzen Harz IV Empfängern aus? Müssen die das dann auch bezahlen oder haben die wieder 'ne Freifahrt?

  2. Re: Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: Durin 19.12.11 - 11:12

    Für den dummen, der schlau genug ist, nicht zu arbeiten, wirds am schönsten!

    Super, wie einfach sich dann massen kontrollieren lassen und die, die noch Arbeit und Verstand haben, müssen das entlöhnen.

  3. Re: Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: Albi 19.12.11 - 11:12

    Ich finde das gar nicht mal so tragisch, da vermutlich sowieso fast jeder einen Fernseher und Radio zu hause hat und deswegen zahlen müßte.
    Die Leute die wirklich nichts zu hause haben sind vermutlich wesentlich weniger als die, die sich bisher nicht zahlen wollten und sich deshalb bei der GEZ nicht angemeldet haben. So müssen diese wenigsten auch mal ihren Beitrag leisten.

  4. Re: Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: fischkrause 19.12.11 - 11:21

    martin.wolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Deutschland anderen Ländern unsere
    > Steuergelder in den allerwertesten bläst

    Das ist leider falsch. Die Gelder für den "Rettungsschirm" retten keine anderen Länder. Um das zu begreifen, muss etwas weiter ausgeholt werden: Diese "anderen Länder" sind schlichtweg pleite und müssten eigentlich Staatsbankrott anmelden. Das hätte zur Folge, dass deren Gläubiger (das sind die Menschen und Institutionen, die deren Staatsanleihen gekauft haben), ihre Geld plus Zinsen nicht zurückbekommen würden.

    Der von dir bezahlte Rettungsschirm hat nur einen einzigen Grund: Den Gläubigern der Pleiteländer ihr Geld zu besorgen.

    Du bezahlst mit deinem Steuerbeitrag zum Rettungsschirm also die Zinsen für beispielsweise griechische Staatsanleihen. Und diese gehen nicht nach Griechenland. Wohin genau die gehen, ist unbekannt. Die meisten Eigentümer von Staatsanleihen sind geheim. Griechen sind das aber bestimmt nur einer oder 2 ...

  5. Re: Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: Durin 19.12.11 - 11:27

    Kenne es ja aus eigener Erfahrung, das sind derbe Methoden.

    Das fängt ja schon damit an, dass man schon per Post belästigt wird:

    Guten Tag, Sie sind umgezogen, haben Sie Rundfunkgeräte?

    Auswahlmöglichkeiten:
    Ja, aber noch nicht angemeldet. Ich habe .....
    Ja, Angemeldet mit ......

    Da war noch nie ein: NEIN ICH BEKOMME ALS AZUBI ZU WENIG DASS ICH MIR EINE SCHEIß FLIMMERKISTE ETC LEISTEN KANN???

    Hab den also meinen Satz drunter geschrieben und zurückgeschickt.
    Wenig später ( die habens echt eilig wenns darum geht Kohle zu machen ) habe ich wieder einen Brief im Kasten mit dem Satz:

    Sie haben nun ein Radio und ein Fernseher bei uns angemeldet. Sind aber für ein Jahr befreit.
    Für alle die aufgepasst haben: Eine Ausbildung geht mind. 2 Jahre!!
    Und dann noch die Dreistigkeit mir zwei Geräte anzumelden, die ich gar nicht habe?!

  6. Re: Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: martin.wolf 19.12.11 - 12:12

    Naja, wenn ich nächstes mal Post von denen bekomme oder mir einer von den Brüdern an der Tür ein Ohr abkaut, hör ich mir das an und drück ihm anshcließend eine Rechnung in die Hand: "So, Sie haben mir jetzt 30 Minuten meines Lebens beraubt dir mir niemand wieder gibt, also hätte ich nun 50 EUR von Ihnen! Ist mir egal ob Sie das zahlen wollen. Sie müssen einfach!" Man, man, man...

  7. Re: Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: lottikarotti 22.12.11 - 11:20

    > Ich finde das gar nicht mal so tragisch, da vermutlich sowieso fast jeder
    > einen Fernseher und Radio zu hause hat und deswegen zahlen müßte.
    Ich fände es auch nicht so tragisch, wenn man mir Kindergeld auszahlen würde, nur weil ich das nötige Gerät besitze :-) Irre Logik.


    > Die Leute die wirklich nichts zu hause haben sind vermutlich wesentlich
    > weniger als die, die sich bisher nicht zahlen wollten und sich deshalb bei
    > der GEZ nicht angemeldet haben.
    Ich gehöre zwar zu denen, die weder TV noch Radio besitzen, allerdings möchte ich dir zwei Fragen stellen: Ist dir vllt. schonmal der Gedanke gekommen, dass es Menschen gibt, die das "Angebot" (eher wird es uns aufgezwungen als angeboten) der ÖR gar nicht nutzen/ nutzen wollen? Würde es dir auch nichts ausmachen, wenn du für meine persönliche Unterhaltung (mehr ist TV zu 99% nicht) monatlich 20¤ zahlen müsstest, obwohl du selbst nichts davon hast?

    > So müssen diese wenigsten auch mal ihren Beitrag leisten.
    Nur weil du dich melken lässt, müssen das nun auch alle anderen, oder wie? *facepalm* In Afrika hungert man.. also sollten wir das hier auch! Nur damit's fair bleibt..

    R.I.P. Fisch :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.11 11:21 durch lottikarotti.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn
  2. Hays AG, Stuttgart
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 22,49€
  3. 0,49€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Opel Corsa-e soll 330 Kilometer weit kommen
  2. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  3. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

  1. Sonic the Hedgehog: Sonic-Film wird für Redesign des Protagonisten verschoben
    Sonic the Hedgehog
    Sonic-Film wird für Redesign des Protagonisten verschoben

    Drei Monate länger nimmt sich das Filmstudio Paramount Zeit, um die Figur Sonic nach harscher Kritik zu überarbeiten. Der blaue Igel rennt im kommenden Spielfilm vor Hauptbösewicht Dr. Eggman davon - gespielt von Jim Carrey.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird Ende Mai 2019 abgeschaltet
    Videoportal
    Youtube Gaming wird Ende Mai 2019 abgeschaltet

    Schon jetzt ist die App von Youtube Gaming nicht mehr als Download verfügbar, Ende Mai 2019 ist dann endgültig Schluss mit dem Spezialangebot für Computerspieler. Gaming an sich dürfte aber immer wichtiger werden.

  3. Elektromobilität: Tesla führt Ladelimit an bestimmten Superchargern ein
    Elektromobilität
    Tesla führt Ladelimit an bestimmten Superchargern ein

    An einigen Superchargern in den USA können Tesla-Fahrer den Akku ihres Elektroautos in Zukunft nicht mehr ganz voll laden. Damit will Tesla den Durchsatz an den Ladestationen erhöhen und die Wartezeiten verringern.


  1. 11:30

  2. 11:15

  3. 11:00

  4. 10:47

  5. 10:20

  6. 09:51

  7. 09:39

  8. 09:30