Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haushaltsabgabe: GEZ-Gebühr auch…

Was bilden die sich eigentlich ein?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: martin.wolf 19.12.11 - 10:44

    Jeder Haushalt soll jeden Monat 17,98 bezahlen, für Dienste die nicht mal jeder nutzen will? Wenn ich sowas imme höre, GEZ soll die Sender mit Gelder versorgen damit Sie ihr Programm anbieten können. WTF, wozu schaltet dann jeder Sender Werbung zwischendurch? Weil Deutschland anderen Ländern unsere Steuergelder in den allerwertesten bläst sollen wir Steuerzahler jetzt noch tiefer in die Tasche greifen? Das ist Nötigung! Das sind Mafiamethoden! Zahlst du nicht, dann gibt's Bußgeld!

    Achja, wie sieht es denn mit den ganzen Harz IV Empfängern aus? Müssen die das dann auch bezahlen oder haben die wieder 'ne Freifahrt?

  2. Re: Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: Durin 19.12.11 - 11:12

    Für den dummen, der schlau genug ist, nicht zu arbeiten, wirds am schönsten!

    Super, wie einfach sich dann massen kontrollieren lassen und die, die noch Arbeit und Verstand haben, müssen das entlöhnen.

  3. Re: Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: Albi 19.12.11 - 11:12

    Ich finde das gar nicht mal so tragisch, da vermutlich sowieso fast jeder einen Fernseher und Radio zu hause hat und deswegen zahlen müßte.
    Die Leute die wirklich nichts zu hause haben sind vermutlich wesentlich weniger als die, die sich bisher nicht zahlen wollten und sich deshalb bei der GEZ nicht angemeldet haben. So müssen diese wenigsten auch mal ihren Beitrag leisten.

  4. Re: Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: fischkrause 19.12.11 - 11:21

    martin.wolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil Deutschland anderen Ländern unsere
    > Steuergelder in den allerwertesten bläst

    Das ist leider falsch. Die Gelder für den "Rettungsschirm" retten keine anderen Länder. Um das zu begreifen, muss etwas weiter ausgeholt werden: Diese "anderen Länder" sind schlichtweg pleite und müssten eigentlich Staatsbankrott anmelden. Das hätte zur Folge, dass deren Gläubiger (das sind die Menschen und Institutionen, die deren Staatsanleihen gekauft haben), ihre Geld plus Zinsen nicht zurückbekommen würden.

    Der von dir bezahlte Rettungsschirm hat nur einen einzigen Grund: Den Gläubigern der Pleiteländer ihr Geld zu besorgen.

    Du bezahlst mit deinem Steuerbeitrag zum Rettungsschirm also die Zinsen für beispielsweise griechische Staatsanleihen. Und diese gehen nicht nach Griechenland. Wohin genau die gehen, ist unbekannt. Die meisten Eigentümer von Staatsanleihen sind geheim. Griechen sind das aber bestimmt nur einer oder 2 ...

  5. Re: Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: Durin 19.12.11 - 11:27

    Kenne es ja aus eigener Erfahrung, das sind derbe Methoden.

    Das fängt ja schon damit an, dass man schon per Post belästigt wird:

    Guten Tag, Sie sind umgezogen, haben Sie Rundfunkgeräte?

    Auswahlmöglichkeiten:
    Ja, aber noch nicht angemeldet. Ich habe .....
    Ja, Angemeldet mit ......

    Da war noch nie ein: NEIN ICH BEKOMME ALS AZUBI ZU WENIG DASS ICH MIR EINE SCHEIß FLIMMERKISTE ETC LEISTEN KANN???

    Hab den also meinen Satz drunter geschrieben und zurückgeschickt.
    Wenig später ( die habens echt eilig wenns darum geht Kohle zu machen ) habe ich wieder einen Brief im Kasten mit dem Satz:

    Sie haben nun ein Radio und ein Fernseher bei uns angemeldet. Sind aber für ein Jahr befreit.
    Für alle die aufgepasst haben: Eine Ausbildung geht mind. 2 Jahre!!
    Und dann noch die Dreistigkeit mir zwei Geräte anzumelden, die ich gar nicht habe?!

  6. Re: Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: martin.wolf 19.12.11 - 12:12

    Naja, wenn ich nächstes mal Post von denen bekomme oder mir einer von den Brüdern an der Tür ein Ohr abkaut, hör ich mir das an und drück ihm anshcließend eine Rechnung in die Hand: "So, Sie haben mir jetzt 30 Minuten meines Lebens beraubt dir mir niemand wieder gibt, also hätte ich nun 50 EUR von Ihnen! Ist mir egal ob Sie das zahlen wollen. Sie müssen einfach!" Man, man, man...

  7. Re: Was bilden die sich eigentlich ein?

    Autor: lottikarotti 22.12.11 - 11:20

    > Ich finde das gar nicht mal so tragisch, da vermutlich sowieso fast jeder
    > einen Fernseher und Radio zu hause hat und deswegen zahlen müßte.
    Ich fände es auch nicht so tragisch, wenn man mir Kindergeld auszahlen würde, nur weil ich das nötige Gerät besitze :-) Irre Logik.


    > Die Leute die wirklich nichts zu hause haben sind vermutlich wesentlich
    > weniger als die, die sich bisher nicht zahlen wollten und sich deshalb bei
    > der GEZ nicht angemeldet haben.
    Ich gehöre zwar zu denen, die weder TV noch Radio besitzen, allerdings möchte ich dir zwei Fragen stellen: Ist dir vllt. schonmal der Gedanke gekommen, dass es Menschen gibt, die das "Angebot" (eher wird es uns aufgezwungen als angeboten) der ÖR gar nicht nutzen/ nutzen wollen? Würde es dir auch nichts ausmachen, wenn du für meine persönliche Unterhaltung (mehr ist TV zu 99% nicht) monatlich 20¤ zahlen müsstest, obwohl du selbst nichts davon hast?

    > So müssen diese wenigsten auch mal ihren Beitrag leisten.
    Nur weil du dich melken lässt, müssen das nun auch alle anderen, oder wie? *facepalm* In Afrika hungert man.. also sollten wir das hier auch! Nur damit's fair bleibt..

    R.I.P. Fisch :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.11 11:21 durch lottikarotti.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 2,49€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  2. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS
  3. Indiegames Stardew Valley kommt auf Android

2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
2FA mit TOTP-Standard
GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
Von Moritz Tremmel


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00