1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haushaltsgebühr: Große Mehrheit…

GEZ erhöht die Einnahmen um 20% auf über 9 Mrd. Euro/Jahr

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GEZ erhöht die Einnahmen um 20% auf über 9 Mrd. Euro/Jahr

    Autor: elitezocker 09.12.12 - 23:41

    Die GEZ erreicht ab 2013 weitaus mehr Zahler als bisher. Dadurch ergäbe sich die Möglichkeit für die GEZ die Gebühren entsprechend zu senken, was sie natürlich verschweigt.

    Schaut man mal auf die Einnahmen:
    2011: 7.533.500.000 Euro pro Jahr (Quelle: www.statista.com)
    2013: 9.360.048.000 Euro pro Jahr (40.500.000 Haushalte + 3.100.000 Gewerbe)
    = Gebührenerhöhung um 1.826.548.000 Milliarden Euro

    Also eine Erhöhung um rund 20% pro Jahr. Dabei sind noch nicht einmal die einzelnen Betriebsstätten berücksichtigt und alle öffentlichen Einrichtungen fehlen ebenso. Denn die müssen extra blechen. Deshalb kann man hier vernachlässigen, dass Hartz IV Empfänger keine Gebühren zahlen müssen.

    Hier die Statistik über Einnahmen der GEZ (2004 – 2011)
    Für 2011: 7.533.500.000 Euro
    http://de.statista.com/statistik/daten/studie/156418/umfrage/gez—einnahmen-aus-rundfunkgebuehren/

    Nun schauen wir mal wieviele Zahlungspflichtige es ab 2013 gibt.
    Statistik über Anzahl der Haushalte in Deutschland (2009 – 2030)
    Für 2011: 40.500.000 Haushalte
    https://www.destatis.de/DE/ZahlenFakten/GesellschaftStaat/Bevoelkerung/Haushaltsvorausberechung/Tabelle/VorausberechnungHaushalte.html

    In Deutschland gibt es laut Wikipedia 3,1 Millionen Unternehmen. Jedes Unternehmen kann mehrere Betriebsstätten haben. Da über die Zahl der Betriebsstätten keine Zahlen vorliegen, nimmt man nur die eigentliche Anzahl der Unternehmen. Die Betriebsstätten bleiben aussen vor.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmen

    Hinzu kommen öffentliche Einrichtungen wie
    * Kindergärten
    * Krankenhäuser
    * Behörden
    * usw.
    Hierfür habe ich keine offiziellen Zahlen gefunden. Deswegen lasse ich die öffentlichen Einrichtungen aus der Rechnung zu Gunsten der GEZ vollständig raus.

    Man kann es niemandem verübeln angesichts der oben belegten Zahlen die GEZ als Abzockerladen zu bezeichnen, denn die GEZ hat keinen Antrag auf Erhöhung der Einnahmen (resp. Gebühren) gestellt, wird künftig aber dennoch mindestens 1,8 Milliarden Euro jedes Jahr mehr einnehmen.

    Mein Uralt Nick aus Zeiten der XBox 360 Elite
    Kann man etwas anderes unter Elitezocker verstehen? シ



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.12.12 23:41 durch elitezocker.

  2. Re: GEZ erhöht die Einnahmen um 20% auf über 9 Mrd. Euro/Jahr

    Autor: anonimny 10.12.12 - 00:05

    Ich glaube mann muss es positiv sehen.
    Endlich können die Spitzengehälter noch ein wenig spitzer werden.
    Wie wäre es mit 500000 p.a. für alle Chefs pauschal. Ist ja genug da, und wenn es nicht ausreicht dann erhöht man ab 2016 einfach die Gebühr so auf die 50 EUR pro Haushalt, ist ja nicht die Welt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.12 00:06 durch anonimny.

  3. Re: GEZ erhöht die Einnahmen um 20% auf über 9 Mrd. Euro/Jahr

    Autor: marvin42 10.12.12 - 00:14

    anonimny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube mann muss es positiv sehen.
    > Endlich können die Spitzengehälter noch ein wenig spitzer werden.
    > Wie wäre es mit 500000 p.a. für alle Chefs pauschal. Ist ja genug da, und
    > wenn es nicht ausreicht dann erhöht man ab 2016 einfach die Gebühr so auf
    > die 50 EUR pro Haushalt, ist ja nicht die Welt.

    Oder man hat jetzt ein bissl mehr Geld für unsere armen Politiker, die diverse Posten besetzt haben, jetzt kann man ein paar mehr auf das Abstellgleis stellen damit sie keinen weiteren Schaden anrichten können. Schmarotzen dann halt wo anders, aber ohne eine erkennbarer Funktion. ;-)

    Macbook Air 13" 8GB Ram http://goo.gl/mxL5Ig

  4. Re: GEZ erhöht die Einnahmen um 20% auf über 9 Mrd. Euro/Jahr

    Autor: Sammie 10.12.12 - 00:28

    anonimny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube mann muss es positiv sehen.
    > Endlich können die Spitzengehälter noch ein wenig spitzer werden.
    > Wie wäre es mit 500000 p.a. für alle Chefs pauschal. Ist ja genug da, und
    > wenn es nicht ausreicht dann erhöht man ab 2016 einfach die Gebühr so auf
    > die 50 EUR pro Haushalt, ist ja nicht die Welt.

    Glaub das hat sich die Bundesregierung so einfallen lassen, um Griechenland finanzieren zu können. Da fallen ja auch ne Menge Steuern ab. ^^

  5. Re: GEZ erhöht die Einnahmen um 20% auf über 9 Mrd. Euro/Jahr

    Autor: E404 10.12.12 - 05:09

    Die ersten Gelder werden ja schon ausgegeben...

    Umbau des Tagesschau-Studios für 24 Millionen Euro

    Quelle: [www.augsburger-allgemeine.de]

  6. Re: GEZ erhöht die Einnahmen um 20% auf über 9 Mrd. Euro/Jahr

    Autor: krakos 10.12.12 - 13:20

    Die Erhöhung geht schon in Ordnung.
    Immerhin wird das neue Virtuelle Super-Duper-Fan-Studio irgendwo in Ostdeutschland für die WM2014 in Brasilieren nicht gerade Billig.. das muss irgendwie ja bezahlt werden!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  3. ACS PharmaProtect GmbH über RAVEN51 AG, Berlin
  4. AKKA, Neu-Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-47%) 21,00€
  2. (-91%) 2,20€
  3. 10,48€
  4. (u. a. Warhammer 40,00€0: Gladius - Relics of War für 23,79€, Aggressors: Ancient Rome für 17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Auto im Test: Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen
Echo Auto im Test
Tolle Sprachsteuerung und neue Alexa-Funktionen

Im Auto ist die Alexa-Sprachsteuerung noch praktischer als daheim. Amazon hat bei Echo Auto die wichtigsten Einsatzzwecke im Fahrzeug bedacht.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Auto Amazon bringt Alexa für 60 Euro ins Auto
  2. Echo Flex mit zwei Modulen im Test Gut gedacht, mäßig gemacht
  3. Amazon Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
Außerirdische Intelligenz
Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
Von Miroslav Stimac


    Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
    Threefold
    Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

    Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
    Von Boris Mayer

    1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

    1. Jens Spahn: Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App
      Jens Spahn
      Bislang 300 Infektionsmeldungen über Corona-Warn-App

      Die Corona-Warn-App ist bislang über 14 Millionen Mal heruntergeladen worden, ungefähr 300 Warnmeldungen über mögliche Infektionen wurden ausgegeben.

    2. Bafin: Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant
      Bafin
      Stärkung der Finanzaufsicht nach Wirecard-Skandal geplant

      Der Skandal um fehlende Milliarden beim Finanzdienstleister Wirecard bringt die Finanzaufsicht in Erklärungsnot - und damit auch die Bundesregierung.

    3. Teams: Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor
      Teams
      Slack wirft Microsoft unfairen Wettbewerb vor

      Slack gehört zu den Gewinnern in der Corona-Krise, das Plus hätte aber noch höher ausfallen können: Unternehmens-Chef Stewart Butterfield wirft Microsoft Wettbewerbsverzerrung vor.


    1. 14:17

    2. 13:59

    3. 13:20

    4. 12:43

    5. 11:50

    6. 14:26

    7. 13:56

    8. 13:15