Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haushaltsgebühr: Große Mehrheit…
  6. Thema

Programm der ÖR ist mist

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Nein. Zumindest fast

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 12:29

    feierabend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausnahmen bestätigen die Regel...

    aha. dann ist privates fernsehen auch gut.

    > Ne im ernst was soll mir das sagen?

    dass du für so einen mist geld bezahlen MUSST

    > Ich kann immer irgend etwas raus Picken.

    ein Duden wäre gut.

    > Ändert nichts daran, dass ich keine Tagesschau oder kein FTW oder kein
    > Pixelmacher oder kein Quakrs&Co oder kein Kakadu auf DVD bekommen würde...

    und warum soll ich aktuell deine dvd bezahlen?

  2. Re: muahaha polimagazine

    Autor: White Rabbit 10.12.12 - 12:35

    Mein Gott es gibt halt gute und schlechte Beiträge. Aber mehr scheint dir ja nicht einzufallen als einen schlechten Beitrag herauszufischen.

  3. Re: muahaha polimagazine

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 12:44

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein Gott es gibt halt gute und schlechte Beiträge. Aber mehr scheint dir
    > ja nicht einzufallen als einen schlechten Beitrag herauszufischen.

    sind ja nur ein paar beispiele ...
    und wofür braucht man den den ÖR, wenn da genauso gearbeitet wird wie bei den privaten?

  4. deine bescheuerten ami-serien kannste dir in die haare schmieren.

    Autor: fratze123 10.12.12 - 12:47

    da schaue ich mir lieber werbefrei produktionen der ö.r. an.
    tagesschau niveaulos? rofl... du stehst wohl eher auf action news von rtl2... ^^

  5. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: wurs 10.12.12 - 12:54

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Medien aus verschiedenen Bereichen lesen finde ich schon sinnvoll. Doch
    > > bleibt es erstaunlich wie wenig von den Zeitungen selber recherchiert
    > wird.
    > > Seltener wird es wahrscheinlich nur bei Blog Einträgen.
    >
    > was hast du gegen gut gemachte blogs? gearde von studenten?

    Grundsätzlich nichts. Nur hält sich der journalistische Gehalt ja auch oft in grenzen. Es sind eben Freizeitprojekte. In Sachen News ist hier, wie gesagt, der Recherche-Gehalt eher marginal. Tendenziell geht es auch hier eher Richtung Kommentar.

  6. Re: deine bescheuerten ami-serien kannste dir in die haare schmieren.

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 12:55

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da schaue ich mir lieber werbefrei produktionen der ö.r. an.

    viel spass beim rosamundefilm

    > tagesschau niveaulos? rofl...
    japp.

    > du stehst wohl eher auf action news von
    > rtl2... ^^

    genau. gibt ja auch nur rtl2 news und tagesschau. schon echt arm -.-

  7. Re: Programm der ÖR ist mist

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 12:57

    wurs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Grundsätzlich nichts. Nur hält sich der journalistische Gehalt ja auch oft
    > in grenzen.

    aber immer noch weit weit über dem was fertige "journalisten" machen.
    sowas wie gez-abschaffen.de sehe ich als ne art jouarnalismus an.
    nicht die ÖR die in ihrer eigenne abgehobenen welt leben

    > Es sind eben Freizeitprojekte. In Sachen News ist hier, wie
    > gesagt, der Recherche-Gehalt eher marginal. Tendenziell geht es auch hier
    > eher Richtung Kommentar.

    der Recherche-Gehalt der tagessschau geht gegen null.
    quelle: internet

  8. Re: muahaha polimagazine

    Autor: White Rabbit 10.12.12 - 13:00

    Du willst es nicht verstehen oder ?

    Warum man die ÖRs braucht ? Weil wir in Deutschland ein Duales Rundfunksystem haben. Es ist gesetzlich so verankert.

    "Bestünde die Gefahr, dass die Privatsender die öffentlich-rechtlichen Anstalten völlig verdrängten, würde der Privatrundfunk dadurch verfassungswidrig."

  9. Re: deine bescheuerten ami-serien kannste dir in die haare schmieren.

    Autor: White Rabbit 10.12.12 - 13:01

    Ja schon Echt arm und bei den ÖRs gibts nur einen Killerspielbetrag den Tatort und Rosamunde Pilcher.

    Kommt von dir noch irgendwas anderes ?

  10. Re: muahaha polimagazine

    Autor: Mingfu 10.12.12 - 13:04

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann schreib das doch. kann ich doch nicht wissen, dass du Frontal21,
    > Monitor, Panorama, Report als polimagazine siehst. das ist auf einer stufe
    > mit taff. wenn nicht noch schlimmer.
    >
    > tolle politikmagazine:
    > www.youtube.com

    1. Über den Beitrag kann man ja durchaus geteilter Meinung sein. Ich finde ihn trotzdem richtig und wichtig. Denn ob mir das gefällt oder nicht: Die dort dargestellte Meinung wird von einem nicht geringen Teil der deutschen Bevölkerung und der politischen Mandatsträger geteilt. Um mich mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen, muss ich sie nämlich zunächst erstmal kennen.

    2. Gerade in Bezug auf Ego-Shooter ist die Welt nicht schwarz und weiß. Dass genau über diesen Beitrag so im Internet hergezogen wurde, ohne sich mit dem dahinterstehenden Problem ernsthaft zu befassen, zeigt deutlich, dass die Kompetenz auf Seiten der "Internet-Gemeinde" diesbezüglich auch nicht größer ist. Auch wenn es natürlich Quatsch ist zu behaupten, dass wer heute einen Ego-Shooter spielt, morgen automatisch mit der Waffe durch die Straße zieht oder einen Amoklauf plant - es gibt einige Anzeichen dafür, dass derartige Spiel bei einem nicht unerheblichen Teil der Konsumenten dazu beitragen, dass die Gewaltanwendungshemmschwelle allgemein sinkt. Dass die US-Armee Geld für eine Öffentlichkeitsarbeit mit Ego-Shootern ausgibt, zeigt deutlich, dass man sich davon etwas verspricht.

    Das ist natürlich nun nicht grundsätzlich anders als es z. B. auch bei Filmen der Fall ist. Es wirkt eventuell durch das unmittelbare Erleben nur noch etwas intensiver. Allerdings sollte man den Hinweis auf Filme nicht als Universalrechtfertigung akzeptieren. Denn letztlich rührt das von einem völlig verkommenen und prüden US-amerikanischen Wertemodell her, welches kein Problem damit hat, im Detail zu zeigen, wie man einen Menschen vernichtet, allerdings schon kleinste Hinweise mit schwarzen Balken versieht und ausblendet, die auch nur im entferntesten mit der "Herstellung" eines neuen Menschen zu tun haben.

  11. Re: muahaha polimagazine

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 13:07

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst es nicht verstehen oder ?

    doch es kommen nur keine argumente von dir

    > Warum man die ÖRs braucht ? Weil wir in Deutschland ein Duales
    > Rundfunksystem haben.

    damit begründest du etwas mit der begründung

    > Es ist gesetzlich so verankert.

    was ist das für ein argument? man darf also nicht mehr gegen gesetze sein? du willst also ne diktatur?

    > "Bestünde die Gefahr, dass die Privatsender die öffentlich-rechtlichen
    > Anstalten völlig verdrängten, würde der Privatrundfunk dadurch
    > verfassungswidrig."

    wir haben ja nicht mal ne selbstgegebene verfassung

  12. Re: muahaha polimagazine

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 13:08

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1. Über den Beitrag kann man ja durchaus geteilter Meinung sein.

    nein.

    > 2. Gerade in Bezug auf Ego-Shooter ist die Welt nicht schwarz und weiß.

    genau das suggeriert der beitrag aber.

  13. Re: muahaha polimagazine

    Autor: Replay 10.12.12 - 13:09

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ubuntu_user schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dann schreib das doch. kann ich doch nicht wissen, dass du Frontal21,
    > > Monitor, Panorama, Report als polimagazine siehst. das ist auf einer
    > stufe
    > > mit taff. wenn nicht noch schlimmer.
    > >
    > > tolle politikmagazine:
    > > www.youtube.com
    >
    > 1. Über den Beitrag kann man ja durchaus geteilter Meinung sein. Ich finde
    > ihn trotzdem richtig und wichtig. Denn ob mir das gefällt oder nicht: Die
    > dort dargestellte Meinung wird von einem nicht geringen Teil der deutschen
    > Bevölkerung und der politischen Mandatsträger geteilt. Um mich mit anderen
    > Meinungen auseinanderzusetzen, muss ich sie nämlich zunächst erstmal
    > kennen.
    >
    > 2. Gerade in Bezug auf Ego-Shooter ist die Welt nicht schwarz und weiß.
    > Dass genau über diesen Beitrag so im Internet hergezogen wurde, ohne sich
    > mit dem dahinterstehenden Problem ernsthaft zu befassen, zeigt deutlich,
    > dass die Kompetenz auf Seiten der "Internet-Gemeinde" diesbezüglich auch
    > nicht größer ist. Auch wenn es natürlich Quatsch ist zu behaupten, dass wer
    > heute einen Ego-Shooter spielt, morgen automatisch mit der Waffe durch die
    > Straße zieht oder einen Amoklauf plant - es gibt einige Anzeichen dafür,
    > dass derartige Spiel bei einem nicht unerheblichen Teil der Konsumenten
    > dazu beitragen, dass die Gewaltanwendungshemmschwelle allgemein sinkt. Dass
    > die US-Armee Geld für eine Öffentlichkeitsarbeit mit Ego-Shootern ausgibt,
    > zeigt deutlich, dass man sich davon etwas verspricht.
    >
    > Das ist natürlich nun nicht grundsätzlich anders als es z. B. auch bei
    > Filmen der Fall ist. Es wirkt eventuell durch das unmittelbare Erleben nur
    > noch etwas intensiver. Allerdings sollte man den Hinweis auf Filme nicht
    > als Universalrechtfertigung akzeptieren. Denn letztlich rührt das von einem
    > völlig verkommenen und prüden US-amerikanischen Wertemodell her, welches
    > kein Problem damit hat, im Detail zu zeigen, wie man einen Menschen
    > vernichtet, allerdings schon kleinste Hinweise mit schwarzen Balken
    > versieht und ausblendet, die auch nur im entferntesten mit der
    > "Herstellung" eines neuen Menschen zu tun haben.

    Das unterschreibe ich, weil es der wohl beste Beitrag in diesem Thema ist.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  14. Re: deine bescheuerten ami-serien kannste dir in die haare schmieren.

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 13:09

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja schon Echt arm und bei den ÖRs gibts nur einen Killerspielbetrag den
    > Tatort und Rosamunde Pilcher.

    das arm bezog sich darauf, wenn man nicht tagesschau guckt, guckt man automatisch rtl2-news.

    > Kommt von dir noch irgendwas anderes ?

    wieso du weißt ja nicht weiter und wirst beleidigend

  15. Re: muahaha polimagazine

    Autor: Replay 10.12.12 - 13:09

    Das ist nicht der Fall, wenn man den Beitrag verstanden hat.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  16. Re: muahaha polimagazine

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 13:12

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nicht der Fall, wenn man den Beitrag verstanden hat.

    doch. denn der beitrag ist schlicht inhaltlich falsch.

  17. Re: deine bescheuerten ami-serien kannste dir in die haare schmieren.

    Autor: White Rabbit 10.12.12 - 13:15

    Ich weiß nicht weiter ?

    Du bist der einzige der nicht weiter weiß und in jedem zweiten Betrag die gleichen Videos verlinkt.

  18. Re: deine bescheuerten ami-serien kannste dir in die haare schmieren.

    Autor: ubuntu_user 10.12.12 - 13:17

    White Rabbit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht weiter ?
    >
    > Du bist der einzige der nicht weiter weiß und in jedem zweiten Betrag die
    > gleichen Videos verlinkt.

    nö. ich habe das lediglich 2 mal verlinkt. also bitte bei der wahrheit bleiben, was dir ja sehr schwer fällt

  19. Re: deine bescheuerten ami-serien kannste dir in die haare schmieren.

    Autor: Nomis est 10.12.12 - 13:19

    och leute !

    grundversorgung sollte jedem nicht-egozentriker klar sein: ist an und für sich wichtig !

    jedem befürworter der GEZ als solche sollte aber auch klar sein, das der ganze apparat eine dringende umstrukturierung bedarf. und zwar nicht durch irgendwelche aus politischen ämtern stammende intendanten geregelt, sondern beaufsichtigt "vom volk", den zahlern.

    runterkürzen auf 5-8 programme, wovon einer reine unterhaltung sein darf, rest sollte der bildung dienen. ein kanal regional, einer auf landesebene und einer bundesweit.

    das gleiche mit dem radio.

    8 MIILIARDEN euro im jahr sind einfach nicht mehr "begreifbar".

    gehälter, von der allgemeinheit finanziert, die häufig die 250 000 euro / jahr um ein mehrfaches übersteigen sind in meinen augen nicht mehr zu rechtfertigen.
    gleiches gilt für politischen einfluss - unfassbar !

    2-5 euro im monat als steuer - gut ist - alles andere ist wegelagerei und hat mit einem demokratischen und vor allem _sozialen_ system nichts mehr zu tun.

    /edit: und millionen-gagen für wetten dass gässte, die nur zur eigenen werbung erscheinen, oder die hochbezahlten volksmusik-idole, sowie fussball-übertragungslizenzen, die unzählige millionen kosten... das erinnert doch sehr an die bankenrettung, bei der das volk die schulden zahlt und gewinne weiterhin in den taschen der oberen 1% bleiben... zeit zum aufwachen !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.12.12 13:24 durch Nomis est.

  20. Re: Nein. Zumindest fast

    Autor: feierabend 10.12.12 - 13:33

    ubuntu_user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > feierabend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ausnahmen bestätigen die Regel...
    >
    > aha. dann ist privates fernsehen auch gut.
    >
    > > Ne im ernst was soll mir das sagen?
    >
    > dass du für so einen mist geld bezahlen MUSST
    >
    > > Ich kann immer irgend etwas raus Picken.
    >
    > ein Duden wäre gut.
    >
    > > Ändert nichts daran, dass ich keine Tagesschau oder kein FTW oder kein
    > > Pixelmacher oder kein Quakrs&Co oder kein Kakadu auf DVD bekommen
    > würde...
    >
    > und warum soll ich aktuell deine dvd bezahlen?

    Du zahlst wie alle Anderen auch für das Bestehen mehrerer Wirtschafts unabhänigen Medienanstalt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. ESG Mobility GmbH, München
  3. DÖHLER GmbH, Darmstadt
  4. Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 0,49€
  4. 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. UPC: Kein Verkauf der Liberty-Global-Tochter in der Schweiz
    UPC
    Kein Verkauf der Liberty-Global-Tochter in der Schweiz

    Der Plan des milliardenschweren Kabelkonzernführers John Malone, UPC für 5,6 Milliarden Euro zu verkaufen, ist gescheitert. Olaf Swantee, Chief Executive Officer von Sunrise, sagte am Dienstag, der Deal sei "tot".

  2. VPN-Anbieter: Server von VikingVPN und Torguard gehackt
    VPN-Anbieter
    Server von VikingVPN und Torguard gehackt

    Neben NordVPN wurden offenbar bei zwei weiteren VPN-Anbietern Server gehackt. Das geht aus einem alten Thread bei 8chan hervor. Zum NordVPN-Hack sind nun weitere Details bekannt.

  3. Ghost Canyon: Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten
    Ghost Canyon
    Intels NUC9 Extreme basiert auf zwei PCIe-Karten

    Mit dem Ghost Canyon alias NUC9 Extreme plant Intel einen 5-Liter-Mini-PC mit untypischem Innenleben: Statt auf einer Hauptplatine sitzen der Prozessor, die RAM-Steckplätze und die SSD-Slots auf einem PCIe-Modul. Hinzu kommt optional eine dedizierte Grafikkarte neben dem Mainboard.


  1. 14:30

  2. 13:35

  3. 12:37

  4. 12:08

  5. 12:03

  6. 11:24

  7. 11:09

  8. 10:51