Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › HDTV per Antenne: ARD und ZDF…

ich finde das nach wie vor Unsinn

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich finde das nach wie vor Unsinn

    Autor: lisgoem8 18.09.13 - 19:42

    für eine nur kleine Menge an Nutzern soviel Geld in die Luft zu pulvern.
    Und jetzt sogar doppelt. Sicher wir das T1-Verfahren parallel dazu bleiben.

    Sonst heisst es wieder. UHF/VHF-Analog hielt sich über viele Jahrzehnte doch hier müssen wir ständig was neues kaufen.

    Deshalb gibt ja auch immer noch UKW. Und das mehr als je zuvor.

  2. Re: ich finde das nach wie vor Unsinn

    Autor: nie (Golem.de) 18.09.13 - 19:43

    Nein, DVB-T wird nach den bisherigen Plänen 2020 abgeschaltet. Sonst würden die auf dem Papier schon vergebenen Frequenzen nicht frei werden.

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  3. Re: ich finde das nach wie vor Unsinn

    Autor: supermulti 18.09.13 - 20:17

    Ist es denn nicht wichtig zumindest die Öffentlich-rechtlichen terristisch zu verbreiten.

    Kabel oder Satelitenfernsehen ist ja doch ein Kostenfaktor und im Gegensatz zum Dvb-t nicht für jeden erschwinglich.

  4. Re: ich finde das nach wie vor Unsinn

    Autor: jack_torrance 18.09.13 - 20:28

    supermulti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kabel oder Satelitenfernsehen ist ja doch ein Kostenfaktor und im Gegensatz
    > zum Dvb-t nicht für jeden erschwinglich.

    Danke. Sehe ich auch so.
    Für mich wird es DVB-T2 werden. Ich habe bislang gar keinen Fernseher und würde aber gerne ab und zu ARD und arte gucken. Ab 2017 bin ich dann dabei ;-)

  5. Re: ich finde das nach wie vor Unsinn

    Autor: Casandro 18.09.13 - 22:19

    In vielen Wohnungen gibts halt nur DVB-T. Ich wohne in einer Erdgeschosswohnung und kann somit keine Schüssel aufstellen.

  6. Re: ich finde das nach wie vor Unsinn

    Autor: blackout23 19.09.13 - 02:05

    lisgoem8 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für eine nur kleine Menge an Nutzern soviel Geld in die Luft zu pulvern.
    > Und jetzt sogar doppelt. Sicher wir das T1-Verfahren parallel dazu
    > bleiben.
    >
    > Sonst heisst es wieder. UHF/VHF-Analog hielt sich über viele Jahrzehnte
    > doch hier müssen wir ständig was neues kaufen.
    >
    > Deshalb gibt ja auch immer noch UKW. Und das mehr als je zuvor.

    Jup sollten lieber mal in anfangen in 1080p zu senden die Pfeifen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.13 02:05 durch blackout23.

  7. Re: ich finde das nach wie vor Unsinn

    Autor: TTX 19.09.13 - 08:00

    Sehe ich nicht so, das ist Infrastruktur die überall gegeben ist, wenn du nicht gerade ein eigenes Haus baust, du hast entweder immer eine Schüssel oder Kabel...und was daran "teuer" sein soll...weiß ich nicht. SAT-Receiver gibt es für 40 Euro...

    Ich bin schon oft umgezogen, und um das TV musst ich mir noch nie sorgen machen...davon abgesehen gibt es DVB-T sowieso nur in Ballungsgebieten.

  8. Re: ich finde das nach wie vor Unsinn

    Autor: ianmcmill 19.09.13 - 08:25

    jack_torrance schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > supermulti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kabel oder Satelitenfernsehen ist ja doch ein Kostenfaktor und im
    > Gegensatz
    > > zum Dvb-t nicht für jeden erschwinglich.
    >
    > Danke. Sehe ich auch so.
    > Für mich wird es DVB-T2 werden. Ich habe bislang gar keinen Fernseher und
    > würde aber gerne ab und zu ARD und arte gucken. Ab 2017 bin ich dann dabei
    > ;-)

    Willkommen ... im 21. Jahrhundert !

  9. Re: ich finde das nach wie vor Unsinn

    Autor: The_Grinder 19.09.13 - 11:04

    TTX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich nicht so, das ist Infrastruktur die überall gegeben ist, wenn du
    > nicht gerade ein eigenes Haus baust, du hast entweder immer eine Schüssel
    > oder Kabel...und was daran "teuer" sein soll...weiß ich nicht. SAT-Receiver
    > gibt es für 40 Euro...
    >
    > Ich bin schon oft umgezogen, und um das TV musst ich mir noch nie sorgen
    > machen...davon abgesehen gibt es DVB-T sowieso nur in Ballungsgebieten.

    Tja, meine erste Wohnung hatte weder das eine noch das andere.

    Und in meiner jetzigen könnte ich Kabelfernsehen haben ... für knapp 20 Euro im Monat (zusätzlich zur GEZ/Haushaltsabgabe die ich ja eh schon bezahle um eben ARD und ZDF sehen zu dürfen). 240 Euro im Jahr... ne, ist nicht teuer.

    Und wenn es das im Haus für alle gäbe dann wäre das dennoch nicht kostenlos; denn dann wird das über die Nebenkosten reingeholt. Ist zwar günstiger aber eben nicht kostenlos.

    Da ist mir so ne einmalige Anschaffung einer kleinen Antenne doch lieber.

  10. Re: ich finde das nach wie vor Unsinn

    Autor: CreepCreep 19.09.13 - 12:42

    Aha. Komm doch mal zu mir nachhause und zeig mir meine DVB-S/C Dose.
    Oh.
    keine Da.

    Ich kann ja IPTV machen.
    Oh.
    nur 6k. kostet dann auch noch mehr.

    DVB-T mit Zimmerantenne - funktioniert & keine Montage/Unterhaltskosten (außer Strom)
    --
    Nicht jeder hat die Möglichkeit für ne SAT Schüssel und wenn das Haus/Whg kein Kabel hat dann hat es das nicht. Irgendwie würde ich schon gern ma TV gucken

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Stuttgart
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. LR Health & Beauty Systems GmbH, Ahlen
  4. Ingentis Softwareentwicklung GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,99€ inkl. Abzug, Preis wird im Warenkorb angezeigt
  2. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantengatter: Die Bauteile des Quantencomputers
Quantengatter
Die Bauteile des Quantencomputers
  1. Anwendungen für Quantencomputer Der Spuk in Ihrem Computer
  2. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  3. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"

Shipito: Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
Shipito
Mit wenigen Mausklicks zur US-Postadresse
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland

Creoqode 2048 im Test: Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
Creoqode 2048 im Test
Wir programmieren die größte portable Spielkonsole der Welt
  1. Arduino 101 Intel stellt auch das letzte Bastler-Board ein
  2. 1Sheeld für Arduino angetestet Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  3. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren

  1. Chipmaschinenausrüster: ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System
    Chipmaschinenausrüster
    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

    Bis zu 125 Wafer pro Stunde: ASML hat mit einer Twinscan-Maschine eine Strahlungsleistung von 250 Watt erreicht. Das ist wichtig für die extrem ultraviolette Belichtung, die beim 7-nm-Verfahren von Chipfertigern eingesetzt wird.

  2. Linux-Distribution: Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus
    Linux-Distribution
    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

    Mit der aktuellen Version Leap 42.3 rückt die Linux-Distribution des Opensuse-Projektes noch näher an die Enterprise-Distribution von Suse. Das zuständige Team betont vor allem den zuverlässigen Einsatz in Server-Umgebungen.

  3. Soziales Netzwerk: Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten
    Soziales Netzwerk
    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

    Auch Facebook soll Informationen aus der Zuliefererkette an einem smarten Lautsprecher arbeiten. Anders als Amazons Echo oder der Google Home soll das Gerät über ein 15 Zoll großes Display verfügen, auf dem wohl Statusmitteilungen, Fotos und Videos angeschaut werden können.


  1. 14:15

  2. 14:00

  3. 13:51

  4. 13:34

  5. 12:48

  6. 12:30

  7. 12:03

  8. 12:00