1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hitzige Bundestagsdebatte: Mit…

ich bin für die speicherung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich bin für die speicherung

    Autor: DaleCooper 19.03.15 - 09:05

    wenn ich auch genauso die Daten aller in Bundes- und Länderparlamenten sitzenden vom Volk gewählten Personen ihre Daten bereitstellen und ich diese einsehen kann.
    wann sie sich mit wem wo wie lange treffen.
    ich will auch nicht wissen, worüber die sich unterhalten haben, man wird aus diesen Daten seine Schlüsse ziehen können.
    Dann und nur dann bin ich für eine Datenspeicherung in dem Wissen, dass die Politiker die Daten niemals rausgeben werden.
    diese Leute müssen die eigene Medizin kosten.

  2. Re: ich bin für die speicherung

    Autor: /mecki78 19.03.15 - 10:20

    DaleCooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn ich auch genauso die Daten aller in Bundes- und Länderparlamenten
    > sitzenden vom Volk gewählten Personen ihre Daten bereitstellen und ich
    > diese einsehen kann.

    Warum? Die können auch mit VDS doch deine Daten auch nicht einsehen. Die Politiker sind in diesem Spiel nur Marionetten. Weder sind sie diejenigen, die hinterher die VDS nutzen werden, noch sind sie diejenigen, die von sich aus der Meinung sind, dass es eine VDS geben muss. Und die Verbindungsdaten der Politiker werden von einer VDS genauso erfasst wie die deinigen, weil die Anbieter erfassen ja die Daten und die wissen ja gar nicht welcher Kunde Politiker ist und welcher nicht.

    Die Fäden ziehen ganz andere in diesem Spiel und zwar diejenigen, die die Daten dann auch hinterher nutzen. Das ist die Staatsanwaltschaft, dass ist die Kriminalpolizei und das sind die Geheimdienste.

    /Mecki

  3. Re: ich bin für die speicherung

    Autor: DaleCooper 19.03.15 - 10:42

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DaleCooper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wenn ich auch genauso die Daten aller in Bundes- und Länderparlamenten
    > > sitzenden vom Volk gewählten Personen ihre Daten bereitstellen und ich
    > > diese einsehen kann.
    >
    > Warum? Die können auch mit VDS doch deine Daten auch nicht einsehen. Die
    > Politiker sind in diesem Spiel nur Marionetten. Weder sind sie diejenigen,
    > die hinterher die VDS nutzen werden, noch sind sie diejenigen, die von sich
    > aus der Meinung sind, dass es eine VDS geben muss.

    die Politiker entscheiden, ob es die vds gibt oder nicht. egal was Polizei, Staatsanwaltschaft, etc. fordern. die Politiker verabschieden das Gesetz.

    > Und die Verbindungsdaten
    > der Politiker werden von einer VDS genauso erfasst wie die deinigen, weil
    > die Anbieter erfassen ja die Daten und die wissen ja gar nicht welcher
    > Kunde Politiker ist und welcher nicht.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass Politikerdaten nicht erfasst und wenn, nicht genutzt werden dürfen.

  4. Re: ich bin für die speicherung

    Autor: der_wahre_hannes 19.03.15 - 11:08

    DaleCooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Politiker entscheiden, ob es die vds gibt oder nicht. egal was Polizei,
    > Staatsanwaltschaft, etc. fordern. die Politiker verabschieden das Gesetz.

    Es gibt immer noch die Möglichkeit, gegen Gesetze eine Klage einzureichen.

  5. Re: ich bin für die speicherung

    Autor: Anonymer Nutzer 19.03.15 - 12:07

    ja, kann man wunderschön an den Klagen zum neuen Rundfunkbeitrag sehen. Da wird eine nach der anderen einfach abgeschmettert.

  6. Re: ich bin für die speicherung

    Autor: actionjaxor 19.03.15 - 15:07

    DaleCooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn ich auch genauso die Daten aller in Bundes- und Länderparlamenten
    > sitzenden vom Volk gewählten Personen ihre Daten bereitstellen und ich
    > diese einsehen kann.
    > wann sie sich mit wem wo wie lange treffen.
    > ich will auch nicht wissen, worüber die sich unterhalten haben, man wird
    > aus diesen Daten seine Schlüsse ziehen können.
    > Dann und nur dann bin ich für eine Datenspeicherung in dem Wissen, dass die
    > Politiker die Daten niemals rausgeben werden.
    > diese Leute müssen die eigene Medizin kosten.


    da lebt jemand in einer traumwelt...

  7. Re: ich bin für die speicherung

    Autor: Moe479 19.03.15 - 16:43

    es wurde von diversen verwaltungsgerichten zwar nicht zugestimmt aber revision zugelassen, das ist notwendig, bevor man zum verfassungsgericht geht, sonst lehnt dies eine klage mit der begründung ab, dass noch nicht alle rechtsmittel vor ihm ausgeschöpft wurden.

    interessant, ein erst kürzlich abgelehnter eilantrag, damit zwar keine ernstlichen Rechtmäßigkeit eines bescheides bestätigt werden, aber:
    "Nach derzeitigem Diskussionstand ist für das Gericht allerdings noch völlig offen, ob der Rundfunkbeitrag den verfassungs­rechtlichen Anforderungen genügt."

  8. Re: ich bin für die speicherung

    Autor: TheBigLou13 19.03.15 - 19:31

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DaleCooper schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Das ist die Staatsanwaltschaft, dass ist
    > die Kriminalpolizei und das sind die Geheimdienste.

    Also alle denen ich nicht mal meine Kaffetasse anvertrauen würde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Aurich bei Emden
  2. ED. ZÜBLIN AG, Stuttgart
  3. Weisenburger Bau GmbH, Karlsruhe
  4. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg am Inn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,98€ (nach 1 Monat 9,99€/Monat für Amazon Music Unlimited - frühestens zum Ende des ersten...
  2. (aktuell u. a. LG-Fernseher günstiger (u. a. LG 49UN73906LE (Modelljahr 2020) für 449€), Eufy...
  3. (u. a. "Alles fürs Lernen zuhause!" und "Cooler Sommer, heiße Preise" und )
  4. (u. a. Mount & Blade II - Bannerlord für 28,99€, Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
    Galaxy Note 20 im Hands-on
    Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

    Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
    Ein Hands-on von Tobias Költzsch

    1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
    2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
    3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

    Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
    Threat-Actor-Expertin
    Militärisch, stoisch, kontrolliert

    Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
    Ein Porträt von Maja Hoock

    1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
    2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
    3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware