1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hollywood-Studio will…

Die armen Filmheinis und Schauspieler...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die armen Filmheinis und Schauspieler...

    Autor: TutWirklichNixZurSache 03.11.09 - 10:01

    ... müssen wohl bald auf der Straße leben und in Suppenküchen zu Mittag essen. 100 Millionen Gewinn reichen gerade mal, um das Filmstudio im Winter warm zu halten. Ist klar, dass die bösen bösen Filesharer verantwortlich sind, wenn sich ein Star seine Botox Behandlung oder seinen Privatjet nicht mehr leisten kann.

    Scheiß Marktwirtschaft. Keiner weiß mehr den Wert des Wortes GENUG zu schätzen. Genug zum Leben, Genug zum Essen, Genug zum Anziehen. Nein, immer MEHR MEHR MEHR

  2. Re: Die armen Filmheinis und Schauspieler...

    Autor: Jones01 03.11.09 - 10:12

    Amen.

  3. Re: Die armen Filmheinis und Schauspieler...

    Autor: rechthatta 03.11.09 - 10:18

    @tut: agree !

  4. Re: Die armen Filmheinis und Schauspieler...

    Autor: SYN-ACK 03.11.09 - 10:22

    FULL ACK!

    TutWirklichNixZurSache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... müssen wohl bald auf der Straße leben und in Suppenküchen zu Mittag
    > essen. 100 Millionen Gewinn reichen gerade mal, um das Filmstudio im Winter
    > warm zu halten. Ist klar, dass die bösen bösen Filesharer verantwortlich
    > sind, wenn sich ein Star seine Botox Behandlung oder seinen Privatjet nicht
    > mehr leisten kann.
    >
    > Scheiß Marktwirtschaft. Keiner weiß mehr den Wert des Wortes GENUG zu
    > schätzen. Genug zum Leben, Genug zum Essen, Genug zum Anziehen. Nein, immer
    > MEHR MEHR MEHR

  5. Re: Die armen Filmheinis und Schauspieler...

    Autor: OldFart 03.11.09 - 12:59

    TutWirklichNixZurSache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    (...)
    > Scheiß Marktwirtschaft. Keiner weiß mehr den Wert des Wortes GENUG zu
    > schätzen.

    Ich schon.

    > Genug zum Leben, Genug zum Essen, Genug zum Anziehen. Nein, immer
    > MEHR MEHR MEHR

    Leider kein Platz mehr. Alle 82 Zimmer sind voll, die Bediensteten haben schon alle ihren eigenen Swimmingpool und der dritten Startbahn ist der Golfplatz im Weg.

    PS: Warum gibst Du nicht einfach die Hälfte von dem ab was Du hast?

  6. Re: Die armen Filmheinis und Schauspieler...

    Autor: TutWirklichNixZurSache 03.11.09 - 14:00

    Würd ich, aber ich selbst hab noch nicht GENUG, außer genug Schulden, aber von denen kann ich dir gerne die Hälfte abtreten

  7. Re: Die armen Filmheinis und Schauspieler...

    Autor: OldFart 03.11.09 - 14:56

    TutWirklichNixZurSache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Würd ich, aber ich selbst hab noch nicht GENUG, außer genug Schulden, aber
    > von denen kann ich dir gerne die Hälfte abtreten

    Okay. Die verkaufe ich und werde damit reich -- was die Genies der Finanzelite können kann ich schon lange!

    Ausserdem Essen, Trinken, eine warme Höhle -- was willste denn noch mehr?!

    PS: Immer im Hinterkopf behalten das (Super-)Reiche oft nicht das sind was sie sind sondern das was sie haben. Weiss nicht mehr wer das gesagt hat -- "Es gibt immer einen der noch mehr hat als ich." Irgendwann wird das wohl zum Selbstläufer, aber (und auch hier weiss ich nicht mehr wer das gesagt hat) -- "Ob wir arm sind oder reich, scheissen tun wir alle gleich."

  8. Re: Die armen Filmheinis und Schauspieler...

    Autor: Rob Roy 03.11.09 - 16:56

    Word!

  9. Re: Die armen Filmheinis und Schauspieler...

    Autor: hahaha 03.11.09 - 17:33

    last die kinos doch pleite gehen, verdient haben sie es sowieso... inkl. aller hollywood produktions firmen.

    50 jahre milliarden abzocke für 80% undenkbar schlechte filme.... wer braucht das ?

    wenns weg ist, auch egal. die neuzeit mit immer größeren plasmas & inet wird dem sowieso in spätestens 20 jahren den garaus machen.

    und inet kontrollieren ? wie wärs mit filmbosse kontrolieren ? was da läuft... die würden sich wundern. :)
    also: kontroliert die gelder der filmstudios, lieber barak obahma. da entgehen dir milliarden an steuern :)
    tschüß

    ps. dieser text wurde absichtlich auf gleichem weltauffasungs-niveau wie der eingangs text verfaßt und ist ohne unterschrift gültig.

  10. Re: Die armen Filmheinis und Schauspieler...

    Autor: hmjam 04.11.09 - 09:02

    hahaha schrieb:
    ---------------
    > ...
    > und inet kontrollieren ? wie wärs mit filmbosse kontrolieren ? was da
    > läuft... die würden sich wundern. :)
    > also: kontroliert die gelder der filmstudios, lieber barak obahma. da
    > entgehen dir milliarden an steuern :)
    > tschüß
    > ...

    Wobei, das ist garnichtmal so ironisch aufzufassen: Ich kann mich an die Berichte erinnern, in denen die "Hollywoodstudios" massiv im Ausland drehten - nicht etwa wegen der Authentizität des Schauplatzes - neeiiin, einfach weil dort irgendwelche Filmfonds existierten, die die Produktion erheblich verbilligt haben. Ich sag nur Uwe Boll, okay, der ist zwar weit weg von Hollywood, aber prinzipiell das gleiche Schema!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Ravensburg-Weingarten Technik I Wirtschaft I Sozialwesen, Weingarten
  2. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Raum Frankfurt am Main
  3. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 14,99€
  3. (-42%) 31,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de