Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hotline-Abzocke: Warteschleifen…

150 Mio. vs. 280 Mio. oder vs. 80 Mrd.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 150 Mio. vs. 280 Mio. oder vs. 80 Mrd.

    Autor: __destruct() 29.01.12 - 01:13

    1,83 ¤ pro Einwohner sind ja verschmerzbar. Außerdem sind die ja nicht wirklich aufgezwungen. Nichts als Unruhestiftung. Um die 80 Mrd. ¤, die schon wieder weg sind, macht man sich natürlich keine Sorgen ...

    Und die 280.000 ¤, die Berlin schon wieder für einen unnötigen Trojaner ausgegeben hat ... Das ist natürlich alles Pipifax. Is klar, ne? PS: Nach dem BIP von Berlin auf D umgerechnet wären das (gerundet) 7,3867 Mrd. ¤.

    Ehrlich gesagt scheiße ich auf diese 0,15 Mrd., wenn ich mir anschauen muss, wie D schon wieder 80 Mrd. in ein bankrottes Land, das nicht sparen, sondern sein Militär fördern will, pumpt, oder wie Berlin — das ärmste Land bundesweit — schon wieder so viel für die Spionage seiner Bürger ausgibt, dass es die Leute dort so hart trifft, wie wenn D 7,3867 Mrd. ausgeben würde.

    Was ist mit diesen 0,15 Mrd. nun? Wenn es so weiter geht, hat man 2051 so viel ausgegeben wie nun schon wieder auf einen Schlag für Voyeursbegehren oder bis 2545 so viel, wie man nun schon wieder an die Militär-Griechen verschenkt hat? Geht doch nach Hause, sonst nehmt ihr pro Stunde Massen-E-Mails verschicken und dumm in eine Kamera labern doppelt so viel, wie ihr uns jährlich einsparen wollt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.12 01:16 durch __destruct().

  2. Re: 150 Mio. vs. 280 Mio. oder vs. 80 Mrd.

    Autor: Baron Münchhausen. 29.01.12 - 12:49

    Verbraucherabzocke ist natürlich genau das selbe, wie steuergelderverschwendung. Autsch. Wenn wir aber schon so an die sache herangehen, könnte man für 150 ml EUR auf die du scheißt einiges machen. z. B. Kitas bauen nur um ein Beispiel zu nennen. Aber die gemeinsamkeit zwischen dir und den politikern ist die, dass halt auf 150 ml euro geschissen werden kann ;) Sie denken also nicht viel schlechter als du



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.12 12:50 durch Baron Münchhausen..

  3. Re: 150 Mio. vs. 280 Mio. oder vs. 80 Mrd.

    Autor: __destruct() 29.01.12 - 13:09

    Die Sache ist die, dass auf 150 Mio. aufmerksam gemacht wird, aber hinten rum gerade viel mehr verschwendet wird. Die 280 Mio. allein in Berlin hätte man locker sparen können und auf Berlin umgerechnet ist das Geld, auf das in diesem Artikel aufmerksam gemacht wird, "gerade mal" 5,6859 Mio., was gegen 280 Mio. verschwendete Euronen natürlich denkbar abstinkt. Als ärmstes Bundesland können die sich das meiner Meinung nach überhaupt nicht erlauben.

  4. Re: 150 Mio. vs. 280 Mio. oder vs. 80 Mrd.

    Autor: Eheran 29.01.12 - 14:50

    280 Mio. =/= 280.000 ... die differenz ist faktor 1.000
    "hochgerechnet" nach den einwohnern sind es also für deutschland wie 6,5 Mio. ¤ - nicht Mrd.!
    trozdem stinkt das natürlich GANZ gewaltig!

    und was sind bitte "150 ml EUR"?
    150 milli-liter euro?


    Ihr würfelt ganzschön die zahlen bzw. deren dimension durcheinander...

  5. Re: 150 Mio. vs. 280 Mio. oder vs. 80 Mrd.

    Autor: __destruct() 29.01.12 - 15:04

    Ups, stimmt. Sorry. Leider kann ich Beitrag und Überschrift inzwischen nicht mehr ändern.

  6. Re: 150 Mio. vs. 280 Mio. oder vs. 80 Mrd.

    Autor: fehlermelder 29.01.12 - 15:07

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1,83 ¤ pro Einwohner sind ja verschmerzbar.

    Ja, wenn es sich derart gleichmäßig verteilen würde ^^

  7. Re: 150 Mio. vs. 280 Mio. oder vs. 80 Mrd.

    Autor: Baron Münchhausen. 29.01.12 - 15:27

    Wie wäre es wenn du dir etwas mehr Zeit nimmst und klar überlegst, was du vergleichst und mit welchen Zahlen du um dich wirfst? Mir kommt es so vor, als dürfte man dich nicht 100m an den D. Haushalt lassen. Aus 280.000 EUR werden 280.000.000. Auf 150.000.000 EUR kann man scheißen und die ganz große Krönung:

    150.000.000 EUR, die von Verbrauchern abgezockt wurden vergleichst du mal eben mit direkten Steuergelderverschwendungen - kann man ja auf den "kleinen" Unterschied, genau wie auf 150 mil. EUR oder den Faktor 1000 "scheißen", richtig?

    Merkst du da evtl. ein Problem?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.12 15:28 durch Baron Münchhausen..

  8. Re: 150 Mio. vs. 280 Mio. oder vs. 80 Mrd.

    Autor: r3verend 30.01.12 - 08:46

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich gesagt scheiße ich auf diese 0,15 Mrd., wenn ich mir anschauen
    > muss, wie D schon wieder 80 Mrd. in ein bankrottes Land, das nicht sparen,
    "wie D schon wieder 80 Mrd. in seine maroden Banken pumpt".

    fixed.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. SAPCORDA SERVICE GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 4,99€
  3. 2,69€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42