1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Huawei: US-Justizminister…

Was zum Teufel

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was zum Teufel

    Autor: Lemo 07.02.20 - 15:52

    Was genau hat der Justizminister bitte damit zu tun? Das ist doch ein ganz anderes Ressort?

  2. Re: Was zum Teufel

    Autor: PerilOS 07.02.20 - 16:13

    Nichts. Das ist aber auch egal. THIS IS AMERICA!

  3. Re: Was zum Teufel

    Autor: Bouncy 07.02.20 - 21:14

    Lemo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was genau hat der Justizminister bitte damit zu tun? Das ist doch ein ganz
    > anderes Ressort?
    Naja was diesen Aspekt angeht bin ich aber recht beeindruckt vom US-typischen Vorgehen: wer Macht hat und was will, der haut auf den Tisch und sagt klare Worte. Minister ist Minister, egal welches Ressort, das sind Machtinhaber und keine Duckmäuschen - sie haben mit ihrer Macht zu arbeiten, ganz wie es ihr Job ist. Dass es dann eher inhaltlicher Schwachsinn ist, was der da treibt, steht auf einem anderen Blatt, aber sein Verhalten generell ist nicht verkehrt...

  4. Re: Was zum Teufel

    Autor: theFiend 07.02.20 - 21:32

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass es dann eher inhaltlicher
    > Schwachsinn ist, was der da treibt, steht auf einem anderen Blatt, aber
    > sein Verhalten generell ist nicht verkehrt...

    Stimmt, das wünschen wir uns dringend, ständig labernde, machgeile Typen, die Ahnungslos irgendwas fodern was in ihr antiquiertes Weltbild passt... oh wait... wir ham ja die AfD :P

  5. Re: Was zum Teufel

    Autor: Bouncy 08.02.20 - 23:25

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bouncy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dass es dann eher inhaltlicher
    > > Schwachsinn ist, was der da treibt, steht auf einem anderen Blatt, aber
    > > sein Verhalten generell ist nicht verkehrt...
    >
    > Stimmt, das wünschen wir uns dringend, ständig labernde, machgeile Typen,
    > die Ahnungslos irgendwas fodern was in ihr antiquiertes Weltbild passt...
    > oh wait... wir ham ja die AfD :P
    Haargenau, das ist das Problem. An vernünftigen Leuten, die mal auf den Tisch hauen, haben wir was genau? Nichts, Weicheier und Duckmäuschen überall, Kuschen lautet die Devise - und du findest das auch noch toll. Genau das meine ich...

  6. Re: Was zum Teufel

    Autor: Lemo 08.02.20 - 23:30

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bouncy schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dass es dann eher inhaltlicher
    > > > Schwachsinn ist, was der da treibt, steht auf einem anderen Blatt,
    > aber
    > > > sein Verhalten generell ist nicht verkehrt...
    > >
    > > Stimmt, das wünschen wir uns dringend, ständig labernde, machgeile
    > Typen,
    > > die Ahnungslos irgendwas fodern was in ihr antiquiertes Weltbild
    > passt...
    > > oh wait... wir ham ja die AfD :P
    > Haargenau, das ist das Problem. An vernünftigen Leuten, die mal auf den
    > Tisch hauen, haben wir was genau? Nichts, Weicheier und Duckmäuschen
    > überall, Kuschen lautet die Devise - und du findest das auch noch toll.
    > Genau das meine ich...

    Weil wir erkannt haben, dass es ziemlich blöd ist irgendwelche lauten Stänkerer zu haben, die aber überhaupt keine Ahnung haben.

  7. Re: Was zum Teufel

    Autor: nf1n1ty 09.02.20 - 02:31

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haargenau, das ist das Problem. An vernünftigen Leuten, die mal auf den
    > Tisch hauen, haben wir was genau? Nichts, Weicheier und Duckmäuschen
    > überall, Kuschen lautet die Devise - und du findest das auch noch toll.
    > Genau das meine ich...

    Ja, absolut beeindruckend, wie diese ganzen "Weicheier und Duckmäuschen" es immer wieder schaffen, gute Deals auf der supranationalen Ebene rauszuhauen. Absolut unverständlich eigentlich.

    Der größte Irrtum des Unwissenden ist es ja anzunehmen, mit Bumm bumm und Geschrei käme man weiter. Der Horizont reicht dabei dann aber einfach nicht weit genug, um zu begreifen, dass das nichts bringt. Und dann wächst auch noch die Wut, dass die vom Proleten als "Weicheier" verschrieenen auch noch Ergebnisse liefern.
    Absolut kurios.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  8. Re: Was zum Teufel

    Autor: theFiend 09.02.20 - 10:14

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Haargenau, das ist das Problem. An vernünftigen Leuten, die mal auf den
    > Tisch hauen, haben wir was genau? Nichts, Weicheier und Duckmäuschen
    > überall, Kuschen lautet die Devise - und du findest das auch noch toll.
    > Genau das meine ich...

    Ja, ich mag Menschen die nachdenken, die Ihre Meinung dediziert vorbringen, begründen und argumentieren können. Ob sie das dann laut oder leise machen ist mir eigentlich egal, im Schnitt habe ich aber selten erlebt das jemand der Laut ist auch noch recht hat.

    Das man mit "auf den Tisch hauen und rumbrüllen" nicht weit kommt, hab ich schon damals gelernt, als ich ein Baby war... :D

  9. Re: Was zum Teufel

    Autor: Lemo 09.02.20 - 23:32

    Ich hab nicht das Gefühl, dass diese Meinung gut durchdacht ist.

  10. Re: Was zum Teufel

    Autor: Qual 10.02.20 - 08:12

    Ah ja. Wenn die Vernünftigen sich immer zurück halten regieren irgendwann die Idioten. Und den Punkt haben wir lange überschritten.

  11. Re: Was zum Teufel

    Autor: theFiend 10.02.20 - 09:13

    Qual schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ah ja. Wenn die Vernünftigen sich immer zurück halten regieren irgendwann
    > die Idioten. Und den Punkt haben wir lange überschritten.

    Das Problem ist eher, das es inzwischen zu viele Wähler gibt, die denken wer lauter brüllt hätte recht, oder wer die fetteren Lügen auf den Tisch knallt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Possling GmbH & Co. KG, Berlin
  2. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln
  4. PROSOZ Herten GmbH, Herten (Ruhrgebiet), Home-Office

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX9LA 55 Zoll OLED 120Hz VRR für 1.299€, Samsung GU82TU8079 82 Zoll LED für 1...
  2. 77€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD MyPassport externe HDD 5TB für 99€, Sony KD-55XH9077 55Zoll LED für 799€ (inkl...
  4. (u. a. Lords of the Fallen Game of the Year Edition für 2,50€, Toybox Turbos für 3,33€, Heavy...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme